OSTEOPOROSE-Buch: Thomas Klein & Dr. Raimund von Helden

1. NEUERSCHEINUNG - WARUM?

Auslieferung direkt ab Verlag frei von Versandkosten + Bonus-PDF-Download !

 

Frage:  Warum musste ein neues Buch über die OSTOPOROSE geschrieben werden ?

Antwort vom Autor des Buches Dr. med. Raimund von Helden:

  • Ursache

Bei jeder Ermüdungsfraktur und jedem osteoporotischen Knochenbruch habe ich mich nach den Ursachen des angeblichen Schicksals gefragt: "Warum ist dieser Knochen gebrochen, statt der Belastung zu widerstehen?" 

Bei jeder Arthrose und jedem schmerzenden Gelenk habe ich stets die Ursachen gesucht: "Warum ist dieser Knochen geschädigt?"

  • Mythos

Die bisherigen Antworten waren ebenso falsch wie langweilig: "Das Alter, die Wechseljahre, der Hormonmangel." Wenn dies die ganze Wahrheit wäre, so müssten alle Menschen einer bestimmten Altersstufe solche Knochenbrüche erleiden. Die Tatsache ist jedoch, dass stets einige Menschen einer Altersstufe ganz massiv von der Osteoporose betroffen sind, andere aber überhaupt nicht. Da hilft es auch nicht, wenn uns eine weitere Sackgasse des Denkens angeboten wird: "Es liegt in Ihrer Familie, Sie sind eine Frau, es liegt an den Hormonen!" Nicht alle in einer Familie, nicht jede Frau ist gleichermaßen betroffen. Das angebliche "Schicksal Ostoporose" endet erst da, wo die wissenschaftlichen Fakten beginnen. Wissenschaft beginnt stets mit dem Zweifel an all dem, was zum anerkannten, jedoch falschen Mythos geworden ist.

  • Unabhängigkeit

Unser neues Buch zur OSTEOPOROSE zeigt die wissenschaftlichen Fakten aus über 4000 Studien mit einer klaren Auswertung. Unsere Auswertung erfolgt im Auftrag der Leser und daher unabhängig von allen Interessengruppen. Eine Krankheit, die praktisch alle Menschen betreffen kann, hat eine große Macht über die individuelle Zustimmung oder Ablehnung von Lebensmitteln, Medikamenten, ärztlicher Diagnostik und Therapie. Hier ist eine ungeschminkte Bewertung der Fakten leider zur Rarität geworden. Meist wird in kostenlosen Medien nur genau das an Fehlinformationen zugegeben, was ohnehin schon als jahrelange Irreführung enttarnt wurde. Eine Schwemme von Fehlinformationen zur Osteoporose garantiert hohe Umsätze bei den falschen Produkten und Leistungen.

  • Lehrstück

Es hat uns Autoren bei dieser Arbeit fasziniert, dass die vielen Fakten zur Ernährung und Lebensweise nicht nur für die Osteoporose gelten. Der Knochen des Menschen ist ein Langzeit-Gedächtnis für alle Fehler der Lebensführung. Wer sich so verhält, dass die Knochen gesund bleiben, der behält auch ein gesundes Herz und Gehirn. Die Osteoporose erweist sich von Seite zu Seite unseres Buches als einzigartiger und unbestechlicher Lehrmeister für die Lebensführung: "Knochen lügen nicht! " Dieser Satz gilt in der Archäologie, im Krimi und auch zu Lebzeiten eines jeden Lebewesens. Wir sollten die Signale der Knochen endlich verstehen.
 


2. SPANNUNG - WIESO?

Frage:  Warum sollte ich ein Buch mit 500 Seiten lesen?

Antwort Dr. von Helden:

  • Dieses Buch ist so spannend zu lesen wie ein Wissenschafts-Krimi - mit einer Hauptperson, die Sie sehr gut kennen! Sie selbst, lieber Leser sind der Mittelpunkt dieses Kriminalromanes, denn es geht um Ihre Knochen, um Ihr Überleben.
  • Es gibt eine Reihe von bekannten Figuren: Vitamine, Fette, Cholesterin, Kohlenhydrate, Proteine, Antioxidantien - doch Sie wissen zu Beginn überhaupt nicht, wer Ihnen nach dem Leben trachtet und wer sie retten möchte.
  • ​Die "Kriminaltechnischen Untersuchungen" liegen vor: Das Buch führt in ein verschlüsseltes Archiv der Wissenschaft mit über 4000 Datensätzen: die wissenschaftlichen Studien. Das Buch entschlüsselt die Datensätze und führt Sie von einem Verdächtigen zum anderen. In klarer Sprache demonstriert das Buch die Fakten von Schuld oder Unschuld. Sie selbst können sich Seite für Seite ein besseres Bild davon machen, wer langfristig für Ihr Leben arbeitet und wer langfristig ihre Gesundheit zerstört. Das Buch ist Ihr Wegweiser, denn es komprimiert mehr als  4000 Studien der medizinischen  Wissenschaft zu spannenden Momenten für Ihre eigene Orientierung.
  • Die "Kommissare" Thomas Klein und Raimund von Helden erledigen ihre Arbeit unabhängig, scharfsinnig, logisch und zuverlässig. Sie sprechen die Wahrheit aus, die sie beweisen können und nehmen dann auch keine Rücksicht auf die unzähligen Profiteure der Lüge. Weizen, Milch und Cola-Getränke sind nur einige Beispiele in dieser Schrift gegen Lebens-verkürzende Ernährung. Schonungslos setzen Sie den Auftrag der Leser um: Sie bringen endlich Licht in das Dickicht der Osteoporose-Medikamente und enthüllen irreführende Leitlinien der Ärzte. Nach einer rasanten Fahrt durch eine bislang unbekannte Unterwelt der Krankheitsursachen entläßt Sie das Buch mit wissenschaftlich fundiertem Wissen in eine veränderte Welt: Die Schuldigen sind verhaftet und stehen unter Anklage, die Unschuldigen sind aus ungerechter Haft befreit und rehabilitiert.

Mit einem Satz:

Nichts ist so spannend wie die Wirklichkeit - dieses Buch nennt die Fakten zur Ernährung.

  • Jede Behauptung im Buch wird mit dem Namen des Autors und Jahreszahl der Publikation belegt.
  • Zusätzlich zu den über 500 Seiten gibt es weitere 200 Seiten Literaturangaben im Anhang des Buches.​

3. HARTE FAKTEN ÜBER HARTE KNOCHEN

Produktmerkmale:

  • Fester Einband,
  • 775 Seiten,
  • Lexikonformat (24 x 16)
  • sehr hohe Papierqualität,

zahlreiche neuartige Tabellen zu Nahrungsmitteln

In Deutschland: frei von Versandkosten,
39,80 € Buchpreis = Endpreis !

ISBN 978-3-939865-14-8


BONUS NUR BEI UNS:


Nur hier beim VitaminDservice inklusive Bonus-PDF-Datei 240 Seiten:

  • Sofort nach der Bestellung erhalten Sie ein paar Sekunden später automatisiert einen gratis-Download-Link:
  • für 240 Seiten Text-PDF, Dateigröße 2,4 Megabyte
  • Umfang: 1) Einband mit Titelseite, 2) Einleitung, 3) Inhaltsangabe mit allen Überschriften umfasst allein 10 Seiten, 4) Literaturverzeichnis umfasst 200 Seiten 5) Flyer fasst alles zusammen:  Sie erhalten den "Rahmen" des Buches, 
  • jedoch nicht der Kernbereich, denn der ist nur im gedruckten Buch im LEXIKON-Format enthalten: dort sind es über 500 Seiten im "Kernbereich"

 


4. BESTELLUNG = EIN KLICK

_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Ich bin begeistert von diesem Buch und habe es an Freunde weiter vermittelt.
_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Ihr Buch ist sehr differenziert und instruktiv und enthält gute praktische Anleitungen für eine gesunde Ernährung, die wir weitestgehend umzusetzen versuchen. Wir werden dieses Buch weiterempfehlen und sicher häufig verschenken.

_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Ihr Osteoporose-Buch ist einmalig und so vollumfänglich, dass es fast eine Art Bibel wird. Alles ist wunderbar verständlich erklärt! ...und ausserdem kann ich wohl mit dem neuen Wissen meine, im Lendenwirbelbereich doch massive, Osteoporose heilen. 

Jedenfalls bin ich heilfroh, dass ich mich vor 1,5 Jahren weigerte, eine Jahres-Spritze “A c l a s t a” (R)  zuzulassen. Jetzt habe ich die Erklärung dazu.
_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Dieses Buch sollte eines der ersten Bücher im Leben sein!  Vielen Dank und weiter so :)  _________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Obwohl wir zu wirklich gut informierten Lesern des Buches gehören und uns schon seit Jahren mit Vitalstoffmedizin beschäftigen, bietet das Buch viele neue Tatsachen und ist für jeden der seine Gesundheit in die eigene Hand nehmen will absolut empfehlenswert.
______________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Das Buch habe ich erst angefangen zu lesen, beim Durchblättern fand ich diesen Spruch, der es zu meinem aktuellen Lieblingsbuch gemacht hat:

"Menschen, die Arzneimittel nehmen, müssen doppelt genesen; einmal von ihrer Krankheit und einmal vom Arzneimittel." (Sir William Osler)

Vielen Dank für all die Mühe, die es brauchte, um zu entstehen. Ich werde es meiner Tochter zum Medizinischen Examen schenken!
_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Für das neue Osteoporose Buch kann man nur DANKE sagen  -  habe noch nicht alles gelesen - aber das was ich gelesen habe hochinteressant  -  habe durch ihr 1. Buch Gesund in sieben Tagen schon sehr viel gelernt und mit Vitamin D so gehandhabt wie sie es ausführlich beschrieben haben nun habe ich auch das neue Buch mit den 30 Seiten mehr -sehr gut beschrieben all das Neue was man lesen kann.  

Nun kam noch das Osteo-Buch. Es war "sehr gut" für mich und meine Angehörigen. DANKE  für das aufschlussreiche OsteoBuch

_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

1.    Das Buch besticht durch seine sehr breite und detaillierte Anlage mit vielen Tabellen, Messwerten und Grenzwerten.

2.    Der Inhalt ist sachlich und ohne polemische Attacken formuliert.

3.    Die Argumentation ist umfangreich durch Literatur belegt, die sämtlich im Anhang aufgeführt ist. 

4.    Jedes Kapitel ist durch die vorangestellten philosophischen Zitate mit einer klar erkennbaren Gesundheitsstrategie verbunden.

5.    Der fachliche Anspruch ist hoch, und dennoch ist eine Ebene zum Verständnis für jeden Laien vorhanden.

6.    Das Buch ist durch seine Gewichtung auf viele Unterthemen und der kurzen Zusammenfassung eher ein Nachschlagwerk für Informierte: Ärzte, Gesundheitsberater, Heilpraktiker, Sportberater, Altenpfleger. Für den Laien, der einen kurzen Ratschlag sucht, ist das Werk zu wissenschaftlich und somit zwangsläufig zu detailliert. Für diese findet sich eine Zusammenfassung der Empfehlungen.

7.    In der Hand der oben genannten Gruppen ist es ein wertvoller Ratgeber, sofern diese Personen sich die Mühe machen, es wirklich zu lesen, zu verstehen und sich die Eckwerte zu merken.

8.    Hut ab!

_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰


Mit großem Interesse habe ich schon einige Kapitel Ihres spannenden Buches Osteoporose gelesen. Gratulation Ihnen beiden Autoren für dieses fundierte Wissenswerk. Es hat das Ernährungsbewusstsein unserer Familie deutlich verändert. Die Gewissheit, das unsere Gesundheit auch in unseren Händen liegt, ist eine hohe Motivation, selbst dafür aktiv zu werden. 

Wir haben eine große Chance für unsere Lebensqualität selber einzustehen, ohne abhängig zu werden von einer Vielzahl chemischer Medikamente mit starken Nebenwirkungen, die unser Leben negativ beeinträchtigen können. Diese Erkenntnisse gewinne ich in Ihrem ausführlichen Buch. 
Danke an Dr. Raimund von Helden und Thomas Klein für das ausführliche Zusammentragen vieler spannender wissenschaftlicher Erkenntnisse in Studien zur Aufklärung der Menschen. Dieses informative Buch ist zu einer wahren Wissensquelle für unsere gesamte Familie geworden.

_________________________________________________________________________

✰✰✰✰✰

Ich gratuliere Ihnen und Herrn Thomas Klein sehr herzlich zu diesem  fantastischen und aussergewöhnlichen Buch! Ich nehme es immer wieder gerne mit neuem Interesse und  viel VORFREUDE zur Hand. Ich weiß, dass ich dabei immer besser den Gesamtkomplex begreife. Durch die hervorragende Recherchen der beiden Autoren kann ich immer wieder Neues dazulernen. 

Das Buch ist ein Meilenstein zur Korrektur alteingefahrener und im falschem Halbwissen weitergereichter Empfehlungen. Ich habe mittlerweile über 250 überwiegend sehr gute bis gut brauchbare/nutzbare  Fachbücher. Ihr Buch, Herr Dr. von Helden und Herr Klein gehört meiner Ansicht nach innerhalb dieser Reihe in die Top 5.
 


Bestellformular
(kein Login nötig, keine Registrierung, Adresse genügt)


hier bestellen:

Email
Name
Bitte den Text im Bild eingeben.
Vorname
Nachname
PLZ
Stadt
Strasse + Hausnummer
ja, ich bestelle
Anzahl Bücher: OSTEOPOROSE (Hygeia-Verlag)
Telefon für Rückfragen

In Deutschland frei von Versandkosten, d.h. 39,80 € Endpreis !

(Buchpreis 39,80 Euro)

  • Nur bei uns gibt es die PDF-Datei mit dem Anfang und Ende des Buches.
  • PDF-Download sofort nach Bestellung auf dieser Webseite..
  • Sie erhalten zuerst eine Rechnung per Email von unserem Partner, dem www.MichaelsVerlag.de (Peiting).
  • Das Buch versenden wir nach Eingang Ihrer Bezahlung ohne Versandkosten. 

PDF-Datei: 2 MByte

  • Titelblatt (farbig)
  • Impressum
  • Über die Verfasser
  • 2 Seiten: Inhaltsübersicht
  • 11 Seiten: der Inhalt inklusive aller Überschriften 
  • 215 Seiten: das Literaturverzeichnis
  • Rückseite des Buches (farbig)
  • Flyer zum Buch
  • Summe: 240 Seiten PDF

Wichtiger Hinweis zum "Speichern"

Wenn Sie speichern und so die Bestellung auslösen, erscheint bei einigen Systemen ein Warnhinweis:
z.B: "Sie benutzen ein unsicheres Formular" oder ähnliches.

Setzen Sie den Vorgang dennoch fort, um die Bestellung abzusenden !
Es entstehen hierbei keinerlei Risiken, denn Sie müssen an dieser Stelle noch nichts bezahlen!

Die Bezahlung des Buches wird nicht in direktem Zusammenhang mit dieser Bestellung abgewickelt.
Sie erhalten stattdessen in Kürze eine Email mit der Aufforderung zur Überweisung über eine Bankverbindung.



Anhänge 1,2,3,4,5,6 und 7:

Anhang 1

Das Titelblatt:

Thomas Klein
Raimund von Helden

 

Osteoporose

als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise

Über die Irrtümer der Osteoporose-Medizin 
und die Kunst, gesund zu bleiben

 
  • Vitamin C, D, E, K1 und K2 , Magnesium, 
  • Spurenelemente, Antioxidantien, Säure-Basen-Haushalt, 
  • die Gefahr der Kalzium- und Phosphatüberlastung, 
  • die richtigen Grundnährstoffe, 
  • Bewegung, Sport und Krafttraining

Auf die Entdeckung des leicht zu behandelnden Syndroms des AKUTEN Vitamin-D-Mangels im ersten Buch
folgt jetzt die Entschlüsselung der LANGZEIT-Bedeutung der Nahrungsmittel:

Rückseitentext:

Osteoporose entwickelt sich unmerklich und wird meist unterschätzt. Betroffen sind nicht nur ältere Frauen, sondern zunehmend auch Männer. Oft beginnt der Knochenschwund bereits im frühen Erwachsenenalter.

Eine geringe Knochenmasse ist ein trügerischer Indikator für Osteoporose. Die eigentliche Gefahr ergibt sich aus der beschleunigten Alterung der Knochen, wodurch diese spröde und bruchanfällig werden. Mit dem Verfall der Gesundheit steigt zudem das Sturzrisiko und damit das Frakturrisiko.

Doch Osteoporose ist kein Schicksal. Jeder kann seine Knochen stärken, Muskelkraft und Körperbeherrschung trainieren, um Sturz- und Frakturrisiko auch im Alter geringzuhalten. Die Verfasser zeigen, worauf es ankommt; sie warnen vor populären, aber falschen Ernährungsempfehlungen, vor fehlerhaften Behandlungsansätzen und schädlichen Arzneimitteln.

Mit den richtigen Nährstoffen werden auch

  • Wohlbefinden und Leistungskraft bewahrt;
  • Sehnen und Bänder gestärkt;
  • Gelenkbeschwerden,
  • Bandscheibenschäden und Rückenschmerzen vermieden; 
  • ebenso Arteriosklerose und Herz- und Kreislauferkrankungen, 
  • Diabetes und Insulinresistenz, 
  • Übergewicht, Demenz, Augen- und Nierenschäden. 
  • Zugleich wird Autoimmun- und Krebserkrankungen entgegengewirkt.
  • Denn all diese Erkrankungen haben die gleichen Ursachen wie Osteoporose.


Stil:​

  • Das Buch ist allgemeinverständlich geschrieben,
  • ein wissenschaftlich fundierter Extrakt
  • von über 4000 Studien
  • mit wegweisenden neuen Erkenntnissen.

Wer Krankheiten heilen und verhüten möchte, muß deren Ursachen kennen.
 


Impressum
Bibliografische Informationen sind bei der Deutschen Bibliothek im Internet
unter www.dnb.de abrufbar.

Thomas Klein, Raimund von Helden:
Osteoporose als Folge fehlerhafter Ernährung und Lebensweise.

Über die Irrtümer der Osteoporose-Medizin und die Kunst, gesund zu bleiben.

Hygeia-Verlag Dresden 2016

Nachdruck verboten!
Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht der Übersetzung in fremde Sprachen, der Kopie und der Aufnahme in Dateien und Datenbanken.

Copyright © Thomas Klein 2016 ISBN 978-3-939865-14-8

www.hygeia.de 
 


Anhang 2:

Über die Verfasser
 

Thomas Klein

Diplom-Ingenieur für Maschinenbau (TU Dresden), ist seit 2004 als Autor und Verleger tätig. Auf der Basis sorgfältiger wissenschaftli- cher Recherchen veröffentlichte er mehrere Sachbücher, unter anderem:

Volkskrankheit Vitamin-B12-Mangel. Über die schwerwiegenden Folgen geringer Zufuhr, gestörter Aufnahme und Verwertung von Vitamin B12.
Fluor – Vorsicht Gift! Die schwerwiegenden Folgen der Fluoridvergiftung. 
Sonnenlicht, das größte Gesundheitsgeheimnis. Sonnenmangel und seine schwerwiegenden Folgen.
Energieverlust und Krankheit durch Zahnherde. Wie Herderkrankungen
entstehen und überwunden werden (mehr über diese und andere Bücher im Internet unter www.hygeia.de).

Dr. med. Raimund von Helden,

Medizin-Studium (RWTH Aachen), Promotion in der Kinderheilkunde (Onkologie/ Endokrinologie). Seit 1984 als Arzt tätig, ab 1991 als freiberuficher Hausarzt und Diabetologe in Lennestadt (Sauerland, Nordrhein-Westfalen).

Er ist Autor des Buches Gesund in sieben Tagen. Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie, worin das Akute Vitamin-D-Mangelsyndrom erstmals beschrieben wird. Das Buch zeigt, wie wichtig Vitamin D für die Erhaltung und Wiedergewinnung unserer Gesundheit ist. – Die 18. Auflage wurde gemeinsam mit Thomas Klein um 30 Seiten erweitert.

Dr. von Helden gründete das Institut VitaminDelta (Aufklärung über Vitamin D) und ist Mitglied im Komitee von Grassroothealth.net, einer Organisation von renommierten Wissenschaftlern aus aller Welt, mit dem Ziel der Information über Vitamin D.

Keiner...

... der beiden Autoren hat Verbindungen zur Pharmaindustrie oder finanzielle Interessen an Nahrungsergänzungspräparaten. Alle Projekte werden aus Eigenmitteln finanziert, wodurch die Unabhängigkeit gesichert ist.

Die Autoren freuen sich über die Reaktion der Leser und sind dankbar für Anregungen und Kritik. Sie sind zu erreichen über:

www.hygeia.de (Thomas Klein) und www.vitaminDservice.de (Raimund von Helden). 
 


Anhang 3:

Inhaltsübersicht

Einleitung: Das neue Verständnis der Osteoporose ..................................................... 23

Knochenfestigkeit und Frakturrisiko

1. Der Aufbau und Umbau des Knochengewebes ........................... 31

2. Die Festigkeitseigenschaften der Knochen ................................. 43

3. Sturzrisiko und Frakturrisiko .............................................. 65

4. Die Knochendichtemessung – eine trügerische Methode zur Bestimmung des Frakturrisikos ............................ 71

Bewegung, Sport und Krafttraining

5. Stärkung der Knochen durch Krafttraining und Bewegung ................... 87

Protein, Vitamin C, E, Spurenelemente und Vitaminoide

6. Protein – die Grundsubstanz der organischen Knochenmatrix .......... 105

7. Zink – ein essentielles Spurenelement für den Knochenaufbau .......... 123

8. Silizium steigert die Knochenfestigkeit ....................... 127

9. Weitere Spurenelemente .......................................................... 131

10. Oxidativer Streß als Ursache der Osteoporose ............................... 135

11. Osteoporose als Folge eines Vitamin-C-Mangels ....................... 139

12. Der natürliche Vitamin-E-Komplex .................................. 153

13. Karotinoide .......................................................... 161

14. Flavonoide ........................................... 163

15. Glutathion verhindert Osteoporose ..................... 169

16. Ubichinon-Q10 (Koenzym Q10) .................................. 171

17. Carnitin ....................................................... 177

18. Alpha-Liponsäure – ein starkes Antioxidans ........................ 179

Kalzium, Magnesium, Phosphat, Bikarbonat, Vitamin D, K1 und K2

19. Osteoporose ist keine Kalzium-Mangelerkrankung ......................................... 183

20. Die schwerwiegenden Folgen der Kalziumüberlastung ............................... 211

21. Vitamin D für starke Knochen ........................................ 219

22. Magnesium ......................................................................... 251

23. Inulin steigert die Magnesium- und Kalziumaufnahme .............................. 269

24. Die Wirkung der Phytinsäure auf die Knochen ................................... 273

25. Vitamin K1 und K2 stärken die Knochen ................ 277

26. Mangel an Bikarbonat als Ursache der Osteoporose .................. 291

27. Vorsicht Phosphatüberlastung! ............................ 307

Die Grundnährstoffe und ihr Einfluß auf den Knochen

28. Reichliche Kalorienzufuhr beschleunigt die Alterung der Knochen ....... 319

29. Kohlenhydrate: Zucker und Stärke, ihr Einfluß auf die Knochen .... 327

30. Insulinresistenz verursacht Osteoporose ............................ 343

31. Gesundes Fett ................................................ 363

32. Chronische Entzündungen fördern Osteoporose ................................. 393

33. Der Einfluß von Genußmitteln auf Knochenmasse und Frakturrisiko ............................... 397

34. Homocystein beschleunigt die Alterung der Knochen .................................. 401

Die Wirkung der Hormone auf die Knochen

35. Die Wirkung von Östrogenen auf die Knochen ................................ 407

36. Progesteron – unwirksam für die Knochen ........................... 421

37. Testosteron stärkt die Knochen ...................................... 423

38. Das Wachstumshormon Somatropin ................................ 431

39. Der Insulinähnliche Wachstumsfaktor ...................... 435

40. Osteoporose durch Cortisol .............................................. 439

Umweltgifte schädigen die Knochen

41. Blei, Cadmium, Quecksilber und Aluminium ...................................... 451

42. Fluorid schädigt die Knochen .................................................... 459

Die Behandlung der Osteoporose mit Medikamenten – Irrtümer und Trugschlüsse

43. Die Wahrheit über Bisphosphonate .......................................... 469

44. Denosumab – schlimmer als Bisphosphonate ................................. 489

45. Die Wahrheit über Teriparatid ................................. 493

46. Vorsicht mit Strontium! ......................................... 497

47. Weitere Medikamente und Maßnahmen ................ 503

48. Arzneimittel, die Osteoporose verursachen ......................... 507

Nährstoff-Medizin und Prävention

49. Die optimale Versorgung mit Nährstoffen ....................... 511

50. Echte und scheinbare Prävention ......................................... 523

Schluß: Die Verhütung und Überwindung der Osteoporose ............................. 527

Anhang ..................................... 537

Literaturverzeichnis .................................... 541
Sachwortverzeichnis ............................... 757


Anhang 4:

Original-Auszug aus dem Buch Osteoporose...

Einleitung

Das neue Verständnis der Osteoporose

Bei Osteoporose werden die Knochen porös: Die Knochenmasse schwindet und die Knochenqualität verschlechtert sich. – Für die Weltgesundheitsorga- nisation gehört Osteoporose zu den zehn gefährlichsten Volkskrankheiten.

Die allseits empfohlenen Arzneimittel gegen Osteoporose machen die Sache noch schlimmer. Sie schaden dem Organismus und sogar den Knochen, zumindest langfristig.

Falsch sind die populären Ernährungsempfehlungen: mehr Kalzium über Milchprodukte. Denn Kalzium- und Phosphatüberlastung beschleunigen die Alterung in starkem Maße, vermindern die Lebenserwartung und verursachen viele degenerative Erkrankungen.

Dabei ist es einfach, starke Knochen zu erhalten – mit gesunder Lebensweise und Ernährung. Selbst im Alter können die Knochen noch wirksam gestärkt werden. – Wie das zu erreichen ist, zeigt dieses Buch.

Osteoporose wird weithin unterschätzt

Im Jahre 2003 litten 7,8 Millionen Deutsche unter Osteoporose (darunter 6,5 Millionen Frauen). Allein die direkten Behandlungskosten beliefen sich auf 5,4 Milliarden Euro jährlich (Häussler 2007).

Wenn die geburtenstarken Jahrgänge das kritische Alter erreichen, steigt die Anzahl der Osteoporose-Patienten an: auf 10 Millionen, ja auf 12 Millionen und mehr (bei gleicher Lebensweise, Ernährung und Lebenserwartung). Damit erhöhen sich auch die Behandlungskosten entsprechend, wenn nichts dagegen unternommen wird.

Im Alter von über 50 Jahren haben 10 Prozent der Männer Osteoporose und 40 Prozent der Frauen (Häussler 2007, Hadji 2013). – Doch in der Altersgruppe von 50 bis 60 Jahren leiden erst wenige unter Osteoporose. Mit jedem weiteren Lebensjahrzehnt steigt der Anteil der Osteoporose-Patienten exponentiell an. In der Altersgruppe über 80 Jahre werden wohl eher ein

Viertel aller Männer Osteoporose haben und drei Viertel aller Frauen, möglicherweise noch mehr. – Osteoporose ist somit allgegenwärtig unter älteren Menschen.


Da jeder alt werden möchte, kann die Osteoporose jeden treffen, wenn dem nicht rechtzeitig vorgebeugt wird.

Mit Vorsicht zu betrachten ist die Diagnose der Osteoporose mit Hilfe der Knochendichtemessung. Denn die Festigkeit der Knochen wird wesentlich von ihrer Qualität bestimmt. Zwar ist eine geringe Knochenmasse oft mit schlechter Knochenqualität verbunden, zumindest im Alter. Doch auch bei hoher Knochenmasse kann die Knochenqualität schlecht sein und ein hohes Frakturrisiko bestehen. Umgekehrt gibt es Menschen, die trotz geringer Knochenmasse über eine gute Knochenqualität verfügen und damit nur ein geringes Frakturrisiko haben (Kapitel 2).

Die wichtigsten Kennzeichen einer schlechten Knochenqualität sind: viele Mikrorisse und Ermüdungsschäden, eine verminderte Festigkeit der Kollagenfasern der organischen Knochenmatrix und die übermäßige Mineralisierung des Knochengewebes (zu hoher Mineralgehalt).

Die im Alter weitverbreitete Erscheinung eines zu hohen Mineralgehaltes wird als Osteosklerose bezeichnet. Sie ist verbunden mit einer Verhärtung der Knochen, wodurch diese spröde und bruchanfällig werden. Osteosklerose und Osteoporose treten oft gemeinsam auf, weil sich ihre Ursachen zum Teil überlappen. Da Osteosklerose nicht diagnostizierbar ist, außer durch eine Gewebeprobe mit aufwendigem Festigkeitstest, spricht niemand über Osteo- sklerose, obwohl diese bei alten Menschen die Regel ist; auch bei jenen mit hoher Knochenmasse. – Besser sind Knochen mit geringerer Masse, aber guter Qualität ohne Osteosklerose.

Allgemein gilt: (1) Die Knochenqualität verschlechtert sich mit dem Alter. Eine schnellere Alterung läßt auch die Knochen schneller altern, mit der Folge einer schlechteren Knochenqualität und eines erhöhten Frakturrisikos (z. B. bei Insulinresistenz, Diabetes Typ 2 und chronischen Entzündungen). (2) Bei Mangel an wichtigen Nährstoffen verschlechtert sich die Knochenqualität ebenfalls, oft dramatisch. (3) Die Unterdrückung des Knochenumbaus führt mittel- und langfristig zu schlechter Knochenqualität. (4) Ein schlechter Gesundheitszustand ist mit einem hohen Frakturrisiko verbunden, unabhängig von der Knochenmasse.

Fast alle Menschen leiden unter einem Mangel an wichtigen Nährstoffen. Deshalb droht fast allen Osteoporose im Alter, oder auch bereits früher im Leben. Fast alle sind durch eine schlechte Knochenqualität gefährdet, spätestens im Alter. – Ausgenommen sind nur die wenigen, die auch im Alter über eine gute Gesundheit verfügen, die sich lebenslang gut mit allen Nährstoffen versorgen, die ihre Knochen regelmäßig und intensiv belasten.

Fazit: Osteoporose ist eine weitverbreitete Erkrankung, die von den meisten unterschätzt und von vielen gar nicht beachtet wird, weil sie keine Schmerzen und Beschwerden bereitet – bis zum ersten Knochenbruch. 
 


Eine Hüftfraktur hat schwerwiegende Konsequenzen: Aufenthalt im Krankenhaus, Operation, Bettlägerigkeit, mitunter bleibende Behinderung oder sogar Tod bei älteren Patienten, die nicht mehr auf die Beine kommen. Die Behandlungskosten sind immens, ebenso die Kosten für Rehabilitation und Pflege.

Und selbst Wirbeleinbrüche bei harmlosen Alltagsbelastungen bleiben zunächst oft unbemerkt. Zu Schmerzen kommt es erst, wenn sich die Gestalt der Wirbel verändert hat und sich Haltungsfehler entwickelt haben, wenn Rückenmark oder Spinalnerven gedrückt werden. Schäden am Wirbel werden erst im Röntgenbild erkannt, oft begleitet von einem Anstieg des AP-Wertes (Alkalische Phosphatase). Doch oft ist es dann bereits zu spät. Osteoporose ist vermeidbar und auch heilbar, sofern nicht schon bleibende Knochenschäden entstanden sind (wie der Einbruch eines Wirbels).

Dieses Buch zeigt, worauf es ankommt, um starke Knochen aufzubauen und im Alter das Frakturrisiko möglichst geringzuhalten.


Anhang 5:

Irrtümer und Trugschlüsse

Über Osteoporose herrschen viele Irrtümer, Trugschlüsse und Mißverständnisse. Wir wollen die häufigsten richtigstellen:

Irrtum 1: Osteoporose sei Schicksal.
Nein, richtig ist vielmehr: Osteoporose ist durch eine fehlerhafte Ernährung und Lebensweise verursacht, durch Mangel an wichtigen Nährstoffen, durch Bewegungsarmut und unzureichende Belastung der Knochen.

Irrtum 2: Alle älteren Frauen hätten Osteoporose.
Richtig ist: Die Häufigkeit der Osteoporose steigt mit zunehmendem Alter an, bei Frauen stärker als bei Männern. Frauen können ebenso wie Männer Osteoporose vermeiden. Auf die richtige Lebensweise und Ernährung kommt es an.

Irrtum 3: Knochenschwund beginne bei Frauen mit den Wechseljahren.
Knochenschwund beginnt bei vielen Frauen bereits früher, beschleunigt sich während der Wechseljahre und verlangsamt sich danach wieder. – Knochenschwund während der Wechseljahre läßt sich vollkommen verhindern.

Irrtum 4: Osteoporose sei eine Alterskrankheit.
Das Alter gilt als Risikofaktor, ist aber keine Ursache. Fehler in der Ernährung und Lebensweise machen sich nur mit zunehmendem Alter immer stärker bemerkbar. Man denke an Bewegungsarmut und fehlende Belastung der Knochen. – Auch im Alter können mit richtigem Training und allen nötigen Nährstoffen starke Knochen bewahrt und sogar wieder aufgebaut werden.

Irrtum 5: Osteoporose sei nicht mehr rückgängig zu machen.
Richtig ist: Die Knochen lassen sich selbst im Alter noch beträchtlich stärken. Ist es allerdings bereits zu einem Einbruch eines Wirbelknochens gekommen, so läßt sich dieser Defekt in der Tat nicht mehr beheben. Dennoch kann man selbst bei fortgeschrittener Osteoporose viel dafür tun, weitere Knochenschäden zu vermeiden.

Irrtum 6: Eine verläßliche Diagnose der Osteoporose erfolge über die Knochendichtemessung.
In Wahrheit ist die Knochendichtemessung ungenau, fehleranfällig und erlaubt keine verläßliche Aussage über das individuelle Frakturrisiko.

Irrtum 7: Hüftfrakturen seien oft tödlich.
Das war früher der Fall. Doch heutzutage ist die chirurgische Behandlung ausgereift, daß nur Patienten mit schlechtem Gesundheitszustand ernsthaft gefährdet sind.

Irrtum 8: Osteoporose sei eine isolierte Krankheit der Knochen. Osteoporose wird gewöhnlich begleitet von anderen degenerativen Erkrankungen, welche dieselben Ursachen haben (dazu gleich mehr).

Irrtum 9: Osteoporose lasse sich mit Arzneimitteln erfolgreich behandeln. – Osteoporose-Medikamente haben trügerische Wirkungen. Diese gilt es zu durchschauen. Zudem bleiben bei der medikamentösen Behandlung die Ursachen unberührt, die zur Osteoporose geführt haben. Deshalb versagt die Behandlung mit Arzneimitteln.

Irrtum 10: Mit Kalziumpräparaten und Milchprodukten könne Osteoporose verhütet werden.
Kalziummangel ist selten der Grund für Osteoporose. Viele Menschen leiden vielmehr unter Kalziumüberlastung bei Einnahme von Präparaten und reichlichem Verzehr von Milchprodukten. Kalziumüberlastung beschleunigt die Alterung, auch die der Knochen.

Lehrmeister Osteoporose

Jede Krankheit hat ihre Ursachen, auch die Osteoporose. Nach diesen Ursachen ist zu suchen, wenn man Osteoporose vermeiden und heilen möchte.

Bei Osteoporose schwindet die mineralisierte Knochenmasse, die aus Kalziumphosphat besteht (Hydroxylapatit). Dadurch ergibt sich eine negative Kalzium- und Phosphat-Bilanz (es wird mehr ausgeschieden als aufgenommen). – Die naheliegende, aber falsche Gegenmaßnahme lautet: Um das De zit auszugleichen, so heißt es, müsse mehr Kalzium und Phosphat zugeführt werden, zum Beispiel über Milch, Käse und Joghurt. Doch das führt zu beschleunigter Alterung und zur Verschlechterung der Knochenqualität. Viele degenerative Erkrankungen werden gefördert und die Lebenserwartung vermindert sich in dramatischer Weise. Eine starke Kalzium- und Phosphatüberlastung verkürzt die mittlere Lebensdauer in ähnlichem Maße wie das Rauchen. 
 


Um solche Fehler zu vermeiden, gilt es, die wahren Ursachen hinter den scheinbaren zu suchen, wie es bereits Hippokrates verlangt hat. Wir müssen die wissenschaftliche Literatur gründlich auswerten und das Wesen der Osteoporose in der Tiefe und Breite überdenken und erfassen. Wir müssen dabei das Ganze im Blick behalten.

Dann gelangen wir zu diesem Schluß: Eine fehlerhafte Ernährung und Lebensweise, der Mangel an wichtigen Nährstoffen führt zu Osteoporose und zugleich zu anderen Erkrankungen, die mit so viel Leid und Elend verbunden sind: Arteriosklerose, Verkalkung der Arterienwände und der weichen Gewebe, Herzinfarkt und Schlaganfall, Nierenschäden, gefäßbedingte Demenz, Alzheimer-Demenz, Parkinson-Krankheit, Polyneuropathien und andere neurodegenerative Erkrankungen. Außerdem Darmschäden und Autoimmun-Erkrankungen (davon gibt es über 200 bis hin zur Zöliakie). Stoffwechsel-Erkrankungen wie Gicht, Insulinresistenz, Diabetes, die Neigung zu Übergewicht und Fettleibigkeit. Ebenso Krebserkrankungen. Man denke ferner an Karies, Parodontose und Gebißverfall; an das Nachlassen der geistigen Kapazität im Alter, des Seh- und Hörvermögens. Ferner Schlafstörungen und Infektanfälligkeit. Außerdem wird Osteoporose gefördert durch Kraftlosigkeit, Energieverlust und Herzschwäche.

Osteoporose wird auch oft begleitet von Erkrankungen des Bewegungsapparates: Gelenkbeschwerden infolge von Arthritis und Arthrose, ferner Bandscheibenschäden, schwache und rißgefährdete Sehnen und Bänder, geringe Muskelkraft und eine zu geringe Muskelmasse sowie Rücken- und Nackenschmerzen. – Die Gründe für das gemeinsame Auftreten dieser Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen sind der Mangel an Nährstoffen, Bewegungsarmut und Muskelschwäche aufgrund fehlender Belastung des Bewegungsapparates.

Es kommt somit darauf an, das Wesen der Osteoporose zu verstehen, ihr wirklich auf den Grund zu gehen und all ihre Ursachen zu erfassen. Wenn wir danach unsere Ernährung und Lebensweise einrichten, so haben wir viel dafür getan, nicht nur Osteoporose, sondern auch die genannten Erkrankun- gen zu vermeiden oder zumindest zu bessern, soweit das noch möglich ist.

Dieses Buch weist den Weg zu einer höheren Lebenserwartung bei guter Gesundheit, zu Wohlbefinden, Freude und Leistungskraft im Alter. – Denn die Kunst, das Leben zu verlängern, besteht darin, es nicht zu verkürzen mit einer fehlerhaften Ernährung und Lebensweise. 


Die Knochen als Spiegel unserer Gesundheit

Die Knochen verkörpern eine Lebensbilanz unserer Ernährung und Lebensweise. – Eine gute Knochenqualität ist nur bei einer guten gesundheitlichen Verfassung möglich, bei guter Versorgung mit allen Nährstoffen, egal, ob eine hohe oder eher eine moderate Knochenmasse erreicht wird.

Dagegen verweist eine geringe Knochenmasse (gemessen an Körpergewicht und Statur) auf Fehler in der Lebensweise, der Ernährung und der Versorgung mit Nährstoffen. Ebenso zeugt eine schlechte Heilung eines Knochenbruches von einem starken Mangel an den Nährstoffen, die zum

Knochenaufbau benötigt werden.
Eine gute Gesundheit verspricht ein minimales Frakturrisiko. Umgekehrt

gilt: Je weiter die Gesundheit verfällt, desto weiter steigt das Frakturrisiko an. Am höchsten ist es bei hinfälligen und gebrechlichen Menschen, unab- hängig von der Knochenmasse.

Mitunter genügt ein einziger gravierender Fehler zum Ruin der Gesundheit, selbst wenn alles andere richtig gemacht wird. Solche dominanten Fehler sind rechtzeitig zu erkennen und abzustellen. Kein wichtiger Punkt darf übersehen werden. Deshalb dieses umfangreiche Buch.


Anhang 6:

Zum Geleit

  • Viele Jahre hat die Arbeit an diesem Buch erfordert, 50 Kapitel sind es geworden.

 

  • Über 4000 Studien wurden ausgewertet und sind im Literaturverzeichnis aufgeführt (über 200 Seiten Umfang).
  • Wir sind dem Grundsatz Albert Einsteins gefolgt:

 

  • „Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher.“
  • Hoffentlich ist es uns gelungen, alles so einfach wie möglich darzustellen, ohne es zu sehr zu verkürzen.
  • Hinweise auf Fehler und Irrtümer werden dankend entgegengenommen.
  • Mögen alle Leser viel Gewinn bei der Lektüre haben!

 

Thomas Klein, Dresden,
Raimund von Helden, Lennestadt,  im Oktober 2015 

 


Anhang 7:

Das ist der Aufbau der PDF-BONUS-DATEI,
die Sie nach der Bestellung aus der automatischen Email
per Link herunterladen können:
über 2 MegaByte

  • Titelblatt (farbig)
  • Impressum
  • Über die Verfasser
  • 2 Seiten: Inhaltsübersicht
  • 11 Seiten: der Inhalt inklusive aller Überschriften 
  • 215 Seiten: das Literaturverzeichnis
  • Rückseite des Buches (farbig)
  • Flyer zum Buch
  • Summe: 240 Seiten PDF
Wir empfehlen das Herunterladen der Datei im Anschluss an Ihre Bestellung: Bitte den Bonus-Link in der Email-Bestätigung klicken.
  • Vorteil: So finden Sie schon vor Ankunft des Buches interessante Kapitel und können sich dauerhaft bltzschnell zurechtfinden.

>>> Jetzt zur Bestellung direkt ab Verlag ohne Lieferkosten <<<