WELT: Die Legende vom Wundermittel Vitamin D

1) Stichwort: „Winter“ - die Illusion der Naturversorgung

Der Körper hat eine Methode entwickelt, seinen Vitamin-D-Spiegel auch in der dunklen Jahreshälfte zu regulieren. Er speichert den Stoff in Fett und Muskeln. Die Sonne des Sommers bringt ihn durch den Winter.

2) Stichwort: „Niere“ - deplatzierte Warnungen

Wer den Stoff künstlich einnimmt, kann ihn überdosieren, was Übelkeit und Herzrasen auslösen, im schlimmsten Fall zu Nierenleiden führen kann.

3) Stichwort: „Arzt“ -Angebliches Monopol

Wer glaubt, zu einer Risikogruppe zu gehören, sollte seinen Arzt fragen und nicht einfach Vitamin D im Internet ordern.

4) Stichwort: „1000“ „800“ - falsche Empfehlungen

Weil sie zu wenig Sonne bekommen, sollten alle Menschen ab einem Jahr täglich 800 Einheiten einnehmen.// Die Einnahme von 800 Einheiten täglich schade zwar nach aktuellem Forschungsstand nicht. Die Frage sei aber, ob sie etwas bringt.

Notizen vom VitaminDservice

"Die Endokrinologin Ingrid Mühlhauser mahnt zu Sachlichkeit." Unsere Antwort: Beweise:  https://www.vitamindservice.de/beweise

Zum irreführenden Beitrag

http://www.welt.de/gesundheit/article152006372/Die-Legende-vom-Wundermittel-Vitamin-D.html

Link zur Gegendarstellung

https://www.vitamindservice.de/welt


» Zurück zur Vitamin D Mobbing als Tabelle

» Zum vorherigen Beitrag blättern "NDR: Vitamin D: Präparate nicht immer sinnvoll"

» Zum nächsten Beitrag blättern "FOCUS: Autoimmunkrankheiten - Vitamin D verstärkt das Leiden"