Hat Vitamin D 1000 Vorteile ? = www.vitaminD1000.de


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

  • Das ABC der Vorteile durch Sonnenlicht und Vitamin D:

  • Mehr als 1000 Vorteile zeigt diese unglaubliche Tabelle!

  • Die genaue Zählung ergibt: Es sind genau 1156 Zeilen die nötig sind, um die Vorteile darzustellen.

  • Die Tabelle der 1000 Vorteile - nicht nur sprichwörtlich. Es stimmt im wahrsten Sinne des Wortes!


 

www.vitaminDvorteile.de
Das ABC
der Vorteile durch Sonnenlicht / Vitamin D                      

Zitate

Fundstelle

Autor

A

 

 

 

Abflachung des Hinterkopfes

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht -  Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Abgeschlagenheit

Lidzucken, Muskelzucken, Muskelkrämpfe und Abgeschlagenheit sind Symptome der Kategorie M und A aus der MANOS Klassifikation. Sie sind häufig und sprechen schnell auf Vitamin-D-Zufuhr an.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 40

Dr. med. Raimund von Helden

Abplattung des Hinterkopfes

(…) dass bei einem ausgeprägten Mangel an Vitamin D grubenartige Defekte am Hinterkopf entstehen können. Man kann diese Gruben mit den Fingern ertasten. Der Untersucher hat den Eindruck, als hätte jemand seine Finger in ein butterweiches Gewebe gedrückt. All dies ist die Folge einer ungenügenden Verkalkung des Schädelknochens. Durch den Druck des Eigengewichtes auf den weichen Hinterkopf kommt es sogar zu einer Abplattung des Hinterkopfes.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9

Dr. med. Raimund von Helden    

Absinken des Schenkelhalses

Die sogenannte "angeborene Hüftgelenks-Dyplasie" ist wahrscheinlich die Folge eines anhaltenden Vitamin-D-Mangels in der Schwangerschaft. (…) Kinder, die schon in der Embryonalzeit nur schlecht mit Vitamin D versorgt wurden, bleiben oft auch im ersten Lebensjahr unterversorgt. Schließlich kommt es im 2. Lebensjahr unter der Einwirkung des Körpergewichtes auf die krankhaft weichen Knochen zu einem Absinken des Schenkelhalses. Der Schenkelhals entwickelt die Form des kleinen Buchstaben "r". Normal wäre ein Anstieg im Verlauf des Schenkelhalses.

Der Begriff "idiopathische Hüftgelenks-Dyplasie" sollte bis zum Beweis des Gegenteils stets als mögliche Folge eines embryonalen Vitamin-D-Mangels behandelt werden.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9  

Dr. med. Raimund von Helden

Abwehrkraft 

Regelmäßige Sonnenbäder stärken die Abwehrkraft…. In der Tat ist die Haut eines der wichtigsten Organe für das Immunsystem. Die Haut und Schleimhäute sind die erste Bastion zur Abwehr von Mikroorganismen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 169

Thomas klein

Abwehrschwäche

Das Immunsystem soll einerseits Eindringlinge abwehren und andererseits die eigenen Zellen in Ruhe arbeiten lassen. Die Gratwanderung zwischen Abwehrschwäche und Allergie muss perfekt reguliert sein. Es ist bekannt, dass Cortison bei dieser kniffligen Aufgabe mitarbeitet. Eine vermutlich viel größere Rolle hat jedoch die Schwestersubstanz Vitamin D. Fehlt Vitamin D, so wird das Immunsystem nicht genügend gebremst. Es resultieren schädliche Konflikte von der Pollen-Allergie bis hin zur Multiplen Sklerose.

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med. Raimund von Helden 

ADHS: Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom

2013 dokumentierte der kalifornische Epidemiologe und vitamin-D-Forscher Dr. William Grant zum ersten Mal die Beziehung zwischen der Sonnenlichtexposition. (…) zwischen den niedrigen raten von ADHS im Südwesten (Los Angeles/ Breitengrad: 37°) wo die UV-B-Lichtexposition groß ist (…) gegenüber den hohen Raten von ADHS im Südosten der USA (Atlanta/Breitengrad 33°) wo die UV-B-Lichtexposition gering ist, die Kinder also weit weniger Sonne abbekommen.

Buch: Gesund mit Vitamin D Seite 93

Uwe Gröber

Adipositas

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

Adipositas / Übergewicht

Je ausgeprägter das Übergewicht / Adipositas, desto niedriger ist der 25 (OH) D-Spiegel im Blut, umso größer der Mangelzustand.  (…) die positive Wirkung der guten Vitamin-D-Versorgung ist aber unbestritten. Vitamin D kurbelt die Energiegewinnung in die Mitochondrien an und hilft bei der Fettverbrennung, was den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflusst. 

Buch: Vitamin D Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 161 - 162

Eberhard J. Wormer

Adrenalin-System

Die Aktivierung des Adrenalin-Systems löst Muskelzittern aus. Mit einer Normalisierung des kreislaufwirksamen Vitamin-D-Systems kann die Aktivität des Adrenalin-Systems reduziert und die damit verbundenen Beschwerden überwunden werden.

Buch: Gesund in sieben Tagen Seite 42 - 43

Dr. med. Raimund von Helden

ADS

 

 

 

Adynamie: Schwächegefühl

Eine Verbesserung der Adynamie wird mit der Vitamin-D-Therapie meist binnen sieben Tagen erreicht.

Buch: Gesund in sieben Tagen Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

AGE-Belastung (Advanced Glycation Endproducts) bei Diabetikern: Verbindungen von Glukose mit Fetten oder Eiweißen

Durch Vitamin D sinkt die AGE-Belastung

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Akne: entzündete Talgdrüsen

Sonnenlicht hilft auch bei Ekzemen, Hautausschlägen, Pickeln, Akne (entzündeten Talgdrüsen) und ungesunder Haut. Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite 179 - 180

Thomas Klein

Alexus choroideus

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Alkalische Phosphatase sinkt

alkalische Phosphatase - das "Knochenenzym" sinkt. Eine normalisierte Versorung mit Vitamin D verhindert bei einem Kind die schmerzhafte Überaktivität im Knochen, die sich nachts als "Wachstumsschmerz" äußert. Dabei ist ein Anstieg der AP über 250 U/l gefährlich.

https://www.vitamindservice.de/node/809

Dr. med Raimund von Helden

Allergie - Parameter sinken

Ein Sinken des Allergie-Parameters "IgE" ist ein erfreulicher Trend. (…) in den Tiefen des Immunsystems tritt eine Entspannung ein. Vitamin D ist dazu in der Lage. Über die Vitamin-D-Rezeptoren im Kern der Zelle kann eine Hemmung auf allergische Systeme ausgeübt werden. 

https://www.vitamindservice.de/node/809

Dr. med Raimund von Helden

Allergien

Vitamin D schützt vor Allergien. Die Gabe von Vitamin D wirkt antiallergisch durch die Rekrutierung regulatorischer T-Zellen. (siehe wissenschaftliche Publikation unter Fundstelle)

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Allergien chronisch

Bei ausreichender Wasser-und geringer Kalziumzufuhr (keine Kalziumhaltigen Milchprodukte), bei dauerhaft hohem Vitamin-D-Spiegel (über 60 ng/ml) bestehen gute Chancen, den Leidensdruck bei chronischen Allergien zu vermindern. 

Buch: Wasser für unsere Gesundheit, Seite: 110

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Allergische Lichtreaktion der Haut

Typischerweise findet sich gerade bei Patienten mit ausgeprägten Vitamin D-Mangel eine Sonnenunverträglichkeit. Allergische Lichtreaktionen der Haut, Kopfschmerzen und orthostatische Dysregulation verwehren den natürlichen Ausweg. Diese Zeichen erwiesen sich umgekehrt als zuverlässige Indikatoren des Vitamin D-Mangels. Bei solchen Patienten läuft daher jeglicher Rat zur Sonnenexposition ins Leere. Erst das VITAMIN- D-SETUP kann diese Tür wieder aufstoßen und über die gleichzeitige Heilung von vegetativer Dystonie und Sonnenallergie auch eine natürliche Einstellung zum Sonnenlicht restaurieren. 

 

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Allergische Prozesse

Allergische Prozesse werden normalerweise vom Vitamin-D-System gedämpft. Mit der Verbesserung des Vitamin-D-Status durch Sonnenbaden lässt gewöhnlich das Hautjucken allmählich nach.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 39

Dr. med Raimund von Helden

Allergische Symptome

Mit der alleinigen Gabe von Calcium können sich akute allergische Symptome nur für Stunden bessern. Erst mit Behebung des Vitamin-D-Mangels werden Sie dauerhaft überwunden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 51

Dr. med Raimund von Helden

Alpträume

Das meist nächtliche Auftreten dieser Beschwerden ist durch das Absinken des aktiven Vitamin D in der Schlafphase zu erklären. Es besteht ein circadianer Rhythmus (24 Stunden Rhytmus), mit nächtlichem Tiefpunkt. Dadurch treten die Symptome des akuten Vitamin-D-Mangelsyndroms vor allem nachts auf.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 45

Dr. med Raimund von Helden

altersbedingte Erkrankungen

Nach Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren wurde in dieser Studie die Telomerlänge der Leukozyten mit dem jeweiligen Alter der Frauen verglichen. Frauen mit dem besten Vitamin-D-Status (25-OH-D: 49,6 ng/ml) hatten dabei deutlich längere Telomere als Frauen mit einem Vitamin-D-Mangel (25-OH-D: 16,4 ng/ml). Der Unterschied in der Telomeralterung zwischen beiden Gruppen betrug 5  Jahre. Dieser Unterschied war besonders ausgeprägt, wenn zusätzlich hohe Entzündungsmarker im Blut nachweisbar waren. Ein guter Vitamin-D-Status war in dieser Studie gegenüber einem Vitamin-D-Mangel mit einem deutlichen Überlebensvorteil, einer geringeren Anfälligkeit für Infekte und Entzündungen verbunden. Die Ergebnisse dieser Studie geben Hinweise darauf, dass ein guter Vitamin-D-Status generell den Alterungsprozess verlangsamt und vor altersbedingten Erkrankungen schützt.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, S. 154

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Altersbedingte Krankheiten vermindert

Offenbar kann ein guter Vitamin D Status  < 32 ng/ml das Risiko für die Entwicklung altersbedingter Krankheiten und Störungen des Immunsystems mindern 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 80

Uwe Gröber

Alterungsprozess

Nach Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren wurde in dieser Studie die Telomerlänge der Leukozyten mit dem jeweiligen Alter der Frauen verglichen. Frauen mit dem besten Vitamin-D-Status (25-OH-D: 49,6 ng/ml) hatten dabei deutlich längere Telomere als Frauen mit einem Vitamin-D-Mangel (25-OH-D: 16,4 ng/ml). Der Unterschied in der Telomeralterung zwischen beiden Gruppen betrug 5  Jahre. Dieser Unterschied war besonders ausgeprägt, wenn zusätzlich hohe Entzündungsmarker im Blut nachweisbar waren. Ein guter Vitamin-D-Status war in dieser Studie gegenüber einem Vitamin-D-Mangel mit einem deutlichen Überlebensvorteil, einer geringeren Anfälligkeit für Infekte und Entzündungen verbunden. Die Ergebnisse dieser Studie geben Hinweise darauf, dass ein guter Vitamin-D-Status generell den Alterungsprozess verlangsamt und vor altersbedingten Erkrankungen schützt.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, S. 154

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Alterungsprozess verlangsamt  Alzheimer

Ein guter Vitamin D Status verlangsamt den Alterungsprozess und schützt vor altersbedingten Erkrankungen

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 80

Uwe Gröber

Alzheimer

In der Arbeit von Sir Michael Berridge ("Sir Michael") werden biochemische Mechanismen skizziert, die die Macht von Vitamin D begründen: Alzheimer, Parkinson,Herzschwäche, Nierenkrankheiten und andere Störungen werden durch einen Vitamin-D-Mangel biochemisch begünstigt. Die biochemische Steuerung der Gesundheit basiert an zahlreichen Stellen auf einem funktionierenden Vitamin-D-System.

https://www.vitamindservice.de/node/2267 https://www.vitamindservice.de/node/462

Dr. med Raimund von Helden nach Sir Michael Berridge

Alzheimer-Risiko

Auch regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel verringern das Alzheimer-Risiko, denn alle Nervenzellen, auch die im Gehirn, sind von Vitamin D abhängig. Mangelt es daran, wird die degenerative Schädigung des Gehirns gefördert.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

AMD: altersbedingte Makuladegeneration

Wie aktuelle Studien zeigen, lässt sich der Krankheitsverlauf der AMD durch die regelmäßige Einnahme von Lutein, Zeaxanthin und antientzündlichen Nährstoffen wie Omega-3-Fettsäuren Docosahexaensäure (DHA) und Eisosapentaensäure (EPA) sowie Vitamin D positiv beeinflussen und die Sehkraft sogar verbessern.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 147 

Uwe Gröber

Anämische Krankheiten

Bei anhaltendem Sonnenmangel kann sich das Blutbild verändern, wobei die Fibrinkonzentration und die Zahl der roten Blutkörperchen abnimmt und sogar schwerwiegende Folgen anämischer Krankheiten entstehen können, die mit einer Schwächung des Immunsystems einhergehen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Aneurysmen

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folfgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite: 202

Thomas Klein

Angina pectoris (Brustenge)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Angina pectoris (Brustenge, anfallsartige Herzschmerzen bei Durchblutungsstörungen des Herzens auf Grund der Arteriosklerose der Koronargefäße).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Angiogenese

Vitamin D hemmt die Angiogenese, die Bildung neuer Blutgefäße zur besseren Nährstoffversorgung des Tumorgewebes, wodurch der Tumor langsamer wächst und u.U. sein Wachstum sogar aufgehalten werden kann. Erstaunlicherweise wirkt Vitamin D selektiv: Es hemmt nur im Krebsgewebe die Neubildung von Blutgefäßen, nicht jedoch im gesunden Gewebe.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 232

Thomas klein

Angiogenese: Gefäßneubildung im Tumorgewebe

Vitamin D verringert Gefäßneubildung im Tumorgewebe (Angiogenese)

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 227

Uwe Gröber

Angiotensin

Vitamin D hemmt die Wirkung des gefäßverengenden Hormons Angiotensin. Das erklärt die blutdrucksenkende Wirkung eines hohen Vitamin-D-Spiegels.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Angiotensin II

Nach aktuellen Studien senkt Vitamin D die blutdrucksteigernde Substanz Renin und die gefäßverengend wirkende Substanz Angiotensin II.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

Angiotensin-II-Spiegel

….konnte gezeigt werden, dass Vitamin D die Aktivität des Blutdruckhormons Renin im Blut signifikant herabmindert, sowie die Renin-und Angiotensin-II-Spiegel im Blut senkt

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Anschwellungen im Handgelenk

Weitere typische Zeichen der Rachitis sind Anschwellungen im Handgelenk, wie wir sie hier als Ödem erkennen. Genauer gesagt ist nicht das ganze Gelenk geschwollen sondern die Enden der Unterarmknochen, denn hier befinden sich die notleidenden Wachstumszonen des Knochens. Druckschmerzen an geschwollenen Handgelenken: 

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden    

Anti-HIV-Therapie

In der medikamentösen Anti-HIV-Therapie werden Arzneimittel wie Ritonavir, Saquinavir, Efavirenz eingesetzt, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren können und dadurch in der Folge den Abbau von Vitamin D über die 24-OHase steigern. Die Infektion mit HIV-Virus steigert zusätzlich den Vitamin D Bedarf.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Antibiotika

D-Supplementierung verringerte in einer randomisierten kontrollierten Studie mit 744 Kindern, die häufig an Atemwegsinfektionen litten, die Erkrankungshäufigkeit. Die Betroffenen benötigten auch weniger Antibiotika

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 148

Eberhard J. Wormer

Antientzündliche Wirkung

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37. Darüber hinaus reduziert das Sonnenhormon durch seine antientzündliche Wirkung die erhöhte Darmpermeabilität (Darmdurchlässigkeit) bei Patienten mit Leaky-Gut-Syndrom. (leaky gut: löchriger Darm)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Antiepileptikum (Antiepilepsiemittel)

Dem Arzt ist bekannt, dass das Antiepileptikum Phenytoin zu einem schweren Vitamin-D-Mangel führen kann. Phenytoin steigert den enzymatischen Abbau von 25-OH-D und kann hierüber Funktionsstörungen der Muskulatur und den Knochens verursachen. 

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 129

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Antihistaminika (Histamin-Rezeptorblocker)

Bei ausreichender Wasser-und geringer Kalziumzufuhr (keine Kalziumhaltigen Milchprodukte), bei dauerhaft hohem Vitamin-D-Spiegel (über 60 ng/ml) bestehen gute Chancen, den Leidensdruck bei chronischen Allergien zu vermindern. Antihistaminika (Histamin-Rezeptorblocker) werden dann langfristig entbehrlich.

Buch: Wasser für unsere Gesundheit Seite: 110

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Antihypertonika: Blutdrucksenkende Mittel

Eine Verminderung der Dosierung bei Antihypertonika

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 109

Uwe Gröber

Antikörperwerte

Hashimoto-Patienten haben einen veränderten Vitamin-D-Stoffwechsel Unter Vitamin-D-Gabe sinken die erhöhten Antikörper-Werte signifikant ab.

 

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite122

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Antikrebs-Hormon

Außerdem regt nur UVB-Strahlung die Bildung von Vitamin D an, welches als Antikrebs-Hormon dabei hilft, das Hautkrebsrisiko gering zu halten.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 252

Thomas Klein

Antikrebshormon

Vitamin D wird zu Recht als Antikrebshormon bezeichnet. In wieweit sich ein Tumor bösartig verhält, hängt maßgeblich auch vom Vitamin-D-Spiegel ab: Ein Mangel steigert die Aggressivität des Krebses.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 234

Thomas klein

Antikrebswirkung

Angesicht der Antikrebswirkung von Vitamin D ist eine hohe Konzentration in der Haut anzustreben….

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 250

Thomas Klein

Antimikrobielle Proteine

Des weiteren regt Vitamin D die Produktion von körpereigenen Antibiotika an (Defensine und antimikrobielle Proteine) mit denen eingedrungene Bakterien und Viren bekämpft werden. 

Buch: Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und der Schlüssel zur Prävention, Seite 66 

Prof. Dr. Jörg Spitz

Antioxidative Schutzsysteme

Vitamin D aktiviert antioxidative Schutzsysteme gegen freie Radikale, die durch UV-Strahlung entstehen.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 113

Eberhard J. Wormer

Antriebsschwäche 

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite 182-183

Thomas Klein

AP: alkalische Phosphatase

(…) Wer das nicht glaubt, der möge sich nach einer Blutuntersuchung bei einem Kind die Knochenenzyme, genannt AP (alkalische Phosphatase) ansehen. Ein Wert von vielen 100 Einheiten ist ein klarer Hinweis auf einen Vitamin-D-Mangel. Ursache ist fehlende Sonne und Vitamin D in der Schwangerschaft und Kindheit. Unter einer Vitamin-D-Therapie verschwinden die Symptome des Syndroms in kürzester Zeit. Die Knochenenzyme AP normalisieren sich von Monat zu Monat.

  https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden

Apoptose: programierter Zelltod

Vitamin D fördert die Apoptose, das programmierte Absterben von entarteten Zellen. Wenn die DNS stark geschädigt ist, sodass sie nicht mehr repariert werden kann, wird das in den Genen codierte Programm zur Selbstzerstörung aktiviert, um diese geschädigte Zelle absterben zu lassen, damit sie sich nicht zu einer Krebszelle entwickelt. …. Vitamin D blockiert und erschwert die Apoptose, die Selbstzerstörung von kranken Zellen im Tumorgewebe wird begünstigt. Vitamin D löst die Apoptose aus und beschleunigt sie.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite 153 / 232

Thomas klein

Apoptose: programmiertes Absterben von entarteten Zellen

Vitamin D kann Apoptose (programmierter Zelltod)  in Tumorzellen induzieren

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 227

Uwe Gröber

Arm-und-Beinmuskeln Zuckungen

Bei schwerem Vitamin-D-Mangel kommt es oft zu Lidzuckungen, sowie Zuckungen der Arm-und-Beinmuskeln, zum Vibrieren von Muskelfasern (Faszikulationen), fernen zu Krämpfen und Muskelschmerzen, vor allem nachts.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Arme einschlafen

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… Einschlafen der Arme und Beine

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Aromatasehemmer: Medikamente mit antiöstrogener Wirkung 

Vitamin D verringert Nebenwirkungen der Aromatasehemmer, In einer doppelblinden, randomisierten, placebokontrollierten Studie konnte die adjuvante Gabe von Vitamin D 3 helfen, die aromataseinduzierten Nebenwirkungen zu verringern.

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 217 - 218

Uwe Gröber

Arterielle Durchblutung

Wenige Wochen nach der einmaligen Vitamin-D-Gabe hatten die behandelten Patienten nicht nur normale Blutspiegel für Vitamin D, sondern es kam auch zu einer klinisch relevanten Verbesserung der arteriellen Durchblutung.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 78

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

arterielle Verschlusskrankheit, siehe Schaufensterkrankheit

(…) hat das Sonnenhormon großen Einfluss auf das Immungeschehen im Körper und wirkt somit auch bei der Entstehung der Arteriosklerose mit. (…) mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ein nahezu verdoppeltes Risiko, eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) zu erleiden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 88

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Arterienwände

Durch Vitamin D sinkt die Plaquebildung und Verkalkung der Arterienwände (Gefäßcalcifizierung).

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D - Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Arteriosklerose

Nach aktuellen Studien…. wirkt Vitamin D Arteriosklerose entgegen

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

Arteriosklerose der Koronargefäße

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Angina pectoris (Brustenge, anfallsartige Herzschmerzen bei Durchblutungsstörungen des Herzens auf Grund der Arteriosklerose der Koronargefäße).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Arteriosklerosefördernde Substanzen 

Arteriosklerosefördernde Substanzen (TNF alpha) sinken unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D - Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Arteriosklerotische Ablagerungen

Vitamin D verringert die Neigung des Endothel zu Entzündungen und zur Bildung von arteriosklerotische Ablagerungen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Arteriosklerotische Prozesse

Es ist mit der Hemmung arteriosklerotischer Prozesse zu rechnen

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 108 nach (pubmed.gov: Vitamin d arteriosclerosis)

Dr. med Raimund von Helden

Arteriosklerotische Schäden

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Behinderung des Stoffwechsels zwischen Blutgefäß und Gewebe, aufgrund arteriosklerotische Schäden, was im Gehirn zu einer vaskulären Demenz führt (umgangssprachlich auch Verkalkung des Gehirns bezeichnet).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Arthritis: Gelenkentzündung

Sonnenbäder wurden bereits vor einigen Jahrhunderten zur Linderung der Schmerzen bei Arthritis (Gelenkentzündung) verordnet. Die Sonne durchwärmt Gelenke und Gliedmaßen, der Stoffwechsel zwischen Gelenkflüssigkeit, Gelenkhaut und Blut wird angeregt, wodurch Gelenkentzündungen gemildert und sogar überwunden werden können.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 193

Thomas klein

Asthma

Effekt von Vitamin D: Modulation des Immunsystems

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Litonjua AA 2016 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Asthma bronchiale

Bei Atemwegserkrankungen, wie Asthma bronchiale ist eine mangelhafte Vitamin-D-Versorgung (25-OH-D < 30 ng/ml) besonders häufig. Auch hier wirkt die Einnahme von Vitamin D den cortisonbedingten Störungen des Knochenstoffwechsels entgegen. Zusätzlich kann Vitamin D die Häufigkeit von Atemwegsinfekten verringern und die antientzündliche Wirksamkeit der Medikamente unterstützen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Asthma kindliches

Auswirkungen einer Vitamin D3 Gabe  von 2000 IE täglich zeigt: 5 x weniger kindliches Asthma

Buch: Gestosen, Präeklampsie & HELLP - Syndrom aus meiner Sicht, Seite 32

Sabine Föhl-Kuse

Asthma und Infekte

Das Immunsystem ist in hohem Maße von Vitamin D abhängig. Deshalb leiden die Menschen vor allem im Winter und bis ins Frühjahr hinein unter Asthma und Infekten, wenn der Vitamin-D-Spiegel am tiefsten ist. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 51

Dr. med Raimund von Helden

Astrozyten

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein; Neuronen, Astrozyten, Mikroglia und Oligodendrozyten haben alle Vitamin-D-Rezeptoren (VDR), wodurch das Vitamin D an der zentralen Stelle des ZNS wirken kann.

Buch: Vitamin-D-Mangel -Die unterschätzte Gefahr, Seite 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Astrozyten (Sternzellen)

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Atemaussetzer

Bei einer Störung im Calcium-Stoffwechsel kann auch das neurologische Atemzentrum gestört werden. Eine gestörte neurophysiologische Funktion ist typisch für den Vitamin-D-Mangel, weil Calcium-Ionen Neurotransmitter sind. 

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 68

Dr. med. Raimund von Helden 

Atemnot

Ist der Vitamin D Spiegel hoch, funktioniert die Lunge besser, Atemnot tritt seltener auf und inhalative Kortison sind wirksamer, man braucht weniger davon.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 148

Eberhard J. Wormer

Atemwegserkrankungen

So kommt der Autor, der mit 59 Publikationen als Experte bezeichnet werden kann, zu diesem Schluss: "Die Vitamin-D-Supplementierung war "SAFE" und schützte insgesamt vor akuten Atemwegsinfektionen.

https://www.vitamindservice.de/node/2225 

Dr. med Raimund von Helden

Atemwegsinfektion viral

Eine Studie mit 198 gesunden Erwachsenen zeigte, dass mit 38 ng/ml 25 (OH) D im Blut das Risiko für eine akute virale Atemwegsinfektion deutlich verringert ist. Und man ist weniger lange krank, wenn eine Erkältung kommt

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 148

Eberhard J. Wormer

Atemzentrum neurologisches

Bei einer Störung im Calcium-Stoffwechsel kann auch das neurologische Atemzentrum gestört werden. Eine gestörte neurophysiologische Funktion ist typisch für den Vitamin-D-Mangel, weil Calcium-Ionen Neurotransmitter sind. 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer S. 68

Dr. med. Raimund von Helden 

Aufmerksamkeits-Defizit- Hyperaktivitäts-Syndrom

 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Auftreiben der Schädelnähte: Epiphytenbildung

Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören: (…) Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Auftreibung der Knorpel - Knochen - Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb siehe  rachitischer Rosenkranz

Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören (…) Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb: (rachitischer Rosenkranz)

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Auftreibung der Schädelnähte: Epiphytenbildung

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Auftreibung wulstig, aller Rippen

Der rachitische Rosenkranz, der durch die Lehrbücher geistert, ist hingegen relativ selten. Im Bereich der vorderen Achsellinie (Axillarlinie) kommt es zu wulstigen Auftreibungen aller Rippen. Durch beständige Atembewegungen ist der Knochen offenbar nicht in der Lage ordnungsgemäß zu verknöchern und bildet stattdessen diese wulstigen Auftreibungen. Die ärztliche Erfahrung besagt, dass Rippenfakturen an diesen Stellen besonders schlecht heilen, da sie beständigen Atembewegungen ausgesetzt sind.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite  21

Dr. med. Raimund von Helden 

Ausbildung der Organe

Die Mutter benötigt das Sonnenhormon für einen problemlosen Schwanger- schaftsverlauf und das heranwachsende Kind für die Ausbildung seiner Organe, insbesondere die Steuerung seines angeborenen Immunssytems.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 38

Prof. Dr. Jörg Spitz

Ausdifferenzierung 

In Hautzellen (Kreatinozyten) greifen Vitamin D und D-ähnliche Stoffe in die Funktion vieler Gene ein. Vitamin D beeinflusst vor allem solche Gene, die für das Zellwachstum , die Ausdifferenzierung von Hautzellen, für Entzündungen und die Abwehr von Mikroorganismen zuständig sind. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Ausweitung der arteriellen Blutgefäße

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Autismus

…. stellten die Wissenschaftler in der Vitamin D Gruppe eine signifikante Abschwächung der Autismus-Kernsymptome fest. So waren die autistischen Kinder unter Vitamin D Zufuhr weniger reizbar und hyperaktiv, zeigten weniger sozialen Rückzug und stereotypes Verhalten, und hatten weniger Sprachprobleme als zu Beginn der Studie. Weiterhin verbesserte sich ihre kognitive und soziale Wahrnehmung und soziale Informationsverarbeitung.

https://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/?s=Autismus&submit=Suchen

Prof. Dr. Jörg Spitz

Autismus

Effekt von Vitamin D: Förderung der Gehirnentwicklung

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Stubbs 2016 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Autoimmunerkrankungen 

Vitamin D nimmt bei der Autoimmuntoleranz eine wichtige Steuerungsfunktion ein. In seiner stoffwechselaktiven Form 1,25 (OH)2 D ist das Sonnenhormon in der Lage, unser Immunsystem auf raffinierte Weise gegen die Entwicklung von Autoimmunerkrankungen zu wappnen, denn 1,25 (OH)2 D sorgt für ein gesundes Gleichgewicht zwischen entzündungsfördernden Th1-Zellen und den entzündungshemmenden Th2-Zellen. (…) Vitamin-D-Mangel ist daher ein eigenständiger Risikofaktor für Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose, Psoriasis, oder Typ 1-Diabetes 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite150

Uwe Gröber

Autoimmunprozesse

Aktives 1,25(OH)D hemmt die Vermehrung von T-Lymphozythen und moduliert zeltinterne Signale. Diese Eigenschaft ist gegen Autoimmunprozesse gerichtet.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 146

Eberhard J. Wormer

Autoimmunreaktion

Vitamin D wirkt als immunregulierendes Hormon und verhindert die Fehlfunktion der Immunabwehr, etwa den Angriff der Abwehrzellen auf körpereigenes Gewebe bei Autoimmunreaktion

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite: 171

Thomas klein

Autoimmuntoleranz

Vitamin D nimmt bei der Autoimmuntoleranz eine wichtige Steuerungsfunktion ein. In seiner stoffwechselaktiven Form 1,25 (OH)2 D ist das Sonnenhormon in der Lage, unser Immunsystem auf raffinierte Weise gegen die Entwicklung von Autoimmunerkrankungen zu wappnen, denn 1,25 (OH)2 D sorgt für ein gesundes Gleichgewicht zwischen entzündungsfördernden Th1-Zellen und den entzündungshemmenden Th2-Zellen.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 150

Uwe Gröber

Autonomes Nervensystem

Auch die glatte Muskulatur in Magen und Darm, die vom autonomen Nervensystem gesteuert wird, ist in hohem Maße von einer guten Calciumbereitstellung abhängig. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 57

Dr. med Raimund von Helden

B

 

 

 

B-Lymphozyten

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Baby gesundes

Sonne erhöht die Wahrscheinlichkeit einer gesunden Schwangerschaft und eines gesunden Babys. Frauen, die sonnenhungrig sind, haben nur ein Risiko von 1:11 für Hüftfrakturen als Sonnenvermeider.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Babyblues (Wochenbettdepression)

Schätzungen zufolge tritt bei bis zu 80 % der Mütter nach der Geburt ein Babyblues, eine sogenannte Wochenbettdepression auf. Verursacht wird dieses Stimmungstief vor allem durch die extreme hormonelle Umstellung des Körpers. (…) kann Vitamin D neben langbettigen essenziellen Omega-3-Fettsäuren, das auftreten dieser depressiven Phasen verringern.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 109 - 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Bakterielle Infektionskrankheiten

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

Bakterien

Des weiteren regt Vitamin D die Produktion von körpereigenen Antibiotika an (Defensine und antimikrobielle Proteine) mit denen eingedrungene Bakterien und Viren bekämpft werden. 

Buch: Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und der Schlüssel zur Prävention, Seite  66 

Prof. Dr. Jörg Spitz

Bakterien

Des weiteren regt Vitamin D die Produktion von körpereigenen Antibiotika an (Defensine und antimikrobielle Proteine) mit denen eingedrungene Bakterien und Viren bekämpft werden. 

Buch: Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und der Schlüssel zur Prävention, Seite 66 

Prof. Dr. Jörg Spitz

Bandscheibenschäden

Krankheiten sind als Folgen eines chronischen Vitamin-D-Mangels anzusehen, sofern sie bei konsequenter Erhaltung gesunder Vitamin D-Spiegel mindestens 50% seltener auftreten:

• Rückenschmerzen im Stehen mehr als im Liegen "Schmerzkontrast"(am häufigsten)

• Belastungsschmerzen der Füße,

• Frakturen,

Bandscheibenschäden und andere Schäden der statischen Belastungslinien,

• Allergien: Heuschnupfen, Nesselsucht (Urticaria), Asthma

• Herzmuskelschwäche

• Autoimmun-Erkrankungen: Colitis, Thyreoiditis

• Krebserkrankungen

https://www.vitamindservice.de/node/908

Dr. med. Raimund von Helden 

Bauchdecke

Sobald Kinder anfangen das gehen zu lernen und die Schwerkraft auf die weichen Knochen einwirkt, bilden sich die für Rachitis typischen Verformungen: stark ausgeprägte X-oder Säbelbeine. (…) Die schlaffe Muskulatur an der Bauchdecke führt zu einem Froschbauch.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber

Bauchmuskulatur

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

Bauchmuskulatur kraftlos: Froschbauch

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin,  Seite 17                                                          https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden    

Bauchspeicheldrüse

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Bauchspeicheldrüsenkarzinome

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt. Auffällig hoch ist der positive Einfluss bei den Tumoren des Verdauungstraktes.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70 (Abbildung 27)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Pankreaskarzinom

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bauchspeicheldrüselkrebs tritt in sonnenreichen Gebieten seltener auf als in sonnenarmen. In einer Studie wurde gezeigt, dass das Risiko für bauchspeicheldrüsenkrebs um 40 Prozent sinkt bei der gäbe von nur 600 IE Vitamin D täglich. Aufschlussreich wäre die Verabreichung einer optimalen Dosis von 3000 bis 5000 IE gewesen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

BDNF: (Brain-derived neurotropic factor)

Einige Vorteile der Sonne gehören Vitamin D, Stickstoffmonoxid, Serotonin, Endorphine und Gehirn-derived neurotropic factor (BDNF). Diese Chemikalien sind alle lebenswichtig für eine lebendige menschliche Gesundheit. 

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Becken schmal

Eine andere Folge des Vitamin K2-Mangels ist bei Frauen das schmale Becken mit verengtem Geburtskanal. Dadurch erhöhen sich die Risiken bei der Geburt…. - Das ließe sich verhindern, indem der Skelettaufbau in der Kindheit und Jugend gefördert wird mit Vitamin K2 und Vitamin D sowie einer mineralstoffreichen Ernährung.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 283

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Beckenbodenbeschwerden

Darüber hinaus kann eine gute Versorgung mit Vitamin D das Risiko für Beckenbodenbeschwerden (z.B. Inkontinenz) verringern. 

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 109

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Beckenbodenmuskulatur

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

Beckenknochendeformation

Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas klein

Befruchtung künstliche

Schon die Unfruchtbarkeit junger Paare ist oft Folge eines unerkannten Vitamin D-Mangels. Die mit einer künstlicher Befruchtung erzwungene Schwangerschaft steht dann unter erhöhten Risiken des unkorrigierten Vitamin-D-Mangels.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 11                                                        https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden

Begleiterkrankungen bei Krebstherapien

Dabei verringert ein normaler Vitamin-D-Spiegel (40 bis 50 ng/ml) nicht nur das Risiko für Metastasen, Lokalrezidive und vermehrte Sterblichkeit,…. Wirkt auch positiv auf typische Beschwerden wie Depressionen, die im Rahmen des Tumorgeschehens gehäuft auftritt. Ferner werden Begleiterkrankungen wie Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen positiv beeinflusst oder sogar verhindert.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Beinachse, Fehlstellungen

(…) immer wieder Fälle dieser klassischen Vitamin-D-Mangelkrankheit vor.(…) Als weitere Symptome können Fehlstellungen der Beinachsen, eine trichterförmige Einsenkung des Brustbeines, Muskelschwäche, Knochenschmerzen und erhöhte Infektanfälligkeit auftreten. 

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Beine einschlafen

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… Einschlafen der Arme und Beine

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Beine in Schonhaltung

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin S. 17 https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Beine: Gebogene Knochen

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin S. 17 https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden    

Beinfunktion

Durch Vitamin D bessert sich die Beinfunktion.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 97, Grafik

Prof. Dr. Jörg Spitz

Beinschmerzen

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Belastungsschmerzen der Füße 

CHRONISCHE Folgen eines Vitamin-D-Mangels

eine epidemiologische Definition (Dr. med. von Helden):

Krankheiten sind als Folgen eines chronischen Vitamin-D-Mangels anzusehen, sofern sie bei konsequenter Erhaltung gesunder Vitamin D-Spiegel mindestens 50% seltener auftreten:

• Rückenschmerzen im Stehen mehr als im Liegen "Schmerzkontrast"(am häufigsten)

• Belastungsschmerzen der Füße,

• Frakturen,

• Bandscheibenschäden und andere Schäden der statischen Belastungslinien,

• Allergien: Heuschnupfen, Nesselsucht (Urticaria), Asthma

• Herzmuskelschwäche

• Autoimmun-Erkrankungen: Colitis, Thyreoiditis

• Krebserkrankungen

https://www.vitamindservice.de/node/908

Dr. med. Raimund von Helden

Beta-Defensin-2 

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie Beta-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Bindegewebe 

Regelmäßiges Sonnenbaden verbessert die Fähigkeit des Körpers das Bindegewebe rein und funktionstüchtig zu erhalten.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Bindegewebe 

Anhand von Tierversuchen konnte nachgewiesen werden, dass Vitamin D die Elastizität der Gefäßwand verbessert und der Verhärtung im Bindegewebe der Schlagadern entgegenwirkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Bindungsvermögen des Gewebes

(…) ist Vitamin D ein wichtiger Cofaktor, der das Bindungsvermögen des Gewebes für Jod erhöht. Ein Vitamin-D-Mangel kann auch einen Jodmangel verstärken - auch in der Schilddrüse.

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite 122

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Blase

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Blasenkarzinome

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne Seite 70 (Abbildung 27, Blasenkarzinome)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Blasenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für…. Lungenkrebs, Blasenkrebs…. Auch die Häufigkeit für Blasenkrebs ist in sonnenreichen Gebieten geringer. Das gilt ebenfalls für Nierenkrebs.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Blut-Hirn-Schranke

Man weiß, dass aktives Vitamin D, die Blut-Hirn-Schranke passieren kann.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Blutbild

Bei anhaltendem Sonnenmangel kann sich das Blutbild verändern, wobei die Fibrinkonzentration und die Zahl der roten Blutkörperchen abnimmt und sogar schwerwiegende Folgen anämischer Krankheiten entstehen können, die mit einer Schwächung des Immunsystems einhergehen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas Klein

Blutdruck hoher

Die Ursachen hohen Blutdrucks: (…) Überlastung mit Natriumchlorid, Wassermangel (Dehydration), Überlastung mit Kalzium, Mangel an Magnesium, Mangel an Vitamin D. 

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 147

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Blutdrucksenkende Mittel: Antihypertonika

Eine Verminderung der Dosierung 

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 109

Uwe Gröber

blutdrucksenkende Wirkung

Vitamin D hemmt die Wirkung des gefäßverengenden Hormons Angiotensin. Das erklärt die blutdrucksenkende Wirkung eines hohen Vitamin-D-Spiegels.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Bluterkrankungen bösartige

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70 (Abbildung 27, bösartige Bluterkrankungen)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Blutfließeigenschaften

Vitamin D senkt erhöhte Parathormonspiegel und verbessert die Blutfließeigenschaften wie auch die Gefäßgesundheit.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 108

Uwe Gröber

Blutfluss erhöht

…. wurde zusätzlich eine signifikante Verbesserung der durch einen erhöhten Blutfluss, sowie die Bildung und Ausschüttung von Stickstoffmonoxid bewirkte Erweiterung der Blutgefäße („flussvermittelte Vasodilatation“ FMD) beobachtet.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Blutgefäße

Vitamin D kann eine zu schnelle Blutgerinnung verhindern, wodurch sich das Risiko zur Bildung von Blutgerinnseln reduziert und eine geringe Gefahr besteht, dass sich Blutgefäße verschließen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Blutgefäße Erweiterung

…. wurde zusätzlich eine signifikante Verbesserung der durch einen erhöhten Blutfluss, sowie die Bildung und Ausschüttung von Stickstoffmonoxid bewirkte Erweiterung der Blutgefäße („flussvermittelte Vasodilatation“ FMD) beobachtet.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Blutgefäße-Bildung zur Tumorversorgung

Vitamin D verhindert die Bildung von neuen Blutgefäßen zur Versorgung des Tumors mit Nährstoffen, wodurch die Krebswucherung gebremst wird und sich sogar zurückbilden kann, wenn nämlich Krebszellen auf Grund von Nährstoffmangel absterben. Erstaunlicherweise übt Vitamin D diese Wirkung nur im Tumorgewebe und nicht in gesunden Geweben.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 153 - 154

Thomas Klein

Blutgerinnsel

Vitamin D kann eine zu schnelle Blutgerinnung verhindern, wodurch sich das Risiko zur Bildung von Blutgerinnseln reduziert und eine geringe Gefahr besteht, dass sich Blutgefäße verschließen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Blutgerinnung

Vitamin D kann eine zu schnelle Blutgerinnung verhindern.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Blutgerinnung

Ferner kann Vitamin D eine zu schnelle Blutgerinnung verhindern, wodurch sich das Risiko zur Bildung von Blutgerinnseln reduziert und eine geringere Gefahr besteht, dass sich Blutgefäße verschließen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas Klein

Blutkörperchen rote, Zahl der

Bei anhaltendem Sonnenmangel kann sich das Blutbild verändern, wobei die Fibrinkonzentration und die Zahl der roten Blutkörperchen abnimmt und sogar schwerwiegende Folgen anämischer Krankheiten entstehen können, die mit einer Schwächung des Immunsystems einhergehen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas Klein

Blutkrebs

Die Tumore folgender Organe sind sensibel für da Sonnenhormon: Blase, Lunge, Magen, Bauchspeicheldrüse und Speiseröhre. Das gleiche gilt auch für mehrere Blutkrebse. Mit Hilfe eines normalen Spiegels lässt sich somit das Risiko, an einem bösartigen Tumor zu erkranken, deutlich absenken.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 72

Prof. Dr. Jörg Spitz

Blutmenge

Die Blutmenge war von 7,8 auf 13 g/l des Blutfarbstoffes Hämoglobin (Hb) gestiegen

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Blutvergiftung

Selbst im Extremfall einer Infektionserkrankung, der Sepsis (…) (auch Blutvergiftung genannt), scheint das Sonnenhormon helfen zu können. (…) Ähnlich wie bei Asthma, macht sich auch hier eine Eigenschaft des Vitamin D besonders positiv bemerkbar: Es bremst überschießende und daher für den Körper letztendlich schädliche entzündliche Reaktionen.

Buch: Superhormon Vitamin D, Seite 27

Prof. Dr. Jörg Spitz

Blutzuckerregulierende Wirkung

Vitamin D unterstützt die blutzuckerregulierende Wirkung von oralen Antidiabetika (z.B. Metformin, Glibenclamid, Glimepirid)

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Bor

Der Bedarf an Bor verringert sich bei guter Versorgung mit Magnesium und Vitamin D

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 133

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Brain-derived neurotropic factor: (BDNF)

Einige Vorteile der Sonne gehören Vitamin D, Stickstoffmonoxid, Serotonin, Endorphine und Gehirn-derived neurotropic factor (BDNF). Diese Chemikalien sind alle lebenswichtig für eine lebendige menschliche Gesundheit. 

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Bronchitis

Um die Abwehrkraft des Körpers zu stärken, ist ein guter Vitamin-D-Status (…) erforderlich. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 171

Thomas Klein

Brustbeineinsenkung

(…) immer wieder Fälle dieser klassischen Vitamin-D-Mangelkrankheit vor.(…) Als weitere Symptome können Fehlstellungen der Beinachsen, eine trichterförmige Einsenkung des Brustbeines, Muskelschwäche, Knochenschmerzen und erhöhte Infektanfälligkeit auftreten. 

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Brustdrüse

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Brustenge: (Angina pectoris)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Angina pectoris (Brustenge, anfallsartige Herzschmerzen bei Durchblutungsstörungen des Herzens auf Grund der Arteriosklerose der Koronargefäße).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Brustkorb verformt: Thoraxdeformität

Die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel

verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose

Kugelbauch

die Rachitis wirkt sich als hormonelle Störung auf das ganze Skelettsystem aus.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin Seite 17 https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med Raimund von Helden

Brustkrebs

Frauen, die regelmäßig in der Sonne sind, haben ein Zehntel des Risikos an Brustkrebs zu erkranken als Sonnenvermeider. Sichere, regelmäßige Sonneneinstrahlung kann Depressionen beseitigen oder reduzieren.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Brustkrebs- Risiko

Höhere Vitamin-D-Spiegel waren mit einer Dosis-abhängigen Abnahme des Brustkrebs-Risikos verbunden, wobei die Vitamin-D-Spiegel von 60 ng / ml am besten schützten.

https://www.vitamindservice.de/node/2294

Dr. med Raimund von Helden nach Sharon L. McDonnell, Carole A. Baggerly et al. // 

Brustkrebsrisiko geringer

Bei guter Versorgung mit Vitamin C und D sieht die Sache anders anders aus. höhere Knochenmasse, geringeres Frakturrisiko und geringeres Brustkrebsrisiko. Auch in dieser Hinsicht empfiehlt es sich, auf Vitamin C und D zu setzen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 412

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Brustmuskulatur

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

Brustspannung

(…) das die Behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS_Symptomen wie Depressionen, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 Prozent reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 98

Prof. Dr. Michael Holick

Brustspannung

Die Frauen wurden für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen täglich 15-29 Minuten hellem Licht ausgesetzt. Am Ende der Studie stellten Dr. Anderson und seine Kollegen fest, dass die behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS-Symptomen, wie Depression, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 % reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

Brusttumor: Mammakarzinom

 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne,  Seite 51 - 57

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Brusttumore bösartig

…. wie William Grant es in einer aktuellen Veröffentlichung getan hat…. Das Ausmaß der Wirkung von Vitamin D auf die bösartigen Brusttumore ist abhängig von der Höhe des Vitamin-D-Spiegels im Blut. Je höher der Spiegel, desto niedriger wird das Risiko, einen solchen Tumor zu entwickeln.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 56 - 57

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

C

 

 

 

Calcitonin

(…) zeigt das Muskulatur und zentrales Nervensystem in hohem Grade  von einer Calciumbereitstellung abhängig sind. Calcium wiederum von einem Regelkreis mit Vitamin D, Parathormon , Calcitonin und Calcitriol kontrolliert freigesetzt wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 36

Dr. med. Raimund von Helden 

Calcitriol

(…) zeigt das Muskulatur und zentrales Nervensystem in hohem Grade  von einer Calciumbereitstellung abhängig sind. Calcium wiederum von einem Regelkreis mit Vitamin D, Parathormon , Calcitonin und Calcitriol kontrolliert freigesetzt wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 36

Dr. med. Raimund von Helden 

Calcium-Spiegel starker Abfall

Der starke Abfall der Calciumspiegel im Blut führt zu einer Übererregbarkeit der Nerven-und Muskelzellen bis hin zu schmerzhaften Krämpfen - in der Medizin bekannt als Tetanie. Im Extremfall können diese Muskelkrämpfe lebensbedrohliche epilepsieähnliche Erscheinungsformen annehmen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Calcium-Stoffwechsel-Störung

Vitamin-D-Mangel-Rachitis ist eine Erkrankung des Kindesalters bzw. eine kindliche Entwicklungsstörung. Aufgrund des Vitamin-D-Mangels kommt es zu Störungen des Calcium-Stoffwechsels, wobei der Einbau von Calcium in den Knochen mangelhaft ist, da zu wenig Calcium aus dem Darm aufgenommen wird. Deshalb bleiben die Knochen weich wie Knorpel. Sie härten nicht aus. Sobald Kinder sitzen, krabbeln und gehen lernen, wirkt die Schwerkraft auf das Skelett und es kommt zu typischen Verformungen wie X-/O-Beine und am Brustkorb („Rosenkranz“, „Trichterbrust“)

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 49

Eberhard J. Wormer

Calciumausscheidung

Vitamin D verringert die Calciumausscheidung über die Nieren

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Calciumbereitstellung

(….) zeigt, dass auch die Herzmuskulatur in hohem Maße von einer perfekten Calciumbereitstellung abhängig ist. Calcium wird von einem System unter Beteiligung von Vitamin D, Parathormon, Calcitonin, und Calcitriol kontrolliert freigesetzt. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 54

Dr. med Raimund von Helden

Calciumeinbau in den Knochen

Vitamin D verbessert die Knochenmineralisierung und den Einbau von Calcium in den Knochen.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, S. 133

Eberhard J. Wormer

Calciumgehalt im Blut

Vitamin D verbessert die Calciumverwertung im Darm und den Calciumgehalt im Blut.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Calciumresorption

Vitamin D verbessert die Calciumresorption

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 187

Uwe Gröber

Calciumspiegel

Vitamin D aktiviert die Osteoklasten und reguliert so den Calciumspiegel bei Calciummangel.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Calciumspiegel niedrig

„Ein tiefer niedriger Calciumspiegel kann bei Babys und jüngeren Kindern einen unerwarteten Tod auslösen. Die Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels nach dem Tod könnte unschätzbare Informationen über den plötzlichen Tod bei Risiko-

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 68

Dr. med. Raimund von Helden 

Calciumstoffwechsel

Durch Vitamin D: Regulation des Calciumstoffwechsels in den Endothelzellen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Calciumversorgung gestört

Bei einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ist die Calciumversorgung gestört und folglich muss bei der Freisetzung des Calciums gespart werden. Auf Grund dessen gibt es Probleme, die Muskelzellen zur Aktivität anzutreiben, was zu Lasten der Muskelkraft geht und im Extremfall als bleierne Müdigkeit empfunden wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Calicumverwertung im Darm

Vitamin D verbessert die Calciumverwertung im Darm und den Calciumgehalt im Blut.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Callus kalklos

Kennzeichen der rachitis: kalkloser Callus

 

Dr. med. Raimund von Helden    

Carbamazepin (Antiepilepsiemittel)

Bei Kindern, die mit Arzneimitteln gegen epileptische Anfälle wie Phenytoin oder Carbemazepin behandelt werden, können schwere Störungen im Knochenwachstum auftreten. Unter einer Therapie mit Antiepileptika (…) ist eine tägliche Einnahme von (…) Vitamin D notwendig, um normale Blutspiegel an 25-OH-D > 30 ng/ml zu erreichen und einem medikationsbedingten Vitamin-D-Mangel vorzubeugen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Cathelicidin

Mit genügend 25(OH)D im Blut sind die Makrophagen gegen Tbc-Erreger besonders wirksam. Die Produktion von aktiven Vitamin D und dem antibiotischen Cathelicidin wird dann forciert.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons Seite 146

Eberhard J. Wormer

Cathelicidin LL-37

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Chemotherapie

Offensichtlich hat Vitamin D auch eine unterstützende Wirkung bei der Chemotherapie von bösartigen Brusttumoren, wie eine Publikation aus dem Dezember 2017 zeigt. Die Patientinnen erhielten nach der üblichen operativen Entfernung des Tumors eine zusätzliche Chemotherapie, um eine komplette Remission zu erreichen. Patientinnen mit einem Vitamin-D-Mangel (< 20 ng/ml) hatten im Vergleich zu Patientinnen mit einem regelrechten Vitamin-D-Spiegel ein rund 2,5-fach höheres Risiko, dieses Therapieziel nicht zu erreichen.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 61

Prof. Dr. Jörg Spitz

Cholesterin 

Der Cholesterin- und Triglyceridespiegel sinkt unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D - Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Cholesterin (Gesamt)

Nebenbei bemerkt wurde eine signifikante Verbesserung des Gesamtcholesterin in den Fällen festgestellt

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

Cholesterinspiegel

Trifft Sonnenstrahlung auf die haut, sinkt der Cholesterinspiegel im Blut.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Cholesterinwerte

Die Behandlung von Arteriosklerose-Patienten mit Sonnenlicht ergab in einer Studie bemerkenswerte Erfolge. (…) Die Cholesterin-und Trigyceridwerte sanken und die Elektrokardiogramme normalisierten sich. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Vitamin D: Es nimmt eine Sonderrrolle ein, da es im Körper zu einem Hormon umgewandelt wird. Es sorgt für Immunschutz, Knochenstabilität, Zellgesundheit, wirkt entzündungshemmend und stimmungsaufhellend, schützt vor Asthma, Bluthochdruck, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Karies, rheumatischer Arthritis, Neurodermitis und Krebs.

Buch: Meine Gesundheitsformel

Dr. med Petra Bracht

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Es gibt zahlreiche Hinweise auf die besondere Schutzfunktion von Vitamin D bei Lungenkranken und COPD (Chronic obstructive Pulmonale Disease = chronisch instruktive Lungenerkrankung) - herabgesetzte Lungenfunktion

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 108    nach PMID: 21419281.                          pubmed.gov: VItaminD COPD

Dr. med Raimund von Helden

Chronische Entzündungen

Die Vitamine C, D und E vermindern oxidativen Stress und dämpfen chronische Entzündungen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 357

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Cingulum

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Clotrimazol (Mittel zur Behandlung von Pilzinfektionen)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Colitis

(….) Nach einem Jahr ohne Rückfall war offenkundig, dass die Colitis geheilt war.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Colitis ulcerosa

Wenn Sie von einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa betroffen sind, dann lassen Sie bei ihrem Arzt den 25-OH-D-Status kontrollieren (…) Die Entzündungsaktivität im Magen-Darm-Trakt kann durch Vitamin D günstig beeinflusst und Nebenwirkungen der Medikamente (Cortison) auf den Knochen und die Muskulatur verringert werden.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 188                                                 

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

COPD: chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Es gibt zahlreiche Hinweise auf die besondere Schutzfunktion von Vitamin D bei Lungenkranken und COPD (Chronic obstructive Pulmonale Disease) - herabgesetzte Lungenfunktion

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 108 nach                  PMID: 21419281.                          pubmed.gov: VItaminD COPD

Dr. med Raimund von Helden

Cortisol- Spiegel 

Doch das Sonnenvitamin hat weitere positive Effekte…. So wird ein stressbedingter erhöhter Cortisol-Spiegel auf das Normalniveau abgesenkt, was zu festeren Knochen verhilft.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise ,Seite 228

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Cortison

Bei jeder anhaltenden Behandlung mit Cortison ist eine Zufuhr von Vitamin D angezeigt. Darüber hinaus hat Vitamin D als biochemischer verwandter des Cortisons ebenfalls kontrollierende Wirkung auf das Immunsystem.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 55

Dr. med Raimund von Helden

Cortison / siehe Kortison

Vitamin D ist mit den gut bekannten Stoffen Östrogen, Testosteron und Cortison / Kortison biochemisch verwandt. Diese Familie nennt man Steroidhormone. Diese Hormone sind es, die mit einem Schlüssel-Schloss-System den Zugriff auf die Gene steuern. So wird signalisiert, welches Gen abgelesen werden kann und welches nicht. 

https://www.vitamindservice.de/frage-16-warum-haben-so-viele-menschen-zu-wenig-vitamin-d-im-körper

Dr. med Raimund von Helden

Cortison-Behandlung

Im Falle einer Cortison-Behandlung bedarf es einer guten Versorgung mit Vitamin C, D und anderen Nährstoffen

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 446

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Craniotabes 

Effekt von Vitamin D: Optimierung Knochenstoffwechsel

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Yorifuji 2008 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Craniotabes: Schädelerweichung

Auch heute noch findet man regelmäßig bei Säuglingen eine Erweichung des Schädels als Zeichen der kindlichen Rachitis. Die Schädelerweichung wird in der Fachsprache auch Craniotabes (Kraniotabes) genannt. Das lateinische Wort Tabes kann man mit Verrottung, Verfaulung übersetzen.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9 - 10

Dr. med. Raimund von Helden    

Cyclophosphamid (Chemotherapeutikum)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons S. 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Cyproteronacetat

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

D

 

 

 

Darm hoher Luftgehalt

Ein damals bekanntes Zeichen des Vitamin-D-Mangel ist die Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt. (…) Die träge Darmtätigkeit ist am hohen Luftgehalt des Darmes zu erkennen.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 18                                                                   https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden

Darmbakterien pathogene

Vitamin-D-Mangel begünstigt zudem im Tierversuch die Besiedlung des Darms mit pathogenen Darmbaktereien (z.B. Proteusbakterien)

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 186                                                

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Darmdurchlässigkeit

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37. Darüber hinaus reduziert das Sonnenhormon durch seine antientzündliche Wirkung die erhöhte Darmpermeabilität (Darmdurchlässigkeit) bei Patienten mit Leaky-Gut-Syndrom. (leaky gut: löchriger Darm)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Darmdurchlässigkeit Darmpermeabilität

Darüber hinaus reduziert das Sonnenhormon durch seine antientzündliche Wirkung die erhöhte Darmpermeabilität (Darmdurchlässigkeit) bei Patienten mit Leaky-Gut-Syndrom

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Darmpermeabilität

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37. Darüber hinaus reduziert das Sonnenhormon durch seine antientzündliche Wirkung die erhöhte Darmpermeabilität (Darmdurchlässigkeit) bei Patienten mit Leaky-Gut-Syndrom. (leaky gut: löchriger Darm)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Darmschleimhaut chronische Entzündungen

Ein hoher Vitamin-D-Spiegel hilft dabei Irritationen des Immunsystems zu vermeiden, die zu Autoimmunerkrankungen führen. Calcitriol hemmt die Entstehung chronischer Entzündungen der Darmschleimhaut.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 152

Thomas Klein

Darmtätigkeit träge

Ein damals bekanntes Zeichen des Vitamin-D-Mangel ist die Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt. (…) Die träge Darmtätigkeit ist am hohen Luftgehalt des Darmes zu erkennen.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 18                                                     

Dr. med. Raimund von Helden 

Darmtumor bösartig: Kolonkarzinom

Je höher der Spiegel des Sonnenhormons steigt, umso geringer wird die Wahrscheinlichkeit, einen bösartigen Darmtumor zu entwickeln…. Der Vergleich der Gruppe mit einem Vitamin-D-Spiegel >80 nmol/l zu der Gruppe < 50 nmol/l ergab eine Reduktion des Risikos, einen bösartigen Darmtumor zu entwickeln, von 72 Prozent.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Defekte Zahnschmelzbildung 

In der mütterlichen Placebogruppe wurde bei den Kindern im 3. Lebensjahr ein höherer Anteil mit defekter Zahnschmelzbildung gefunden, als bei Kindern von supplementierenden Müttern.

Buch: Vitamin D Update 2012, Seite 124

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Defensiv

Vitamin D …. versetzt die Abwehrzellen in die Lage entsprechend des Bedarfs Kathelicidin (in den Leukozyten = weiße Blutkörperchen) und Defensin (in den Phagozyten = weiße Blutkörperchen/Fresszelle) zu bilden, zwei außerordentlich starke Antibiotika.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 171

Thomas klein

Deformation der Beckenknochen

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Deformiertes Becken 

Vitamin-D-Mangel in der Gebärmutter (in utero) führt zu infantiler Rachitis bei den Babys, sie verursacht neben anderen Sklelettfehlbildungen auch ein flaches und deformiertes Becken bei den werdenden Müttern.

Buch: Gesund mit Vitamin D Seite 158 - 159

Uwe Gröber

Degeneration Vorbeugung

Experimentelle Studien zeigten, das die gäbe von Vitamin D-Hormon die Giftwirkung von Glutamat kompensieren, oxidativen Stress, Plaque-Bildung vermindern und Degeneration vorbeugen kann 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 184

Eberhard J. Wormer

Degenerative Schädigung des Gehirns

Auch regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel verringern das Alzheimer-Risiko, denn alle Nervenzellen, auch die im Gehirn, sind von Vitamin D abhängig. Mangelt es daran, wird die degenerative Schädigung des Gehirns gefördert.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Demenz

Vitamin-D-Mangel begünstigt hingegen die allmähliche Schädigung des Nervengewebes im Gehirn, was letztendlich Demenz im Alter und auch Schizophrenie begünstigen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 208

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

dendritischen Zellen

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons Seite 31

Eberhard J. Wormer

Denkvermögen

…. nach Anhebung des Vitamin-D-Spiegels waren die Konzentrationsstörungen überwunden. Dieser Bericht zeigt, wie groß der Einfluss von Vitamin D auf Merkfähigkeit und Denkvermögen ist.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 40

Dr. med Raimund von Helden

Dentalkaries

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

Depression sekundäre verbessern sich

….entstanden in Folge eines anhaltendes Vitamin D Mangels. Beweis durch Heilung mit der Vitamin D Therapie

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Depressionen

Die Vitamin-D-Therapie hebt die Stimmung und hilft bei der Überwindung von Depressionen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 35

Dr. med Raimund von Helden

Depressionen

Frauen, die regelmäßig in der Sonne sind, haben ein Zehntel des Risikos an Brustkrebs zu erkranken, Sonnenvermeider. Sichere, regelmäßige Sonneneinstrahlung kann Depressionen beseitigen oder reduzieren.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Depressionen durch Tumorgeschehen

Dabei verringert ein normaler Vitamin-D-Spiegel (40 bis 50 ng/ml) nicht nur das Risiko für Metastasen, Lokalrezidive und vermehrte Sterblichkeit,…. Wirkt auch positiv auf typische Beschwerden wie Depressionen, die im Rahmen des Tumorgeschehens gehäuft auftritt. Ferner werden Begleiterkrankungen wie Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen positiv beeinflusst oder sogar verhindert.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite  77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Depressionen nach der Geburt

 

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med. Raimund von Helden

Depressionen vor der Geburt

 

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med. Raimund von Helden

Depressive Phasen

Schätzungen zufolge tritt bei bis zu 80 % der Mütter nach der Geburt ein Babyblues, eine sogenannte Wochenbettdepression auf. Verursacht wird dieses Stimmungstief vor allem durch die extreme hormonelle Umstellung des Körpers. (…) kann Vitamin D neben langbettigen essenziellen Omega-3-Fettsäuren, das auftreten dieser depressiven Phasen verringern.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins S. 109 - 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Depressive Störung

Der Erfolg der Lichttherapie bei der Behandlung depressiver Störungen (…)

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97

Prof. Dr. Michael Holick

Dermatologische Erkrankunge

 

 

 

Dexamethason (Cortison)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Diabetes

Auswirkungen einer Vitamin D3 Gabe  von 2000 IE täglich zeigt: 8 x seltener Diabetes

Buch: Gestosen, Präeklampsie & HELLP - Syndrom aus meiner Sicht, Seite 32

Sabine Föhl-Kuse

Diabetes Typ 1

Bei Kindern sinkt das Risiko, Typ-I-Diabetes zu entwickeln, dramatisch ab. Sogar Remissionen eines beginnenden Typ-I-Diabetes wurden schon beobachtet.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 108               pubmed.gov: viatamin d diabetes mellitus https://www.vitamindservice.de/node/888

Dr. med Raimund von Helden

Diabetes Typ 2

Die indischen Ärzte fanden heraus, dass eine orale Vitamin-D-Supplementierung mit einer verbesserten Blutzuckereinstellung und anderen metabolischen Parametern bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 einherging. Aus der Biochemie des Insulin ist der Wirkmechanismus schon lange bekannt: schlechte Wirksamkeit von Insulin im Vitamin-D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/2295 https://www.vitamindservice.de/node/888

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

Diabetische Stoffwechselllage

Vitamin D trägt zur Verbesserung der dialektischen Stoffwechsellage bei.

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Diaphysen-Verbiegung

 

Buch: Untersuchungen über Rachitis und Osteomalacie 

Dr. med. Raimund von Helden nach Prof. Friedrich von Recklinghausen 1910

Diastolischer Blutdruck

Vitamin D senkt Studien zufolge moderat den systolischen und diastolischen Blutdruck der Hypertonie

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 109

Uwe Gröber

Diastolischer Blutdruck

Nebenbei bemerkt wurde eine signifikante Verbesserung des systolischen sowie des diastolischen Blutdrucks festgestellt.

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

Dickdarm 

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Dickdarmtumore bösartig

Zahlreiche Studien zeigen, dass die Entstehung und der Verlauf bösartiger Dickdarmtumore durch Vitamin D in einem unerwartet hohen Maß positiv beeinflusst werden…. Für die USA in jedem Jahr die Verhinderung von 49.000 neuen Fällen von bösartigem Dickdarmkrebs und drei Vierteln der Todesfälle durch diese Tumore.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 50

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Differenzierung der Zellen

Vitamin D unterstützt die Differenzierung der Zellen und ihre Anpassung an den Zelltyp des umliegenden Gewebes.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 153

Thomas Klein

DNA Reparatur

Vitamin D stimuliert die Aktivierung des Tumorsuppressorgens p53. Das Gen unterbricht den Zellzyklus, um zeit für die DNA Reparatur zu gewinnen, bevor sich die Zelle teilt.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 112

Eberhard J. Wormer

DNA-Schäden

Vitamin D vermindert UV bedingte DNA Schäden

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 112

Eberhard J. Wormer

DNS Reparatur

Vitamin D aktiviert Gene, welche für die DNS (Desoxyribonukleinsäure, Träger der Erbsubstanz) Reparatur zuständig sind. Vitamin D hilft die Schädigung der Erbsubstanz und die Entwicklung von Krebszellen bereits im Ansatz zu verhindern.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 232

Thomas Klein

Dopamin abhängige Nervenzellen

Vitamin D sorgt für das Überleben Dopamin-abhängiger Nervenzellen

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopamin Neurotransmitter

In seiner hormonaktiven Form 1,25 (OH)2D beeinflusst Vitamin D über seine Bindung an Vitamin D Rezeptoren direkt mit, in welchen Mengen der Neurotransmitter Dopamin zur Verfügung steht, d.h. wieviel davon gebildet und umgesetzt wird.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopamin Transporter Gen

1,25 (OH)2D (aktives Vitamin D) reguliert die für die Steuerung des Dopaminhaushaltes wichtige gene(wie etwa das Dopamin Transporter Gen)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopamin-Transporter-Gen

1,25 (OH)2 D reguliert für die Steuerung des Dopaminhaushalts wichtige Gene (wie etwa das Dopamin-Transporter-Gen)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopaminhaushalt

1,25 (OH)2D (aktives Vitamin D) reguliert die für die Steuerung des Dopaminhaushaltes wichtige gene(wie etwa das Dopamin Transporter Gen)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopaminhaushalt

1,25 (OH)2 D reguliert für die Steuerung des Dopaminhaushalts wichtige Gene (wie etwa das Dopamin-Transporter-Gen)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopaminhaushalt-Störungen

Eine Unterversorgung mit Vitamin D begünstigt Störungen im Dopaminhaushalt, beispielsweise die Wirkung des „Dopanimkillers“ Catechol-O-Methyltransferase (COMT). Dieses Enzym hängt dem Dopamin eine O-Methylgruppe an, deaktiviert es und sorgt so für seinen Abbau.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Dopaminsynthese

Vitamin D steuert die für die Dopaminsynthese verantwortlichen. Gene.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

dopaninerger Nervenzellen (auf Dopamin reagierende Nervenzellen)

Experimentelle Befunde zeigen, das die nervenschützenden Eigenschaften von aktiven Vitamin D das Absterben dopaninerger Nervenzellen (auf Dopamin reagierende Nervenzellen) verhindern

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 184

Eberhard J. Wormer

Druckschmerz geschwollene Handgelenke

Weitere typische Zeichen der der Rachitis sind Anschwellungen im Handgelenk, wie wir sie hier als Ödem erkennen. Genauer gesagt ist nicht das ganze Gelenk geschwollen sondern die Enden der Unterarmknochen, denn hier befinden sich die notleidenden Wachstumszonen des Knochens. Druckschmerzen an geschwollenen Handgelenken: das ist ein typisches Zeichen der Rachitis.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden 

Dublikation der Erbinformation

Auch die fehlerfreie Dublikation der Erbinformation bei der Zellteilung erfordert genug aktives Vitamin D in den Zellen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 244

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Durchblutung

Verbesserung der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung der Gewebe durch UV - und Wärmestrahlung der Sonne.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis S. 235

Thomas klein

Durchblutung arteriell

Wenige Wochen nach der einmaligen Vitamin-D-Gabe hatten die behandelten Patienten nicht nur normale Blutspiegel für Vitamin D, sondern es kam auch zu einer klinisch relevanten Verbesserung der arteriellen Durchblutung.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 78

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Durchblutungsausfall eines Gewebes oder Organs (Ischämie)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Ischämie (Minderdurchblutung oder Durchblutungsausfall eines Gewebes oder eines ganzen Organs aufgrund der Blockade eines Blutgefäßes).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Durchblutungsstörung der Finger

Zu den Symptomen (….) der MANOS-Systematik kommt oft eine Durchblutungsstörung der Finger, auch Raynaud-Krankheit genannt. Mit der Vitamin D-Zufuhr bessern sich die infolge der Gefäßkrämpfe aufgetretenen Beschwerden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 47

Dr. med Raimund von Helden

Durchblutungsstörungen

Nach aktuellen Studien…. verringert Vitamin D das Risiko für eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), …. Verengung oder Verschlüsse der Blutgefäße, die die Körpergliedmaßen versorgen, bekannt als Durchblutungsstörungen

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

Durchblutungsstörungen des Herzens

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Angina pectoris (Brustenge, anfallsartige Herzschmerzen bei Durchblutungsstörungen des Herzens auf Grund der Arteriosklerose der Koronargefäße).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Durchfälle blutig

(….) Nach der Vitamin-D-Therapie berichtet er, dass keine blutigen Durchfälle mehr aufgetreten sind.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 55

Dr. med Raimund von Helden

E

 

 

 

Efavirenz

In der medikamentösen Anti-HIV-Therapie werden Arzneimittel wie Ritonavir, Saquinavir, Efavirenz eingesetzt, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren können und dadurch in der Folge den Abbau von Vitamin D über die 24-OHase steigern. Die Infektion mit HIV-Virus steigert zusätzlich den Vitamin D Bedarf.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

EHEC

Es gibt klare experimentelle und klinische, spezielle und allgemeine Belege dafür, dass ein starker Mangel an Vitamin D die EHEC-Erkrankung begünstigt. Bereits an EHEC oder HUS Erkrankte bedürfen der Messung des Vitamin D-Spiegels und einer Vitamin -D-Setup Therapie um die körpereigenen Abwehrkräfte zu optimieren.

https://www.vitamindservice.de/node/1177

Dr. med Raimund von Helden

Eierstöcke

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Eierstockkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs. …. Die geringste Sterblichkeit durch Eierstockkrebs von allen Industrieländern ist in Japan zu verzeichnen, wo auf Grund der südlichen Lage…. genug UVB-Strahlung die Erdoberfläche erreicht. Außerdem essen die Japaner viel Fisch, womit eine gewisse Mindestversorgung mit Vitamin D gesichert ist.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite. 242 - 243

Thomas Klein

Eileiterkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Eindrückbarkeit 

Alle Hebammen bestätigten mir auf Anfrage immer wieder, das sie regelmäßig am kindlichen Kopf eine pergamentartige Eindrückbarkeit und weiche Stellen entdecken können. Beides ist typisch für Rachitis.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin Seite 11                                                                  https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden    

Einlagerung des Kalks unzureichend

Das bekannte Problem eines kindlichen Vitamin-D-Mangels ist die Rachitis. Dabei kommt es durch ungenügende Kaliziumaufnahme aus der Nahrung infolge eines Vitamin-D-Mangels zu einer unzureichenden Einlagerung des Kalkes in die Knochen des betroffenen Kindes. Dies wiederum führt zur Knochenerweichung und Verformung, die besonders an den Beinen auffällig sind, jedoch auch andere Skelettanteile ebenfalls betreffen.

Buch: Vitamin-D-Mangel die unterschätzte Gefahr, Seite 171

Prof. Dr. Jörg Spitz

Eisenaufnahme

Vitamin D verbessert die Aufnahme und Verwertung von Eisen

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Eisenverwertung

Vitamin D verbessert die Aufnahme und Verwertung von Eisen

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 95

Uwe Gröber

Eizelle befruchtet

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

Ekzeme

Sonnenlicht hilft auch bei Ekzemen… Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Elastizität der Gefäße

Die Elastizität der Gefäße steigt durch Vitamin D.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Elastizität der Gefäßwand

Die Elastizität der Gefäßwände steigt durch einen guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Elektrokardiogramm

Die Behandlung von Arteriosklerose-Patienten mit Sonnenlicht ergab in einer Studie bemerkenswerte Erfolge. (…) Die Cholesterin-und Trigyceridwerte sanken und die Elektrokardiogramme normalisierten sich. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Embryonalentwicklung

 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 154

Thomas Klein

Enddarm

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Endorphine

Einige Vorteile der Sonne gehören Vitamin D, Stickstoffmonoxid, Serotonin, Endorphine und Gehirn-derived neurotropic factor (BDNF). Diese Chemikalien sind alle lebenswichtig für eine lebendige menschliche Gesundheit. 

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Endothel

Vitamin D verringert die Neigung des Endothel (innere Zellschicht von Blut - und Lymphgefäßen) zu Entzündungen und zur Bildung von arteriosklerotische Ablagerungen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Endotheliale Vorläuferzellen

Jüngere Untersuchungen zeigen, dass ein Vitamin D-Mangel als Ursache für ungenügende endotheliale Vorläuferzellen angenommen werden kann. Somit wäre ein Ausgleich eines Vitamin D-Mangels vor Eintritt einer erneuten Schwangerschaft vermutlich genau so effektiv

Buch: Gestosen, Präeklampsie & HELLP - Syndrom aus meiner Sicht, Seite 76

Sabine Föhl-Kuse

Endothelschutz

Vitamin D verbessert den Endothelschutz

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Endothelzellen

Durch Vitamin D: Regulation des Calciumstoffwechsels in den Endothelzellen.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Energiegewinnung

Je ausgeprägter das Übergewicht, desto niedriger ist der 25 (OH) D-Spiegel im Blut, umso größer der Mangelzustand.  (…) die positive Wirkung der guten Vitamin-D-Versorgung ist aber unbestritten. Vitamin D kurbelt die Energiegewinnung in die Mitochondrien an und hilft bei der Fettverbrennung, was den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflusst. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 161 - 162

Eberhard J. Wormer

Entgiftung

Ausgiebiges Sonnenbaden verbessert das Entgiftungsvermögen des Körpers

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179

Thomas klein

Entzündete Talgdrüsen: Akne

Sonnenlicht hilft auch bei Ekzemen, Hautausschlägen, Pickeln, Akne (entzündeten Talgdrüsen) und ungesunder Haut. Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Entzündliche Reaktion

Eine Übersichtsarbeit (…) fand einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Spiegel und einer Infektion mit dem Tuberkulosebakterium. Die experimentellen Arbeiten belegten sowohl die dämpfende Wirkung auf die entzündliche Reaktion, als auch die vermehrte Bildung der körpereigenen Antibiotika durch Vitamin D in den infizierten Zellen.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 45

Prof. Dr. Jörg Spitz

Entzündungen 

In Hautzellen (Kreatinozyten) greifen Vitamin D und D-ähnliche Stoffe in die Funktion vieler Gene ein. Vitamin D beeinflusst vor allem solche Gene, die für das Zellwachstum , die Ausdifferenzierung von Hautzellen, für Entzündungen und die Abwehr von Mikroorganismen zuständig sind. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 31

Uwe Gröber

Entzündungen chronische

Vitamin D unterdrückt die Bildung von entzündungsfördernden Zytokinen und dämpft dadurch chronische Entzündungen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 225

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Entzündungshemmend

Neben der Wärmestrahlung der Sonne übt Vitamin D auch eine entzündungshemmende Wirkung aus.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 193

Thomas klein

Entzündungshemmend

Guter Vitamin D Status ist entzündungshemmend

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 396

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

entzündungshemmend

Vitamin D: Es nimmt eine Sonderrrolle ein, da es im Körper zu einem Hormon umgewandelt wird. Es sorgt für Immunschutz, Knochenstabilität, Zellgesundheit, wirkt entzündungshemmend und stimmungsaufhellend, schützt vor Asthma, Bluthochdruck, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Karies, rheumatischer Arthritis, Neurodermitis und Krebs.

Buch: Meine Gesundheitsformel

Dr. med Petra Bracht

Entzündungsneigung

Durch Vitamin D sinkt die Entzündungsneigung in den Blutgefäßen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite. 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Eosinophile sinken

Eosinophilen Allergiezellen sinken, gehen deutlich zurück

https://www.vitamindservice.de/node/809

Dr. Med Raimund von Helden

Epilepsie

Aus Tierversuchen weiß man, dass die Anwendung von aktiven Vitamin D (1,25 (OH)D) Krampfaktivität hemmen kann. Beim Menschen führt die Anwendung von 4000 IE Vitamin D pro Tag zum Rückgang von Krämpfen um 30 Prozent.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 183

Eberhard J. Wormer

Epilepsie-Medikamente

Seit über 40 Jahren ist in der Schulmedizin bereits bekannt, dass Medikamente gegen Epilepsie bei Kindern und Erwachsenen Störungen im Vitamin-D-Haushalt bis hin zur Rachitis oder Osteomalazie auslösen kann.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 129

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Epileptische Anfälle

Bei Kindern, die mit Arzneimitteln gegen epileptische Anfälle wie Phenytoin oder Carbemazepin behandelt werden, können schwere Störungen im Knochenwachstum auftreten. Unter einer Therapie mit Antiepileptika (…) ist eine tägliche Einnahme von (…) Vitamin D notwendig, um normale Blutspiegel an 25-OH-D > 30 ng/ml zu erreichen und einem medikationsbedingten Vitamin-D-Mangel vorzubeugen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Epiphytenbildung: Auftreibung der Schädelnähte

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Epirubin (Chemotherapeutikum)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Epithelzellen

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Epyphysenzone verwaschen

Die bekannten Behandlungsmethoden der Rachitis bestehen einerseits in der medikamentösen Therapie, hierzu gehört in erster Linie der Phosphorlebertran (…) Licht-Luft und Bäderbehandlung.

Buch: Heilung von Rachitis durch künstliche Höhensonne

Dr. Karl Hulschinsky

 

Erbinformation

Auch die fehlerfreie Dublikation der Erbinformation bei der Zellteilung erfordert genug aktives Vitamin D in den Zellen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 244

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Erbsubstanz 

Vitamin D aktiviert Gene, welche für die DNS (Desoxyribonukleinsäure, Träger der Erbsubstanz) Reparatur zuständig sind. Vitamin D hilft die Schädigung der Erbsubstanz und die Entwicklung von Krebszellen bereits im Ansatz zu verhindern.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 232

Thomas Klein

Erektile Dysfunktion

Die Sonne ist mit einer bemerkenswerten Verringerung vieler verbreiteter Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen, erektiler Dysfunktion, Autoimmunerkrankungen, Grippe, Parkinson, Multipler Sklerose und Unfruchtbarkeit verbunden.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Erkältung

Eine Studie mit 198 gesunden Erwachsenen zeigte, dass mit 38 ng/ml 25 (OH) D im Blut das Risiko für eine akute virale Atemwegsinfektion deutlich verringert ist. Und man ist weniger lange krank, wenn eine Erkältung kommt

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 148

Eberhard J. Wormer

Erkältung

Gegen Husten und Erkältung mit Vitamin D besser geschützt (siehe Link zur Studie)

https://www.vitamindservice.de/node/745

Dr. med Raimund von Helden

Erkältungskrankheiten

 

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97

Prof. Dr. Michael Holick

Erkrankungshäufigkeit verringert

D-Supplementierung verringerte in einer randomisierten kontrollierten Studie mit 744 Kindern, die häufig an Atemwegsinfektionen litten, die Erkrankungshäufigkeit. Die Betroffenen benötigten auch weniger Antibiotika

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 148

Eberhard J. Wormer

Ermüdungsbruch 

Um das Risiko für einen Ermüdungsbruch möglichst gering zu halten, ist ganzjährig ein Vitamin-D-Spiegel von mehr als 40 ng/ml anzustreben.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 238

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Ermüdungsschäden / Knochen

Osteoblasten und Osteoklasten werden durch aktives Vitamin D in ihrer Aktivität angeregt. Folglich beschleunigt sich der Knochenumbau. Das ist vorteilhaft, denn dadurch werden Mikrorisse und Ermüdungsschäden schneller beseitigt.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 225

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Erschöpfungssyndrom chronisches

 

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97

Prof. Dr. Michael Holick

Erster Zahn, später

Was ist typisch für Babys mit Vitamin-D Mangel? 

Schwitzen, Schreckhaftigkeit, später erster Zahn, spätes Krabbeln, Verstopfung

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 67

Dr. med. Raimund von Helden 

Erweichungsstellen eindrückbar

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.. 

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Extremitäten untere

Bei Säuglingen und Kleinkindern verursacht ein Vitamin-D-Mangel infolge einer unzureichenden Bildung von Kalziumphosphat-Produkten Störungen im Knochen-und Muskelstoffwechsel, die in ihrer schlimmsten Ausprägung als „Rachitis“ bekannt sind. (…) Als weitere Symptome können Fehlstellungen der Beinachsen, eine trichterförmige Einsenkung des Brustbeins, Muskelschwäche (vor allem in den unteren Extremitäten).

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 157

Uwe Gröber

F

 

 

 

Faszikulationen (vibrieren von Muskelfasern)

Bei schwerem Vitamin-D-Mangel kommt es oft zu Lidzuckungen, sowie Zuckungen der Arm-und-Beinmuskeln, zum Vibrieren von Muskelfasern (Faszikulationen), fernen zu Krämpfen und Muskelschmerzen, vor allem nachts.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Fatigue:

 

 

 

Fehlfunktion der Abwehr 

Vitamin D wirkt als immunregulierendes Hormon und verhindert die Fehlfunktion der Immunabwehr, etwa den Angriff der Abwehrzellen auf körpereigenes Gewebe bei Autoimmunreaktion

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 171

Thomas Klein

Fehlgeburt

 

https://www.vitamindservice.de/node/863/edit

Dr. med. Raimund von Helden

Fehlstellungen gelenknahe

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin S. 17 https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Fetales Wachstum

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätze Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

Fettablagerung in der Gefäßwand

Durch Vitamin D sinkt die Fettablagerung in der Gefäßwand.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Fettstoffwechsel

Vitamin D unterstützt einen gesunden Fettstoffwechsel.

Buch: Gesund mit Vitamin D S. 106

Uwe Gröber

Fettsucht

Im Rahmen einer groß angelegten amerikanischen Studie (…) Die Ergebnisse zeigten ein um das doppelte gesteigertes Risiko, eine Diabetes Typ 2 Krankheit zu entwickeln, wenn der Vitamin-D-Spiegel niedrig ist. Zusätzlich wiesen diese Patienten eine erhöhte Häufigkeit für Kardinale Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Fettsucht und pathologische Fettwerte im Blut auf.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Fettverbrennung

Je ausgeprägter das Übergewicht / Adipositas, desto niedriger ist der 25 (OH) D-Spiegel im Blut, umso größer der Mangelzustand.  (…) die positive Wirkung der guten Vitamin-D-Versorgung ist aber unbestritten. Vitamin D kurbelt die Energiegewinnung in die Mitochondrien an und hilft bei der Fettverbrennung, was den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflusst. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 161 - 162

Eberhard J. Wormer

Fibrinkonzentration

Bei anhaltendem Sonnenmangel kann sich das Blutbild verändern, wobei die Fibrinkonzentration und die Zahl der roten Blutkörperchen abnimmt und sogar schwerwiegende Folgen anämischer Krankheiten entstehen können, die mit einer Schwächung des Immunsystems einhergehen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas Klein

Fibromyalgie

Als Fibromyalgie bezeichnet man chronische, unspezifische Schmerzen. (…) Seit einigen Jahren nun mehren sich die Hinweise darauf, dass eine deutliche Steigerung des Vitamin D-Spiegels (Calcidiol bzw. 25-Hydroxy-Vitamin D) im Blut zur Beherrschung oder gar Heilung der Krankheit beitragen könnte. Eine österreichische Studie bestätigt die Wirksamkeit von Vitamin D-Supplementierung bei Schmerz-Patienten mit niedrigen Vitamin D-Werten.

https://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/tag/schmerzen/

Prof. Dr. Jörg Spitz

Finger eiskalt

(….) die ehemals eiskalten Finger waren nun wieder gut durchblutet.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Fingernägel

Die Festigkeit der Fingernägel ist in hohem Maße von einer guten Bereitstellung von Calcium abhängig.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 53

Dr. med Raimund von Helden

Fingerspitzen weiß

Viele Patienten klagen über kalte Hände und Füße. Mitunter werden die Fingerspitzen und sogar Hände weiß. Dies ist oft auf die krampfartige Verengung der Ringmuskeln der Blutgefäße unter Adrenalin zurückzuführen. Auch hier tritt nach der Vitamin-D-Behandlung eine Besserung ein.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 23

Dr. med Raimund von Helden

Flüsterstimmen das Hören

Bei chronischem Mangel an Vitamin D sind vegetative Beschweren typisch. Hier kommt das „Hören von Flüsterstimmen“ als Symptom hinzu. (….) Zumeist wird dies vorschnell einer Erkrankung des schizoiden Formenkreises (Pychose, Schizophrenie). Dabei wird oft vergessen, dass Psychosen auch andere Ursachen haben können und dass bei solchen Fällen eine Ermittlung des Vitamin-D-Status und die schnelle Behebung des Mangels ratsam ist, anstatt routinemäßig Psychopharmaka zu verordnen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 46

Dr. med Raimund von Helden

Fontanelle Öffnung

Vitamin D in der Schwangerschaft verhindert eine zu große Öffnung der Fontanelle

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Fontanellen-Gebiet größer

(…) das bei britischen Müttern asiatischer Abstammung in der Plazebogruppe eine höhere Inzidenz von Kleinwüchsigkeit bei Säuglingen auftrat, als bei Müttern, die im letzten Trimester der Schwangerschaft 1000 IE. Neugeborne in der Placebo- gruppe hatten ein größeres Fontanellen-Gebiet als die der supplementierenden Gruppe.

Buch: Vitamin D Update 2012, Seite 123

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Fontanellenschluss verzögert

Die Rachitis ist Folge eines ausgeprägten Vitamin-D-Defizits des Säuglings und Kleinkindes. Sie geht mit einer unzureichenden Mineralisierung der langen Röhrenknochen, verzögertem Fontanellenschluss, Trichterbrust und rachitischem Rosenkranz einher.

Buch: Vitamin D in der Präventionsmedizin, Seite 23

Prof. Dr. Armin Zittermann

FPG-Spiegel: Nüchternplasmaglucose (Nüchternblutzuckerwert)

(…) des mittleren FPG-Spiegels (131,4 sank auf 102,6 mg%)

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

Frakturen

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 17.                                                        https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Frakturen in Serie

Zeichen der Rachitis: Frakturen in Serie

Buch: Pathologie und Therapie der Rachitis

Dr. Gottfried Ritter von Rittershain

Frakturrisiko

Starker Vitamin D Mangel führt zu Muskelschwäche und zur Verschlechterung der neuromuskulären Funktion: Körperbeherrschung, Gleichgewichtsgefühl und Reaktionsschnelligkeit lassen nach. Folglich erhöhen sich Sturz - und Frakturrisiko

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Frakturrisiko geringer

Bei guter Versorgung mit Vitamin C und D sieht die Sache anders anders aus. höhere Knochenmasse, geringeres Frakturrisiko und geringeres Brustkrebsrisiko. Auch in dieser Hinsicht empfiehlt es sich, auf Vitamin C und D zu setzen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 412

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Fresszellen: siehe Makrophagen

Zudem aktiviert 1,25(OH)D auch Killer (NK)- und Fresszellen (Makrophagen)

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 146

Eberhard J. Wormer

Frontallappen

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Froschbauch: Kugelbauch

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 17                                                                https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Frühgeburten

Vitamin D in der Schwangerschaft: weniger Frühgeburten 

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124                                                                        

Dr. med Raimund von Helden     nach Bruce Hollis USA

Frühgeburten

Weniger als 20 ng/ml Vitamin D3 zeigt: 3 mal häufiger Frühgeburten

Buch: Gestosen, Präeklampsie & HELLP - Syndrom aus meiner Sicht, Seite 32

Sabine Föhl-Kuse

Fußgelenke vergrößert

Wenn kleine Kinder zu wenig Vitamin D werden die Knochen nur unvollständig mineralisiert und das hat vergrößerte Handgelenke, Fußgelenke und O-Beine zur Folge, ein Zustand, den wir Rachitis nennen. 

Buch: Natürliches Progesteron - Ein bemerkenswertes Hormon, Seite 86

John R. Lee

Füße kalt

Viele Patienten klagen über kalte Hände und Füße. Mitunter werden die Fingerspitzen und sogar Hände weiß. Dies ist oft auf die krampfartige Verengung der Ringmuskeln der Blutgefäße unter Adrenalin zurückzuführen. Auch hier tritt nach der Vitamin-D-Behandlung eine Besserung ein.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 23

Dr. med Raimund von Helden

G

 

 

 

Gallenblase

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Gamma Globuline

Es können mehr Antikörper, vor allem Gamma - Globuline, gebildet werden.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Gebärmutterhalskrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für…. Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Gebärmutterkrebs

Allein mittels erhöhter Vitamin D Zufuhr konnte das Risiko für Gebärmutterkrebs um 62 Prozent reduziert werden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Gebärmutterschleimhaut

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Gebärmutterschwäche

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

Geburtsgewicht

Effekt von Vitamin D: Förderung der fetalen Entwicklung

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite: 173

Scholl 2009 genannt durch          Prof. Dr. Jörg Spitz

Geburtskanal verengt

Eine andere Folge des Vitamin K2-Mangels ist bei Frauen das schmale Becken mit verengtem Geburtskanal. Dadurch erhöhen sich die Risiken bei der Geburt…. - Das ließe sich verhindern, indem der Skelettaufbau in der Kindheit und Jugend gefördert wird mit Vitamin K2 und Vitamin D sowie einer mineralstoffreichen Ernährung.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 283

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Gefäß- Neubildungen Hemmung

Das besondere daran ist, dass für jede Stufe eine andere Wirkung von Vitamin d auf die Tumorentwicklung beschrieben wird…. Vom Schutz des Zellverbundes, über die Behinderung eines übermäßigen Zellwachstum und einer übermäßigen Zellvermehrung bis hin zur Hemmung von Gefäß-Neubildungen und zum vermehrten Absterben entarteter Zellen.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 38 - 40

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Gefäßcalcifizierung

Durch Vitamin D sinkt die Plaquebildung und Verkalkung der Arterienwände (Gefäßcalcifizierung).

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Gefäßerkrankungen 

Wenn Sonnenstrahlung und Vitamin D helfen, die Blutgefäße gesund zu erhalten und Gefäßerkrankungen zu heilen, so kann auf diese Weise auch vaskuläre Demenz verhütet werden, also Hirnschäden aufgrund einer Vielzahl kleinerer, unbemerkter Hirninfarkte. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Gefäßgesundheit

Vitamin D senkt erhöhte Parathormonspiegel und verbessert die Blutfließeigenschaften wie auch die Gefäßgesundheit.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 108

Uwe Gröber

Gefäßkrämpfe

Zu den Symptomen (….) der MANOS-Systematik kommt oft eine Durchblutungsstörung der Finger, auch Raynaud-Krankheit genannt. Mit der Vitamin D-Zufuhr bessern sich die infolge der Gefäßkrämpfe aufgetretenen Beschwerden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 47

Dr. med Raimund von Helden

Gefäßmuskulatur

Vitamin-D-Mangel stört auch die Funktion der Gefäßmuskulatur.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 21

Dr. med Raimund von Helden

Gefäßneubildung im Tumorgewebe: Angiogenese

Vitamin D verringert Gefäßneubildung im Tumorgewebe

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 227

Uwe Gröber

Gefäßschützende Substanzen

Die gefäßschützenden Substanzen (z.B. IL-10: Interleukin 10) steigen durch einen guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Gefäßstress oxidativer

Vitamin D verringert oxidativen Gefäßstress

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 108

Uwe Gröber

Gefäßverengende Wirkung

Die gefäßverengende Wirkung des Blutdruckhormons Renin sinkt, unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Gefäßwand

Anhand von Tierversuchen konnte nachgewiesen werden, dass Vitamin D die Elastizität der Gefäßwand verbessert und der Verhärtung im Bindegewebe der Schlagadern entgegenwirkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Gefäßwand

Durch Vitamin D sinkt die Fettablagerung in der Gefäßwand.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Gefäßwände Elastizität

1,25(OH)2D senkt die übermäßige Kalziumaktivität in den Gefäßzellen und verbessert auf diese Weise die Elastizität der Gefäßwände.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 108

Uwe Gröber

Gefäßwände, Aufbrechen der

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folfgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein

Gehirn

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form 1,25(OH)2D wirkt im Gehirn als Neurosteroid (im Nervenzentrum gebildetes neuroaktives Steroid) über die Wechselwirkung mit Vitamin-D-Rezeptoren (VDR) bei der Regulierung des Nervenzellwachstums. 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 96

Uwe Gröber

Geistige Fähigkeiten

Ein Calciumdefizit im Gehirn infolge eines Vitamin D mangels verschlechtert die geistigen Fähigkeiten. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

Gelenkbeschwerden

Auch Gelenkbeschwerden und die bekannte Tumor-Fatigue unter der Therapie mit Aromatasehemmern wie Letrozol konnten durch die labordiagnostisch validierte Supplementierung von Vitamin D (z.B. 50.000 IE Vitamin D/Woche, p.o.) bei Brustkrebspatientinnen mit Vitamin-D-Mangel deutlich gelindert werden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 61

Prof. Dr. Jörg Spitz

Gelenke ungenügend entwickelt

(...) Weiterhin sind Gelenke und Knie schief und ungenügend entwickelt. Das alles sind Befunde, die heute bei einer konstanten Zufuhr mit Vitamin D vermeidbar wären.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 14

Dr. med Raimund von Helden

Gelenkentzündung: Arthritis

Die Sonne durchwärmt Gelenke und Gliedmaßen, der Stoffwechsel zwischen Gelenkflüssigkeit, Gelenkhaut und Blut wird angeregt, wodurch Gelenkentzündungen gemildert und sogar überwunden werden können.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 193

Thomas klein

Gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüften sind kraftlos.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 17                                                                    https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Genaktivierende Funktion

Die meisten Zellen verfügen über einen Vitamin D Rezeptor (VDR). Dies ist die Voraussetzung dafür, das Vitamin D eine genaktivierende Funktion entfalten kann. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 30

Eberhard J. Wormer

Gene

Man schätzt, dass bis zu zehn Prozent der menschlichen Gene- das sind etwa 3000 - durch Vitamin D Hormon an-/abgeschaltet werden können.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Gene

Da Vitamin D an der Steuerung von etwa 2000 Genen beteiligt ist, ist zu erwarten das diese Polymorphismen, zu einer Beeinträchtigung der Vitamin-D-Funktion im Körper führen.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätze Gefahr, Seite 29

Prof. Dr. Jörg Spitz

Gene (DNS)

Vitamin D aktiviert Gene, welche für die DNS (Desoxyribonukleinsäure, Träger der Erbsubstanz) Reparatur zuständig sind. Vitamin D hilft die Schädigung der Erbsubstanz und die Entwicklung von Krebszellen bereits im Ansatz zu verhindern.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 232

Thomas klein

Gene regulieren

Doch aus der zelluläre Mangel an Vitamin D hat schwerwiegende Folgen, allerdings langfristig, denn aktives Vitamin D wird in den Zellen gebraucht, um mehr als tausend Gene zu regulieren und alle Gene zu stabilisieren.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 124

Dr. med Raimund von Helden

Gene stabilisieren

Doch aus der zelluläre Mangel an Vitamin D hat schwerwiegende Folgen, allerdings langfristig, denn aktives Vitamin D wird in den Zellen gebraucht, um mehr als tausend Gene zu regulieren und alle Gene zu stabilisieren.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 124

Dr. med Raimund von Helden

Gene über tausend

So werden über tausend Gene durch aktives Vitamin D reguliert.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 244

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Genetische Stabilität

Vitamin D verhilft zu genetischer Stabilität und vermeidet Mutationen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 244

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Genotyp 1b 

In einer aktuelle randomisierten Interventionsstudie an Patienten mit chronischer Hepatitis C des schwierig zu behandelnden Genotyps 1b führte eine Supplementierung von Vitamin D3 über einen Zeitraum von 48 Wochengegenüber den Kontrollen, die nur Standardtherapie aus Interferon und Rivavirin erhielten, zu einer signifikanten Reduktion der Hepatitis Viruslast. Der Therapieerfolg konnte durch Vitamin D 3 nahezu verdoppelt werden.

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 225

Uwe Gröber

Genu valgum: siehe X-Beine

Bei Rachitis wird durch einen Mangel an Vitamin D der Knochenaufbau gestört. Der Knochen härtet nicht richtig aus und kann das Körpergewicht nicht tragen. Die Folgen können sowohl X-Beine als auch O-Beine sein.

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Genu varum: siehe O-Beine

(…) Zu den weiteren typischen Knochenverformungen gehören Beinverkrümmungen (O-Beine, Genua vara), wobei die langen Röhrenknochen varisch (nach innen) verbogen sind, und die Fehlstellungen weniger im Gelenk selbst liegen. Bei Erwachsenen sind die Wachstumsfugen schon verschlossen und es kommt bei einem Vitamin-D-Mangel lediglich zu einer Osteomalazie ohne die im Kindesalter so typischen Knochenverformungen.

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Gesamtkrebsrisiko

Nach heutigem Erkenntnisstand dürfte ein dauerhaft optimaler Vitamin-D-Spiegel von über 50 ng/ml mit einem um 75 Prozent verringerten Gesamtkrebsrisiko einhergehen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 244

Thomas Klein

Geschmacksstörungen

Laut Fallberichten konnten Nebenwirkungen wie Schleimhautveränderungen im Mund und Geschmacksstörungen, die bei Krebspatienten unter einer Polychenotherapie (Docetaxel, Carboplatin und Trastuzumab) oder FOLFOX6 auftraten, erfolgreich durch die Supplementierung von Vitamin D3 behandelt werden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 61

Prof. Dr. Jörg Spitz

Gesichtsrötung

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Getose

Seltener Gestose bei höherem Vitamin D-Wert. Das Risiko für Getose ist oberhalb von 30 ng/ml Vitamin D im Griff. Bester Getose Schutz bei Vitamin D über 50 ng/ml. (siehe Wissenschaftliche Publikation unter Fundstelle)

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Getose

 

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med. Raimund von Helden

Getose

Gestose: Schwangerschaftsvergiftung:
seltener Erkrankungen an Gestose, Präekampsie, HELLP Syndrom
Wasser in den Beinen, hoher Blutdruck, Nierenschaden,

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med. Raimund von Helden 

Gewebe des Körpers

Neben den vielfältigen Wirkungen in den unterschiedlichen Geweben des Körpers hat das Sonnenhormon offensichtlich bei Krebspatienten noch eine zusätzliche Bedeutung: Es schützt vor Nebenwirkungen ontologischer Therapeutika.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 60

Prof. Dr. Jörg Spitz

Gewebegesundheit

Verbesserung der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung der Gewebe durch UV - und Wärmestrahlung der Sonne. Dadurch können Stoffwechselgifte besser ausgeschieden werden, was zur Verbesserung der Gewebe - und Zellgesundheit beiträgt und damit zu einer Verringerung des Krebsrisikos

Buch: Sonnenlicht-  Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 235

Thomas klein

Gicht

Sonnenlicht mindert das Risiko für Arthritis und Gicht

Buch: Sonnenlicht-  Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 193

Thomas Klein

Giftausscheidung

Sonnenlicht hilft auch bei Ekzemen, Hautausschlägen, Pickeln, Akne (entzündeten Talgdrüsen) und ungesunder Haut. Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Giftwirkung von Glutamat auf Nervenzellen

Experimentelle Studien zeigten, das die gäbe von Vitamin D-Hormon die Giftwirkung von Glutamat kompensieren, oxidativen Stress, Plaque-Bildung vermindern und Degeneration vorbeugen kann 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 184

Eberhard J. Wormer

Gleichgewicht

Durch Vitamin D bessert sich das Gleichgewicht.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 97, Grafik

Prof. Dr. Jörg Spitz

Gleichgewichtssinn

Starker Vitamin D Mangel führt zu Muskelschwäche und zur Verschlechterung der neuromuskulären Funktion: Körperbeherrschung, Gleichgewichtsgefühl und Reaktionsschnelligkeit lassen nach. Folglich erhöhen sich Sturz - und Frakturrisiko

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise,  Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Glibenclamid

Vitamin D unterstützt die blutzuckerregulierende Wirkung von oralen Antidiabetika (z.B. Metformin, Glibenclamid, Glimepirid)

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Glimepirid

Vitamin D unterstützt die blutzuckerregulierende Wirkung von oralen Antidiabetika (z.B. Metformin, Glibenclamid, Glimepirid)

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Glucoseverwertung zelluläre

Vitamin D verbessert die zelluläre Glucoseverwertung

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Glutathion

Aktives Vitamin D steigert die Bildung von Glutathion. Wer einen guten Glutathion-Status anstrebt, der braucht zunächst einen optimalen Vitamin-D-Spiegel von über 40 ng/ml. Glutathion - ein kleines Protein…. wirkt antioxidativ und entzündungshemmend…. verbessert die zelluläre Entgiftungskapazität.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 169 - 170

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Glycosestoffwechsel

Der Glycose und Insulinstoffwechsel kann bei Diabetikern durch die Normalisierung des 25-OH-D-Status verbessert werden.

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Granolozyten

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Grippe

Die Sonne ist mit einer bemerkenswerten Verringerung vieler verbreiteter Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen, erektiler Dysfunktion, Autoimmunerkrankungen, Grippe, Parkinson, Multipler Sklerose und Unfruchtbarkeit verbunden.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Grippeepidemie

Bereits 2006 erschien eine erste Veröffentlichung, die die von der Jahreszeit abhängigen Grippeepidemien mit einer reduzierten Produktion des Sonnenhormons in den Wintermonaten in Verbindung brachte. (…) Die Gruppe mit den niedrigsten Vitamin-D-Werten hatte doppelt so viele infektbedingte Ausfalltage, wie die Gruppe mit den höchsten Vitamin-D-Spiegeln.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 46

Prof. Dr. Jörg Spitz

Grubenartige Defekte am Hinterkopf

(…) dass bei einem ausgeprägten Mangel an Vitamin D grubenartige Defekte am Hinterkopf entstehen können. Man kann diese Gruben mit den Fingern ertasten. Der Untersucher hat den Eindruck, als hätte jemand seine Finger in ein butterweiches Gewebe gedrückt. All dies ist die Folge einer ungenügenden Verkalkung des Schädelknochens. Durch den Druck des Eigengewichtes auf den weichen Hinterkopf kommt es sogar zu einer Abplattung des Hinterkopfes.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9

Dr. med. Raimund von Helden

H

 

 

 

Haarausfall

Eine Studie aus Ohio (USA) zeigte, dass bei Frauen nach Normalisierung des weiblichen Testosteron-Spiegels meist auch ein Haarausfall beendet werden kann. (PMID: 21967243)

https://www.vitamindservice.de/node/727

Dr. med Raimund von Helden

Haarausfall

Vitamin D schützt vor der Strahlentherapie vor Haarausfall

https://www.vitamindservice.de/node/2223

Dr. med Raimund von Helden

Haargefäßbett

UV-B-Licht stimuliert die Keimzellschicht der Haut. Es entstehen mehr Kertinozyten und auch das Haargefäßbett verdickt sich

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 113

Eberhard J. Wormer

Haarlosigkeit am Hinterkopf

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.. 

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Halswirbelsäule weich

Der Haltungsschaden des Kindes ist unverkennbar. Der Kopf sitzt tief, der Abstand zwischen Schultern und Kopf durch eine weiche Halswirbelsäule und einen weichen Schädelboden (Schädelbasis) verkürzt.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden 

Haltungschäden: Haltungsschwäche

Der Haltungsschaden des Kindes (…) Der Kopf sitzt tief, der Abstand zwischen Schultern und Kopf durch eine weiche Halswirbelsäule und einen weichen Schädelboden (Schädelbasis) verkürzt.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden 

Hämoglobin: Hb

Die Blutmenge war von 7,8 auf 13 g/l des Blutfarbstoffes Hämoglobin (Hb) gestiegen

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Hämorrhagie

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folfgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein

hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Hand-und Fußgelenke verbreitert

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Hände kalt

Viele Patienten klagen über kalte Hände und Füße. Mitunter werden die Fingerspitzen und sogar Hände weiß. Dies ist oft auf die krampfartige Verengung der Ringmuskeln der Blutgefäße unter Adrenalin zurückzuführen. Auch hier tritt nach der Vitamin-D-Behandlung eine Besserung ein.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 23

Dr. med Raimund von Helden

Hände weiß 

Viele Patienten klagen über kalte Hände und Füße. Mitunter werden die Fingerspitzen und sogar Hände weiß. Dies ist oft auf die krampfartige Verengung der Ringmuskeln der Blutgefäße unter Adrenalin zurückzuführen. Auch hier tritt nach der Vitamin-D-Behandlung eine Besserung ein.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 23

Dr. med Raimund von Helden

Handgelenk: Anschwellung

Weitere typische Zeichen der der Rachitis sind Anschwellungen im Handgelenk, wie wir sie hier als Ödem erkennen. Genauer gesagt ist nicht das ganze Gelenk geschwollen sondern die Enden der Unterarmknochen, denn hier befinden sich die notleidenden Wachstumszonen des Knochens. Druckschmerzen an geschwollenen Handgelenken: das ist ein typisches Zeichen der Rachitis.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden 

Handgelenke vergrößert

Wenn kleine Kinder zu wenig Vitamin D werden die Knochen nur unvollständig mineralisiert und das hat vergrößerte Handgelenke, Fußgelenke und O-Beine zur Folge, ein Zustand, den wir Rachitis nennen. 

Buch: Natürliches Progesteron - Ein bemerkenswertes Hormon, Seite 86

John R. Lee

Harrison-Furche

Weil der Brustkorb ungewöhnlich weich ist, führt der Muskelzug am Zwerchfellansatz zu einer Einziehung, der Harrison-Furche. 

Buch: Gesund mit Vitamin D Seite 157 - 160

Uwe Gröber

Harrison's groove siehe Harrison Grube

Oft lässt sich der Vitaminmangel mit "Händen greifen". Eine Eindellung am seitlichen Brustkorb "Thorax" ist seit langem als "Harrison's groove" bekannt. Diese "Grube" entsteht, weil mangels Vitamin D nicht genügend Calcium in den Körper gelangt, um die Rippen der Brustwand zu stabilisieren. Sie werden nach innen gezogen und das ergibt die schlechte Entwicklung des Brustkorbs.

http://www.vitamindelta.de/faq-frage-antwort/15-fragen-aus-der-praxis/86-wie-weit-ist-der-vitamin-d-mangel-in-deutschland-verbreitet.html

 

Hashimoto Thyreoiditis

Unter Vitamin D allein: normalisierendes TSH: 3,6 (nachzulesen: link).               Unter Vitamin D: normalisierte Antikörper TPO bis 30 ng/ml                                   Unter Vitamin-D-Gabe sinken die erhöhten Antikörper-Werte signifikant ab.

https://www.vitamindservice.de/node/802

Dr. med Raimund von Helden

Haut ungesund

Sonnenlicht hilft auch bei…ungesunder Haut. Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Hautausschlag

Sonnenlicht hilft auch bei Ekzemen, Hautausschlägen, Pickeln, Akne (entzündeten Talgdrüsen) und ungesunder Haut. Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Hautausschlag juckend

Die ersten frühen Symptome eines Vitamin-D-Mangels (Rachitis) beim Kleinkind sind unspezifisch und werden meist zum Leid der betroffenen Kinder übersehen: Schreckhaftigkeit, Unruhe oder juckender Hautausschlag. Ein charakteristisches Vitamin-D-Mangel-Symptom beim Neugeborenen ist nächtliches Kopfschwitzen

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 90

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Hautausschläge

Sonnenlicht hilft auch bei Hautausschlägen… Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Hautjucken

Allergische Prozesse werden normalerweise vom Vitamin-D-System gedämpft. Mit der Verbesserung des Vitamin-D-Status durch Sonnenbaden lässt gewöhnlich das Hautjucken allmählich nach.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 39

Dr. med Raimund von Helden

Hautkrebs

Selbst das Risiko für Hautkrebs kann durch einen hohen Vitamin-D-Spiegel und durch regelmäßiges, aber wohldosiertes Sonnenbaden reduziert werden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Hautkrebsrisiko

Außerdem regt nur UVB-Strahlung die Bildung von Vitamin D an, welches als Antikrebs-Hormon dabei hilft, das Hautkrebsrisiko gering zu halten.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 252

Thomas Klein

Hautzellen (Kreatinozyten)

In Hautzellen (Kreatinozyten) greifen Vitamin D und D-ähnliche Stoffe in die Funktion vieler Gene ein. Vitamin D beeinflusst vor allem solche Gene, die für das Zellwachstum , die Ausdifferenzierung von Hautzellen, für Entzündungen und die Abwehr von Mikroorganismen zuständig sind. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 31

Uwe Gröber

Hb: Hämoglobin

Die Blutmenge war von 7,8 auf 13 g/l des Blutfarbstoffes Hämoglobin (Hb) gestiegen

Buch: Gesund in sieben Tagen - Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

HbA1c: Langzeitblutzuckerwert

Die Vitamin D-Gruppe zeigte eine signifikante Abnahme der mittleren HbA1c-Spiegel (7,29% sank auf  7,02%)

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

HDL-Cholesterin (High-density lipoprotein)

Der HDL-Cholesterinspiegel steigt unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Heißhunger

Die Frauen wurden für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen täglich 15-29 Minuten hellem Licht ausgesetzt. Am Ende der Studie stellten Dr. Anderson und seine Kollegen fest, dass die behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS-Symptomen, wie Depression, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 % reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

HELLP-Syndrom

Gestose: Schwangerschaftsvergiftung:
seltener Erkrankungen an Gestose, Präekampsie, HELLP Syndrom
Wasser in den Beinen, hoher Blutdruck, Nierenschaden,

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Hepatitis C chronisch

Eine Supplementierung kann bei chronischer Hepatitis C vom Genotyp 1b die Wirksamkeit von Ribavarin und Interferon verbessern 

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 225

Uwe Gröber

Heranwachsendes Kind

Die Mutter benötigt das Sonnenhormon für einen problemlosen Schwanger- schaftsverlauf und das heranwachsende Kind für die Ausbildung seiner Organe, insbesondere die Steuerung seines angeborenen Immunssytems.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 38

Prof. Dr. Jörg Spitz

Herz

Um Herz und Gehirn funktionstüchtig zu halten, ist eine konstant hohe Konzentration an Calcium-Ionen im Blut erforderlich. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 23

Dr. med Raimund von Helden

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Im Bereich Herz-Kreislauf-Erkrankungen finden sich zahlreiche, inzwischen gut dokumentierte direkte und indirekte positive Einflüsse von Vitamin D: Es senkt den Blutdruck, verbessert die Funktion von Herz-und Skelettmuskulatur (…) sowie für die Arteriosklerose und den Herzinfarkt.

Buch: Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und der Schlüssel zur Prävention S. überprüfen 101 - 103

Prof. Dr. Jörg Spitz

Herzerkrankungen

Die Sonne ist mit einer bemerkenswerten Verringerung vieler verbreiteter Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen, erektiler Dysfunktion, Autoimmunerkrankungen, Grippe, Parkinson, Multipler Sklerose und Unfruchtbarkeit verbunden.

Buch: Embrace the sun

Dr. med. Raimund von Helden     zum Buch Embrace the sun von: Marc B. Sorenson (Author), William B Grant (Author), Adiel Tel-Orenaus

Herzfehler

Ein Vitamin D Defizit fördert den Schwangerschaftsdiabetes. Ein unzureichender Vitamin D Status der Mutter führt zu angeborenen Herzfehlern bei Kindern. Schon bei einem mäßigen Mangel an Vitamin D gab es eine 58 % Risiko Steigerung für einen Herzfehler. Bei einem ausgeprägten Vitamin D Mangel lag das Risiko bei 115 %, es war fast doppelt so hoch. 

Prof. Dr. Jörg Spitz Frankfurt Vortrag AMM

Prof. Dr. Jörg Spitz

Herzinfarkt

Das Risiko für einen Herzinfarkt und eine Herzinsuffizienz sinkt unter Vitamin D.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Herzinsuffizienz

Das Risiko für einen Herzinfarkt und eine Herzinsuffizienz sinkt unter Vitamin D.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Herzinsuffizienz 

Nach aktuellen Studien…. verbessert Vitamin D bei Herzinsuffizienz die Herzmuskelleistung

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

Herzkammer linke

Vitamin D beugt einer Verdickung der linken Herzkammer vor (linksventrikuläre Hypertophie).

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Herzklopfen starkes

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Herzkranke

Es gibt zahlreiche Hinweise auf die besondere Schutzfunktion von Vitamin D bei Herzkranken. Es muss empfohlen werden, weil sich die Sterblichkeit dadurch vermindert.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 108.                 PMID: 18635847                               pubmed.gov. Vitamin d heart failure

Dr. med Raimund von Helden

Herzkranzgefäße: Koronarmittel

Vitamin D verbessert die Herzmuskelleistung und kann den Bedarf an herzwirksamen Medikamenten verringern

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 161

Uwe Gröber

Herzmuskelleistung

Vitamin D verbessert die Herzmuskelleistung und kann den bedarf an herzwirksamen Medikamenten verringern

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 160

Uwe Gröber

Herzmuskelleistung

Nach aktuellen Studien…. verbessert Vitamin D bei Herzinsuffizienz die Herzmuskelleistung

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

Herzmuskelleistung des Neugeborenen 

Niedrige Calciumspiegel begünstigen das Auftreten von Neugeborenenkrämpfen, die ein lebensbedrohliches Ausmaß annehmen können. Der von der Mutter übernommene Vitamin-D-Mangel und die erniedrigten Calciumspiegel können auch die Herzmuskelleistung des Neugeborenen schwächen, bis hin zum Herzstillstand.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Herzmuskelleistungsschwäche bei Neugeborenen

 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 111

Eberhard J. Wormer

Herzmuskelschwäche

Bei jahrelangem Vitamin-D-Mangel ist Herzmuskelschwäche ein typisches Symptom. Das liegt nicht am Alter an sich, sondern am Sonnenmangel vieler alter Menschen.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 54

Dr. med Raimund von Helden

Herzmuskulatur

(….) zeigt, dass auch die Herzmuskulatur in hohem Maße von einer perfekten Calciumbereitstellung abhängig ist. Calcium wird von einem System unter Beteiligung von Vitamin D, Parathormon, Calcitonin, und Calcitriol kontrolliert freigesetzt. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 54

Dr. med Raimund von Helden

Herzschlagfrequenz

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Herzschmerzen anfallsartig

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Angina pectoris (Brustenge, anfallsartige Herzschmerzen bei Durchblutungsstörungen des Herzens auf Grund der Arteriosklerose der Koronargefäße).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Herzschwäche

In der Arbeit von Sir Michael Berridge ("Sir Michael") werden biochemische Mechanismen skizziert, die die Macht von Vitamin D begründen:  Alzheimer, Parkinson,Herzschwäche, Nierenkrankheiten und andere Störungen werden durch einen Vitamin-D-Mangel biochemisch begünstigt. Die biochemische Steuerung der Gesundheit basiert an zahlreichen Stellen auf einem funktionierenden Vitamin-D-System. 

https://www.vitamindservice.de/node/2267

Dr. med Raimund von Helden nach Sir Michael Berridge

Herzschwäche

 

https://www.vitamindservice.de/node/462

Dr. med Raimund von Helden

Herzstärkende Medikamente: Kardiaka

Vitamin D verbessert die Herzmuskelleistung und kann den bedarf an herzwirksamen Medikamenten verringern

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 160

Uwe Gröber

Herzstillstand des Neugeborenen

Niedrige Calciumspiegel begünstigen das Auftreten von Neugeborenenkrämpfen, die ein lebensbedrohliches Ausmaß annehmen können. Der von der Mutter übernommene Vitamin-D-Mangel und die erniedrigten Calciumspiegel können auch die Herzmuskelleistung des Neugeborenen schwächen, bis hin zum Herzstillstand.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Herzversagen

Effekt von Vitamin D: Förderung der Muskelfunktion

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Maiya 2008 genannt durch         Prof. Dr. Jörg Spitz

Herzwirksame Medikamente

Vitamin D verbessert die Herzmuskelleistung und kann den Bedarf an herzwirksamen Medikamenten verringern

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 160

Uwe Gröber

Heuschnupfen

Krankheiten sind als Folgen eines chronischen Vitamin-D-Mangels anzusehen, sofern sie bei konsequenter Erhaltung gesunder Vitamin D-Spiegel mindestens 50% seltener auftreten:

• Rückenschmerzen im Stehen mehr als im Liegen "Schmerzkontrast"(am häufigsten)

• Belastungsschmerzen der Füße,

• Frakturen,

• Bandscheibenschäden und andere Schäden der statischen Belastungslinien,

• Allergien: Heuschnupfen, Nesselsucht (Urticaria), Asthma

• Herzmuskelschwäche

• Autoimmun-Erkrankungen: Colitis, Thyreoiditis

• Krebserkrankungen

https://www.vitamindservice.de/node/908

Dr. med. Raimund von Helden 

Hinterhaupt verdickt

Kennzeichen der Rachitis: Hinterhaupt verdickt

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 18

Dr. med. Raimund von Helden 

Hinterhauptknochen Erweichung

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.. 

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Hinterkopf Abflachung

Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas klein

Hippocampus

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Hirnblutung 

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Hirndruck erhöht: Wasserkopf rund

Bei erwachsenen Menschen mit geringer Kopfbehaarung lässt sich an einem flachen Hinterkopf der Mangel an Vitamin D in der Kindheit ablesen. Es kommt bei unvermindert voranschreitender Rachitis zusätzlich zu einer Abrundung des Schädels. Wie das Bild aus dem Jahre 1920 zeigt, verliert der Schädel seine längsovale Form und wird rund wie ein Ball. Die Mitte der Schädelgrube, die Schädelbasis steigt durch Erweichung nach oben, der Schädel insgesamt sinkt nach unten. Hier ist eine Verklemmung der der Flüssigkeitsbahnen im Schädel eine typische Folge. Ein runder Wasserkopf mit erhöhtem Hirndruck ist daher eine typische Folge einer Rachitis. Das Gesicht dieser Kinder ist auffallend breit.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 10

Dr. med. Raimund von Helden

Hirninfarkte

Wenn Sonnenstrahlung und Vitamin D helfen, die Blutgefäße gesund zu erhalten und Gefäßerkrankungen zu heilen, so kann auf diese Weise auch vaskuläre Demenz verhütet werden, also Hirnschäden aufgrund einer Vielzahl kleinerer, unbemerkter Hirninfarkte. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Hirnschäden

Wenn Sonnenstrahlung und Vitamin D helfen, die Blutgefäße gesund zu erhalten und Gefäßerkrankungen zu heilen, so kann auf diese Weise auch vaskuläre Demenz verhütet werden, also Hirnschäden aufgrund einer Vielzahl kleinerer, unbemerkter Hirninfarkte. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Hirntumor

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Hirntumore

Effekt von Vitamin D: Neuromodulation

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Bhatti 2015 genannt durch         Prof. Dr. Jörg Spitz

Histamin-Rezeptorblocker (Antihistaminika)

Bei ausreichender Wasser-und geringer Kalziumzufuhr (keine Kalziumhaltigen Milchprodukte), bei dauerhaft hohem Vitamin-D-Spiegel (über 60 ng/ml) bestehen gute Chancen, den Leidensdruck bei chronischen Allergien zu vermindern. Antihistaminika (Histamin-Rezeptorblocker) werden dann langfristig entbehrlich.

Buch: Wasser für unsere Gesundheit, Seite 110

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

HIV-Infizierte

Bei HIV_Infizierten ist eine mangelhafte Vitamin-D-Versorgung (25-OH-D-< 30 ng/ml) besonders häufig. Da ein Vitamin-D-Mangel den Krankheitsverlauf nachteilig beeinflusst, sollte bei HIV-Patienten immer der 25-OH-D-Status kontoliiert und begleitend Vitamin D supplementiert werden.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 132

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

HIV-Virus

In der medikamentösen Anti-HIV-Therapie werden Arzneimittel wie Ritonavir, Saquinavir, Efavirenz eingesetzt, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren können und dadurch in der Folge den Abbau von Vitamin D über die 24-OHase steigern. Die Infektion mit HIV-Virus steigert zusätzlich den Vitamin D Bedarf.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Hodgkin

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Hodgkin-Lymphom

uch bei mehreren Blutkrebsarten (Leukämie, Multiples Myelom, Hodgkin-Lymphom wird ein positiver Einfluss von Vitamin D vermutet.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 65

Prof. Dr. Jörg Spitz

Hormone

Beim Sonnenbaden regelt sich alles von selbst. Die Hormone werden gleichmäßig und bedarfsgerecht gebildet….. das Hormongleichgewicht bleibt stets ausgewogen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 222

Thomas klein

Hormonelle Störung

(…) die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel

verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose

Kugelbauch

die Rachitis wirkt sich als hormonelle Störung auf das ganze Skelettsystem aus.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin S. 17 https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Hormonelle Umstellung des Körpers

Schätzungen zufolge tritt bei bis zu 80 % der Mütter nach der Geburt ein Babyblues, eine sogenannte Wochenbettdepression auf. Verursacht wird dieses Stimmungstief vor allem durch die extreme hormonelle Umstellung des Körpers. (…) kann Vitamin D neben langbettigen essenziellen Omega-3-Fettsäuren, das auftreten dieser depressiven Phasen verringern.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenvitamins S. 109 - 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Hüfte kraftlos

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 17                                                 

Dr. med. Raimund von Helden 

Hüftfrakturen

Frauen, die sonnenhungrig sind, haben nur ein Risiko von 1:11 für Hüftfrakturen als Sonnenvermeider.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Hüftfrakturrate

….und einer hohen Hüftfrakturrate …. es gibt andere plausible Erklärungen dafür: der Mangel an Sonnenlicht und Vitamin D, Bewegungsarmut, zu wenig Obst und Gemüse, Mangel an Bicarbonat, Magnesium, Vitamin C und anderen Nährstoffen

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Kapitel 3

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Hüftgelenks-Dysplasie ideopathische

Die sogenannte "angeborene Hüftgelenks-Dyplasie" ist wahrscheinlich die Folge eines anhaltenden Vitamin-D-Mangels in der Schwangerschaft. (…) Kinder, die schon in der Embryonalzeit nur schlecht mit Vitamin D versorgt wurden, bleiben oft auch im ersten Lebensjahr unterversorgt. Schließlich kommt es im 2. Lebensjahr unter der Einwirkung des Körpergewichtes auf die krankhaft weichen Knochen zu einem Absinken des Schenkelhalses. Der Schenkelhals entwickelt die Form des kleinen Buchstaben "r". Normal wäre ein Anstieg im Verlauf des Schenkelhalses.

Der Begriff "idiopathische Hüftgelenks-Dyplasie" sollte bis zum Beweis des Gegenteils stets als mögliche Folge eines embryonalen Vitamin-D-Mangels behandelt werden.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin S. 15 https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden    

Hüftknochen gesenkter Hals der 

Kennzeichen der Rachitis: Kartenherzbecken, gesenkter Hals der Hüftknochen, platte Rippen

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 80

Dr. med. Raimund von Helden 

Hühnerbrust rachitische

Die rachitische Hühnerbrust ist ein oft beschriebenes Phänomen, wo es durch den Zug des Zwerchfellmuskels zu einer ungenügenden Entfaltung des Zwerchfellmuskels kommt. Wir wissen, dass konstanter Zug beispielsweise durch eine Zahnklammer in der Lage ist, einen Knochen umzuformen. Ebenso kann ein Zug des Zwerchfellmuskels verhindern, dass sich ein Brustkorb queroval entwickelt. Auch die Ursache der Trichterbrust ist vorrangig in einer fehlenden Versorgung mit Vitamin D zu suchen.

https://www.vitamindservice.de/node/890  PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin Seite 19

Dr. med. Raimund von Helden 

HUS (hämolytisch-urämische Syndrom)

Es gibt klare experimentelle und klinische, spezielle und allgemeine Belege dafür, dass ein starker Mangel an Vitamin D die EHEC-Erkrankung begünstigt. Bereits an EHEC oder HUS Erkrankte bedürfen der Messung des Vitamin D-Spiegels und einer Vitamin -D-Setup Therapie um die körpereigenen Abwehrkräfte zu optimieren.

https://www.vitamindservice.de/node/1177

Dr. med. Raimund von Helden 

Husten

Gegen Husten und Erkältung mit Vitamin D besser geschützt (siehe Link zur Studie)

https://www.vitamindservice.de/node/745

Dr. med Raimund von Helden

Hydrocephalus siehe Wasserkopf

Typische Schädel-Veränderungen bei Rachitis… als Folge einer angehobenen Schädelbasis (…) sind Verbreiterung und Hydracephalus

https://www.vitamindservice.de/node/890  PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin Seite 10

Dr. med. Raimund von Helden

Hyperforin (Johanniskraut)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: (…) Johanniskraut. Auch Hyperforin kann den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren und in der Folge Vitamin D über die 24-OHase in nicht mehr stoffwechselaktive Metaboliten abbauen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127 / 134-135                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Hyperparaiodismus Sekundär

Die meisten Patienten mit einem überhöhten PTH-Spiegel leiden unter sekundärem Hyperparathyreoidismus, und bei fast allen ist ein starker Vitamin-D-Mangel wesentliche Ursache. (…) Wird der Vitamin-D-Spiegel angehoben, fällt auch der PTH-Spiegel.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Dr. med. Raimund von Helden

Hyperparaiodismus tertiär

Und was ist zu tun, wenn sich aus dem sekundären bereits ein tertiärer Hyperparathyreoidismus entwickelt hat? Wenn der Arzt zur operativen Entfernung eines Teils der vier vergrößerten Nebenschilddrüsen rät? Auch hier empfiehlt sich, erst einmal für einen guten Vitamin-D-Spiegel zu sorgen und auf die wohldosierte Zufuhr von Kalzium und Magnesium zu achten (am besten über Obst und Gemüse) Fällt der PTH-Spiegel erwartungsgemäß ab, erübrigt sich die Operation (ZAIDI 2010)

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Dr. med. Raimund von Helden

Hyperparathyreoidismus (Überfunktion der Nebenschilddrüse)

Die häufigsten Ursachen für einen hohen PTH-Spiegel sind Vitamin-D-Mangel, Kalziummangel, Magnesiummangel, Phosphatüberlastung (PTH steigert die Phosphatausscheidung) sowie die gestörte Bildung und Aktivierung von Vitamin D. (…) Der Normbereich des PTH-Spiegels liegt bei 10 bis 65 pg/ml. Bei über 65 pg/ml wird Hyperparathyreoidismus diagnostiziert (Überfunktion der Nebenschilddrüsen).

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 222

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Hypertonie

Vitamin D senkt Studien zufolge moderat den systolischen und diastolischen Blutdruck der Hypertonie

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 109

Uwe Gröber

I

 

 

 

Idiopathische Hüftgelenksdysplasie

Die sogenannte "angeborene Hüftgelenks-Dyplasie" ist wahrscheinlich die Folge eines anhaltenden Vitamin-D-Mangels in der Schwangerschaft. (…) Kinder, die schon in der Embryonalzeit nur schlecht mit Vitamin D versorgt wurden, bleiben oft auch im ersten Lebensjahr unterversorgt. Schließlich kommt es im 2. Lebensjahr unter der Einwirkung des Körpergewichtes auf die krankhaft weichen Knochen zu einem Absinken des Schenkelhalses. Der Schenkelhals entwickelt die Form des kleinen Buchstaben "r". Normal wäre ein Anstieg im Verlauf des Schenkelhalses.

Der Begriff "idiopathische Hüftgelenks-Dyplasie" sollte bis zum Beweis des Gegenteils stets als mögliche Folge eines embryonalen Vitamin-D-Mangels behandelt werden.

https://www.vitamindservice.de/node/890   PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9

Dr. med. Raimund von Helden

IGE Werte (Allergie) sinken

 

https://www.vitamindservice.de/node/809

Dr. med Raimund von Helden

IL-10: (Interleukin): Botenstoff des Immunssystems

Die gefäßschützenden Substanzen (z.B. IL-10: Interleukin 10) steigen durch einen guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Immungeschehen

(…) hat das Sonnenhormon großen Einfluss auf das Immungeschehen im Körper und wirkt somit auch bei der Entstehung der Arteriosklerose mit. (…) mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ein nahezu verdoppeltes Risiko, eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) zu erleiden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 88

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Immunmodulation

 

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 48

Prof. Dr. Jörg Spitz

Immunregulierendes Hormon

Vitamin D wirkt als immunregulierendes Hormon und verhindert die Fehlfunktion der Immunabwehr, etwa den Angriff der Abwehrzellen auf körpereigenes Gewebe bei Autoimmunreaktion

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 171

Thomas klein

Immunschutz

Vitamin D: Es nimmt eine Sonderrrolle ein, da es im Körper zu einem Hormon umgewandelt wird. Es sorgt für Immunschutz, Knochenstabilität, Zellgesundheit, wirkt entzündungshemmend und stimmungsaufhellend, schützt vor Asthma, Bluthochdruck, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Karies, rheumatischer Arthritis, Neurodermitis und Krebs.

Buch: Meine Gesundheitsformel

Dr. med Petra Bracht

Immunsteuerung

(…) die folgenden positiven Eigenschaften von Vitamin D in Zusammenhang mit dem herz-Kreislauf-System: es senkt den Blutdruck, verbessert die Muskelfunktion, verringert das Risiko für Typ-1- und Typ-2-Diabetes und beeinflusst die Immunsteuerung.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätze Gefahr, Seite 83

Prof. Dr. Jörg Spitz

Immunsystem

Mit einer Zufuhr von Vitamin D konnte das Funktionieren des Immunsystems gebessert werden, denn die zahl der regulatorischen T-Zellen besserte sich signifikant. (….) Darüber hinaus hat Vitamin D als biochemischer verwandter des Cortisons ebenfalls kontrollierende Wirkung auf das Immunsystem.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124                                                          Buch: Gesund in 7 Tagen, Seite 55

Dr. med Raimund von Helden

Immunsystem angeborenes

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 31

Eberhard J. Wormer

Immunsystem erworbenes

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Immunsystem fehlgeleitet

Vitamin D reguliert die Produktion von IL-17. Eine Autoimmunerkrankung ist also das Ergebnis einer Fehlregulation des Immunsystems, die beispielsweise eine unkontrollierte T-Helferzellen, Th17, Reaktion hervorruft. Vitamin D kann dazu beitragen, dass fehlgeleitete Immunsystem mit seinen „überschießenden“ Reaktionen wieder auf Normalbetrieb herunterzufahren. 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 151

Uwe Gröber

Immunsystem Irritationen

Ein hoher Vitamin-D-Spiegel hilft dabei Irritationen des Immunsystems zu vermeiden, die zu Autoimmunerkrankungen führen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 152

Thomas Klein

Immunsystem stärkt das…

Vitamin D stärkt das Immunsystem und verringert das Risiko für Atemwegsinfekte (grippaler Infekt)

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins,  Seite 145

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Immunzellen

1,25(OH)D macht die Immunzellen wieder fit.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

 

Implantation der befruchteten Eizelle

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

Impotenz

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Infekte

Das Immunsystem ist in hohem Maße von Vitamin D abhängig. Deshalb leiden die Menschen vor allem im Winter und bis ins Frühjahr hinein unter Asthma und Infekten, wenn der Vitamin-D-Spiegel am tiefsten ist. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 51

Dr. med Raimund von Helden

Infekte der unteren Luftwege

Effekt von Vitamin D: Modulation des Immunsystems

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Walker 2009 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Infektionserkrankung

Selbst im Extremfall einer Infektionserkrankung, der Sepsis (…) (auch Blutvergiftung genannt), scheint das Sonnenhormon helfen zu können. (…) Ähnlich wie bei Asthma, macht sich auch hier eine Eigenschaft des Vitamin D besonders positiv bemerkbar: Es bremst überschießende und daher für den Körper letztendlich schädliche entzündliche Reaktionen.

Buch: Superhormon Vitamin D, Seite 27

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Infraktion

 

Buch: Untersuchungen über Rachitis und Osteomalacie 

Dr. med. Raimund von Helden nach Prof. Friedrich von Recklinghausen 1910

Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

 

3 Kriterien der Rachitis: 

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                              Unscharfe Konturen der Knochen.
Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 31

Dr. med. Raimund von Helden 

Inkontinenz

Darüber hinaus kann eine gute Versorgung mit Vitamin D das Risiko für beckenbodenbeschwerden (z.B. Inkontinenz) verringern. 

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 109

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Innere Unruhe

Die Frauen wurden für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen täglich 15-29 Minuten hellem Licht ausgesetzt. Am Ende der Studie stellten Dr. Anderson und seine Kollegen fest, dass die behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS-Symptomen, wie Depression, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 % reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

Insulinempfindlichkeit

Vitamin D verbessert die Insulinempfindlichkeit und hilft damit die Insulinresistenz zu vermeiden.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 358

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Insulinfunktion

Die Anwendung von Vitamin D verbessert die Insulinfunktionen.

Buch: Gesund in sieben Tagen - Seite 108                 pubmed.gov: viatamin d diabetes mellitus

Dr. med Raimund von Helden

Insulinrestistenz

Vitamin D verbessert die Insulinempfindlichkeit und hilft damit die Insulinresistenz zu vermeiden.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 368

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Insulinstoffwechsel

Der Glycose und Insulinstoffwechsel kann bei Diabetikern durch die Normalisierung des 25-OH-D-Status verbessert werden.

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95                                                      

Uwe Gröber

Intellektuelle Fähigkeiten

Sonnenbaden und Vitamin D sind für die Erhaltung eines gesundes Gehirns und damit für die Erhaltung der geistigen und intellektuellen Fähigkeiten notwendig. 

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Intensivstation

Auf der Intensivstation mit Vitamin D kürzere Liegezeiten (siehe Link zur Studie)

https://www.vitamindservice.de/node/745  

Dr. med Raimund von Helden

Interferon

Vitamin D verbessert den Therapieerfolg von Ribaviran und Interferon bei Hepatitis Therapie

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 225

Uwe Gröber

Interferon Bildung

Die Lymphozyten können vermehrt Interferon bilden, eine Substanz, mit der Viren unter Kontrolle gehalten werden. Mittels Interferon-Verbindungen unterbindet der Körper die Vermehrung von Viren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 169

Thomas klein

Interleukin 10 (IL-10): Botenstoff des Immunsystems

Die gefäßschützenden Substanzen (z.B. IL-10: Interleukin 10) steigen durch einen guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Interleukin 17 (IL-17)

Vitamin D reguliert die Produktion von IL-17. Eine Autoimmunerkrankung ist also das Ergebnis einer Fehlregulation des Immunsystems, die beispielsweise eine unkontrollierte Th17 Reaktion hervorruft. Vitamin D kann dazu beitragen, dass fehlgeleitete Immunsystem mit seinen „überschießenden“ Reaktionen wieder auf Normalbetrieb herunterzufahren. 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 151

Uwe Gröber

Ischämie (Minderdurchblutung)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Ischämie (Minderdurchblutung oder Durchblutungsausfall eines Gewebes oder eines ganzen Organs aufgrund der Blockade eines Blutgefäßes).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

J

 

 

 

Jod 

(…) dass die Funktion der Schilddrüse (…) stark vom Vitamin D-Gehalt des Gewebes abhängig ist. Vitamin D spielt eine Rolle bei der Speicherung von Jod im Gewebe

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite 26

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Jodmangel

Vitamin D ist ein wichtiger Cofaktor, der das Bindungsvermögen des Gewebes für Jod erhöht. Ein Vitamin-D-Mangel kann daher einen Jodmangel verstärken - auch in der Schilddrüse.

Buch: JOD Schlüssel zur Gesundheit, Seite 122

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Jodmangel

(…) ist Vitamin D ein wichtiger Cofaktor, der das Bindungsvermögen des Gewebes für Jod erhöht. Ein Vitamin-D-Mangel kann auch einen Jodmangel verstärken - auch in der Schilddrüse.

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite 122

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Jodsättigung im Gewebe

Darüber hinaus legen wir großen Wert auf hochnormale Vitamin-D-Spiegel, da (…) Vitamin D die Jodsättigung im Gewebe verbessern kann.

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite 86

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Johanniskraut

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Auch Hyperforin kann den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren und in der Folge Vitamin D über die 24-OHase in nicht mehr stoffwechselaktive Metaboliten abbauen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127 / 134-135                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

K

 

 

 

Kaiserschnitt - OPs

Die wenigsten Kaiserschnitt-OPs beim Vitamin-D-Spiegel über 50 ng/ml.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Kaiserschnitte

Weniger als 20 ng/ml Vitamin D zeigt: 4 mal häufiger Kaiserschnitte

Buch: Gestosen, Präeklampsie & HELLP - Syndrom aus meiner Sicht, Seite 32

Sabine Föhl-Kuse

Kälteempfindleichkeit

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… Kälteempfindlichkeit

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Kalziumaktivität

1,25(OH)2D senkt die übermäßige Kalziumaktivität in den Gefäßzellen und verbessert auf diese Weise die Elastizität der Gefäßwände.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 108

Uwe Gröber

Kalziumaufnahme

Vitamin D steigert die Aufnahme von Magnesium und Kalzium und vermindert deren Ausscheidung über die Nieren.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kalziumaufnahme im Darm

Aktives Vitamin D steigert die Kalciumaufnahme im Darm und vermindert die Kalziumverluste über die Nieren.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 222

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kalziumaufnahme über den Darm

Aktives Vitamin D übt zwei wesentliche Wirkungen aus: Erhöhte Kalziumaufnahme über den Darm und verminderte Kalziumausscheidung über Nieren.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 200

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kalziumausscheidung über Nieren

Aktives Vitamin D übt zwei wesentliche Wirkungen aus: Erhöhte Kalziumaufnahme über den Darm und verminderte Kalziumausscheidung über Nieren.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 200

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kalziumbilanz 

Vielmehr ist mit Vitamin C und D eine positive Kalziumbilanz und eine Stärkung der Knochen zu erreichen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 148

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kalziumverluste über die Nieren

Aktives Vitamin D steigert die Kalciumaufnahme im Darm und vermindert die Kalziumverluste über die Nieren.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 222

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kardiaka: herzstärkende Medikamente

Vitamin D verbessert die Herzmuskelleistung und kann den bedarf an herzwirksamen Medikamenten verringern

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 160

Uwe Gröber

kardiale Risikofaktoren

Im Rahmen einer groß angelegten amerikanischen Studie (…) Die Ergebnisse zeigten ein um das doppelte gesteigertes Risiko, eine Diabetes Typ 2 Krankheit zu entwickeln, wenn der Vitamin-D-Spiegel niedrig ist. Zusätzlich wiesen diese Patienten eine erhöhte Häufigkeit für kardinale Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Fettsucht und pathologische Fettwerte im Blut auf.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Kardiovaskuläre Mortalität

Vitamin D 3 senkt die allgemeine und kardiovaskuläre Mortalität. In einer Studie des Herzzentrums Ludwigshafen…. (nachzulesen Interaktionen….)

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 161

Uwe Gröber

Kardiovaskuläres Risiko

Eine mangelhafte Versorgung mit Vitamin D (25-OH-D-< 30 ng/ml) steigert das individuelle kardiovaskuläre Risiko erheblich.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons Seite 162

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Karies

Effekt von Vitamin D: Optimierung Knochenstoffwechsel

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätze Gefahr Seite 173

Nishino 1990 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Kariesgefahr

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Kariesgefahr erhöht

Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören (…) Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas klein

Kartenherzbecken

Kennzeichen der Rachitis: Kartenherzbecken, gesenkter Hals der Hüftknochen, platte Rippen

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 80

Dr. med. Raimund von Helden 

Kartenherzförmige Appertur des Beckens

 

Buch: Untersuchungen über Rachitis und Osteomalacie 

Dr. med. Raimund von Helden nach Prof. Friedrich von Recklinghausen 1910

Kathalicidin

Vitamin D …. versetzt die Abwehrzellen in die Lage entsprechend des Bedarfs Kathelicidin (in den Leukozyten = weiße Blutkörperchen) und Defensin (in den Phagozyten = weiße Blutkörperchen/Fresszelle) zu bilden, zwei außerordentlich starke Antibiotika.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Keimzellschicht der Haut

UV-B-Licht stimuliert die Keimzellschicht der Haut

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 113

Eberhard J. Wormer

Keratinozyten

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Keratinozyten (Hornbildende Zelle)

UV-B-Licht stimuliert die Keimzellschicht der Haut. Es entstehen mehr Kertinozyten und auch das Haargefäßbett verdickt sich

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 113

Eberhard J. Wormer

Kieferknochen-Deformation

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Killerzellen siehe (NK)

Zudem aktiviert 1,25(OH)D auch Killer (NK)- und Fresszellen (Makrophagen)

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 146

Eberhard J. Wormer

Kleinhirn

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Kleinwüchsigkeit

(…) das bei britischen Müttern asiatischer Abstammung in der Plazebogruppe eine höhere Inzidenz von Kleinwüchsigkeit bei Säuglingen auftrat, als bei Müttern, die im letzten Trimester der Schwangerschaft 1000 IE.

Buch: Vitamin D Update 2012

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Knie schief

(...) Weiterhin sind Gelenke und Knie schief und ungenügend entwickelt. Das alles sind Befunde, die heute bei einer konstanten Zufuhr mit Vitamin D vermeidbar wären.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 14

Dr. med. Raimund von Helden

Knochen fester

Doch das Sonnenvitamin hat weitere positive Effekte…. So wird ein stressbedingter erhöhter Cortisol-Spiegel auf das Normalniveau abgesenkt, was zu festeren Knochen verhilft.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 228

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochen härten nicht aus

(…) Mit einem Wort: Vitamin-D-Mangel durch zu wenig UV-B-Licht von der Sonne. Die Knochen härten dann bei mangelhafter Mineralisierung nicht aus, bleiben weich und verformbar (X-/O-Beine, Brustkorb-Missbildung u.a.) 

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Knochen unscharfe Konturen

3 Kriterien der Rachitis: 

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                               Unscharfe Konturen der Knochen.
Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 30-31

Dr. med. Raimund von Helden

Knochen, kalklos

Kennzeichen der Rachitis: Übermaß an Osteoid, kalklose Knochen, Verlust der Festigkeit, Deformierungen, rachitischer Rosenkranz

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 16

Dr. med. Raimund von Helden    

Knochen: Konturen unscharf

3 Kriterien der Rachitis: 

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                              Unscharfe Konturen der Knochen.
Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 31

Dr. med. Raimund von Helden 

Knochen: Verlust der Festigkeit

Kennzeichen der Rachitis: Übermaß an Osteoid, kalklose Knochen, Verlust der Festigkeit, Deformierungen, rachitischer Rosenkranz

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 16

Dr. med. Raimund von Helden 

Knochenabbau

Besteht ein Mangel an Bikarbonat, an Magnesium oder Vitamin D, so wird der dadurch verursachte Knochenabbau nicht mit Östrogen aufzuhalten sein

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 409

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenabbau

Vitamin D und K2 fördern die Bildung von Osteoprotegerin und hemmen dadurch den Knochenabbau (Hofbauer 1998).

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 492

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenabbau

Vitamin D und K2, ergänzen einander in ihrer Wirkung. Beide Vitamine regen die Osteoblasten zu höherer Aktivität an und fördern dadurch den Knochenaufbau. Beide Vitamine unterdrücken einen übermäßig schnellen Knochenabbau.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 287

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenabbau

Vitamin D und K2, ergänzen einander in ihrer Wirkung. Beide Vitamine regen die Osteoblasten zu höherer Aktivität an und fördern dadurch den Knochenaufbau. Beide Vitamine unterdrücken einen übermäßig schnellen Knochenabbau.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 287

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenaufbau

Vitamin D und Vitamin K2 ergänzen einander in ihrer Wirkung. Beide Vitamine regen die Osteoblasten zu höherer Aktivität an und fördern dadurch den Knochenaufbau.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 287

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenbruch Verheilung

Zur Verbesserung der Knochenheilung ist auf einen guten Vitamin-D-Spiegel zu achten. (….) Starker Vitamin D Mangel kann die Verheilung eines Knochenbruchs verzögern oder blockieren

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 239

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenbrüche

So zeigte eine Studie, dass belastungsbedingte Knochenbrüche bei Mädchen mit hoher Vitamin D-Zufuhr sehr selten auftreten (Sonneville 2012)

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 132

Eberhard J. Wormer

Knochendeformation:

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Knochendichte

Durch Vitamin D steigt die Knochendichte.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr S. 97, Grafik

Prof. Dr. Jörg Spitz

Knochenende verschwommen

Zeichen der Rachitis: Knochen-Ende verschwommen

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden    

Knochenenden unscharf

Radiologisches Rachitisrisiko: zu unscharfe Knochenenden

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 29

Dr. med. Raimund von Helden 

Knochenerweichung

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Knochengewebe kalklos

Das wesentliche anatomische Charakteristikum des rachitischen (…) besteht in dem Auftreten eines im Übermaß gebildeten, als osteoide Substanz bezeichneten, (…) kalklos bleibenden Knorpel-und Knochengewebes.

PDF-Datei: 7 Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 16

Dr. med. Raimund von Helden

Knochengewebe Verkalkung

Die Verkalkung neuen Knochengewebes ist gestört, wenn es an. Vitamin D oder K2 fehlt. 

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenhaut angehoben

Krankheiten können eine Kindesmisshandlung imitieren. Hilfreich ist das Rachitis-Signal der angehobenen Knochenhaut

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 91

Dr. med. Raimund von Helden    

Knochenhaut-Hebung unscharf

3 Kriterien der Rachitis: 

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                               Unscharfe Konturen der Knochen.
Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 30-31

Dr. med. Raimund von Helden

Knochenmarkkrebs: Myelome

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs…. bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphome (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Knochenmasse

Mit Vitamin D kann der Knochenschwund im Alter aufgehalten und die Knochenmasse sogar noch gesteigert werden.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise S. 233

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenmasse höhere

Bei guter Versorgung mit Vitamin C und D sieht die Sache anders anders aus. höhere Knochenmasse, geringeres Frakturrisiko und geringeres Brustkrebsrisiko. Auch in dieser Hinsicht empfiehlt es sich, auf Vitamin C und D zu setzen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 412

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenmasse reduziert

Effekt von Vitamin D: Optimierung Knochenstoffwechsel

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Javaid 2006 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Knochenmassemangel

Wenn kleine Kinder zu wenig Vitamin D werden die Knochen nur unvollständig mineralisiert und das hat vergrößerte Handgelenke, Fußgelenke und O-Beine zur Folge, ein Zustand, den wir Rachitis nennen. (…) Die gleiche Krankheit wird bei Erwachsenen Osteomalazie (weiche Knochen) oder mit dem Überbegriff Osteopenie (Knochenmassemangel) bezeichnet.

Buch: Natürliches Progesteron - Ein bemerkenswertes Hormon, Seite 86

John R. Lee

Knochenmatrix organische

Eine gute Versorgung mit Vitamin D…. und anderen Spurenelementen, die als aktivierende Faktoren wirken, bei der Bildung von Kollagen und einer festen organischen Knochenmatrix.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 103

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenmineralisierung

Vitamin D verbessert die Knochenmineralisierung und den Einbau von Calcium in den Knochen.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Knochenmineralisierung

Die Ursache der Osteomalazie besteht in einem extremen Mangel an Vitamin D oder Kalzium über Jahre. Wird die Ursache behoben, werden die Knochen wieder stärker minimalisiert.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Kapitel 21

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenschwund

Mit Vitamin D kann der Knochenschwund im Alter aufgehalten und die Knochenmasse sogar noch gesteigert werden, während sich ohne Vitamin D der Knochenschwund fortsetzt.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 233

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenschwund alkoholabhängig

Mit Vitamin D kann dieser alkoholbedingte Knochenschwund abgeschwächt werden.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 397

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenstabilität

Vitamin D: Es nimmt eine Sonderrrolle ein, da es im Körper zu einem Hormon umgewandelt wird. Es sorgt für Immunschutz, Knochenstabilität, Zellgesundheit, wirkt entzündungshemmend und stimmungsaufhellend, schützt vor Asthma, Bluthochdruck, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Karies, rheumatischer Arthritis, Neurodermitis und Krebs.

Buch: Meine Gesundheitsformel

Dr. med Petra Bracht

Knochenstärkung

Vielmehr ist mit Vitamin C und D eine positive Kalziumbilanz und eine Stärkung der Knochen zu erreichen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 148

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Knochenstoffwechsel

Bei Säuglingen und Kleinkindern verursacht ein Vitamin-D-Mangel infolge einer unzureichenden Bildung von Kalziumphosphat-Produkten Störungen im Knochen-und Muskelstoffwechsel, die in ihrer schlimmsten Ausprägung als „Rachitis“ bekannt sind.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 157

Uwe Gröber

Knochenstoffwechselstörungen

Die durch Vitamin-D-Mangel bedingten Störungen des Knochenstoffwechsels können auch dazu führen, dass der Beckenknochen unter der hohen Belastung der Geburt bricht. 

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 108

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Knochenstörungen in der Kindheit

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

Knochensubstanzarmut

Knochenbrüche bei Rachitis ereignen sich typischerweise am Ende des Knochens und bilden wegen der schwachen Substanz der Röhrenknochen eine Einstauchung in Form einer Mütze. Die Substanzarmut des Knochens ist schuld an diesem Mechanismus, der sich bei der Fraktur eines gesunden Knochens nicht findet. Hier sind die Knochen zu kompakt um sich teleskopartig oder mützenartig ineinander zu schieben. 

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 21

Dr. med. Raimund von Helden

Knochenverkrümmung

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. (…) Osteomalazie bedeutet Knochenerweichung, die während des Wachstums in der Kindheit leicht zu bleibender Knochenverkrümmung führt. Ursache des Leidens ist ein Mangel an Sonne.

Buch: Sonnenlicht -  Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 181

Thomas klein

Knochenwachstum behindert

 

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med. Raimund von Helden    

Knochenzellen-Aktivität

Vitamin D verbessert die Produktion, Reifung und Aktivität der Knochenzellen.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Knochenzellen-Produktion

Vitamin D verbessert die Produktion, Reifung und Aktivität der Knochenzellen.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Knochenzellen-Reifung

Vitamin D verbessert die Produktion, Reifung und Aktivität der Knochenzellen.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Knorpelaufbau

Vitamin D wird zum Knorpelaufbau benötigt. …Arthrosepatienten mit hohen Vitamin-D-Spiegeln verzeichnen einen geringeren Knorpelabrieb in den Gelenken

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite 193

Thomas klein

Knorpelgewebs kalklos

Das wesentliche anatomische Charakteristikum des rachitischen (…) besteht in dem Auftreten eines im Übermaß gebildeten, als osteoide Substanz bezeichneten, (…) kalklos bleibenden Knorpel-und Knochengewebes.

PDF-Datei: 7 Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 16

Dr. med. Raimund von Helden

Knoten als Frakturfolge

Kennzeichen der Rachitis: Knoten als Frakturfolge

Buch: Osteomalazie

Friedrich von Recklinghausen

Kognitive Beeinträchtigungen

Je niedriger die Konzentarionen von Vitamin D bei den Teilnehmern lagen, desto eher zeigten sie kognitive Beeinträchtigungen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 155

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Kognitive Leistungsfähigkeit

Eine Vielzahl von Studien gibt Hinweise darauf, das ein Vitamin-D-Mangel die kognitive Leistungsfähigkeit beeinträchtigt und das Risiko für Morbus Alzheimer und Morbus Parkinson erhöht.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 155

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Kollagen Bildung

Eine gute Versorgung mit Vitamin D…. und anderen Spurenelementen, die als aktivierende Faktoren wirken, bei der Bildung von Kollagen und einer festen organischen Knochenmatrix.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 103

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Kolonkarzinom: Darmtumor

Je höher der Spiegel des Sonnenhormons steigt, umso geringer wird die Wahrscheinlichkeit, einen bösartigen Darmtumor zu entwickeln…. Der Vergleich der Gruppe mit einem Vitamin-D-Spiegel >80 nmol/l zu der Gruppe < 50 nmol/l ergab eine Reduktion des Risikos, einen bösartigen Darmtumor zu entwickeln, von 72 Prozent.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Kolorektale Karzinome

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt. Auffällig hoch ist der positive Einfluss bei den Tumoren des Verdauungstraktes.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70 (Abbildung 27, kolorektale Karzinome)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Konzentrationsstörungen

…. nach Anhebung des Vitamin-D-Spiegels waren die Konzentrationsstörungen überwunden. Dieser Bericht zeigt, wie groß der Einfluss von Vitamin D auf Merkfähigkeit und Denkvermögen ist.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 40

Dr. med Raimund von Helden

Kopf: pergamentartige Eindrückbarkeit und weiche Stellen

Alle Hebammen bestätigten mir auf Anfrage immer wieder, das sie regelmäßig am kindlichen Kopf eine pergamentartige Eindrückbarkeit und weiche Stellen entdecken können. Beides ist typisch für Rachitis.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 11

Dr. med. Raimund von Helden 

Kopfdruck anhaltend

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… anhaltender Kopfdruck.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Kopfschmerzen

Eine Besserung bei zwei Migräne-Patienten unter Vitamin D wurde schon 1994 von Thys-Jacobs aus den USA berichtet. Aus Indien kam 2009 der Bericht von Prakash, dass die Therapie mit Vitamin D Kopfschmerzen besserte (n=8). Bislang wurden international 10 Behandlungen von Kopfschmerzen mit Vitamin D publiziert, die alle erfolgreich waren. 

 

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Kopfschmerzen nach dem Aufstehen

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, die nach dem Aufstehen auftreten, Kopfschmerzen nach längeren Stehen….

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Kopfschmerzen nach längeren Stehen

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… Übelkeit unter Belastung

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Kopfschwitzen nächtliches

Die ersten frühen Symptome eines Vitamin-D-Mangels (Rachitis) beim Kleinkind sind unspezifisch und werden meist zum Leid der betroffenen Kinder übersehen: Schreckhaftigkeit, Unruhe oder juckender Hautausschlag. Ein charakteristisches Vitamin-D-Mangel-Symptom beim Neugeborenen ist nächtliches Kopfschwitzen.

Buch: Vitamin D Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 90

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Koronargefäße

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Angina pectoris (Brustenge, anfallsartige Herzschmerzen bei Durchblutungsstörungen des Herzens auf Grund der Arteriosklerose der Koronargefäße).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Koronarmittel: Medikamente, bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße

Vitamin D verbessert die Herzmuskelleistung und kann den bedarf an herzwirksamen Medikamenten verringern

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 160

Uwe Gröber

Körperbeherrschung

Starker Vitamin D Mangel führt zu Muskelschwäche und zur Verschlechterung der neuromuskulären Funktion: Körperbeherrschung, Gleichgewichtsgefühl und Reaktionsschnelligkeit lassen nach. Folglich erhöhen sich Sturz - und Frakturrisiko

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Körpereigenes Antibiotika

Eine Übersichtsarbeit (…) fand einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Spiegel und einer Infektion mit dem Tuberkulosebakterium. Die experimentellen Arbeiten belegten sowohl die dämpfende Wirkung auf die entzündliche Reaktion, als auch die vermehrte Bildung der körpereigenen Antibiotika durch Vitamin D in den infizierten Zellen.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 45

Prof. Dr. Jörg Spitz

Körpereigenes Antibiotika

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Kortison / siehe Cortison

Vitamin D ist mit den gut bekannten Stoffen Östrogen, Testosteron und Cortison biochemisch verwandt. Diese Familie nennt man Steroidhormone.

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med Raimund von Helden

Kortison inhalativ

Ist der Vitamin D Spiegel hoch, funktioniert die Lunge besser, Atemnot tritt seltener auf und inhalative Kortison sind wirksamer, man braucht weniger davon.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 148

Eberhard J. Wormer

Krabbeln spätes

Was ist typisch für Babys mit Vitamin-D Mangel? 

Schwitzen, Schreckhaftigkeit, später erster Zahn, spätes Krabbeln, Verstopfung. (…) können alle Symptome Folgen eines Vitamin-D- Mangels sein. Der Mechanismus ist durch einen Calcium-Mangel begründet, der auch den Knochenbau und die Steuerung im Nervensystem beeinträchtigt. 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 67

 

Krabbeln, später

Was ist typisch für Babys mit Vitamin-D Mangel? 

Schwitzen, Schreckhaftigkeit, später erster Zahn, spätes Krabbeln, Verstopfung

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 67

Dr. med. Raimund von Helden 

Krampfadern

Verhütung von Krampfadern: (…) gute Versorgung mit Magnesium, Vitamin C und Vitamin D

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 151

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Krampfaktivität

Aus Tierversuchen weiß man, dass die Anwendung von aktiven Vitamin D (1,25 (OH)D) Krampfaktivität hemmen kann. Beim Menschen führt die Anwendung von 4000 IE Vitamin D pro Tag zum Rückgang von Krämpfen um 30 Prozent.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 183

Eberhard J. Wormer

Krämpfen

Bei schwerem Vitamin-D-Mangel kommt es oft zu Lidzuckungen, sowie Zuckungen der Arm-und-Beinmuskeln, zum Vibrieren von Muskelfasern (Faszikulationen), fernen zu Krämpfen und Muskelschmerzen, vor allem nachts.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Kraniotabes siehe Craniotabes

Weiche Gruben am Hinterkopf sind das sichere Zeichen der Rachitis: „Kraniotabes“

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 9 

Dr. med. Raimund von Helden 

Kreatinozyten (Hautzellen)

In Hautzellen (Kreatinozyten) greifen Vitamin D und D-ähnliche Stoffe in die Funktion vieler Gene ein. Vitamin D beeinflusst vor allem solche Gene, die für das Zellwachstum , die Ausdifferenzierung von Hautzellen, für Entzündungen und die Abwehr von Mikroorganismen zuständig sind. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 31

Uwe Gröber

Krebs in den Lymphknoten: Lymphome

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Lymphome (Krebs in den Lymphknoten) (…)Die geringste Sterblichkeit durch Eierstockkrebs von allen Industrieländern ist in Japan zu verzeichnen, wo auf Grund der südlichen Lage (…) genug UVB-Strahlung die Erdoberfläche erreicht. Außerdem essen die Japaner viel Fisch, womit eine gewisse Mindestversorgung mit Vitamin D gesichert ist.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Krebsarten

Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Krebserkrankungen

…. dass regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel einen wirksamen Schutz vor Krebserkrankungen versprechen…. Doppelblindstudie…. Ergab, das die Mitglieder der Gruppe, die täglich 1100 IE Vitamin D erhielten (was noch weit weg von der optimalen Dosierung entfernt ist) ein um 60 Prozent geringeres Gesamtkrebsrisiko hatten, gegenüber den Mitgliedern der Kontrollgruppe…. Wenn durch Sonne und Vitamin D das Krebsrisiko in solch kurzer Zeit von 100 auf 40 Prozent abgesenkt werden kann, so ist das sensationell.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 244

Thomas Klein

Krebspatienten

Eine mangelhafte Versorgung mit Vitamin D (25-OH-D-< 30 ng/ml) befindet sich besonders häufig bei Krebspatienten. Ein Vitamin-D-Mangel kann den Verlauf einer Krebserkrankung nachteilig beeinflussen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 132

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Krebsrisiko

Das relative Krebsrisiko steigt bei einem Vitamin-D-Spiegel unter 40 ng/ml steil an und erreicht bei Werten unter 20 ng/ml  300%, unter 10 ng/ml  sind es 500 %…..Das Risiko für Krebs wird durch einen Vitamin-D-Spiegel von mehr als 40 ng/ml blockiert.

https://www.vitamindservice.de/node/2271

Dr. med Raimund von Helden nach einer Studie von McDonnall  SL und Baggerly C

Krebsverhütung

Ein optimaler Effekt zur Krebsverhütung wird bei einem Spiegel von 50 bis 100 ng/ml erreicht

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 226

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Krebszellen

Vitamin D aktiviert Gene, welche für die DNS (Desoxyribonukleinsäure, Träger der Erbsubstanz) Reparatur zuständig sind. Vitamin D hilft die Schädigung der Erbsubstanz und die Entwicklung von Krebszellen bereits im Ansatz zu verhindern.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 232

Thomas Klein

Krebszellen

…. aus all diesen berichten können wir ableiten, dass es sinnvoll ist, auch in der Tumornachsorge den Vitamin-D-Spiegel ständig hochzuhalten, (etwa 50 ng/ml). So reduziert sich die Möglichkeit für evtl.im Körper noch vorhandene Krebszellen, weiter zu wachsen und sich auszubreiten.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 74

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Kreislaufbeschwerden

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden….

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Kreislaufschwäche

(….) Calciumspiegel fällt daher im Schlaf ab. (….) infolge des niedrigen Calciumspiegels kommt es zu Muskelkrämpfen, Schmerzen und Kreislaufschwäche. Nach der Normalisierung des Vitamin-D-Spiegels verschwinden die nächtlichen Beschwerden in wenigen Tagen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 29

Dr. med Raimund von Helden

Kreislaufstörungen

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Kugelbauch

(…) die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel, verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose, Kugelbauch

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 13

Nach Lehmann´s medizinischer Atlanten

L

 

 

 

Langzeitblutzuckerwert: HbA1c: 

Die Vitamin D-Gruppe zeigte eine signifikante Abnahme der mittleren HbA1c-Spiegel (7,29% sank auf  7,02%, P = 0,01)

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

LDL-Oxidation (Low-density lipoprotein)

Die LDL-Oxidation sinkt unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

LE = Lupus erythematodes

So berichteten im März 2010 spanische Wissenschaftler über eine deutliche Besserung der psychischen Beschwerden durch die Gabe von Vitamin D bei Patienten mit einer nicht heilbaren Hauterkrankung (LE = Lupus erythematodes).

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 76

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Leaky-Gut-Syndrom

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37. Darüber hinaus reduziert das Sonnenhormon durch seine antientzündliche Wirkung die erhöhte Darmpermeabilität (Darmdurchlässigkeit) bei Patienten mit Leaky-Gut-Syndrom. (leaky gut: löchriger Darm)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Leber-Darm-Kreislauf

Aktives Vitamin D verbessert die Wiederaufnahme…. über den Darm…. Und vermindert die Verluste über den Leber-Darm-Kreislauf.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 199

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Lee     

 

 

 

Leukämie

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs…. bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphen (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Leukämie

Auch bei mehreren Blutkrebsarten (Leukämie, Multiples Myelom, Hodgkin-Lymphom wird ein positiver Einfluss von Vitamin D vermutet.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 65

Prof. Dr. Jörg Spitz

Leukozyten

Vitamin D …. versetzt die Abwehrzellen in die Lage entsprechend des Bedarfs Kathelicidin (in den Leukozyten = weiße Blutkörperchen) und Defensin (in den Phagozyten = weiße Blutkörperchen/Fresszelle) zu bilden, zwei außerordentlich starke Antibiotika.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170 - 171

Thomas klein

Lidzucken

Lidzucken, Muskelzucken, Muskelkrämpfe und Abgeschlagenheit sind Symptome der Kategorie M und A aus der MANOS Klassifikation. Sie sind häufig und sprechen schnell auf Vitamin-D-Zufuhr an.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 40

Dr. med Raimund von Helden

Limbisches System

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Limitierung proinfammatorischer Zytokine

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

lineare Wachstumsrate

(…) lieferten den Beweis, dass die Säuglinge während des 1. Lebensjahres in der mütterlichen Placebogruppe häufiger untergewichtig waren und eine geringe lineare Wachstumsrate aufwiesen, als die supplementierenden Säuglinge

Buch: Vitamin D Update 2012,  Seite 124

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Linksventrikuläre Hypertophie

Vitamin D beugt einer Verdickung der linken Herzkammer vor (linksventrikuläre Hypertophie).

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Lippenherpes

Auch die Besserung von Lippenherpes führte sie auf diese Vitaminkur (Vitamin-D-Therapie) zurück.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 43

Dr. med Raimund von Helden

löchriger Darm: leaky gut

Vitamin D steigert die Produktion körpereigener Antibiotika, wie ß-Defensin-2 und Cathelicidin LL-37. Darüber hinaus reduziert das Sonnenhormon durch seine antientzündliche Wirkung die erhöhte Darmpermeabilität (Darmdurchlässigkeit) bei Patienten mit Leaky-Gut-Syndrom. (leaky gut: löchriger Darm)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 145

Uwe Gröber

Lokalrezidive

Dabei verringert ein normaler Vitamin-D-Spiegel (40 bis 50 ng/ml) nicht nur das Risiko für Metastasen, Lokalrezidive und vermehrte Sterblichkeit,…. Wirkt auch positiv auf typische Beschwerden wie Depressionen, die im Rahmen des Tumorgeschehens gehäuft auftritt. Ferner werden Begleiterkrankungen wie Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen positiv beeinflusst oder sogar verhindert.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Lunge

Ist der Vitamin D Spiegel hoch, funktioniert die Lunge besser, Atemnot tritt seltener auf und inhalative Kortison sind wirksamer, man braucht weniger davon.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 148

Eberhard J. Wormer

Lungenentzündung (Pneumonie)

Die NHANES-III-Analyse (16975) Erwachsene ergab, dass das Pneumonie-Risiko (Lungenentzündung) bei 25 (OH) D-Werten unter 30 ng/ml um 56 Prozent erhöht ist.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 149

Eberhard J. Wormer

Lungenfunktion

Je höher der Vitamin D Wert, desto besser die Lungenfunktion (Black 2005)

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 149

Eberhard J. Wormer

Lungenfunktion herabgesetzt

Es gibt zahlreiche Hinweise auf die besondere Schutzfunktion von Vitamin D bei Lungenkranken und COPD (Chronic obstructive Pulmonale Disease) - herabgesetzte Lungenfunktion

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 108 nach                  PMID: 21419281.                          pubmed.gov: VItaminD COPD

Dr. med Raimund von Helden

Lungenkrebs

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Lungenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Lupus erythematodes = LE

So berichteten im März 2010 spanische Wissenschaftler über eine deutliche Besserung der psychischen Beschwerden durch die Gabe von Vitamin D bei Patienten mit einer nicht heilbaren Hauterkrankung (LE = Lupus erythematodes).

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 76

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Lymphgefäße 

Verhinderung des Wachstums und des Einbruchs in die Lymphgefäße bei Tumorerkrankungen.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 39

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Lymphknoten Tumore

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Lymphknotenkrebs:  (Lymphome)

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs…. bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphen (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Lymphknotentumore bösartige

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70 (Abbildung 27,                                    bösartige Lymphknotentumore)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Lymphome: Krebs in den Lymphknoten

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs…. bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphomen (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Lymphozyten

Lymphozyten können bei Bedarf vermehrt gebildet werden. Die Aktivität der Lymphozyten kann bei angespannter Immunabwehr gesteigert werden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 169

Thomas klein

M

 

 

 

Magen

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Magenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Magnesiumaufnahme

Vitamin D steigert die Aufnahme und vermindert die Ausscheidung von Magnesium (…) Vitamin D steigert die Aufnahme von Magnesium und Kalzium und vermindert deren Ausscheidung über die Nieren.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 358 / 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Magnesiumausscheidung

Vitamin D steigert die Aufnahme und vermindert die Ausscheidung von Magnesium….

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 358

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Magnesiumverwertung

Vitamin D verbessert die Magnesiumaufnahme und -verwertung.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 194

Thomas Klein

Makroangiopatihien: (Erkrankungen der großen Arterien:  Gehirn, Herz und Beine)

Der Glycose und Insulinstoffwechsel kann bei Diabetikern durch die Normalisierung des 25-OH-D-Status verbessert und das Risiko für Makroangiopathien gesenkt werden 

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Makrophagen

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Makrophagen siehe Fresszellen

Zudem aktiviert 1,25(OH)D auch Killer (NK)- und Fresszellen (Makrophagen)

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 146

Eberhard J. Wormer

Makuladenegeration altersbedingt AMD

Wie aktuelle Studien zeigen, lässt sich der Krankheitsverlauf der AMD durch die regelmäßige Einnahme von Lutein, Zeaxanthin und antientzündlichen Nährstoffen wie Omega-3-Fettsäuren Docosahexaensäure (DHA) und Eisosapentaensäure (EPA) sowie Vitamin D positiv beeinflussen und die Sehkraft sogar verbessern.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 147 

Uwe Gröber

Mammakarzinom 

Das Mammakarzinon ist der häufigste bösartig Tumore des weiblichen Geschlechtes. (…) Umso eindrucksvoller sind die mehrfach abgesicherten Studienergebnisse über die Schutzfunktion von Vitamin D bei diesem Tumor. In der Tumorprävention wird eine Risikoreduktion bis zu einem Faktor drei und in der Metastasierung um die Hälfte erreicht.

Buch: Vitamin D - Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und der Schlüssel zur Prävention, Seite 46

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Mandelkern

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Marfan-Zeichen

(…) Auch Hand- und Fußgelenke verbreitern sich durch Auftreibung der Epiphysen zunehmend (Marfan-Zeichen, „doppelte Glieder“). 

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Medikationsbedingter Vitamin-D-Mangel

Unter einer Therapie mit Antiepileptika (…) ist eine tägliche Einnahme von (…) Vitamin D notwendig, um normale Blutspiegel an 25-OH-D > 30 ng/ml zu erreichen und einem medikationsbedingten Vitamin-D-Mangel vorzubeugen.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 128

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Melanomhäufigkeit

Dass Sonnenanbeter seltener von Melanomen betroffen waren…. In Südeuropa sind Melanomfälle seltener als im Norden…. In Norddeutschland ist eine höhere Melanomhäufigkeit zu verzeichnen als im sonnenreichen Süddeutschland…. Je mehr Sonne, desto seltener sind Melanome…. Die geringere Melanomhäufigkeit in den äquatornahen Ländern, sogar im Hochland mit extremer UVB-Einstrahlung, spricht für einen starken Schutzeffekt durch Vitamin D.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 262 - 263

Thomas Klein

Melanomrisiko

Demgegenüber verringert regelmäßigen Sonnenbaden das Melanomrisiko einer Studie zufolge um 14 Prozent…. Sogar Melanom-Patienten können durch richtiges Sonnenbaden profitieren und ihre Überlebenschancen verbessern, nicht zuletzt auf Grund der Erhöhung des Vitamin-D-Spiegels…. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 256

Thomas Klein

Merkfähigkeit

…. nach Anhebung des Vitamin-D-Spiegels waren die Konzentrationsstörungen überwunden. Dieser Bericht zeigt, wie groß der Einfluss von Vitamin D auf Merkfähigkeit und Denkvermögen ist.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 40

Dr. med Raimund von Helden

Mestastasierung

Für Frauen sind bösartige Tumore der Brust die häufigste bösartige Krebsart (…) Umso eindrucksvoller sind die mehrfach abgesicherten Studienergebnisse über die Schutzfunktion von Vitamin D bei diesem Tumor. In der Tumorprävention wird eine Risikoreduktion bis zu einem Faktor drei und in der Metastasierung um die Hälfte erreicht.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 57

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Metastasen Absenkung der Häufigkeit

….berichtete Professor Pamela Goodwin aus Toronto im Sommer 2009 von einer Verbesserung der Überlebensrate und Absenkung der Häufigkeit von Metastasen, wenn Patienten in der Nachsorge über einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel verfügten.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 73

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Metastasenbildung

Vitamin D verhindert die Bildung und Wucherung von Metastasen, ebenso wie die Bildung des Primärtumors.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 234

Thomas Klein

Metastasierung 

Aktion von Vitamin D bei Metastasierung: Falls VDR (Vitamin D Rezeptoren) noch vorhanden sind, Wiederherstellung der Zellverbindungen, Reduktion der Wachstumsrate, Reaktivierung der Wachstumshemmung bei Kontakt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 39

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Metformin

Vitamin D unterstützt die blutzuckerregulierende Wirkung von oralen Antidiabetika (z.B. Metformin, Glibenclamid, Glimepirid)

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Migräne

Eine Besserung bei zwei Migräne-Patienten unter Vitamin D wurde schon 1994 von Thys-Jacobs aus den USA berichtet. Aus Indien kam 2009 der Bericht von Prakash, dass die Therapie mit Vitamin D Kopfschmerzen besserte (n=8). Bislang wurden international 10 Behandlungen von Kopfschmerzen mit Vitamin D publiziert, die alle erfolgreich waren. 

 

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Mikroangiopathien: (Erkrankungen kleiner Blutgefäße)

Der Glycose und Insulinstoffwechsel kann bei Diabetikern durch die Normalisierung des 25-OH-D-Status verbessert und das Risiko für Mikroangiopathien gesenkt werden 

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Mikroglia

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein; Neuronen, Astrozyten, Mikroglia und Oligodendrozyten haben alle Vitamin-D-Rezeptoren (VDR), wodurch das Vitamin D an der zentralen Stelle des ZNS wirken kann.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr S. 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Mikrogliazellen

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Mikroorganismen

In Hautzellen (Kreatinozyten) greifen Vitamin D und D-ähnliche Stoffe in die Funktion vieler Gene ein. Vitamin D beeinflusst vor allem solche Gene, die für das Zellwachstum , die Ausdifferenzierung von Hautzellen, für Entzündungen und die Abwehr von Mikroorganismen zuständig sind. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 31

Uwe Gröber

Mikroorganismen Abwehr

Vitamin D beeinflusst vor allem solche Gene, die für das Zellwachstum, die Ausdifferenzierung von Hautzellen, für Entzündungen und die Abwehr von Mikroorganismen zuständig sind. 

Buch: Vitamin D Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Mikrorisse / Knochen

Osteoblasten und Osteoklasten werden durch aktives Vitamin D in ihrer Aktivität angeregt. Folglich beschleunigt sich der Knochenumbau. Das ist vorteilhaft, denn dadurch werden Mikrorisse und Ermüdungsschäden schneller beseitigt.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 225

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Miliaria

Im zweiten bis dritten Lebensmonat zeigen sich die ersten Symptome in Form von Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtem Schwitzen und dadurch ausgelöstem juckendem Hautausschlag (Miliaria).

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Minderdurchblutung eines Gewebe oder Organs (Ischämie)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Ischämie (Minderdurchblutung oder Durchblutungsausfall eines Gewebes oder eines ganzen Organs aufgrund der Blockade eines Blutgefäßes).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Minderwuchs

Oft herrscht der Irrglaube, das ein kindlicher Schädel nicht verknöchert sein dürfte, weil er noch "im Wachstum" sei. Diese fehlerhafte Annahme hat dazu geführt, dass Rachitiskinder regelmäßig fehldiagnostiziert werden. Der Knochen wächst ohnehin nur in seinen Randzonen . Ein Vitamin- D-Mangel wirkt sich im Kern der Knochen als Strukturschwächung aus, in den Wachstumszonen am Rand als Wachstumshemmnis. Daher führt ein Vitamin-D-Mangel auch typischerweise nicht nur zu verbogenen Knochen, sondern auch zu Minderwuchs. 

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 28

Dr. med. Raimund von Helden

Mineralisierung der Knochen

(…) Mit einem Wort: Vitamin-D-Mangel durch zu wenig UV-B-Licht von der Sonne. Die Knochen härten dann bei mangelhafter Mineralisierung nicht aus, bleiben weich und verformbar (X-/O-Beine, Brustkorb-Missbildung u.a.) 

Buch: Vitamin D Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 133

Eberhard J. Wormer

Missbildungen

Während unter einer kontinuierlichen Zufuhr von Vitamin D keine Missbildungen von Küken beobachtet wurde, war in der Gruppe mit Vitamin D Mangel ein rasanter Anstieg der Missbildungen zu erkennen.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Mitochondrien

Je ausgeprägter das Übergewicht, desto niedriger ist der 25 (OH) D-Spiegel im Blut, umso größer der Mangelzustand.  (…) die positive Wirkung der guten Vitamin-D-Versorgung ist aber unbestritten. Vitamin D kurbelt die Energiegewinnung in die Mitochondrien an und hilft bei der Fettverbrennung, was den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflusst. 

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 161 - 162

Eberhard J. Wormer

Monozyten

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

Morbus crohn

Wenn Sie von einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa betroffen sind, dann lassen Sie bei ihrem Arzt den 25-OH-D-Status kontrollieren (…) Die Entzündungsaktivität im Magen-Darm-Trakt kann durch Vitamin D günstig beeinflusst und Nebenwirkungen der Medikamente (Cortison) auf den Knochen und die Muskulatur verringert werden.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 188

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Mortalitätsrate hoch

(…) Weit weniger bekannt sind die hohe Infektanfälligkeit, die gelegentlich auftretende Herzinsuffizienz, sowie die hohen Mortalitätsraten.

Buch: Vitamin D in der Präventivmedizin,  Seite 23

Prof. Dr. Armin Zittermann

MS

Fehlt Vitamin D, so wird das Immunsystem nicht genügend gebremst. Es resultieren schädliche Konflikte von der Pollen-Allergie bis hin zur Multiplen Sklerose.

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med Raimund von Helden

Müdigkeit 

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Müdigkeit bleierne

Bei einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ist die Calciumversorgung gestört und folglich muss bei der Freisetzung des Calciums gespart werden. Auf Grund dessen gibt es Probleme, die Muskelzellen zur Aktivität anzutreiben, was zu Lasten der Muskelkraft geht und im Extremfall als bleierne Müdigkeit empfunden wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Multiple Sklerose

Die positiven Effekte des Vitamin D-Hormons bei Multiple Sklerose stehen vor allem mit seinem regulierenden Einfluss auf die Immunantwort der t-Helfer (Th)-Zellen in Verbindung

Buch: Mikronährstoffe Metallic Tuning -     Prävention - Therapie

Uwe Gröber

Multiple Sklerose MS (Schwangerschaft)

Eine gute Versorgung mit Vitamin D senkt das Risiko für die Entwicklung einer MS im späteren Leben des Kindes.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Multiples Myelom

uch bei mehreren Blutkrebsarten (Leukämie, Multiples Myelom, Hodgkin-Lymphom wird ein positiver Einfluss von Vitamin D vermutet.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätze Gefahr, Seite 65

Prof. Dr. Jörg Spitz

Mund- und Rachenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Mund/Rachenkarzinome

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70  (Abbildung 27, Mund/Rachenkarzinom)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Muskelbeschwerden

Im Jahr 2000 berichtete Glarus, dass eine Myopathie als Folge eines Vitamin D-Mangels auch dann vorliegen kann, wenn Laborwerte inklusive des AP-Wertes normal sind. Hochdosiertes Vitamin D besserte die Muskelbeschwerden (n=55). 

 

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Muskelfaser vibrieren (Faszikulationen)

Bei schwerem Vitamin-D-Mangel kommt es oft zu Lidzuckungen, sowie Zuckungen der Arm-und-Beinmuskeln, zum Vibrieren von Muskelfasern (Faszikulationen), fernen zu Krämpfen und Muskelschmerzen, vor allem nachts.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Muskelfunktion

Die Funktion des Muskels ist von einer ausreichenden Calciumbereitstellung abhängig. Die Kontraktion einer Muskelzelle wird durch den Einstrom von Calcium gestartet.  / Bei einem niedrigen Vitamin D Spiegel ist die Calciumversorgung gestört und folglich muss bei der Freisetzung des Calciums gespart werden. Auf Grund dessen gibt es Probleme, die Muskelzellen zur Aktivität anzutreiben. /

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18, 19

Dr. med Raimund von Helden

Muskelfunktion

Die Funktion von Nerven und Muskeln ist von Vitamin D abhängig. (CEGLIA 2009, von Helden 2011)

Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise S. 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Muskelkraft

Bei einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ist die Calciumversorgung gestört und folglich muss bei der Freisetzung des Calciums gespart werden. Auf Grund dessen gibt es Probleme, die Muskelzellen zur Aktivität anzutreiben, was zu Lasten der Muskelkraft geht und im Extremfall als bleierne Müdigkeit empfunden wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Muskelkraft

Durch Vitamin D steigt die Muskelkraft.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 97, Grafik

Prof. Dr. Jörg Spitz

Muskelkrämpfe

Lidzucken, Muskelzucken, Muskelkrämpfe und Abgeschlagenheit sind Symptome der Kategorie M und A aus der MANOS Klassifikation. Sie sind häufig und sprechen schnell auf Vitamin-D-Zufuhr an.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 40

Dr. med Raimund von Helden

Muskelschwäche

Starker Vitamin D Mangel führt zu Muskelschwäche und zur Verschlechterung der neuromuskulären Funktion: Körperbeherrschung, Gleichgewichtsgefühl und Reaktionsschnelligkeit lassen nach. Folglich erhöhen sich Sturz - und Frakturrisiko

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Muskelschwäche

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz) und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Muskelschwäche der Gebärmutter

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 108

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Muskelstoffwechsel

Bei Säuglingen und Kleinkindern verursacht ein Vitamin-D-Mangel infolge einer unzureichenden Bildung von Kalziumphosphat-Produkten Störungen im Knochen-und Muskelstoffwechsel, die in ihrer schlimmsten Ausprägung als „Rachitis“ bekannt sind.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 157 

Uwe Gröber

Muskelzellen Aktivität

Bei einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ist die Calciumversorgung gestört und folglich muss bei der Freisetzung des Calciums gespart werden. Auf Grund dessen gibt es Probleme, die Muskelzellen zur Aktivität anzutreiben, was zu Lasten der Muskelkraft geht und im Extremfall als bleierne Müdigkeit empfunden wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 18

Dr. med Raimund von Helden

Muskelzerrung

Ein Vitamin-D-Mangel war mit einem zweifachen Risiko für eine Muskelzerrung und einen dreieinhalbfachen Risiko für Oberschenkelverletzungen verbunden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 104-105

Prof. Dr. Jörg Spitz

Muskelzucken

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Muskelzucken

Lidzucken, Muskelzucken, Muskelkrämpfe und Abgeschlagenheit sind Symptome der Kategorie M und A aus der MANOS Klassifikation. Sie sind häufig und sprechen schnell auf Vitamin-D-Zufuhr an.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 40

Dr. med Raimund von Helden

Muskularis der Darmwandungen

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.. 

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Muskulatur

…. zeigt das Muskulatur und zentrales Nervensystem in hohem Grade  von einer Calciumbereitstellung abhängig sind. Calcium wiederum von einem Regelkreis mit Vitamin D, Parathormon , Calcitonin und Calcitriol kontrolliert freigesetzt wird.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 36

Dr. med Raimund von Helden 

Muskulatur in Magen-und-Darm

Auch die glatte Muskulatur in Magen und Darm, die vom autonomen Nervensystem gesteuert wird, ist in hohem Maße von einer guten Calciumbereitstellung abhängig. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 57

Dr. med Raimund von Helden

Muskulatur schlaff

Sobald Kinder anfangen das gehen zu lernen und die Schwerkraft auf die weichen Knochen einwirkt, bilden sich die für Rachitis typischen Verformungen: stark ausgeprägte X-oder Säbelbeine. (…) Die schlaffe Muskulatur an der Bauchdecke führt zu einem Froschbauch.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Mutationen

Vitamin D verhilft zu genetischer Stabilität und vermeidet Mutationen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 244

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs…. bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphen (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Myopathie

Im Jahr 2000 berichtete Glarus, dass eine Myopathie als Folge eines Vitamin D-Mangels auch dann vorliegen kann, wenn Laborwerte inklusive des AP-Wertes normal sind. Hochdosiertes Vitamin D besserte die Muskelbeschwerden (n=55).

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

N

 

 

 

Nebenschilddrüsen vergrößert

(….) wenn der Arzt zur operativen Entfernung eines teils der vier vergrößerten Nebenschilddrüsen rät? - Auch hier empfiehlt es sich, erst einmal für einen guten Vitamin-D-Spiegel zu sorgen (….)

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Nebenwirkungen

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Nerervenzellen

Vitamin D ist mit umfassenden Schutzfaktoren an Nervengewebe wirksam. Es verhindert Schäden an Nervenzellen. Es verbessert die Versorgung von Nervenzellen und macht sie widerstandsfähiger. Es hemmt altersbedingte Degeneration von Nervenzellen. 

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 175

Eberhard J. Wormer

Nervenfaserumhüllungen

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein. (…) Daraus ergeben sich auf neurologischer Ebene verschieden andere Wirkungsweisen, u.a. neuroprotektiv, neurotrophisch und remyelisierend (Wiederaufbau der zerstörten Nervenfaserumhüllungen).

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätze Gefahr, Seite 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Nervenfunktion

Die Funktion von Nerven und Muskeln ist von Vitamin D abhängig. (CEGLIA 2009, von Helden 2011)

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Nervenfunktionsstörungen 

Ebenso wie die Muskelzelle, wird auch die Nervenzelle durch den Einstrom von Calcium aktiviert. / Die Unterversorgung mit Calcium führt zu einer Störung des Nervensystems. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

Nervengewebe im Gehirn

Vitamin-D-Mangel begünstigt hingegen die allmähliche Schädigung des Nervengewebes im Gehirn, was letztendlich Demenz im Alter und auch Schizophrenie begünstigen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 208

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Nervengewebe Schutzfaktoren

Vitamin D ist mit umfassenden Schutzfaktoren an Nervengewebe wirksam. Es verhindert Schäden an Nervenzellen. Es verbessert die Versorgung von Nervenzellen und macht sie widerstandsfähiger. Es hemmt altersbedingte Degeneration von Nervenzellen. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

nervenschützenden Eigenschaften

Experimentelle Befunde zeigen, das die nervenschützenden Eigenschaften von aktiven Vitamin D das Absterben dopaninerger Nervenzellen (auf Dopamin reagierende Nervenzellen) verhindern

Buch: Vitamin D -Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, S. 184

Eberhard J. Wormer

Nervenschutzfaktor D

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten). 

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Nervensytem Störungen

(….) Dies zeigt, dass bei Störungen des Nervensystems selbst bei einem Vitamin-D-Spiegel von 30 bis 40 ng/ml nichts gegen einen Therapieversuch spricht.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 30

Dr. med Raimund von Helden

Nervenwachstumsfaktor BNDF (Brain derived Neurotrophic Factor)

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form…. des Nervenzellwachstums. Dabei steuert es u.a. die Produktion von neurotrophen Faktoren wie dem Nervenwachstumsfaktor BDNF (Brain derived Neurotrophic Factor).

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

Dr. med. Raimund von Helden     nach Bruce Hollis USA

Nervenzelle

(….) Ebenso wie die Muskelzelle wird auch die Nervenzelle durch den Einstrom von Calcium aktiviert. Fehlt die erforderliche Zündspannung, dann geschieht im Gehirn das, was bei einem Computer mit schlechter Spannungsversorgung passiert. (….) Ein Calciumdefizit im Gehirn infolge eines Vitamin-D-Mangels verschlechtert die geistigen Fähigkeiten. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

Nervenzellen (Neuronen)

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Nervenzellen des Gehirns

Ferner hat Vitamin D eine ausgeprägte Schutzfunktion für die Nervenzellen des Gehirns.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 80 

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Nervenzellen Differenzierung

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form…. des Nervenzellwachstums. Dabei steuert es u.a. die Produktion von neurotrophen Faktoren wie dem Nervenwachstumsfaktor BDNF (Brain derived Neurotrophic Factor). Neurotrophe Faktoren - nervenernährende Faktoren sind Schlüsselproteine die bei der embryonalen und adulten Entwicklung der Nervenzellen im Gehirn eine zentrale Rolle spielen. Neurotrophe Faktoren kontrollieren dabei das Wachstum, die Differenzierung und das Überleben von Nervenzellen und sind an der Signalübertragung und dem Kommunikationsaustausch im Netzwerk der Nervenzellen beteiligt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 96

Uwe Gröber

Nervenzellen im ganzen Körper

Die Nervenzellen im ganzen Körper und auch im Gehirn verfügen über Vitamin-D-Rezeptoren. Sie sind also abhängig von Vitamin D und brauchen dieses Hormon, um gesund und funktionstüchtig zu bleiben.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Nervenzellen Kommunikationsaustausch

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form…. des Nervenzellwachstums. Dabei steuert es u.a. die Produktion von neurotrophen Faktoren wie dem Nervenwachstumsfaktor BDNF (Brain derived Neurotrophic Factor). Neurotrophe Faktoren - nervenernährende Faktoren sind Schlüsselproteine die bei der embryonalen und adulten Entwicklung der Nervenzellen im Gehirn eine zentrale Rolle spielen. Neurotrophe Faktoren kontrollieren dabei das Wachstum, die Differenzierung und das Überleben von Nervenzellen und sind an der Signalübertragung und dem Kommunikationsaustausch im Netzwerk der Nervenzellen beteiligt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 96

Uwe Gröber

Nervenzellen Signalübertragung

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form…. des Nervenzellwachstums. Dabei steuert es u.a. die Produktion von neurotrophen Faktoren wie dem Nervenwachstumsfaktor BDNF (Brain derived Neurotrophic Factor). Neurotrophe Faktoren - nervenernährende Faktoren sind Schlüsselproteine die bei der embryonalen und adulten Entwicklung der Nervenzellen im Gehirn eine zentrale Rolle spielen. Neurotrophe Faktoren kontrollieren dabei das Wachstum, die Differenzierung und das Überleben von Nervenzellen und sind an der Signalübertragung und dem Kommunikationsaustausch im Netzwerk der Nervenzellen beteiligt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 96

Uwe Gröber

Nervenzellwachstum

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form 1,25(OH)2D wirkt im Gehirn als Neurosteroid (im Nervenzentrum gebildetes neuroaktives Steroid) über die Wechselwirkung mit Vitamin-D-Rezeptoren (VDR) bei der Regulierung des Nervenzellwachstums. 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 96

Uwe Gröber

Nesselsucht: Urticaria

Krankheiten sind als Folgen eines chronischen Vitamin-D-Mangels anzusehen, sofern sie bei konsequenter Erhaltung gesunder Vitamin D-Spiegel mindestens 50% seltener auftreten:

• Rückenschmerzen im Stehen mehr als im Liegen „Schmerzkontrast"

• Belastungsschmerzen der Füße,

• Frakturen,

• Bandscheibenschäden und andere Schäden der statischen Belastungslinien,

• Allergien: Heuschnupfen, Nesselsucht (Urticaria), Asthma

• Herzmuskelschwäche

• Autoimmun-Erkrankungen: Colitis, Thyreoiditis

• Krebserkrankungen

https://www.vitamindservice.de/node/908

Dr. med. Raimund von Helden 

Neugeborenen Skelett

(…) Das Skelett des Neugeborenen ist bei einem ausgeprägten Vitamin-D-Mangel der Mutter in der Schwangerschaft zerbrechlich, dass selbst geringe Traumen oder das Hochheben an den Armen bereits zur Ausbildung von Frakturen führen -wohlgemerkt ohne eine Kindesmisshandlung.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 107

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Neugeborenenkrämpfe

Effekt von Vitamin D: Normalisierung der Kalziumaufnahme

Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Sharma 2009 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Neugeborenenkrämpfe mit lebensbedrohlichen Ausmaß

Niedrige Calciumspiegel begünstigen das Auftreten von Neugeborenenkrämpfen, die ein lebensbedrohliches Ausmaß annehmen können. Der von der Mutter übernommene Vitamin-D-Mangel und die erniedrigten Calciumspiegel können auch die Herzmuskelleistung des Neugeborenen schwächen, bis hin zum Herzstillstand.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Neurodermitis

Vitamin D hat bei Neurodermitis eine regulierende Funktion auf die gestörte Aktivität der Immunzellen, die bei den entzündlichen Prozessen in der Haut eine Rolle spielen. (…) Dabei trat unter Einnahme von Vitamin D im Vergleich zur Placebogruppe eine erhebliche Verbesserung des Krankheitsbildes auf.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, S. 218

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Neurodermitis

 

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 218

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Neuromuskuläre Funktion

Starker Vitamin D Mangel führt zu Muskelschwäche und zur Verschlechterung der neuromuskulären Funktion: Körperbeherrschung, Gleichgewichtsgefühl und Reaktionsschnelligkeit lassen nach. Folglich erhöhen sich Sturz - und Frakturrisiko

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

neuromuskuläre Funktionsbeeinträchtigungen

 

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 236

Thomas Klein

Neuronen (Nervenzellen)

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Neuronen (Nervenzellen)

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein; Neuronen, Astrozyten, Mikroglia und Oligodendrozyten haben alle Vitamin-D-Rezeptoren (VDR), wodurch das Vitamin D an der zentralen Stelle des ZNS wirken kann.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Neurophysiologishe Funktion gestört

Bei einer Störung im Calcium-Stoffwechsel kann auch das neurologische Atemzentrum gestört werden. Eine gestörte neurophysiologische Funktion ist typisch für den Vitamin-D-Mangel, weil Calcium-Ionen Neurotransmitter sind. 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 68

Dr. med. Raimund von Helden 

Neurosteroid

Vitamin D in seiner hormonaktiven Form 1,25(OH)2D wirkt im Gehirn als Neurosteroid (im Nervenzentrum gebildetes neuroaktives Steroid) über die Wechselwirkung mit Vitamin-D-Rezeptoren (VDR) bei der Regulierung des Nervenzellwachstums. 

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 96

Uwe Gröber

Niere

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Nierenkranke

Es gibt viele Hinweise auf eine besondere Schutzfunktion des Vitamin D bei Nierenkranken. Es sollte daher empfohlen werden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 110                    pubmed.gov: Vitamin d Chronik kidney disease

Dr. med Raimund von Helden

Nierenkrankheiten

In der Arbeit von Sir Michael Berridge ("Sir Michael") werden biochemische Mechanismen skizziert, die die Macht von Vitamin D begründen: Alzheimer, Parkinson,Herzschwäche, Nierenkrankheiten und andere Störungen werden durch einen Vitamin-D-Mangel biochemisch begünstigt. Die biochemische Steuerung der Gesundheit basiert an zahlreichen Stellen auf einem funktionierenden Vitamin-D-System.

https://www.vitamindservice.de/node/2267

Dr. med Raimund von Helden nach Sir Michael Berridge

Nierenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis S. 242

Thomas Klein

Nierenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für…. Blasenkrebs, Nierenkrebs…. Auch die Häufigkeit für Blasenkrebs ist in sonnenreichen Gebieten geringer. Das gilt ebenfalls für Nierenkrebs.Das gilt ebenfalls für Nierenkrebs.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Nierenschaden  (HELLP-Syndrom)

Gestose: Schwangerschaftsvergiftung:
seltener Erkrankungen an Gestose, Präekampsie, HELLP Syndrom
Wasser in den Beinen, hoher Blutdruck, Nierenschaden,

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med. Raimund von Helden 

Nierenschwäche

 

https://www.vitamindservice.de/node/462

Dr. med Raimund von Helden

Nierenschwäche

Es gibt viele Hinweise auf eine besondere Schutzfunktion des Vitamin D bei Nierenkranken. Es sollte daher empfohlen werden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 110                    pubmed.gov: Vitamin d Chronik kidney disease

Dr. med Raimund von Helden

Nierenzellkarzinome

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70 (Abbildung 27, Nierezellkarzinome)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Nifedipin (Blutdrucksenker Calciumantagonist)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

NK: natürliche Killerzellen

Zudem aktiviert 1,25(OH)D auch Killer (NK)- und Fresszellen (Makrophagen)

Buch: Vitamin D -Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 146

Eberhard J. Wormer

Non-Hodgkin

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Nüchternblutzucker

(…) Diese ergaben, dass unter der Vitamin-D-Zufuhr der Langzeitblutzucker (HbA1C) ebenso wie der Wert des Nüchternblutzuckers signifikant abfielen.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 79

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Nüchternplasmaglucose:  Blutzuckerwert nüchtern              FPG-Spiegel 

….des mittleren FPG-Spiegels (131,4 sank auf 102,6 mg%; P = 0,04)

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

O

 

 

 

O-Beine siehe Genua vara

(…) Zu den weiteren typischen Knochenverformungen gehören Beinverkrümmungen (O-Beine, Genua vara), wobei die langen Röhrenknochen varisch (nach innen) verbogen sind, und die Fehlstellungen weniger im Gelenk selbst liegen. Bei Erwachsenen sind die Wachstumsfugen schon verschlossen und es kommt bei einem Vitamin-D-Mangel lediglich zu einer Osteomalazie ohne die im Kindesalter so typischen Knochenverformungen.

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Oberschenkelverletzung

Ein Vitamin-D-Mangel war mit einem zweifachen Risiko für eine Muskelzerrung und einen dreieinhalbfachen Risiko für Oberschenkelverletzungen verbunden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 104-105

Prof. Dr. Jörg Spitz

Obstipation: Verstopfung

Ein damals bekanntes Zeichen des Vitamin-D-Mangel ist die Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt. (…) Die träge Darmtätigkeit ist am hohen Luftgehalt des Darmes zu erkennen.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 18         

Dr. med. Raimund von Helden 

Ödeme (Schwellung der Beine)

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167         

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Offener Biss

Später zeigen sich ein verzögerter Zahndurchbruch, Defekte im Zahnschmelz, eine verzögerte Mineralisation der Kieferknochen bis hin zum offenen Biss. 

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Oligodendrozyten

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Oligodendrozyten 

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein; Neuronen, Astrozyten, Mikroglia und Oligodendrozyten haben alle Vitamin-D-Rezeptoren (VDR), wodurch das Vitamin D an der zentralen Stelle des ZNS wirken kann.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Onkologische Therapeutika

Neben den vielfältigen Wirkungen in den unterschiedlichen Geweben des Körpers hat das Sonnenhormon offensichtlich bei Krebspatienten noch eine zusätzliche Bedeutung: Es schützt vor Nebenwirkungen onkologischer Therapeutika.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 60

Prof. Dr. Jörg Spitz

Orthostase (aufrechter Stand)

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Orthostastische Dysregulation: Störung des Kreislaufsystems

Typischerweise findet sich gerade bei Patienten mit ausgeprägten Vitamin D-Mangel eine Sonnenunverträglichkeit. Allergische Lichtreaktionen der Haut, Kopfschmerzen und orthostatische Dysregulation verwehren den natürlichen Ausweg. Diese Zeichen erwiesen sich umgekehrt als zuverlässige Indikatoren des Vitamin D-Mangels. Bei solchen Patienten läuft daher jeglicher Rat zur Sonnenexposition ins Leere. Erst das VITAMIN- D-SETUP kann diese Tür wieder aufstoßen und über die gleichzeitige Heilung von vegetativer Dystonie und Sonnenallergie auch eine natürliche Einstellung zum Sonnenlicht restaurieren. 

 

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Orthostastische Probleme:      Ortho-Stase aufrechter Stand:  Kreislaufbeschwerden 

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Orthostatische Probleme

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Osteoblasten

Osteoblasten und Osteoklasten werden durch aktives Vitamin D in ihrer Aktivität angeregt. Folglich beschleunigt sich der Knochenumbau. Das ist vorteilhaft, denn dadurch werden Mikrorisse und Ermüdungsschäden schneller beseitigt.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 225

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteocalcin

Die Mineralisierung der organischen Knochenmatrix wird durch Osteocalcin gefördert, das mit Hilfe von Vitamin C und aktivem Vitamin D gebildet und danach danach durch Vitamin K2 aktiviert wird.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 146

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteocalcin

Aktiviertes Vitamin D stimuliert die Bildung von Osteocalcin, das wiederum durch Vitamin K2 aktiviert wird und erst in diesem Zustand seine Wirkung entfaltet.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 452

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteocalcin 

Die Osteoblasten bilden Osteocalcin mit Hilfe von Vitamin D, K2 und Magnesium.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 425

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteocalcin Bildung

Vitamin K2 stimuliert die Bildung von Osteocalcin und aktiviert dieses Protein, das die Einlagerung von Apatit-Kristallen in der organischen Knochenmatrix anregt und damit die Verkalkung des Knochengewebes ermöglicht. Dieser Prozess ist auch abhängig von Vitamin C, Vitamin D und Magnesium.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 277

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteoid: Übermaß

Kennzeichen der Rachitis: Übermaß an Osteoid, kalklose Knochen, Verlust der Festigkeit, Deformierungen, rachitischer Rosenkranz

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer S. 16

Dr. med Raimund von Helden

Osteoklasten

Osteoblasten und Osteoklasten werden durch aktives Vitamin D in ihrer Aktivität angeregt. Folglich beschleunigt sich der Knochenumbau. Das ist vorteilhaft, denn dadurch werden Mikrorisse und Ermüdungsschädenschneller beseitigt.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 225

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteoklasten

Vitamin D aktiviert die Osteoklasten und reguliert so den Calciumspiegel bei Calciummangel

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 133

Eberhard J. Wormer

Osteomalazie

Die Ursache der Osteomalazie besteht in einem extremen Mangel an Vitamin D oder Kalzium über Jahre. Wird die Ursache behoben, werden die Knochen wieder stärker minimalisiert. egel. Dagegen hilft nur die Einnahme von Präparaten in richtiger Dosis. 

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Kapitel 21

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteopenie 

Wenn kleine Kinder zu wenig Vitamin D werden die Knochen nur unvollständig mineralisiert und das hat vergrößerte Handgelenke, Fußgelenke und O-Beine zur Folge, ein Zustand, den wir Rachitis nennen. …) Die gleiche Krankheit wird bei Erwachsenen Osteomalazie (weiche Knochen) oder mit dem Überbegriff Osteopenie (Knochenmassemangel) bezeichnet.

Buch: Natürliches Progesteron - Ein bemerkenswertes Hormon, Seite 86

John R. Lee

Osteoporose

Vitamin-D-Mangel ist allgegenwärtig und eine wesentliche Ursache für Osteoporose. https://www.vitamindservice.de/node/1291

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Kapitel 21

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Osteoprotegerin

Vitamin D und K2 fördern die Bildung von Osteoprotegerin und hemmen dadurch den Knochenabbau (Hofbauer 1998).

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 492

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Östrogen

Vitamin D ist mit den gut bekannten Stoffen Östrogen, Testosteron und Cortison biochemisch verwandt. Diese Familie nennt man Steroidhormone.

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med Raimund von Helden

Östrogen: 

Bei Frauen wird durch UV Bestrahlung der Haut der Haushalt der Sexualhormone beeinflusst. Die Östrogenwirksamkeit erhöht sich und außerdem entstehen östrogenähnliche Substanzen in der Haut

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 221

Thomas klein

Oxidativer Gefäßstress

Reduktion des oxidativen und proinflammatorischen Gefäßstress

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 109

Uwe Gröber

Oxidativer Stress

Experimentelle Studien zeigten, das die gäbe von Vitamin D-Hormon die Giftwirkung von Glutamat kompensieren, oxidativen Stress, Plaque-Bildung vermindern und Degeneration vorbeugen kann 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, S. 184

Eberhard J. Wormer

P

 

 

 

Paclitaxel (Chemotherapeutikum zur Behandlung von Brustkrebs)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Pankreas-Krebszellen

Vitamin D hemmt außerdem stark das Wachstum und die Vermehrung von Pankreaszellen

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Parathormon 

Vitamin-D-Mangel steigert die Ausschüttung von Parathormon

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise ,Seite 222

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Parathormon-Spiegel

(….) Hohe Parathormon-Spiegel verraten somit eine unzureichende Versorgung mit calcium oder Magnesium, meist verbunden mit einem Vitamin-D-Mangel, denn bei anhaltenden Mangel an Calcium oder Magnesium wird viel Vitamin D aktiviert und verbraucht. (….) Hohe Parathormon-Spiegel sind mit einem erhöhten Risiko verbunden, vorzeitig zu sterben

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 124                    (Pilz 2010, YU 2010, GRANDI 2011)

Dr. med Raimund von Helden

Parathormonspiegel

Vitamin D senkt erhöhte Parathormonspiegel und verbessert die Blutfließeigenschaften wie auch die Gefäßgesundheit.

Buch: Gesund mit Vitamin D S. 108

Uwe Gröber

Parathormonspiegel: PTH-Spiegel

Wird der Vitamin-D-Spiegel angehoben, fällt auch der PTH-Spiegel (Parathormonspiegel). (….) Die häufigsten Ursachen für einen hohen PTH-Spiegel sind Vitamin-D-Mangel, Kalziummangel, Magnesiummangel (.…)

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Parkinson

In der Arbeit von Sir Michael Berridge ("Sir Michael") werden biochemische Mechanismen skizziert, die die Macht von Vitamin D  begründen: Alzheimer, Parkinson, Herzschwäche, Nierenkrankheiten und andere Störungen werden durch einen Vitamin-D-Mangel biochemisch begünstigt. Die biochemische Steuerung der Gesundheit basiert an zahlreichen Stellen auf einem funktionierenden Vitamin-D-System.

https://www.vitamindservice.de/node/2267

Dr. med Raimund von Helden nach Sir Michael Berridge

Parkinson

 

https://www.vitamindservice.de/node/462

Dr. med Raimund von Helden

Parkinsontypische Schäden

Parkinson-Patienten leiden meist unter einem Vitamin-D-Mangel. Tierversuche mit Mäusen zeigen außerdem, dass durch Calcitriol (aktives Vitamin D) parkinson- typische Schäden vermindert werden können.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 212

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Parodontitis

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

pathogene Darmbaktereien

Vitamin-D-Mangel begünstigt zudem im Tierversuch die Besiedlung des Darms mit pathogenen Darmbaktereien (z.B. Proteusbakterien)

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 186                                                

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

pathologische Fettwerte

Im Rahmen einer groß angelegten amerikanischen Studie (…) Die Ergebnisse zeigten ein um das doppelte gesteigertes Risiko, eine Diabetes Typ 2 Krankheit zu entwickeln, wenn der Vitamin-D-Spiegel niedrig ist. Zusätzlich wiesen diese Patienten eine erhöhte Häufigkeit für Kardinale Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Fettsucht und pathologische Fettwerte im Blut auf.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

PAVK: siehe Periphere arterielle Verschlusskrankheit (Verengung oder Verschlüsse der Blutgefäße)

Nach aktuellen Studien…. verringert Vitamin D das Risiko für eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

Peptithormon Osteocalcin

Dieses Peptithormon wird von den Osteoblasten gebildet, eine Funktion, die von Magnesium, Vitamin C, D und K2 abhängig ist.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 279

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Periost: schlauchartige Knochenhaut-Hebung

3 Kriterien der Rachitis: 

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                              Unscharfe Konturen der Knochen.
Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 31

Dr. med. Raimund von Helden 

Periphere arterielle Verschlusskrankheit: siehe PAVK

Nach aktuellen Studien…. verringert Vitamin D das Risiko für eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 106

Uwe Gröber

periphere Verschlusskrankheit

Als Beispiel für die positiven Effekte des Sonnenhormons bei den zahlreichen Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose) möchten wir die Verhinderung der peripheren Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) anführen. (…)  Kommt es bei all diesen Erkrankungen zu einer Erniedrigung des jeweiligen Risikos um etwa 50 Prozent, wenn ein Vitamin-D-Spiegel > 30 ng/ml vorliegt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 80

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Pestizide

Pestizide können mittels ausgiebiger Sonnenbäder besser ausgeschieden werden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Phagozyten (Fresszellen)

Die Fähigkeit der Phagozyten, Mikroorganismen zu vernichten, kann sich bei regelmäßiger UV-Bestrahlung verdoppeln.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Phagozyten (Fresszellen)

Vitamin D …. versetzt die Abwehrzellen in die Lage entsprechend des Bedarfs Kathelicidin (in den Leukozyten = weiße Blutkörperchen) und Defensin (in den Phagozyten = weiße Blutkörperchen/Fresszelle) zu bilden, zwei außerordentlich starke Antibiotika.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170 - 171

Thomas klein

Phenytoin (Antiepileptikum)

Dem Arzt ist bekannt, dass das Antiepileptikum Phenytoin zu einem schweren Vitamin-D-Mangel führen kann. Phenytoin steigert den enzymatischen Abbau von 25-OH-D und kann hierüber Funktionsstörungen der Muskulatur und den Knochens verursachen. 

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 129

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Pickel

Sonnenlicht hilft auch bei Pickeln… Die UV-Strahlung der Sonne unterstützt den Körper bei der Giftausscheidung über die Haut, sodass Hautausschlag schneller überwunden werden kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 179 - 180

Thomas klein

Pilzbefall

Sonnenlicht hilft, die Haut vor Pilzbefall zu schützen. Die Abwehrkraft der Haut wird gestärkt, UVAStrahlung dringt mehrere Millimeter tief in die Haut ein und tötet Pilze ab.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis Seite 179

Thomas klein

Plaque Bildung

Experimentelle Studien zeigten, das die gäbe von Vitamin D-Hormon die Giftwirkung von Glutamat kompensieren, oxidativen Stress, Plaque-Bildung vermindern und Degeneration vorbeugen kann 

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 184

Eberhard J. Wormer

Plaquebildung

Durch Vitamin D sinkt die Plaquebildung und Verkalkung der Arterienwände (Gefäßcalcifizierung).

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Plasmakonzentration von Retinol-Bindungsprotein

Sie fanden heraus, dass supplementierende Mütter eine größere Gewichtszunahme hatten und am Ende der Schwangerschaft signifikant höhere Plasmakonzentrationen von Retinol-Bindungsprotein und Schilddrüsenhormon-Bindungspräalbumin, was auf eine bessere Protein-Kalorie-Ernährung hindeutete. Nahezu doppelt soviele Säuglinge in der nicht supplementierenden Gruppe hatten bei der Geburt ein Gewicht von < 2.500 g und hatten signifikant niedrigere Retinol-Bindungsprotein-Konzentrationen als Säuglinge von supplementierenden Müttern. 

Buch: Vitamin D Update 2012, Seite 124

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Platte Rippen

Kennzeichen der Rachitis: Kartenherz-Becken, gesenkter Hals der Hüftknochen, platte Rippen

PDF-Datei: 7 Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justiz Opfer, Seite 80

Dr. med. Raimund von Helden    

Plötzlicher Kindstod

„Ein signifikanter Anteil von Kleinkindern und Kindern, die plötzlich starben, hatten einen unzureichenden Vitamin-D-Spiegel. 

 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 68

Dr. med. Raimund von Helden 

Plötzlicher Tod

„Ein tiefer niedriger Calciumspiegel kann bei Babys und jüngeren Kindern einen unerwarteten Tod auslösen. Die Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels nach dem Tod könnte unschätzbare Informationen über den plötzlichen Tod bei Risiko-Kindern liefern.

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 68

Dr. med. Raimund von Helden

PMS-Symptomen

Die Frauen wurden für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen täglich 15-29 Minuten hellem Licht ausgesetzt. Am Ende der Studie stellten Dr. Anderson und seine Kollegen fest, dass die behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS-Symptomen, wie Depression, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 % reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

PMS: prämenstruelles Syndrom

Verschiedene Forscher haben nachgewiesen, dass das PMS auf Lichtbehandlung gut anspricht. Die Erklärung warum helles Licht die Symptome der PMS reduziert, ist ganz einfach: Der Serotoninspiegel im Körper steigt als Reaktion auf helles Licht an. 

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

Pneumonie (Lungenentzündung)

Die NHANES-III-Analyse (16975) Erwachsene ergab, dass das Pneumonie-Risiko bei 25 (OH) D-Werten unter 30 ng/ml um 56 Prozent erhöht ist.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 149

Eberhard J. Wormer

Pollenallergie

Fehlt Vitamin D, so wird das Immunsystem nicht genügend gebremst. Es resultieren schädliche Konflikte von der Pollen-Allergie bis hin zur Multiplen Sklerose.

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med Raimund von Helden

PPPG-Spiegel:                  postprandiale Plasmaglucose (Blutzuckerwert nach einer Mahlzeit)

…. des mittleren PPPG-Spiegels (196,2 sank auf 135,0 mg%)

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

Präeklampsie

Durch Vitamin (…) seltener Erkrankungen an Gestose, Präekampsie, HELLP Syndrom: Wasser in den Beinen, hoher Blutdruck, Nierenschaden,

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Präeklampsie

… niedrige Werte nach der 20. SSW, scheinen erheblich negativen Einfluss zu haben. Ein Vitamin D 3 Spiegel von unter 7ng/ml erhöht das Risiko für früh einsetzende schwere Präeklampsie um das Siebenfach…. 5 mal weniger Präeklampsie (bei 40 ng/ml statt 10 ng/ml)

Gestosen, Präeklampsie & HELLP - Syndrom aus meiner Sicht

Sabine Föhl-Kuse

Prämenstruelles Syndrom: PMS

Verschiedene Forscher haben nachgewiesen, dass das PMS auf Lichtbehandlung gut anspricht. Die Erklärung warum helles Licht die Symptome der PMS reduziert, ist ganz einfach: Der Serotoninspiegel im Körper steigt als Reaktion auf helles Licht an. 

Buch: Schützendes Sonnenlicht Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

Pregnan-X-Rezeptor

In der medikamentösen Anti-HIV-Therapie werden Arzneimittel wie Ritonavir, Saquinavir, Efavirenz eingesetzt, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren können und dadurch in der Folge den Abbau von Vitamin D über die 24-OHase steigern. Die Infektion mit HIV-Virus steigert zusätzlich den Vitamin D Bedarf.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Primärtumor

Vitamin D verhindert die Bildung und Wucherung von Metastasen, ebenso wie die Bildung des Primärtumors.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 234

Thomas klein

Programmierter Zelltod: Apoptose

Vitamin D kann Apoptose (programmierter Zelltod)  in Tumorzellen induzieren

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 227

Uwe Gröber

Prostata-Karzinom: 

Ja ! Prostata Krebs ist aggresiver wenn der Vitamin-D-Spiegel zu tief liegt. (unter 30 ng/ml)

https://www.vitamindservice.de/node/830

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Prostatagewebe verändert 

Sowohl das gutartige als auch das bösartige veränderte Prostatagewebe verfügen über Vitamin-D-Rezeptoren, sodass eine entsprechende Beeinflussbarkeit auch für dieses Organ und diese Tumorart nachgewiesen wurde. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 58

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Prostatakarzinome fortgeschrittene

….konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt. Wenn Männer einen Vitamin-D-Spiegel unter 30 ng/ml hatten, dann zeigte sich ein 2,6-faches Risiko für eine aggressive Variante des Prostata-Krebses.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 70 (Abbildung 27, fortgeschrittene Prostatakarzinome)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Prostatakrebs

Wenn Männer einen Vitamin-D-Spiegel unter 30 ng/ml hatten, dann zeigte sich ein 2,6-faches Risiko für eine aggressive Variante des Prostata-Krebses.

https://www.vitamindservice.de/node/830

Dr. med Raimund von Helden 

Protein-Kalorie-Ernährung

Sie fanden heraus, dass supplementierende Mütter eine größere Gewichtszunahme hatten und am Ende der Schwangerschaft signifikant höhere Plasmakonzentrationen von Retinol-Bindungsprotein und Schilddrüsenhormon-Bindungspräalbumin, was auf eine bessere Protein-Kalorie-Ernährung hindeutete. Nahezu doppelt soviele Säuglinge in der nicht supplementierenden Gruppe hatten bei der Geburt ein Gewicht von < 2.500 g und hatten signifikant niedrigere Retinol-Bindungsprotein-Konzentrationen als Säuglinge von supplementierenden Müttern. 

Buch: Vitamin D Update 2012, Seite 124

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Proteusbakterien

Vitamin-D-Mangel begünstigt zudem im Tierversuch die Besiedlung des Darms mit pathogenen Darmbaktereien (z.B. Proteusbakterien)

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 186                                                

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Psychische Beschwerden

So berichteten im März 2010 spanische Wissenschaftler über eine deutliche Besserung der psychischen Beschwerden durch die Gabe von Vitamin D bei Patienten mit einer nicht heilbaren Hauterkrankung (LE = Lupus erythematodes).

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 76

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Psychosen

Bei chronischem Mangel an Vitamin D sind vegetative Beschweren typisch. Hier kommt das „Hören von Flüsterstimmen“ als Symptom hinzu. (….) Zumeist wird dies vorschnell einer Erkrankung des schizoiden Formenkreises (Pychose, Schizophrenie). Dabei wird oft vergessen, dass Psychosen auch andere Ursachen haben können und dass bei solchen Fällen eine Ermittlung des Vitamin-D-Status und die schnelle Behebung des Mangels ratsam ist, anstatt routinemäßig Psychopharmaka zu verordnen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 46

Dr. med Raimund von Helden

PTH-Spiegel: Parathormonspiegel

Wird der Vitamin-D-Spiegel angehoben, fällt auch der PTH-Spiegel (Parathormonspiegel). (….) Die häufigsten Ursachen für einen hohen PTH-Spiegel sind Vitamin-D-Mangel, Kalziummangel, Magnesiummangel (.…)

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Q

 

 

 

Quadratschädel

(…) Durch das Abflachen des Hinterkopfes und Auftreiben der Schädelnähte kann sich bei den betroffenen Kindern sogar ein Quadratschädel entwickeln.

Buch: Vitamin D- Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

R

 

 

 

Rachenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs (…) bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphome (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Rachitis

Effekt von Vitamin D: Optimierung Knochenstoffwechsel

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr S. 173

Unuvar 2010 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Rachitis infantil

Vitamin-D-Mangel in der Gebärmutter (in utero) führt zu infantiler Rachitis bei den Babys, sie verursacht neben anderen Sklelettfehlbildungen auch ein flaches und deformiertes Becken bei den werdenden Müttern.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 158

Uwe Gröber

rachitische Hühnerbrust

Die rachitische Hühnerbrust ist ein oft beschriebenes Phänomen, wo es durch den Zug des Zwerchfellmuskels zu einer ungenügenden Entfaltung des Zwerchfellmuskels kommt. Wir wissen, dass konstanter Zug beispielsweise durch eine Zahnklammer in der Lage ist, einen Knochen umzuformen. Ebenso kann ein Zug des Zwerchfellmuskels verhindern, dass sich ein Brustkorb queroval entwickelt. Auch die Ursache der Trichterbrust ist vorrangig in einer fehlenden Versorgung mit Vitamin D zu suchen.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite  21

Dr. med. Raimund von Helden 

Rachitischer Rosenkranz

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz) und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Rachitischer Rosenkranz

Der rachitische Rosenkranz (…) Im Bereich der vorderen Achsellinie (Axillarlinie) kommt es zu wulstigen Auftreibungen aller Rippen. Durch beständige Atembewegungen ist der Knochen offenbar nicht in der Lage ordnungsgemäß zu verknöchern und bildet stattdessen dieses wulstigen Auftreibungen. Die ärztliche Erfahrung besagt, dass Rippenfakturen an diesen Stellen besonders schlecht heilen, da sie beständigen Atembewegungen ausgesetzt sind.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 11                                                        https://www.vitamindservice.de/node/890

Dr. med. Raimund von Helden 

Rachitisprophylaxe

 

 

 

Radikalfänger

Vitamin D wirkt als Radikalfänger und verhindert Schäden an der Erbsubstanz durch freie Radikale, die zur Entwicklung von krebs führen.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 232

Thomas klein

Rastlosigkeit

Die Unterversorgung mit Calcium führt über die Störung des Nervensystems zu unruhigem Schlaf und Schlaflosigkeit, zu ständiger Müdigkeit und Abgeschlagenheit, zu Konzentrationsstörungen, Rastlosigkeit und innerer Unruhe.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

Raynaud-Krankheit

Zu den Symptomen (….) der MANOS-Systematik kommt oft eine Durchblutungsstörung der Finger, auch Raynaud-Krankheit genannt. Mit der Vitamin D-Zufuhr bessern sich die infolge der Gefäßkrämpfe aufgetretenen Beschwerden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 47

Dr. med Raimund von Helden

Reaktionsschnelligkeit

Starker Vitamin D Mangel führt zu Muskelschwäche und zur Verschlechterung der neuromuskulären Funktion: Körperbeherrschung, Gleichgewichtsgefühl und Reaktionsschnelligkeit lassen nach. Folglich erhöhen sich Sturz - und Frakturrisiko

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 236

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Regulatorische T-Zellen

Mit einer Zufuhr von Vitamin D konnte das Funktionieren des Immunsystems gebessert werden, denn die zahl der regulatorischen T-Zellen besserte sich signifikant

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Reifung des Gehirns 

Vitamin D hat eine besondere Bedeutung bei der gesunden Reifung des Gehirns und des Nervensystems. Es wundert daher nicht, dass ein Vitamin-D-Mangel der Mutter mit einem erhöhten Auftreten von psychischen Störungen beim Kind und Erwachsenen, wie Autismus und Schizophrenie in Verbindung gebracht wird.

Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenvitamins S. 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Reifung des Nervensystems

Vitamin D hat eine besondere Bedeutung bei der gesunden Reifung des Gehirns und des Nervensystems. Es wundert daher nicht, dass ein Vitamin-D-Mangel der Mutter mit einem erhöhten Auftreten von psychischen Störungen beim Kind und Erwachsenen, wie Autismus und Schizophrenie in Verbindung gebracht wird.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 110

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Reizbarkeit

Die Frauen wurden für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen täglich 15-29 Minuten hellem Licht ausgesetzt. Am Ende der Studie stellten Dr. Anderson und seine Kollegen fest, dass die behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS-Symptomen, wie Depression, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 % reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

remyelisierend 

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein. (…) Daraus ergeben sich auf neurologischer Ebene verschieden andere Wirkungsweisen, u.a. neuroprotektiv, neurotrophisch und remyelisierend (Wiederaufbau der zerstörten Nervenfaserumhüllungen).

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Renale Osteodystrophie (Schwund der Knochenmasse aufgrund gestörter Nierenfunktion)

Blei bewirkt zudem eine verminderte Konzentration an aktiviertem Vitamin D im Blut (Mahaffey 1982), vermutlich weil Blei die Aktivierung von Vitamin D in den Nieren stört. Bei langfristiger Belastung wird das Nierengewebe geschädigt, woraus sich eine Renale Osteodystrophie entwickeln kann. (Schwund der Knochenmasse aufgrund gestörter Nierenfunktion und eines Mangels an Vitamin D). 

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 451

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Renin

Die gefäßverengende Wirkung des Blutdruckhormons Renin sinkt, unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Renin Hormon

Darüberhinaus verringert 1,25(OH)2D die körpereigene Bildung des gefäßverengenden und blutdruckerhöhenden Hormons Renin

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 108

Uwe Gröber

Reninspiegel

….konnte gezeigt werden, dass Vitamin D die Aktivität des Blutdruckhormons Renin im Blut signifikant herabmindert, sowie die Renin-und Angiotensin-II-Spiegel im Blut senkt

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Reparaturenzyme

Die Wirksamkeit der Reparaturenzyme ist abhängig von einer guten Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen….

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 249

Thomas Klein

Retinopathie: (Erkrankung der Netzhaut)

Der Glycose und Insulinstoffwechsel kann bei Diabetikern durch die Normalisierung des 25-OH-D-Status verbessert und das Risiko für Makro - und Mikroangiopathien (Retinopathie) gesenkt werden 

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Rezeptoren

Vitamin D ist mit den gut bekannten Stoffen Östrogen, Testosteron und Cortison biochemisch verwandt. Diese Familie nennt man Steroidhormone. Diese Hormone sind es, die mit einem Schlüssel-Schloss-System den Zugriff auf die Gene steuern. So wird signalisiert, welches Gen abgelesen werden kann und welches nicht. Jede Körperzelle hat in ihrem Zellkern spezielle Empfangsstellen, die hormonelle Botschaften entgegennehmen: die Hormon-Rezeptoren

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med Raimund von Helden

rheumatischer Arthritis

Vitamin D: Es nimmt eine Sonderrrolle ein, da es im Körper zu einem Hormon umgewandelt wird. Es sorgt für Immunschutz, Knochenstabilität, Zellgesundheit, wirkt entzündungshemmend und stimmungsaufhellend, schützt vor Asthma, Bluthochdruck, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Karies, rheumatischer Arthritis, Neurodermitis und Krebs.

Buch: Meine Gesundheitsformel

Dr. med Petra Bracht

Ribaviran

Vitamin D verbessert den Therapieerfolg von Ribaviran und Interferon bei Hepatitis Therapie

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 225 

Uwe Gröber

Ringmuskeln

Bei schweren Vitamin-D-Mangel versagt die kontinuierliche Anspannung der Ringmuskeln, weil es an Calcium fehlt. (….) nach Monaten der Vitamin D Zufuhr wieder einwandfreie Venen bekamen. Die Verkrampfung der Ringmuskeln hatte sich offenbar gelöst. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 21 / 23

Dr. med. Raimund von Helden

Rippen platt

 

Buch: Untersuchungen über Rachitis und Osteomalacie 

Dr. med. Raimund von Helden nach Prof. Friedrich von Recklinghausen 1910

Rippen platte

Kennzeichen der Rachitis: Kartenherzbecken, gesenkter Hals der Hüftknochen, platte Rippen

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 80

Dr. med. Raimund von Helden 

Rippen: knopfförmige Austreibungen

Typische Anzeichen der Rachitis sind nach innen oder außen gebogene Beine, oder eine eingesunkene Brust mit knopfförmigen Austreibungen der Rippen. Die Knochenenden der Arme und Beine können breiter als normal sein. Zusätzlich zu den sichtbaren Deformationen leiden rachitische Kinder unter Knochenschmerzen und Muskelschwäche.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 67

Prof. Dr. Michael Holick

Rippenfakturen

Im Bereich der vorderen Achsellinie (Axillarlinie) kommt es zu wulstigen Auftreibungen aller Rippen. Durch beständige Atembewegungen ist der Knochen offenbar nicht in der Lage ordnungsgemäß zu verknöchern und bildet stattdessen dieses wulstigen Auftreibungen. Die ärztliche Erfahrung besagt, dass Rippenfakturen an diesen Stellen besonders schlecht heilen, da sie beständigen Atembewegungen ausgesetzt sind.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 21  

Dr. med. Raimund von Helden    

Ritonavir

In der medikamentösen Anti-HIV-Therapie werden Arzneimittel wie Ritonavir, Saquinavir, Efavirenz eingesetzt, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren können und dadurch in der Folge den Abbau von Vitamin D über die 24-OHase steigern. Die Infektion mit HIV-Virus steigert zusätzlich den Vitamin D Bedarf.

Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Röhrenknochen unzureichende Mineralisierung

Die Rachitis ist Folge eines ausgeprägten Vitamin-D-Defizits des Säuglings und Kleinkindes. Sie geht mit einer unzureichenden Mineralisierung der langen Röhrenknochen, verzögertem Fontanellenschluss, Trichterbrust und rachitischem Rosenkranz einher.

Buch: Vitamin D in der Präventivmedizin, Seite 23

Prof. Dr. Armin Zittermann

Rückenmuskulatur

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

Rückenschmerzen

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Rückenschmerzen

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Rumpfmuskulatur

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

S

 

 

 

Säbelbeine: X-Beine

Sobald Kinder anfangen das gehen zu lernen und die Schwerkraft auf die weichen Knochen einwirkt, bildet sich die für Rachitis typischen Verformungen: stark ausgeprägte X-oder Säbelbeine

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

SAD

1984 wurde die Krankheit von Dr. Norman Rosenthal von National Institute for Mental Health offiziell anerkannt und erhielt die Bezeichnung saisonal bedingte Depression. Rosenthal wies nach, dass es sich um eine echte Krankheit handelte, indem er eine Personengruppe, die schwere Symptome einer „Winterdepression“ zeigten durch verschiedene Jahreszeiten begleitete. Akribisch genau zeigte er auf, wie sich ihre Symptome mit den kürzer werdenden Tagen verschlimmerten und wieder besserten sobald die Tage länger wurden. (…). Die bei weitem wirksamste Behandlung der SAD wird aber mit Sonnenlicht, oder künstlich hellem Licht erreicht, das die Effekte des Sonnenlichtes simuliert.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 92 - 94

Prof. Dr. Michael Holick

Saisonale bedingte Depression (SAD)

1984 wurde die Krankheit von Dr. Norman Rosenthal von National Institute for Mental Health offiziell anerkannt und erhielt die Bezeichnung saisonal bedingte Depression. Rosenthal wies nach, dass es sich um eine echte Krankheit handelte, indem er eine Personengruppe, die schwere Symptome einer „Winterdepression“ zeigten durch verschiedene Jahreszeiten begleitete. Akribisch genau zeigte er auf, wie sich ihre Symptome mit den kürzer werdenden Tagen verschlimmerten und wieder besserten sobald die Tage länger wurden. (…). Die bei weitem wirksamste Behandlung der SAD wird aber mit Sonnenlicht, oder künstlich hellem Licht erreicht, das die Effekte des Sonnenlichtes simuliert.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 92 - 94

Prof. Dr. Michael Holick

Saquinavir

In der medikamentösen Anti-HIV-Therapie werden Arzneimittel wie Ritonavir, Saquinavir, Efavirenz eingesetzt, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren können und dadurch in der Folge den Abbau von Vitamin D über die 24-OHase steigern. Die Infektion mit HIV-Virus steigert zusätzlich den Vitamin D Bedarf.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 131

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Sauerstoffversorgung

Die Sauerstoffversorgung im Blut und im Gewebe wird verbessert. Dadurch kann die Aktivität der weißen Blutkörperchen zur Vernichtung von pathogenen Mikroorganismen gesteigert werden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Sauerstoffversorgung

Verbesserung der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung der Gewebe durch UV - und Wärmestrahlung der Sonne. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 235

Thomas klein

Schädel Abrundung des

Bei erwachsenen Menschen mit geringer Kopfbehaarung lässt sich an einem flachen Hinterkopf der Mangel an Vitamin D in der Kindheit ablesen. Es kommt bei unvermindert voranschreitender Rachitis zusätzlich zu einer Abrundung des Schädels. (…) verliert der Schädel seine längsovale Form und wird rund wie ein Ball. Die Mitte der Schädelgrube, die Schädelbasis steigt durch Erweichung nach oben, der Schädel insgesamt sinkt nach unten. Hier ist eine Verklemmung der Flüssigkeits- bahnen im Schädel eine typische Folge. Ein runder Wasserkopf mit erhöhtem Hirndruck ist daher eine typische Folge einer Rachitis. Das Gesicht dieser Kinder ist auffallend breit.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 10

Dr. med. Raimund von Helden    

Schädel: Verklemmung der Flüssigkeitsbahnen im Schädel

Bei erwachsenen Menschen mit geringer Kopfbehaarung lässt sich an einem flachen Hinterkopf der Mangel an Vitamin D in der Kindheit ablesen.(…) verliert der Schädel seine längsovale Form und wird rund wie ein Ball. Die Mitte der Schädelgrube, die Schädelbasis steigt durch Erweichung nach oben, der Schädel insgesamt sinkt nach unten. Hier ist eine Verklemmung der Flüssigkeits- bahnen im Schädel eine typische Folge. Ein runder Wasserkopf mit erhöhtem Hirndruck ist daher eine typische Folge einer Rachitis. Das Gesicht dieser Kinder ist auffallend breit.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 10

Dr. med. Raimund von Helden    

Schädelbasis: Schädelboden weich

Der Haltungsschaden des Kindes ist unverkennbar. Der Kopf sitzt tief, der Abstand zwischen Schultern und Kopf durch eine weiche Halswirbelsäule und einen weichen Schädelboden (Schädelbasis) verkürzt.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9 -10

Dr. med. Raimund von Helden 

Schädelerweichung: Craniotabes

Auch heute noch findet man regelmäßig bei Säuglingen eine Erweichung des Schädels als Zeichen der kindlichen Rachitis. Die Schädelerweichung wird in der Fachsprache auch Craniotabes (Kraniotabes) genannt. Das lateinische Wort Tabes kann man mit Verrottung, Verfaulung übersetzen.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9 - 10

Dr. med. Raimund von Helden    

Schädelvenen 

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.. 

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Schäden der statischen Belastungslinien 

 

Krankheiten sind als Folgen eines chronischen Vitamin-D-Mangels anzusehen, sofern sie bei konsequenter Erhaltung gesunder Vitamin D-Spiegel mindestens 50% seltener auftreten:

• Rückenschmerzen im Stehen mehr als im Liegen „Schmerzkontrast"

• Belastungsschmerzen der Füße,

• Frakturen,

• Bandscheibenschäden und andere Schäden der statischen Belastungslinien,

• Allergien: Heuschnupfen, Nesselsucht (Urticaria), Asthma

• Herzmuskelschwäche

• Autoimmun-Erkrankungen: Colitis, Thyreoiditis

• Krebserkrankungen

https://www.vitamindservice.de/node/908

Dr. med. Raimund von Helden

Schamlippen

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Schaufensterkrankheit: siehe arterielle Verschlusskrankheit: 

(…) hat das Sonnenhormon großen Einfluss auf das Immungeschehen im Körper und wirkt somit auch bei der Entstehung der Arteriosklerose mit. (…) mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel ein nahezu verdoppeltes Risiko, eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) zu erleiden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 88

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Schaufensterkrankheit: siehe Verschlusskrankheit periphere: 

Als Beispiel für die positiven Effekte des Sonnenhormons bei den zahlreichen Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose) möchten wir die Verhinderung der peripheren Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) anführen…. Kommt es bei all diesen Erkrankungen zu einer Erniedrigung des jeweiligen Risikos um etwa 50 Prozent, wenn ein Vitamin-D-Spiegel > 30 ng/ml vorliegt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 80

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Schenkelhals Absinken

Kinder, die schon in der Embryonalzeit nur schlecht mit Vitamin D versorgt wurden, bleiben oft auch im ersten Lebensjahr unterversorgt. Schließlich kommt es im 2. Lebensjahr unter der Einwirkung des Körpergewichtes auf die krankhaft weichen Knochen zu einem Absinken des Schenkelhalses. Der Schenkelhals entwickelt die Form des kleinen Buchstaben "r". Normal wäre ein Anstieg im Verlauf des Schenkelhalses.

Der Begriff "idiopathische Hüftgelenks-Dyplasie" sollte bis zum Beweis des Gegenteils stets als mögliche Folge eines embryonalen Vitamin-D-Mangels behandelt werden.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9

Dr. med. Raimund von Helden    

Schiefe Wirbelsäule Skoliose

Die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel

verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose

Kugelbauch

die Rachitis wirkt sich als hormonelle Störung auf das ganze Skelettsystem aus.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 17

Dr. med. Raimund von Helden

Schienbein gebogene

(…) von der unzureichenden Versorgung mit Vitamin D in der Kindheit. (…) Schienbeine, ob sie gebogen sind,

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 24

Dr. med. Raimund von Helden    

Schilddrüse Unterfunktion

Unter Vitamin D allein: normalisierendes TSH: 3,6 (nachzulesen: link).               Unter Vitamin D: normalisierte Antikörper TPO bis 30 ng/ml

https://www.vitamindservice.de/node/802

Dr. med Raimund von Helden

Schilddrüsen-Gewebe 

(…) dass die Funktion der Schilddrüse (…) stark vom Vitamin D-Gehalt des Gewebes abhängig ist. Vitamin D spielt eine Rolle bei der Speicherung von Jod im Gewebe

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite 26

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Schilddrüsenentzündung: Thyreoiditis

Ein hoher Vitamin-D-Spiegel hilft dabei Irritationen des Immunsystems zu vermeiden, die zu Autoimmunerkrankungen führen. Calcitriol hemmt…. Thyreoiditis (Schilddrüsenentzündung).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 152

Thomas Klein

Schilddrüsenfunktion

(…) dass die Funktion der Schilddrüse (…) stark vom Vitamin D-Gehalt des Gewebes abhängig ist. Vitamin D spielt eine Rolle bei der Speicherung von Jod im Gewebe

Buch: JOD - Schlüssel zur Gesundheit, Seite 26

Kyra Kaufmann, Sascha Kaufmann

Schilddrüsenhormon-Bindungspräalbumin

Sie fanden heraus, dass supplementierende Mütter eine größere Gewichtszunahme hatten und am Ende der Schwangerschaft signifikant höhere Plasmakonzentrationen von Retinol-Bindungsprotein und Schilddrüsenhormon-Bindungspräalbumin, was auf eine bessere Protein-Kalorie-Ernährung hindeutete. Nahezu doppelt soviele Säuglinge in der nicht supplementierenden Gruppe hatten bei der Geburt ein Gewicht von < 2.500 g und hatten signifikant niedrigere Retinol-Bindungsprotein-Konzentrationen als Säuglinge von supplementierenden Müttern. 

Buch: Vitamin D Update 2012, Seite 124

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Schizophrenie

Effekt von Vitamin D: Förderung der Gehirnentwicklung

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätze Gefahr, Seite 173

McGrath 2010 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

Schläfenlappen

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Schlaffheit

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Schlaflosigkeit

Die Unterversorgung mit Calcium führt über die Störung des Nervensystems zu unruhigem Schlaf und Schlaflosigkeit, zu ständiger Müdigkeit und Abgeschlagenheit, zu Konzentrationsstörungen, Rastlosigkeit und innerer Unruhe.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

Schlafphase: Schlaf unruhiger

Das meist nächtliche Auftreten dieser Beschwerden ist durch das Absinken des aktiven Vitamin D in der Schlafphase zu erklären. Es besteht ein circadianer Rhythmus (24 Stunden Rhytmus), mit nächtlichem Tiefpunkt. Dadurch treten die Symptome des akuten Vitamin-D-Mangelsyndroms vor allem nachts auf.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 45

Dr. med Raimund von Helden

Schlafstörungen

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Schlagadern

Anhand von Tierversuchen konnte nachgewiesen werden, dass Vitamin D die Elastizität der Gefäßwand verbessert und der Verhärtung im Bindegewebe der Schlagadern entgegenwirkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 203

Thomas klein

Schlaganfall (hämorrhagischen Hirninfarkt)

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Schädigung der Blutgefäße (Aneurysen, Ausweitung der arteriellen Blutgefäße), Aufbrechen der Gefäßwände und dadurch Blutungen (Hämorrhagie), was schwerwiegende Folgen haben kann, etwa bei einer Hirnblutung, die zum hämorrhagischen Hirninfarkt (Schlaganfall) führen kann.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                             

 

3 Kriterien der Rachitis: 

schlauchartige Knochenhaut-Hebung (Periost).                                              Unscharfe Konturen der Knochen.
Infraktion mit teleskopartiger Einbruch-Zone. 

 

PDF-Datei: 7 Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justiz Opfer, Seite 29

Dr. med. Raimund von Helden 

Schleimhautveränderungen im Mund

Laut Fallberichten konnten Nebenwirkungen wie Schleimhautveränderungen im Mund und Geschmacksstörungen, die bei Krebspatienten unter einer Polychenotherapie (Docetaxel, Carboplatin und Trastuzumab) oder FOLFOX6 auftraten, erfolgreich durch die Supplementierung von Vitamin D3 behandelt werden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 61

Prof. Dr. Jörg Spitz

Schreckhaftigkeit

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Schwangerschaft gesunde

Sonne erhöht die Wahrscheinlichkeit einer gesunden Schwangerschaft und eines gesunden Babys. Frauen, die sonnenhungrig sind, haben nur ein Risiko von 1:11 für Hüftfrakturen als Sonnenvermeider.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Schwangerschaftdepressionen

Schwangere mit Vitamin D haben weniger Depressionen. Depressionen sind nur halb so oft bei besserem Vitamin D.

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med Raimund von Helden

Schwangerschaftdiabetes

Durch die Einnahme von Vitamin D kann das Risiko für einen Schwangerschaftsdiabetes halbiert werden.

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med Raimund von Helden

Schwangerschaftsablauf

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

Schwangerschaftskomplikationen

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

Schwangerschaftsvergiftung

Vitamin D schützt vor Schwangerschaftsvergiftung: Nicht weniger als fünf Studien weisen nach, dass das Risiko für eine Schwangerschaftsvergiftung ansteigt, wenn Vitamin D nicht mit einem Spiegel von mindestens 30 ng/ml vorliegt.

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med Raimund von Helden

Schwangerschaftsverlauf

Die Mutter benötigt das Sonnenhormon für einen problemlosen Schwanger- schaftsverlauf und das heranwachsende Kind für die Ausbildung seiner Organe, insbesondere die Steuerung seines angeborenen Immunssytems.

Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 38

Prof. Dr. Jörg Spitz

Schwermetalle

Schwermetalle können mittels ausgiebiger Sonnenbäder besser ausgeschieden werden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Schwindelgefühl

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Schwitzen

Was ist typisch für Babys mit Vitamin-D Mangel? 

Schwitzen, Schreckhaftigkeit, später erster Zahn, spätes Krabbeln, Verstopfung

Buch: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 67

Dr. med. Raimund von Helden 

Schwitzen vermehrt

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Schwund der Knochenmasse aufgrund gestörter Nierenfunktion (Renale Osteodystrophie).

Blei bewirkt zudem eine verminderte Konzentration an aktiviertem Vitamin D im Blut (Mahaffey 1982), vermutlich weil Blei die Aktivierung von Vitamin D in den Nieren stört. Bei langfristiger Belastung wird das Nierengewebe geschädigt, woraus sich eine Renale Osteodystrophie entwickeln kann. (Schwund der Knochenmasse aufgrund gestörter Nierenfunktion und eines Mangels an Vitamin D). 

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 451

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Sekretion multipler plazentarer Hormone

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch:Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

Sekundäre Depression

(….) handelt es sich (….) um eine „sekundäre Depression“, die erst infolge eines anhaltenden Mangels an Vitamin D entstanden ist. Der Beweis kann durch Heilung mit der Vitamin-D-Therapie erbracht werden.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Sekundärer Hyperparathyreoidismus 

Erhöhter PTH-Spiegel bei zur niedrigem Kalziumspiegel (Hypokalzämie) oder bei Kalziumspiegel im unteren Normbereich. - Mögliche Ursachen: Kalziummangel, Magnesiummangel, Vitamin-D-Mangel, Phosphatüberlastung, gestörte Bildung und Aktivierung von Vitamin D. (….) Die meisten Patienten mit überhöhtem pTH-Spiegel leiden unter sekundärem Hyperparahyreoidismus, und bei fast allen ist ein starker Vitamin-D-Mangel wesentliche Ursache.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 223

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Selbstzerstörung kranker Zellen im Tumorgewebe: Apoptose

Vitamin D blockiert und erschwert die Apoptose, die Selbstzerstörung von kranken Zellen im Tumorgewebe wird begünstigt. Vitamin D löst die Apoptose aus und beschleunigt sie.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 153

Thomas Klein

Sepsis

Selbst im Extremfall einer Infektionserkrankung, der Sepsis (…) (auch Blutvergiftung genannt), scheint das Sonnenhormon helfen zu können. (…) Ähnlich wie bei Asthma, macht sich auch hier eine Eigenschaft des Vitamin D besonders positiv bemerkbar: Es bremst überschießende und daher für den Körper letztendlich schädliche entzündliche Reaktionen.

 

 

Serienfrakturen

 

 

Dr. med. Raimund von Helden 

Serotonin

Auch die Verfügbarkeit des Glücksbotenstoffes Serotonin im Gehirn wird durch Vitamin D gesteigert.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 116

Uwe Gröber

Serotonin

Einige Vorteile der Sonne gehören Vitamin D, Stickstoffmonoxid, Serotonin, Endorphine und Gehirn-derived neurotropic factor (BDNF). Diese Chemikalien sind alle lebenswichtig für eine lebendige menschliche Gesundheit. 

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Serotoninspiegel

Verschiedene Forscher haben nachgewiesen, dass das PMS auf Lichtbehandlung gut anspricht. Die Erklärung warum helles Licht die Symptome der PMS reduziert, ist ganz einfach: Der Serotoninspiegel im Körper steigt als Reaktion auf helles Licht an. 

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

Sexualhormone

Die Bildung von Sexualhormonen wird auch über die UV-Bestrahlung der Haut beeinflusst…. Bei Männern erhöhte sich durch ein ausgiebiges Sonnenbad der Testosteronspiegel um durchschnittlich 120 Prozent. Bei Frauen wird durch UV Bestrahlung der Haut der Haushalt der Sexualhormone beeinflusst. Die Östrogenwirksamkeit erhöht sich und außerdem entstehen östrogenähnliche Substanzen in der Haut.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 221

Thomas klein

Skelett

(….) zeigt, dass Muskulatur und Skelett bei wachsenden Kind in hohem Maße von einer guten Calciumbereitstellung abhängig sind.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 49

Dr. med Raimund von Helden

Skelett des Neugeborenen

(…) Das Skelett des Neugeborenen ist bei einem ausgeprägten Vitamin-D-Mangel der Mutter in der Schwangerschaft zerbrechlich, dass selbst geringe Traumen oder das Hochheben an den Armen bereits zur Ausbildung von Frakturen führen-wohlgemerkt ohne eine Kindesmisshandlung.

Buch: Vitamin-D-Mangel Die unterschätzte Gefahr, Seite 107

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Skelettfehlbildungen

Vitamin-D-Mangel in der Gebärmutter (in utero) führt zu infantiler Rachitis bei den Babys, sie verursacht neben anderen Sklelettfehlbildungen auch ein flaches und deformiertes Becken bei den werdenden Müttern.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 157-160

Uwe Gröber

Skelettmuskulatur

Die Eigenschaften von Vitamin D betreffen nicht nur die positive Wirkung bezogen auf bösartige Tumore, sondern auch andere zahlreiche Erkrankungen: Verbesserung und Funktion von Herz-und Skelettmuskulatur

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 84

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Skelettmuskulatur

Die Eigenschaften von Vitamin D betreffen nicht nur die positive Wirkung bezogen auf bösartige Tumore, sondern auch andere zahlreiche Erkrankungen: Verbesserung und Funktion von Herz-und Skelettmuskulatur

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 84

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Sklero-Osteoidplatte quer

ergänzen

Buch: Untersuchungen über Rachitis und Osteomalacie 

Dr. med. Raimund von Helden nach Prof. Friedrich von Recklinghausen 1910

Skoliose: schiefe Wirbelsäule

(…) die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel,                                                                           verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose

Kugelbauch

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 13

Dr. med. Raimund von Helden

SOD-Aktivität (Superoxiddismutase) 

 

Vitamin D verbessert die SOD-Aktivität

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 95

Uwe Gröber

Sodbrennen

(….) dass sein Sodbrennen mit Beginn der Vitamin-D-Therapie verschwunden war.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Sonnenallergie

Sonnenallergie ist durch eine Normalisierung des Vitamin-D-Spiegels therapierbar.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 51

Dr. med Raimund von Helden

Sonnenunverträglichkeit

Typischerweise findet sich gerade bei Patienten mit ausgeprägten Vitamin D-Mangel eine Sonnenunverträglichkeit. Allergische Lichtreaktionen der Haut, Kopfschmerzen und orthostatische Dysregulation verwehren den natürlichen Ausweg. Diese Zeichen erwiesen sich umgekehrt als zuverlässige Indikatoren des Vitamin D-Mangels. Bei solchen Patienten läuft daher jeglicher Rat zur Sonnenexposition ins Leere. Erst das VITAMIN- D-SETUP kann diese Tür wieder aufstoßen und über die gleichzeitige Heilung von vegetativer Dystonie und Sonnenallergie auch eine natürliche Einstellung zum Sonnenlicht restaurieren. 

 

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Spalt im Knochen

 Kennzeichen der Rachitis: Verbiegung mit Knick, Spalt im Knochen

PDF-Datei: 7 Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justiz Opfer, Seite 79

Dr. med. Raimund von Helden    

Speiseröhre

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Speiseröhrenkarzinome

(…) konnte festgestellt werden, das eine Erhöhung von Vitamin D um 25 nmol/l = 10 ng/ml im Blutserum zu einer Reduktion der Häufigkeit aller Karzinome um 17 Prozent und der Sterblichkeit an diesen Karzinomen um 29 Prozent führt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne S. 70.  (Abbildung 27, Speiseröhrenkrebs)

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Speiseröhrenkrebs

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs, Nierenkrebs, Lungenkrebs, Blasenkrebs, Hirntumor, Tumore in den Lymphknoten, Eierstock, Eileiter- und Gebärmutterhalskrebs, bis hin zur Leukämie. Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 242

Thomas Klein

Spironolacton (Diuretika kaliumsparend)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Sprachstörungen

So zeigen Studien einen direkten Zusammenhang zwischen einem Vitamin-D-Mangel in der Schwangerschaft und dem Auftreten von Sprachstörungen bei Kindern zwischen dem fünften und zehnten Lebensjahr.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 27

Uwe Gröber

Sternzellen (Astrozyten)

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Steroidhormon

Vitamin D ist mit den gut bekannten Stoffen Östrogen, Testosteron und Cortison biochemisch verwandt. Diese Familie nennt man Steroidhormone. Diese Hormone sind es, die mit einem Schlüssel-Schloss-System den Zugriff auf die Gene steuern. So wird signalisiert, welches Gen abgelesen werden kann und welches nicht. Jede Körperzelle hat in ihrem Zellkern spezielle Empfangsstellen, die hormonelle Botschaften entgegennehmen: die Hormon-Rezeptoren

https://www.vitamindservice.de/node/795

Dr. med Raimund von Helden

Steuerung des angeborenen Immunsystems

Die Mutter benötigt das Sonnenhormon für einen problemlosen Schwanger- schaftsverlauf und das heranwachsende Kind für die Ausbildung seiner Organe, insbesondere die Steuerung seines angeborenen Immunssytems.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 38

Prof. Dr. Jörg Spitz

Stickstoffmonoxid

Einige Vorteile der Sonne gehören Vitamin D, Stickstoffmonoxid, Serotonin, Endorphine und (Gehirn) Brain-derived neurotropic factor (BDNF). Diese Chemikalien sind alle lebenswichtig für eine lebendige menschliche Gesundheit. 

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Stickstoffmonoxid Ausschüttung

…. wurde zusätzlich eine signifikante Verbesserung der durch einen erhöhten Blutfluss, sowie die Bildung und Ausschüttung von Stickstoffmonoxid bewirkte Erweiterung der Blutgefäße („flussvermittelte Vasodilatation“ FMD) beobachtet.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Stickstoffmonoxid Bildung

…. wurde zusätzlich eine signifikante Verbesserung der durch einen erhöhten Blutfluss, sowie die Bildung und Ausschüttung von Stickstoffmonoxid bewirkte Erweiterung der Blutgefäße („flussvermittelte Vasodilatation“ FMD) beobachtet.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Stickstoffoxide (NO) Hemmung

Vitamin D hemmt die Bildung von Stickstoffoxiden (NO), die durch UV Strahlung entstehen. NO Produkte verursachen oxidative Schäden, Membranveränderungen.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 112

Eberhard J. Wormer

Stimmung

Die Vitamin-D-Therapie hebt die Stimmung und hilft bei der Überwindung von Depressionen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 35

Dr. med Raimund von Helden

stimmungsaufhellend

Vitamin D: Es nimmt eine Sonderrrolle ein, da es im Körper zu einem Hormon umgewandelt wird. Es sorgt für Immunschutz, Knochenstabilität, Zellgesundheit, wirkt entzündungshemmend und stimmungsaufhellend, schützt vor Asthma, Bluthochdruck, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Karies, rheumatischer Arthritis, Neurodermitis und Krebs.

Buch: Meine Gesundheitsformel

Dr. med Petra Bracht

Stoffwechselgifte

Regelmäßiges Sonnenbaden verbessert die Fähigkeit des Körpers, Stoffwechselgifte auszuscheiden

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Strahlenschäden

 

https://www.vitamindservice.de/node/1020

Dr. med Raimund von Helden

Strahlenschutz

Vitamin D schützt Hautzellen vor Strahlen, Vitamin D schützt vor der Strahlentherapie vor Haarausfall, Vitamin D schützt im Zellexperiment vor Strahlen

https://www.vitamindservice.de/node/2223

Dr. med Raimund von Helden

Sturzrisiko / Frakturrisiko

Durch Vitamin D verringert sich das Sturzrisiko und das Frakturrisiko.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 97, Grafik

Prof. Dr. Jörg Spitz

Stützzellen 

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen. Dazu gehören Nervenzellen (Neuronen), Sternzellen (Astrozyten) und Stützzellen (Mikrogliazellen, Oligodendrozyten) 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Subkutangewebe und Haut: dünn und welk

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.. 

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

suvventrikuläre Zone

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Systolischer Blutdruck

Vitamin D senkt Studien zufolge moderat den systolischen und diastolischen Blutdruck der Hypertonie

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 109

Uwe Gröber

Systolischer Blutdruck

Nebenbei bemerkt wurde eine signifikante Verbesserung des systolischen sowie des diastolischen Blutdrucks festgestellt.

https://www.vitamindservice.de/node/2295

Dr. med Raimund von Helden nach Upreti V 

T

 

 

 

T-Helfer Zellen: (Th)-Zellen

Vitamin D Hormon hemmt entzündliche T-Helfer (Th)-Zellen

Buch: Mikronährstoffe Metallic Tuning -     Prävention - Therapie, Kapitel: Vitamine, Seite 134-146

Uwe Gröber

T-Lymphozyten

So fand man heraus, dass lokal von Granolozyten, Makrophagen, Monozyten, dendritischen Zellen, Epithelzellen, Keratinozyten produziertes Vitamin D-Hormon über D-Rezeptoren sowohl Funktion des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems (APC/DC, T-, B-Lymphozyten) reguliert

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 31

Eberhard J. Wormer

T-Lymphozyten

Aktives 1,25(OH)D hemmt die Vermehrung von T-Lymphozythen und moduliert zeltinterne Signale. Diese Eigenschaft ist gegen Autoimmunprozesse gerichtet.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 146

Eberhard J. Wormer

Tamoxifen (Antiöstrogen / Antihormontherapie bei Brustkrebs)

Den Pregnan-X-Rezeptor stimulierende Arzneimittel: Carbamazepin, Phenytoin, Cyproteronacetat, Clotrimazol, Dexamethason, Nifedipin, Spironolacton, Paclitaxel, Epirubin, Cyclophosphamid, Tamoxifen, Johanniskraut. Arzneimittel, die den Pregnan-X-Rezeptor stimulieren, können potentiell alle negativen Folgen auslösen, die mit einem Vitamin-D-Mangel einhergehen. Ein arzneimittelbedingter Vitamin-D-Mangel äußert sich vor allem auf der Ebene des Knochen-und Muskelstoffwechsel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 127                                                     Graphik: Vitamin-D-abbauende Medikamente

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Tbc

Eine Studie mit 67 Tbc-Patienten ergab, dass innerhalb von 6 Wochen mit 5000 IE Vitamin D pro Tag eine deutliche Besserung nachweisbar war. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 150

Eberhard J. Wormer

Tbc-Erreger

Mit genügend 25(OH)D im Blut sind die Makrophagen gegen Tbc-Erreger besonders wirksam. Die Produktion von aktiven Vitamin D und dem antibiotischen Cathelicidin wird dann forciert.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 146

Eberhard J. Wormer

Telomeralterung

Nach Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren wurde in dieser Studie die Telomerlänge der Leukozyten mit dem jeweiligen Alter der Frauen verglichen. Frauen mit dem besten Vitamin-D-Status (25-OH-D: 49,6 ng/ml) hatten dabei deutlich längere Telomere als Frauen mit einem Vitamin-D-Mangel (25-OH-D: 16,4 ng/ml). Der Unterschied in der Telomeralterung zwischen beiden Gruppen betrug 5  Jahre. Dieser Unterschied war besonders ausgeprägt, wenn zusätzlich hohe Entzündungsmarker im Blut nachweisbar waren. Ein guter Vitamin-D-Status war in dieser Studie gegenüber einem Vitamin-D-Mangel mit einem deutlichen Überlebensvorteil, einer geringeren Anfälligkeit für Infekte und Entzündungen verbunden. Die Ergebnisse dieser Studie geben Hinweise darauf, dass ein guter Vitamin-D-Status generell den Alterungsprozess verlangsamt und vor altersbedingten Erkrankungen schützt.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, S. 154

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Telomere

Nach Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren wurde in dieser Studie die Telomerlänge der Leukozyten mit dem jeweiligen Alter der Frauen verglichen. Frauen mit dem besten Vitamin-D-Status (25-OH-D: 49,6 ng/ml) hatten dabei deutlich längere Telomere als Frauen mit einem Vitamin-D-Mangel (25-OH-D: 16,4 ng/ml). Der Unterschied in der Telomeralterung zwischen beiden Gruppen betrug 5  Jahre. Dieser Unterschied war besonders ausgeprägt, wenn zusätzlich hohe Entzündungsmarker im Blut nachweisbar waren. Ein guter Vitamin-D-Status war in dieser Studie gegenüber einem Vitamin-D-Mangel mit einem deutlichen Überlebensvorteil, einer geringeren Anfälligkeit für Infekte und Entzündungen verbunden. Die Ergebnisse dieser Studie geben Hinweise darauf, dass ein guter Vitamin-D-Status generell den Alterungsprozess verlangsamt und vor altersbedingten Erkrankungen schützt.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 153-154

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Testosteron

Gemäß der PUBMD - PMID: 21154195) bekamen 165 Männer eine tägliche Dosis von über 3000 Einheiten Vitamin D oder Placebo. Wer Vitamin D ein Jahr lang einnahm, hatte anschließend einen um rund 20 ng/ml verbesserten Vitamin D-Spiegel. Einen Anstieg des bioaktiven Testosterons um 20% zeigte sich nur in dieser Gruppe mit den verbesserten Vitamin D-Spiegeln.

https://www.vitamindservice.de/node/727

Dr. med Raimund von Helden

Testosteron-Mangel

Eine Studie in acht europäischen Ländern ergab ebenfalls eine Verbindung zwischen Vitamin-D-Mangel und Testosteron-Mangel bei Männern (Lee 2012)

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 425

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Testosteron-Spiegel 

Männer mit guten Vitamin D-D-Status , ein Indikator für regelmäßiges Sonnenbaden, haben meist einen höheren Testosteron-Spiegel. (….) Dabei stieg mit dem Vitamin D-Spiegel auch der Testosteron-Spiegel um 25 Prozent an.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 425

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Testosteronspiegel höher

Männer mit guten Vitamin D-D-Status , ein Indikator für regelmäßiges Sonnenbaden, haben meist einen höheren Testosteron-Spiegel. …. Dabei stieg mit dem Vitamin D-Spiegel auch der Testosteron-Spiegel um 25 Prozent an.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 425

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Tetanie: Muskelkrämpfe

Der starke Abfall der Calciumspiegel im Blut führt zu einer Übererregbarkeit der Nerven-und Muskelzellen bis hin zu schmerzhaften Krämpfen - in der Medizin bekannt als Tetanie. Im Extremfall können diese Muskelkrämpfe lebensbedrohliche epilepsieähnliche Erscheinungsformen annehmen

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Th-Zellen: T-Helfer Zellen

Vitamin D Hormon hemmt entzündliche T-Helfer (Th)-Zellen

Buch: Mikronährstoffe Metallic Tuning -     Prävention - Therapie

Uwe Gröber

Th2-Zellen entzündungshemmend

Vitamin D nimmt bei der Autoimmuntoleranz eine wichtige Steuerungsfunktion ein. In seiner stoffwechselaktiven Form 1,25 (OH)2 D ist das Sonnenhormon in der Lage, unser Immunsystem auf raffinierte Weise gegen die Entwicklung von Autoimmunerkrankungen zu wappnen, denn 1,25 (OH)2 D sorgt für ein gesundes Gleichgewicht zwischen entzündungsfördernden Th1-Zellen und den entzündungshemmenden Th2-Zellen.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 150

Uwe Gröber

Thoraxdeformation: verformter Brustkorb

(…) die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel,                                                                           verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose

Kugelbauch

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 13

Dr. med. Raimund von Helden   nach Lehmann´s medizinischer Atlanten

Thrombose

…. wahrscheinlich sinken die Risiken für eine Thrombose, wenn der Vitamin D Spiegel ein optimales Niveau erreicht hat 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 109         PMID: 20886515

Dr. med Raimund von Helden

Thyreoiditis: Schildrüsenentzündung

Ein hoher Vitamin-D-Spiegel hilft dabei Irritationen des Immunsystems zu vermeiden, die zu Autoimmunerkrankungen führen. Calcitriol hemmt…. Thyreoiditis (Schilddrüsenentzündung).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 152

Thomas Klein

Thyreoperoxidase-Antikörper: TPO

Unter Vitamin D allein: normalisierendes TSH: 3,6 (nachzulesen: link).               Unter Vitamin D: normalisierte Antikörper TPO bis 30 ng/ml

https://www.vitamindservice.de/node/802

Dr. med Raimund von Helden

Tinnitus

Anscheinend gibt es einen von Vitamin D abhängigen Typ des Tinnitus. 

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 54

Dr. med Raimund von Helden

TNF alpha

Arteriosklerosefördernde Substanzen (TNF alpha) sinken unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Tod unerwartet

„Ein tiefer niedriger Calciumspiegel kann bei Babys und jüngeren Kindern einen unerwarteten Tod auslösen. Die Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels nach dem Tod könnte unschätzbare Informationen über den plötzlichen Tod bei Risiko-

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 68

Dr. med. Raimund von Helden 

TPO-Antikörper: Thyreoperoxidase-Antikörper 

Unter Vitamin D: normalisierte Antikörper TPO bis 30 ng/ml (nachzulesen: link)

https://www.vitamindservice.de/node/802

Dr. med Raimund von Helden

Trichterbrust

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz) und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Trichterbrust

Die rachitische Hühnerbrust ist ein oft beschriebenes Phänomen, wo es durch den Zug des Zwerchfellmuskels zu einer ungenügenden Entfaltung des Zwerchfellmuskels kommt. Wir wissen, dass konstanter Zug beispielsweise durch eine Zahnklammer in der Lage ist, einen Knochen umzuformen. Ebenso kann ein Zug des Zwerchfellmuskels verhindern, dass sich ein Brustkorb queroval entwickelt. Auch die Ursache der Trichterbrust ist vorrangig in einer fehlenden Versorgung mit Vitamin D zu suchen.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite  21

Dr. med. Raimund von Helden 

Triglyceridespiegel

Der Cholesterin- und Triglyceridespiegel sinkt unter einem guten Vitamin-D-Spiegel.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Triglyceridwerte

Die Behandlung von Arteriosklerose-Patienten mit Sonnenlicht ergab in einer Studie bemerkenswerte Erfolge. (…) Die Cholesterin-und Trigyceridwerte sanken und die Elektrokardiogramme normalisierten sich. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 207

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

TSH

Unter Vitamin D allein: normalisierendes TSH: 3,6 (nachzulesen: link)

https://www.vitamindservice.de/node/802

Dr. med Raimund von Helden

Tuberkulose

Mit hochdosiertem Vitamin D konnte auch die Abheilung von Tuberkulose beschleunigt werden. (Coussens 2012(

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 150

Eberhard J. Wormer

Tuberkulosebakterium

Eine Übersichtsarbeit (…) fand einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Spiegel und einer Infektion mit dem Tuberkulosebakterium. Die experimentellen Arbeiten belegten sowohl die dämpfende Wirkung auf die entzündliche Reaktion, als auch die vermehrte Bildung der körpereigenen Antibiotika durch Vitamin D in den infizierten Zellen.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 50

Prof. Dr. Jörg Spitz

Tumor- Ausbreitung

In allen Versuchslaboren…. Wird sich wohl auch zukünftig kaum ein Präparat finden, das nur annähernd die positiven Eigenschaften von Vitamin D in Bezug auf Tumor-Entstehung und Ausbreitung aufweist.… Sie stellen einen willkommenen Zusatzeffekt dar, für jeden, der seinen Vitamin-D-Spiegel in der Tumornachsorge ….hoch hält.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Tumor-Entstehung

In allen Versuchslaboren…. Wird sich wohl auch zukünftig kaum ein Präparat finden, das nur annähernd die positiven Eigenschaften von Vitamin D in Bezug auf Tumor-Entstehung und Ausbreitung aufweist…. Sie stellen einen willkommenen Zusatzeffekt dar, für jeden, der seinen Vitamin-D-Spiegel in der Tumornachsorge ….hoch hält.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 77

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Tumor-Fatigue

Auch Gelenkbeschwerden und die bekannte Tumor-Fatigue unter der Therapie mit Aromatasehemmern wie Letrozol konnten durch die labordiagnostisch validierte Supplementierung von Vitamin D (z.B. 50.000 IE Vitamin D/Woche, p.o.) bei Brustkrebspatientinnen mit Vitamin-D-Mangel deutlich gelindert werden.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 61

Prof. Dr. Jörg Spitz

Tumore der Brust

Für Frauen sind bösartige Tumore der Brust die häufigste bösartige Krebsart (…) Umso eindrucksvoller sind die mehrfach abgesicherten Studienergebnisse über die Schutzfunktion von Vitamin D bei diesem Tumor. In der Tumorprävention wird eine Risikoreduktion bis zu einem Faktor drei und in der Metastasierung um die Hälfte erreicht.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 57

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Tumorerkrankungen

Auch das Risiko für andere Tumorerkrankungen kann durch regelmäßiges Sonnenbaden und einen dauerhaft hohen Vitamin-D-Spiegel drastisch gesenkt werden. Dies gilt für Mund- und Rachenkrebs (…) bis hin zur Leukämie. Sonnenlicht und Vitamin D wirken vorbeugend auch bei Leukämie, Lymphome (Krebs in den Lymphknoten), und Myelomen (Krebs im Knochenmark)

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Tumornachsorge

…. aus all diesen berichten können wir ableiten, dass es sinnvoll ist, auch in der Tumornachsorge den Vitamin-D-Spiegel ständig hochzuhalten, (etwa 50 ng/ml). So reduziert sich die Möglichkeit für evtl.im Körper noch vorhandene Krebszellen, weiter zu wachsen und sich auszubreiten.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 74

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Tumorstadium

Bei gleichem Tumorstadium und identischen übrigen Bedingungen überleben Patienten mit einem normalen Vitamin-D-Spiegel länger, als solche mit einem niedrigen Spiegel 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 47

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Tumorsuppressorgen p53

Vitamin D stimuliert die Aktivierung des Tumorsuppressorgens p53. Das Gen unterbricht den Zellzyklus, um zeit für die DNA Reparatur zu gewinnen, bevor sich die Zelle teilt.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 112

Eberhard J. Wormer

Tumorwachstum

Vitamin D 1,25-(OH)2-D unterdrückt Turmorwachstum

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite 227

Uwe Gröber

Tumorzellen Teilung

Calcitriol hemmt das Wachstum und die Teilung von Tumorzellen, es verhindert die Bildung von Metastasen.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 153

Thomas Klein

Tumorzellen Wachstum

Calcitriol hemmt das Wachstum und die Teilung von Tumorzellen, es verhindert die Bildung von Metastasen.

Buch: Sonnenlicht: Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 153

Thomas Klein

Typ 1 Diabetes:

Effekt von Vitamin D: Modulation des Immunsystems

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 173

Hyppönen 2001 genannt durch       Prof. Dr. Jörg Spitz

U

 

 

 

Übelkeit morgendliche

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… morgendliche Übelkeit

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Übelkeit unter Belastung

Der Mangel an Vitamin D ist vermutlich die wichtigste Ursache für orthostatische Probleme, für die sogenannten Kreislaufbeschwerden. Nach Behebung des Mangels bessern sich meist Kreislaufbeschwerden.… Übelkeit unter Belastung.

Buch: Gesund in sieben Tagen: Seite 20

Dr. med Raimund von Helden

Übererregbarkeit der Nerven-und Muskelzellen

Der starke Abfall der Calciumspiegel im Blut führt zu einer Übererregbarkeit der Nerven-und Muskelzellen bis hin zu schmerzhaften Krämpfen - in der Medizin bekannt als Tetanie. Im Extremfall können diese Muskelkrämpfe lebensbedrohliche epilepsieähnliche Erscheinungsformen annehmen

Buch: Vitamin D Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Überfunktion der Nebenschilddrüse Hyperparathyreoidismus 

Die häufigsten Ursachen für einen hohen PTH-Spiegel sind Vitamin-D-Mangel, Kalziummangel, Magnesiummangel, Phosphatüberlastung (PTH steigert die Phosphatausscheidung) sowie die gestörte Bildung und Aktivierung von Vitamin D. (…) Der Normbereich des PTH-Spiegels liegt bei 10 bis 65 pg/ml. Bei über 65 pg/ml wird Hyperparathyreoidismus diagnostiziert (Überfunktion der Nebenschilddrüsen).

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 222

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Übergewicht (Adipositas)

Je ausgeprägter das Übergewicht, desto niedriger ist der 25 (OH) D-Spiegel im Blut, umso größer der Mangelzustand.  (…) die positive Wirkung der guten Vitamin-D-Versorgung ist aber unbestritten. Vitamin D kurbelt die Energiegewinnung in die Mitochondrien an und hilft bei der Fettverbrennung, was den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflusst. 

Buch: Vitamin D Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 161 - 162

Eberhard J. Wormer

Überlebensrate Verbesserung

….berichtete Professor Pamela Goodwin aus Toronto im Sommer 2009 von einer Verbesserung der Überlebensrate und Absenkung der Häufigkeit von Metastasen, wenn Patienten in der Nachsorge über einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel verfügten.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 73

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Überlebensvorteil 

Nach Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren wurde in dieser Studie die Telomerlänge der Leukozyten mit dem jeweiligen Alter der Frauen verglichen. Frauen mit dem besten Vitamin-D-Status (25-OH-D: 49,6 ng/ml) hatten dabei deutlich längere Telomere als Frauen mit einem Vitamin-D-Mangel (25-OH-D: 16,4 ng/ml). Der Unterschied in der Telomeralterung zwischen beiden Gruppen betrug 5  Jahre. Dieser Unterschied war besonders ausgeprägt, wenn zusätzlich hohe Entzündungsmarker im Blut nachweisbar waren. Ein guter Vitamin-D-Status war in dieser Studie gegenüber einem Vitamin-D-Mangel mit einem deutlichen Überlebensvorteil, einer geringeren Anfälligkeit für Infekte und Entzündungen verbunden. Die Ergebnisse dieser Studie geben Hinweise darauf, dass ein guter Vitamin-D-Status generell den Alterungsprozess verlangsamt und vor altersbedingten Erkrankungen schützt.

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, S. 154

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Umweltgifte

Umweltgifte können mittels ausgiebiger Sonnenbäder besser ausgeschieden werden. 

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 170

Thomas klein

Unfruchtbarkeit

Vitamin D Mangel bewirkt Unfruchtbarkeit. Am Beispiel vom Huhn: Die Zufuhr von Vitamin D führt zu einer wieder steigenden Rate von gelegten Eiern. Vitamin D ist das Antisterilitäts-Vitamin, zumindest beim Huhn

https://www.vitamindservice.de/node/863

Dr. med Raimund von Helden

Unfruchtbarkeit

Die Sonne ist mit einer bemerkenswerten Verringerung vieler verbreiteter Krankheiten wie Krebs, Herzerkrankungen, erektiler Dysfunktion, Autoimmunerkrankungen, Grippe, Parkinson, Multipler Sklerose und Unfruchtbarkeit verbunden.

https://www.vitamindservice.de/kuscheln

 

Unfruchtbarkeit 

Schon die Unfruchtbarkeit junger Paare ist oft Folge eines unerkannten Vitamin D-Mangels. Die mit einer künstlicher Befruchtung erzwungene Schwangerschaft steht dann unter erhöhten Risiken des unkorrigierten Vitamin-D-Mangels.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin Seite 

Dr. med. Raimund von Helden 

Unruhe

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Unruhe innere

Die Unterversorgung mit Calcium führt über die Störung des Nervensystems zu unruhigem Schlaf und Schlaflosigkeit, zu ständiger Müdigkeit und Abgeschlagenheit, zu Konzentrationsstörungen, Rastlosigkeit und innerer Unruhe.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 19

Dr. med Raimund von Helden

Unterarme Biegung

Typisches Zeichen der Rachitis: Biegung der Unterarme

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite  20

Dr. med. Raimund von Helden    

Unterarmknochen

Weitere typische Zeichen der der Rachitis sind Anschwellungen im Handgelenk, wie wir sie hier als Ödem erkennen. Genauer gesagt ist nicht das ganze Gelenk geschwollen sondern die Enden der Unterarmknochen, denn hier befinden sich die notleidenden Wachstumszonen des Knochens. Druckschmerzen an geschwollenen Handgelenken: das ist ein typisches Zeichen der Rachitis.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden    

Unterentwicklung des Kindes

Der Mangel an Vitamin D ist typischerweise mit einer Unterentwicklung des Kindes verknüpft. Mit der Zufuhr von Vitamin D gelangt man sehr wahrscheinlich in die Gruppe mit dem niedrigen Risiko.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med Raimund von Helden

Untergewicht

(…) lieferten den Beweis, dass die Säuglinge während des 1. Lebensjahres in der mütterlichen Placebogruppe häufiger untergewichtig waren und eine geringe lineare Wachstumsrate aufwiesen, als die supplementierenden Säuglinge

Buch: Vitamin D Update 2012, Seite124

Bruce Hollis, Carol L. Wagner

Unterschenkel Biegung

Typisches Zeichen der Rachitis: Biegung der Unterschenkel

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin, Seite 20

Dr. med. Raimund von Helden    

Unterschenkel verbogen

(…) die typischen Zeichen der Rachitis:

verbogene Unterschenkel,                                                                          verformter Brustkorb, Thoraxdeformität

schiefe Wirbelsäule, Skoliose

Kugelbauch

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 13

Dr. med. Raimund von Helden         nach Lehmann´s medizinischer Atlanten

Urticaria: Nesselsucht

Krankheiten sind als Folgen eines chronischen Vitamin-D-Mangels anzusehen, sofern sie bei konsequenter Erhaltung gesunder Vitamin D-Spiegel mindestens 50% seltener auftreten:

• Rückenschmerzen im Stehen mehr als im Liegen „Schmerzkontrast"

• Belastungsschmerzen der Füße,

• Frakturen,

• Bandscheibenschäden und andere Schäden der statischen Belastungslinien,

• Allergien: Heuschnupfen, Nesselsucht (Urticaria), Asthma

• Herzmuskelschwäche

• Autoimmun-Erkrankungen: Colitis, Thyreoiditis

• Krebserkrankungen

https://www.vitamindservice.de/node/908

Dr. med. Raimund von Helden    

V

 

 

 

Vaskuläre Demenz

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Behinderung des Stoffwechsels zwischen Blutgefäß und Gewebe, aufgrund arteriosklerotische Schäden, was im Gehirn zu einer vaskulären Demenz führt (umgangssprachlich auch Verkalkung des Gehirns bezeichnet).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Vasodilation (Erweiterung von Blutgefäßen)

…. wurde zusätzlich eine signifikante Verbesserung der durch einen erhöhten Blutfluss, sowie die Bildung und Ausschüttung von Stickstoffmonoxid bewirkte Erweiterung der Blutgefäße („flussvermittelte Vasodilatation“ FMD) beobachtet.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 109

Uwe Gröber

Vasoneurotische  Erscheinungen

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Vegetative Beschwerden

Für einen chronischen Mangel an Vitamin D sind vegetative Beschweren typisch.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 36

Dr. med Raimund von Helden 

Vegetative Dystonie

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet…. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med Raimund von Helden

Vegetative Dystonie

Mit den Beobachtungen im Rahmen dieser Studie wurde die Hypothese bestätigt, dass Mangel an Vitamin D eine häufige und wesentliche Ursache der vegetativen Dystonie ist.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 113

Dr. med Raimund von Helden

Vegetatives Nervensystem

Eine Störung des vegetativen Nervensystems kann, (….) durch Calciummangel bedingt sein und dieser wiederum seine tiefere Ursache in einem Vitamin-D-Mangel haben.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 112

Dr. med Raimund von Helden

Venen

…. nach Monaten der Vitamin D Zufuhr wieder einwandfreie Venen bekamen. Die Verkrampfung der Ringmuskeln hatte sich offenbar gelöst.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 23

Dr. med Raimund von Helden

Venen

(….) Ihre Venen, die stets mit Verkrampfungen die Blutentnahme erschwerten, waren auf beiden Unterarmen wieder gut zu sehen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Verkalkung der Arterienwände

Durch Vitamin D sinkt die Plaquebildung und Verkalkung der Arterienwände (Gefäßcalcifizierung).

Buch: Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenhormons, Seite 163                                                              Tabelle: Vitamin D: Herz-und gefäßschützende Eigenschaften im Überblick

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Verkalkung des Gehirns

Regelmäßiges Sonnenbaden und ein hoher Vitamin-D-Spiegel helfen dabei Schäden an den Blutgefäßen (…) samt ihren Folgeerkrankungen zu verhindern. Hierzu zählen: Behinderung des Stoffwechsels zwischen Blutgefäß und Gewebe, aufgrund arteriosklerotische Schäden, was im Gehirn zu einer vaskulären Demenz führt (umgangssprachlich auch Verkalkung des Gehirns bezeichnet).

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis S. 202

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Verkalkung des Knochengewebes

Vitamin K2 stimuliert die Bildung von Osteocalcin und aktiviert dieses Protein, das die Einlagerung von Apatit-Kristallen in der organischen Knochenmatrix anregt und damit die Verkalkung des Knochengewebes ermöglicht. Dieser Prozess ist auch abhängig von Vitamin C, Vitamin D und Magnesium.

Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise S. 277

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Verkalkung des Schädelknochens ungenügend

(…) dass bei einem ausgeprägten Mangel an Vitamin D grubenartige Defekte am Hinterkopf entstehen können. Man kann diese Gruben mit den Fingern ertasten. Der Untersucher hat den Eindruck, als hätte jemand seine Finger in ein butterweiches Gewebe gedrückt. All dies ist die Folge einer ungenügenden Verkalkung des Schädelknochens. Durch den Druck des Eigengewichtes auf den weichen Hinterkopf kommt es sogar zu einer Abplattung des Hinterkopfes.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 9

Dr. med. Raimund von Helden    

Verkrampfungen Venen

(….) Ihre Venen, die stets mit Verkrampfungen die Blutentnahme erschwerten, waren auf beiden Unterarmen wieder gut zu sehen.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med Raimund von Helden

Verletzungen im Sport

Ebenso wiesen Spieler mit Verletzungen im Vergleich zu unverletzten Spielern signifikant niedrigere Vitamin-D-Werte auf. 

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 104

Prof. Dr. Jörg Spitz

Verschlusskrankheit periphere: siehe Schaufensterkrankheit

Als Beispiel für die positiven Effekte des Sonnenhormons bei den zahlreichen Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose) möchten wir die Verhinderung der peripheren Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) anführen…. Kommt es bei all diesen Erkrankungen zu einer Erniedrigung des jeweiligen Risikos um etwa 50 Prozent, wenn ein Vitamin-D-Spiegel > 30 ng/ml vorliegt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 80

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Verstopfung: Obstipation

Ein damals bekanntes Zeichen des Vitamin-D-Mangel ist die Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt. (…) Die träge Darmtätigkeit ist am hohen Luftgehalt des Darmes zu erkennen.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 18         

Dr. med. Raimund von Helden 

Virale Infektionskrankheiten

(…) Denn eine Vielzahl von akuten und chronischen Krankheiten unterschiedlichster Entwicklung ist unmittelbar mit einem Vitamin-D-Mangel verbunden. Dazu zählen unter anderem Adipositas, Autoimmunerkrankungen (MS, Typ-1-Diabetes) bakterielle und virale Infektionskrankheiten, Dentalkaries und Knochenstörungen in der Kindheit sowie Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Schlaganfall), verschiedene Krebsarten (zum Beispiel Brust und Darmkrebs), Osteomalazie, Parodontitis, Schwangerschaftskomplikationen, Typ-2-Diabetes sowie neurologische Erkrankungen (zum Beispiel Morbus Alzheimer)

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 167

Uwe Gröber

Viren

Des weiteren regt Vitamin D die Produktion von körpereigenen Antibiotika an (Defensine und antimikrobielle Proteine) mit denen eingedrungene Bakterien und Viren bekämpft werden. 

Buch: Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und der Schlüssel zur Prävention, Seite 66 

Prof. Dr. Jörg Spitz

Vitamin D Rezeptor

Die meisten Zellen verfügen über einen Vitamin D Rezeptor (VDR). Dies ist die Voraussetzung dafür, das Vitamin D eine genaktivierende Funktion entfalten kann. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 30

Eberhard J. Wormer

Vitamin K2

Vitamin D und Vitamin K2 ergänzen einander in ihrer Wirkung. Beide Vitamine regen die Osteoblasten zu höherer Aktivität an und fördern dadurch den Knochenaufbau.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 287 

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Vitamin K2 

Vitamin D und K2, ergänzen einander in ihrer Wirkung. Beide Vitamine regen die Osteoblasten zu höherer Aktivität an und fördern dadurch den Knochenaufbau.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 287

Thomas Klein,                                Dr. med Raimund von Helden

Völlegefühl

Die Frauen wurden für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen täglich 15-29 Minuten hellem Licht ausgesetzt. Am Ende der Studie stellten Dr. Anderson und seine Kollegen fest, dass die behandlung mit hellem Licht die Stärke von PMS-Symptomen, wie Depression, innere Unruhe, Reizbarkeit, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Heißhunger, Völlegefühl und Brustspannung um 76 % reduziert hatte.

Buch: Schützendes Sonnenlicht, Seite 97-98

Prof. Dr. Michael Holick

Vorsteherdrüse

Seitdem sind zahlreiche weitere wissenschaftliche Arbeiten erschienen, die zumindest 16 verschiedene Krebsarten einen positiven Effekt der Sonnenstrahlen auf das Tumorgeschehen in folgenden Organen zeigen: Blase, Brustdrüse, Dickdarm, Gebärmutterschleimhaut, Speiseröhre, Gallenblase, Magen, Lunge, Eierstöcke, Bauchspeicheldrüse, Vorsteherdrüse, Enddarm, Niere und Schamlippen sowie bei den Hodgkin- und Non Hodgkin-Lymphomen. 

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 46

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

W

 

 

 

Wachstum verlangsamt

(…) die in ihrer schlimmsten Ausprägung als Rachitis bekannt sind. (…) Insgesamt ist das Wachstum verlangsamt

Buch: Vitamin D - Die Heilkraft des Sonnenvitamins, Seite 91

Uwe Gröber,                                                Michael F. Holick

Wachstumsfugen der Rippen

Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Wachstumshemmnis 

Oft herrscht der Irrglaube, das ein kindlicher Schädel nicht verknöchert sein dürfte, weil er noch "im Wachstum" sei. Diese fehlerhafte Annahme hat dazu geführt, dass Rachitiskinder regelmäßig fehldiagnostiziert werden. Der Knochen wächst ohnehin nur in seinen Randzonen . Ein Vitamin- D-Mangel wirkt sich im Kern der Knochen als Strukturschwächung aus, in den Wachstumszonen am Rand als Wachstumshemmnis. Daher führt ein Vitamin-D-Mangel auch typischerweise nicht nur zu verbogenen Knochen, sondern auch zu Minderwuchs. 

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D,  Seite 28 

Dr. med. Raimund von Helden

Wachstumshemmung: Reaktivierung 

Aktion von Vitamin D bei Metastatsierung: Falls VDR (Vitamin D Rezeptoren) noch vorhanden sind, Wiederherstellung der Zellverbindungen, Reduktion der Wachstumsrate, Reaktivierung der Wachstumshemmung bei Kontakt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 39

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Wachstumsrate Reduktion bei Tumoren

Aktion von Vitamin D bei Metastasierung: Falls VDR (Vitamin D Rezeptoren) noch vorhanden sind, Wiederherstellung der Zellverbindungen, Reduktion der Wachstumsrate, Reaktivierung der Wachstumshemmung bei Kontakt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 39

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Wachstumsschmerz 

Eine normalisierte Versorung mit Vitamin D verhindert bei einem Kind die oft schmerzhafte Überaktivität im Knochen, die sich nachts als "Wachstumsschmerz" äußert. 

https://www.vitamindservice.de/node/809

Dr. med. Raimund von Helden

Wachstumsschmerzen

Für einen chronischen Mangel an Vitamin D sind sogenannte Wachstumsschmerzen typisch. Mit hochdosierter Vitamin-D-Zufuhr verschwinden die Beschwerden meist innerhalb einer Woche.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 49

Dr. med. Raimund von Helden

Waden

(….) Die Waden, die dünn und hart gewesen waren, wurden jetzt wieder weich und elastisch.

Buch: Gesund in sieben Tagen, Seite 56

Dr. med. Raimund von Helden

Wadenkrämpfe

Alltägliche Beschwerden wie Müdigkeit, Schlafstörungen, Beinschmerzen, Wadenkrämpfe, Muskelzucken, Kreislaufstörungen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen werden bei fehlender „organischer Ursache“ als „Befindlichkeitsstörungen“, „funktionelle“ oder „vegetative“ Störungen bezeichnet. Im Ergebnis dieser Studie ließen sich diese Beschwerden mit dem VITAMIN-D-SETUP risikolos ganz wesentlich bessern. Dies bestätigt die Hypothese von einer Verursachung der Vegetativen Dystonie durch einen Vitamin D-Mangel.

https://www.vitamindservice.de/node/889

Dr. med. Raimund von Helden

Wasser in den Beinen (HELLP Syndrom)

Gestose: Schwangerschaftsvergiftung:
seltener Erkrankungen an Gestose, Präekampsie, HELLP Syndrom
Wasser in den Beinen, hoher Blutdruck, Nierenschaden,

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med. Raimund von Helden 

Wasserkopf mit erhöhtem Hirndruck

Bei erwachsenen Menschen mit geringer Kopfbehaarung lässt sich an einem flachen Hinterkopf der Mangel an Vitamin D in der Kindheit ablesen. Es kommt bei unvermindert voranschreitender Rachitis zusätzlich zu einer Abrundung des Schädels. Wie das Bild aus dem Jahre 1920 zeigt, verliert der Schädel seine längsovale Form und wird rund wie ein Ball. Die Mitte der Schädelgrube, die Schädelbasis steigt durch Erweichung nach oben, der Schädel insgesamt sinkt nach unten. Hier ist eine Verklemmung der der Flüssigkeitsbahnen im Schädel eine typische Folge. Ein runder Wasserkopf mit erhöhtem Hirndruck ist daher eine typische Folge einer Rachitis. Das Gesicht dieser Kinder ist auffallend breit.

PDF-Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite 10

Dr. med. Raimund von Helden

Wechseljahre

Zusätzlich zum Vitamin D empfiehlt sich eine gesunde Ernährung und bessere Versorgung mit Antioxidantien, Mineralstoffen und Vitaminen, wodurch der oxidative Stress vermindert wird. Dadurch wird ein gutes Befinden gewährleistet und eine gute Gesundheit während der Wechseljahre, auch ohne die Gabe von Östrogenen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 419

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Weiße Blutkörperchen 

Weiße Blutkörperchen können vermehrt gebildet werden

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 169

Thomas klein

Wirbelkörper defekt

Defekter Wirbelkörper als Zeichen der Rachitis

Buch: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 44

Dr. med. Raimund von Helden

Wirbelsäule Verbiegung und Skoliose

Die Zeichen des Vitamin-D-Mangels sind:

gebogene Knochen der Beine,

Verbiegung und Skoliose der Wirbelsäule,

Beine in Schonhaltung,

gelenknahe Fehlstellungen und Frakturen,

die Bauchmuskulatur ist kraftlos und wurde damals als Froschbauch bezeichnet.

Diese Bäuche sind ohne muskuläre Zügelung die Hüfte sind kraftlos.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D Seite 13

Dr. med. Raimund von Helden 

Wochenbettdepressionen

Schwangere mit Vitamin D haben weniger Depressionen. Depressionen sind nur halb so oft bei besserem Vitamin D.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med. Raimund von Helden

Wucherung in gesundes Gewebe

Vitamin D erschwert und verhindert die Wucherung in gesundes Gewebe

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 153

Thomas Klein

X

 

 

 

X-Beine

Bei Rachitis wird durch einen Mangel an Vitamin-D der Knochenaufbau gestört. Der Knochen härtet nicht richtig aus und kann das Körpergewicht nicht tragen. Die Folgen können sowohl X-Beine als auch O-Beine sein.

Wikipedia                                                          https://de.wikipedia.org/wiki/Rachitis#Symptome

 

Y

 

 

 

Z

 

 

 

Zahn erster verspätet

Was ist typisch für Babys mit Vitamin-D Mangel? 

Schwitzen, Schreckhaftigkeit, später erster Zahn, spätes Krabbeln, Verstopfung. (…) können alle Symptome Folgen eines Vitamin-D- Mangels sein. Der Mechanismus ist durch einen Calcium-Mangel begründet, der auch den Knochenbau und die Steuerung im Nervensystem beeinträchtigt. 

PDF-Datei: 7-Säuglinge und ihre Eltern wurden zum Justizopfer, Seite 67

Dr. med Raimund von Helden

Zahndurchbruch

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Zähne

Wenn Babys keine Zähne bekommen deutet das auf einen Vitamin D Mangel. Schwangere die Vitamin D einnahmen oder in südlichen Regionen leben, haben die Kinder mit den besten Zähnen.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124

Dr. med. Raimund von Helden

Zahnfleisch-Entzündung

Unerwünschte Wirkungen der Kalzium-Antangonisten: Schwellung der Beine (Ödeme), erhöhte Herzschlagfrequenz, starkes Herzklopfen, Gesichtsrötung, Schwindelgefühl, Impotenz, Verstopfung, Entzündung des Zahnfleisches, erhöhte Blutungsneigung). Die Nebenwirkungen verstärken sich bei Mangel an Vitamin D und Kalzium.

Buch: Salz das weiße Gift, Seite: 166-167

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Zahnschmelz-Defekte

(…) Mit einem Wort: Vitamin-D-Mangel durch zu wenig UV-B-Licht von der Sonne. (…)  der Zahndurchbruch kommt verzögert und der Zahnschmelz zeigt Defekte.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 134

Dr. med. Raimund von Helden

Zahnschmelz-Schädigung

Osteomalazie bei Kindern wird als Rachitis bezeichnet. Die Folgen eines starken Vitamin-D-Mangels während des Wachstums in der Kindheit sind jedoch viel schwieriger als bei Erwachsenen. Zu den typischen Anzeichen der Rachitis gehören Unruhe, Schreckhaftigkeit, vermehrtes Schwitzen, Schlaffheit, Antriebs-und Muskelschwäche, Knochenerweichung, Knochendeformation: Verkrümmung der Beine unter der Last des Körpers (O-Beine, X-Beine), Deformation der Beckenknochen, Abflachung des Hinterkopfes, Auftreibung der Schädelnähte, (Epiphytenbildung), Auftreibung der Knorpel-Knochen-Grenze an den Wachstumsfugen der Rippen am Brustkorb (auch rachitischer Rosenkranz und in schlimmsten Fällen als Trichterbrust bezeichnet). Hand-und Fußgelenke verbreitern sich zunehmend. Der Zahndurchbruch verzögert sich, der Zahnschmelz wird geschädigt mit der Folge erhöhter Kariesgefahr. Auch die Kieferknochen können sich deformieren.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 182-183

Thomas Klein

Zangengeburten

Vitamin D in der Schwangerschaft: seltener Zangengeburten.

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1124 

Dr. med. Raimund von Helden     nach Bruce Hollis USA

Zelldifferenzierung

Vitamin D fördert die Differenzierung von Zellen und ihre Anpassung an den Zelltyp des umliegenden Gewebes. Krebszellen fehlt diese Fähigkeit zur Anpassung. Vitamin D hilft dabei, die Zellen gesund und anpassungsfähig zu erhalten und damit Krebs zu vermeiden.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite: 232

Thomas klein

Zellen entartet Absterben

Das besondere daran ist, dass für jede Stufe eine andere Wirkung von Vitamin d auf die Tumorentwicklung beschrieben wird…. Vom Schutz des Zellverbundes, über die Behinderung eines übermäßigen Zellwachstum und einer übermäßigen Zellvermehrung bis hin zur Hemmung von Gefäß-Neubildungen und zum vermehrten Absterben entarteter Zellen.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite: 38 - 40

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Zellen Langlebigkeit

…. dadurch werden Gesundheit und Langlebigkeit der Zellen gefördert.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite: 244

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Zellgesundheit

Verbesserung der Durchblutung und der Sauerstoffversorgung der Gewebe durch UV - und Wärmestrahlung der Sonne. Dadurch können Stoffwechselgifte besser ausgeschieden werden, was zur Verbesserung der Gewebe - und Zellgesundheit beiträgt und damit zu einer Verringerung des Krebsrisikos.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 235

Thomas klein

Zellkern

Aktives Vitamin D greift auf verschiede Weise in den Zellstoffwechsel ein. Es kann durch die Zellmembran eindringen und an einen Rezeptor des Zellkerns andocken (…) Es kommt zu weiteren Reaktionen mit Rezeptoren und Eiweißstoffen. Schließlich bindet sich der Gesamtkomplex an Gene im Zellkern und beeinflusst bestimmte Funktionen der Zelle.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 30

Eberhard J. Wormer

Zellstoffwechsel

Aktives Vitamin D greift auf verschiede Weise in den Zellstoffwechsel ein. Es kann durch die Zellmembran eindringen und an einen Rezeptor des Zellkerns andocken…. Es kommt zu weiteren Reaktionen mit Rezeptoren und Eiweißstoffen. Schließlich bindet sich der Gesamtkomplex an Gene im Zellkern und beeinflusst bestimmte Funktionen der Zelle.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons Seite: 30

Eberhard J. Wormer

Zellteilung

Auch die fehlerfreie Dublikation der Erbinformation bei der Zellteilung erfordert genug aktives Vitamin D in den Zellen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite: 244

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Zelltypen

Allein die Tatsache, dass praktisch alle Zelltypen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, legt die Schlussfolgerung nahe, dass ein hoher Vitamin-D-Spiegel das Risiko für alle Krebsarten senkt.

Buch: Sonnenlicht - Das größte Gesundheitsgeheimnis, Seite 243

Thomas Klein

Zellverbindungen Wiederherstellung 

Aktion von Vitamin D bei Metastasierung: Falls VDR (Vitamin D Rezeptoren) noch vorhanden sind, Wiederherstellung der Zellverbindungen, Reduktion der Wachstumsrate, Reaktivierung der Wachstumshemmung bei Kontakt.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 39

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Zellverbund Schutz

Das besondere daran ist, dass für jede Stufe eine andere Wirkung von Vitamin d auf die Tumorentwicklung beschrieben wird…. Vom Schutz des Zellverbundes, über die Behinderung eines übermäßigen Zellwachstum und einer übermäßigen Zellvermehrung bis hin zur Hemmung von Gefäß-Neubildungen und zum vermehrten Absterben entarteter Zellen.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 38 - 40

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Zellvermehrung Behinderung der

Das besondere daran ist, dass für jede Stufe eine andere Wirkung von Vitamin d auf die Tumorentwicklung beschrieben wird…. Vom Schutz des Zellverbundes, über die Behinderung eines übermäßigen Zellwachstum und einer übermäßigen Zellvermehrung bis hin zur Hemmung von Gefäß-Neubildungen und zum vermehrten Absterben entarteter Zellen.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 38 - 40

Prof.Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Zellwachstum

Das besondere daran ist, dass für jede Stufe eine andere Wirkung von Vitamin d auf die Tumorentwicklung beschrieben wird…. Vom Schutz des Zellverbundes, über die Behinderung eines übermäßigen Zellwachstum und einer übermäßigen Zellvermehrung bis hin zur Hemmung von Gefäß-Neubildungen und zum vermehrten Absterben entarteter Zellen.

Buch: Krebszellen mögen keine Sonne, Seite 38 - 40

Prof. Dr. med. Jörg Spitz,        William B.Grant, Ph.D.

Zentrales Nervensystem

Das zur lokalen Produktion von Vitamin D nötige Enzym (24-Hydroxylase) wurde in verschiedenen Zelltypen des zentralen Nervensystems nachgewiesen.

Buch: Vitamin D: Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 175

Eberhard J. Wormer

Zentralnervöse Erscheinungen

Die Kennzeichen der Rachitis: Es sind vor allem vasoneurotische, zentralnervöse und psychiche Erscheinungen, Die Kinder werden matt, sind schreckhaft, launisch und weinerlich, ihr Schlaf ist leise, bei jeder Berührung schrecken sie zusammen, das Kissen ist nass von Schweiß, der nicht selten klebrig ist und säuerlich riecht. Beim Schreien füllen sich die Schädelvenen solcher Kinder prall, ihr Kopf, ja der ganze Körper wird blaurot und feucht. Völlige Haarlosigkeit am Hinterkopf, Die Muskeln werden schlaff und atrophisch, das Fettpolster ist schwammig. Es schwindet (…) das Subkutangewebe, und die Haut wird dünn und welk. Die Bauchmuskulatur, die Muskularis der Darmwandungen erschlafft und wird atrophisch, eine meteoristische Auftreibung des Bauches, die man Froschbauch nennt. Erste Frühzeichen einer Rachitis ist die Craniotabes, sie ist eine Erweichung der Hinterhauptknochen in der Umgebung der Lambdanaht (...) so fühlen die tastenden Finger an einem oder beiden Hinterhauptbeinen oder dem hinteren Abschnitt der Scheitelbeine umschriebene eindrückbare Erweichungsstellen in Form und Größe kleiner Münzen.

Buch: Über Rachitis und ihre Behandlung (1938)

Dr. Ernst Kehm

Zink

Vitamin D steigert die Zinkaufnahme…. Vitamin D und Zink verstärken sich gegenseitig in ihrer positiven Wirkung auf die Knochen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 125

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

ZNS: Zentrales Nervensystem

Vitamin D entfaltet im Gehirn nicht nur immunologische Wirkungen, sondern dringt direkt in die verschiedenen Zelltypen des ZNS (Zentralen Nervensystems) ein; Neuronen, Astrozyten, Mikroglia und Oligodendrozyten haben alle Vitamin-D-Rezeptoren (VDR), wodurch das Vitamin D an der zentralen Stelle des ZNS wirken kann.

Buch: Vitamin-D-Mangel: Die unterschätzte Gefahr, Seite 114

Prof. Dr. Jörg Spitz

Zuckerstoffwechsel

Je ausgeprägter das Übergewicht / Adipositas, desto niedriger ist der 25 (OH) D-Spiegel im Blut, umso größer der Mangelzustand.  (…) die positive Wirkung der guten Vitamin-D-Versorgung ist aber unbestritten. Vitamin D kurbelt die Energiegewinnung in die Mitochondrien an und hilft bei der Fettverbrennung, was den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflusst. 

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons, Seite 161 - 162

Eberhard J. Wormer

Zwerchfell

Eine unzureichende Versorgung mit Vitamin D bewirkt zudem eine Schwäche der Gebärmutter - und der Rumpfmuskulatur. Zur Rumpfmuskulatur werden Rücken-, Brust-, Bauch-, Beckenbodenmuskulatur und Zwerchfell gezählt.

Buch: Gesund mit Vitamin D, Seite 159

Uwe Gröber

Zwerchfellmuskel

Die rachitische Hühnerbrust ist ein oft beschriebenes Phänomen, wo es durch den Zug des Zwerchfellmuskels zu einer ungenügenden Entfaltung des Zwerchfellmuskels kommt. Wir wissen, dass konstanter Zug beispielsweise durch eine Zahnklammer in der Lage ist, einen Knochen umzuformen. Ebenso kann ein Zug des Zwerchfellmuskels verhindern, dass sich ein Brustkorb queroval entwickelt. Auch die Ursache der Trichterbrust ist vorrangig in einer fehlenden Versorgung mit Vitamin D zu suchen.

PDF Datei: Rachitis-Kinder ohne Vitamin D, Seite  21

Dr. med. Raimund von Helden

Zwischenhirn

1984 gelang es Forschern experimentell nachzuweisen, dass vitamin-D-Rezeptoren (VDR) auch im Gehirn vorhanden sind.Es handelt sich dabei um Kernrezeptoren von Nervenzellen, die typischerweise Hormonwirkungen vermitteln. In neuerer Zeit hat man solche Rezeptoren in verschiedenen Hirnregionen gefunden: Schläfenlappen, Zwischenhirn, Kleinhirn, Limbisches System (Mandelkern, Hippocampus, Cingulum), Frontallappen, Alexus choroideus, suvventrikuläre Zone.

Buch: Vitamin D - Heilen mit der Kraft des Sonnenhormons S. 174 - 175

Eberhard J. Wormer

Zytokine, chronische Entzündungen

Vitamin D unterdrückt die Bildung von entzündungsfördernden Zytokinen und dämpft dadurch chronische Entzündungen.

Buch: Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise, Seite 225

Thomas Klein,                                Dr. med. Raimund von Helden

Zytokine, Schwangerschaft

Vitamin D ist als eine der wesentlichen Ressourcen der Umwelt (…) auch an der Entstehung neuen Lebens beteiligt.  Zu den Aufgaben des Sonnenhormons gehören (…) die Unterstützung bei der Implantation der befruchteten Eizelle, der Erhalt des regulären Schwangerschaftsablauf, die Unterstützung des fetalen Wachstums durch die Bereitstellung von Kalzium, die Kontrolle der Sekretion multipler plazentarer Hormone und die Limitierung proinflammatorischer Zytokine.

Buch: Vitamin-D-Mangel - Die unterschätzte Gefahr, Seite 167

Prof. Dr. Jörg Spitz

Zytostatika

Einige Zytostatika (z.B. Cyclophosphamid, Epirubicin, Paclitaxel) können 25 OH-D und 1,25-(OH)2D abbauen und den Vitamin D Bedarf steigern. 

Buch: Interaktionen - Arzneimittel und Mikronährstoffe, Seite: 227

Uwe Gröber

 


« zurück zur Seite „AKTUELLES"