VIDEO (22:49 min): Dortmund Teil 2 - Dr. von Helden: "Hilft Vitamin D ?" - Vitamin D-Beweise

Der Dortmund Vortrag im CafePlus ist in eine Serie von 4 Teilen zerlegt:

1) "Wie hast Du das entdeckt?" - www.vitaminDEffekt.de
HIER und JETZT:

2) "Hilft Vitamin D ?" - www.VitaminDBeweise.de

3) "Wie steuert man das ?" - www.VitaminDSimulator.de

4) "Nutzt es dem Planeten ?" - www.vitaminDOeko.de

 

HIER im zweiten Teil geht es um schlüssige Beweise für den Nutzen des Vitamin D:

Die Inhalte des 2. Vortrages:
  • Die japanische AMATERASU-Studie: Was beweist sie wirklich?
  • Doppelblind-Studien: Warum sie nicht das letzte Wort haben dürfen...
  • Welche Beweiskraft hat der Vitamin D Rezeptor?
  • Laborwerte: Wie verändern sich Laborwerte bei Menschen mit unterschiedlichen Krankheiten?
Empfehlenswerte links zum Thema:
Der Artikel zu Video: Spannung in Dortmund - Vitamin-D-Nutzer gegen Vitamin-D-Gegner endete 4:0
https://www.vitamindservice.de/dortmund
AMATERASU-Studie: https://www.vitamindservice.de/amaterasu-studie-falsche-hoffnung-vitamin-d-ist-vitamin-d-am-ende
Vitamin-D-Rezeptor: Die Weichenstellung des Schicksals www.vitaminDRezeptor.de
Laborwerte: Jahrelang hohe Leberwerte: mit Vitamin D sofort gebessert https://www.vitamindservice.de/node/3332
 




[Musik]
00:11
wir gehen weiter in den zweiten von vier
00:14
teilen zwei tassen kaffee wir kommen zur
00:18
frage der beweise
00:22
vitamin d ist es ein hormon ist es ein
00:26
vitamin beides also in indien sagt man
00:30
immer ja sowohl als auch genau und das
00:32
ist hier auch richtig in der paradoxie
00:35
liegt oft die wahrheit und das was wir
00:39
im sonnenlicht erzeugen das ist erst der
00:43
das vitamin und der körper nimmt aus dem
00:47
vitamin etwas heraus und macht es dann
00:49
aktiv die vitamin d aktivierung und dann
00:52
erst haben wir das hormon also
00:54
vergleichbar mit teelichtern wenn wir
00:59
100 teelichter einkaufen und den schrank
01:01
legen dann sind das alles inaktive
01:05
kerzen da brennt auch nichts der schrank
01:08
geht auch nicht dran kaputt und das haus
01:10
wird auch nicht brennen und wenn ich mir
01:11
dann eine ein teelicht rausnehmen und
01:14
anzünden
01:14
dann habe ich dann die aktivierung und
01:16
so können wir das auch uns vorstellen
01:18
und in der natur ist der
01:20
zahlenverhältnis noch krasser auf 1000
01:23
eingelagerte teelichter ist nur ein
01:25
brennendes also das verhältnis von
01:26
passiven und aktiven vitamin d ist 1000
01:28
zu eins gut alle haben die plätze wieder
01:31
gefunden
01:31
dann geht es jetzt weiter im vortrag
01:35
teil 2 hilft vitamin d wo sind die
01:41
beweise
01:42
und hier gibt es auch wieder
01:43
verschiedene meinungen es gibt beweise
01:45
für den nutzen von vitamin e und die
01:48
anderen sagen es sind alles falsche
01:49
hoffnungen gewesen das wurde doch
01:51
neulich in der japanischen amaterasu
01:54
studie bewiesen und deshalb wechseln da
01:57
sofort nach japan das heißt ich nehme
01:59
den gegner sofort in manndeckung um zu
02:02
gucken was haben die denn da eigentlich
02:03
zu bieten das ist die neueste sache und
02:06
es wurde sogar getextet in deutschen
02:08
zeitungen mit denen ärzte sich
02:09
informieren falsche hoffnung vitamin d
02:12
hier ist es rot gemeckert ja vitamin d
02:16
kann viel meine fenster sind blitzblank
02:18
und meine wäsche wird noch weiter damit
02:20
also spott und hohn für vitamin d weil
02:23
es eben so viele auswirkungen haben soll
02:25
bewusst mittel waschmittel und so wurde
02:28
es hier von der medical tribune gesagt
02:30
falsche hoffnung vitamin d und hier auch
02:34
die quellen hinweise
02:35
und dann wollen wir da mal die fakten
02:38
checken das ist die original studie
02:40
und zwar der titel einfluss auf das
02:44
krebsfrei überleben und tatsächlich hier
02:47
in drei grafiken leben die leute länger
02:50
wenn sie placebo nehmen und hier nur
02:53
eine vitamin d also das sieht alles
02:55
schon sehr schlecht für vitamin d aus
02:57
und dann schauen wir uns mal die
02:59
signifikanz an und signifikanz ist die
03:04
mathematisch korrekte darstellung der
03:06
wahrscheinlichkeit dass so ein ereignis
03:08
eintritt und wir haben hier
03:11
wenn die verschiedenen
03:13
behandlungsgruppen also mit und ohne
03:15
vitamin d
03:16
ganz unterschiedlich sind dann ist es
03:18
ein signifikanter unterschied dann ist
03:20
dieser wert sehr niedrig und der zeiger
03:23
geht nach hier und das ist aber alles
03:25
nichts sich nicht signifikant erst wenn
03:27
wir hier in diesem bereich kommen
03:29
weniger als nur 0 5 und diesen
03:32
signifikanz tacho habe ich dann mal hier
03:34
aufgelegt und hier sehen wir hier sie
03:38
ist es schon signifikant und zwar in der
03:40
einzigen studie studienbereich wo eben
03:44
vitamin d besser abgestimmt dass es
03:46
signifikant und die andern wo eben das
03:49
placebo besser war
03:50
das ist alles nicht signifikant sie
03:52
sehen diese zeiger sind dann irgendwo im
03:54
niemandsland das hätte man im grunde
03:56
aussprechen können und sich darauf
03:57
fokussieren und was den grafiken
04:02
hinterlegt ist ist eben der startwert
04:04
man hat die leute unterschieden also die
04:06
leute die schon einen staat wert von 20
04:09
nanogramm hatten den hatten dann die
04:11
2000 einheiten geholfen und die leute
04:14
diesen startwert nicht hatten da war
04:16
auch 2000 einheiten zu schwach das ist
04:18
also die wahrheit wir haben also einen
04:20
richtig signifikanten unterschied 0 0 2
04:24
und der spricht hierfür vitamin d die
04:28
amaterasu studie als einwand gegen
04:30
vitamin d ist also geplatz alle
04:32
krebspatienten sollten vitamin d
04:34
bekommen und wenn jetzt dieses
04:36
japanische forscher team sagt also japan
04:38
entwickelt hier zytostatika am laufenden
04:41
band die werden dann auch hier in
04:43
deutschland in fundiert und wenn die
04:45
dann sagen jetzt sollen wir alle vitamin
04:47
d bekommen das hat sich ja als genauso
04:49
oder stärker wirksam erwiesen keine
04:51
nebenwirkungen dann haben wir ein
04:54
ökonomisches problem und da kommen
04:56
wieder die anderen interessen rein also
04:58
warum jetzt hier die autoren sich dazu
05:01
haben verleiten lassen die studie so
05:03
umzudrehen das nichts angeht nicht
05:05
rauskommt das ist falsch die japan
05:08
studie beweist die möglichkeit den
05:09
nutzen zwei zu null für vitamin d
05:12
schützt gegen die wiederkehr einer
05:14
krebserkrankung und darüber habe ich
05:16
noch ein separates video gemacht wo sie
05:18
das alles noch mal genauer sehen können
05:21
gibt es denn randomisierte studien wo
05:24
man also nach losverfahren die leute mit
05:27
oder ohne vitamin d laufen lässt
05:30
und tatsächlich es gibt über 70
05:32
doppelblindstudien die sind unter dieser
05:34
adresse abrufbar
05:35
vitamin d beweise punkt.de es kommen
05:39
auch welche dazu also die zahl steigt
05:41
dann immer weiter an
05:42
und diese doppelblindstudien zeigen eben
05:45
die vorteile gegen zucker gegen
05:47
blutdruck und man muss sagen ich fordere
05:51
nicht dass es jetzt noch mehr von diesen
05:53
doppelblindstudien gibt denn dass es
05:55
problematisch also wir haben hier
05:59
temperaturen über 30 grad
06:01
wenn ich jetzt sagen würde also die
06:02
hälfte bis zur mitte die kriegt jetzt
06:05
kein wasser zu trinken und die andere
06:06
hälfte kriegt was zu trinken und dann
06:08
warten wir das war ab das wäre unethisch
06:10
es müssten alle menschen trinken das ist
06:12
ein grundrecht und wir können ein einen
06:14
stoff der in jeder mensch braucht können
06:16
wir nicht für die randomisierung
06:17
freigeben das ist einfach unethisch und
06:19
umgekehrt wenn ich sagen ich gebe
06:21
jemanden 300.000 einheiten vitamin d da
06:24
kann jetzt keiner kommen und sagen halt
06:26
herr doktor
06:27
das ist durch keine ethikkommission
06:29
gedeckt ja was mache ich denn ich gebe
06:31
den menschen das was sie bei ihrem
06:34
niedrigen vitamin d-spiegel ohnehin
06:35
brauchen sie kriegen dann endlich mal
06:38
von ihrem grünen landen die voten
06:39
griechenland niveau das ist ethisch
06:40
nicht anfechtbar und tatsächlich in
06:42
diesen zehn jahren trotz einer riesigen
06:46
buch auflage und internet hat mir keiner
06:49
jetzt ans bein getreten
06:51
in von wegen fußball also ich wurde
06:53
nicht gefoult nein man darf vitamin d
06:57
nicht verweigert und die sonne nicht
06:58
verbieten aber das ist natürlich ein
07:00
problem von vielen studien dass die
07:03
sagen können dann die sonne gehen oder
07:05
nicht ja und dann hat man es natürlich
07:07
total verwaschen wenn wir 2000 einheiten
07:09
einsetzen und nach dem sonnenbad 20.000
07:12
wozu die studie ist einfach nonsens was
07:16
berichten den patienten über den vitamin
07:18
d effekt und das ist hier die studie von
07:21
2009
07:22
die hat eben diese und ähnliche struktur
07:28
und diese struktur werden wir in allen
07:33
studien in etwa wieder finden
07:35
das nämlich hier quasi der ringfinger am
07:38
längsten ist und 15 prozent diesen
07:40
hellauf begeistert sagen meine probleme
07:42
sind jetzt weg und viele sagen ja
07:44
weitestgehend gebessert und hier ist
07:46
dann der daumen und das ist jetzt nach
07:48
sieben tagen die daten von 270 patienten
07:52
unserer praxis und hier haben wir denn
07:55
nach 30 tagen haben 183 das abgegeben
08:00
also auch einen deutlichen nutzen 2009
08:03
10 haben wir wieder diese hand struktur
08:07
bei 189 patienten und 437 immer so dass
08:13
wenn ich das mal als positiv sehe
08:16
54 oder drei sterne wo die leute sagen
08:19
ja es hat sich richtig was getan
08:21
dreistern ist zufrieden dann müssen wir
08:24
sagen hier ist irgendetwas also wir
08:27
können sagen für mehr als die hälfte der
08:30
anwender ist es spürbar die haben
08:31
tatsächlich ein vitamin d sensibles
08:33
problem
08:34
und wenn ein verdurstende aus der wüste
08:38
kommt und ich sage ich weiß überhaupt
08:40
nicht was du hast schwindel
08:42
kopfschmerzen müdigkeit erschöpfung ich
08:46
glaube dir fehlt was ich gebe dir jetzt
08:48
erst mal wasser
08:49
und danach sehen wir was dann übrig
08:51
bleibt und so mache ich das eben auch
08:53
die leute brauchen einfach vitamin d und
08:55
dann können wir weiter sehen
08:56
begeben wir uns jetzt in an einen ort
08:59
der selten nur aufgesucht wird zumindest
09:03
geistig nicht der menschliche zellkerne
09:06
wir haben hier die möglichkeit den
09:09
ursachen beweis zu finden gibt es einen
09:12
ursachen beweis dafür dass vitamin d
09:14
wirklich nützlich ist und hier ist eine
09:16
brustkrebsstudie hier sind mehrseitige
09:20
tabellen eine ganz umfangreiche pdf
09:22
datei können sich aber alles
09:24
herunterladen daten stehen hier und da
09:27
werden alle brustkrebs studien gefiltert
09:30
zusammengefasst und das ergebnis ist
09:32
klar ja die studien haben gezeigt
09:34
brustkrebs steht in zusammenhang mit
09:36
vitamin d mangel und das ist eine andere
09:39
situation als ich mit dem studium fertig
09:41
wurde vor etwa 30 jahren
09:43
da hieß es ja wir wissen es gar nicht
09:46
rauchen spielt eigentlich gar keine
09:48
rolle
09:48
und ja mit der familiären belastungen
09:50
wissen wir gar nicht was das bedeutet ja
09:52
und heute haben wir sind wir einen
09:55
riesigen schritt weiter wir wissen dass
09:57
vitamin e die ursache also eine wichtige
09:59
ursache ist aber die medizin will es
10:02
nicht wissen die will irgendwo noch was
10:03
anderes herausfinden was sie dann besser
10:05
verkaufen kann scheint mir und in dieser
10:08
studie steht dieser satz drin ist mit
10:11
der vielgestaltigkeit des rezeptors
10:12
verbunden und diesen rätselhaften satz
10:14
den will ich ihnen jetzt mal auf bröseln
10:17
das ist die dna und hier iss angekoppelt
10:21
der vitamin d rezepte und hier liegt das
10:23
vitamin d im bett und steuert dann diese
10:26
dna das ist das grundmodell hiermit
10:28
magneto nachgespielt und dieser vitamin
10:32
d rezeptor den gibt's mal in grün und in
10:35
roth buchstäblich gesprochen wir haben
10:38
also verschiedene bauarten er kann also
10:41
schlechter oder besser sein in seiner
10:43
funktion und hier haben wir quasi einen
10:47
tresor und der schlüssel dass das
10:51
vitamin d und damit betätige ich den
10:54
rezeptor und dann kommt aus dem tresor
10:56
hier medaille 1 dass sich irgendwelche
10:59
tollen effekte haben der vitamin d
11:01
nutzen
11:02
so das ist das basismodell und jetzt der
11:06
ursachen beweist es wenn ich den
11:07
schlüssel nehme und die effekte
11:10
rauskommen das ist die vitamin d
11:12
therapie wie ich eben an diesem hand
11:15
artigen kurven gezeigt habe da können
11:17
wir unmittelbar sehen dass sich etwas
11:19
tut und das ist statistisch ganz ganz
11:21
klar sich nicht gekannt bei also an die
11:25
pharmaindustrie wird sich die finger
11:26
danach lecken dass sie wenn sie
11:27
irgendetwas hätte was bei jedem zweiten
11:29
wirkung entfalten würde
11:30
die sind ja schon froh wenn sie in der
11:34
responder haben von 20 also wenn man 20
11:38
mit cholesterinsenkern behandelt aus der
11:40
hochrisikogruppe dann hat man vielleicht
11:42
einem der dann einen vorteil hat und
11:44
dann sagt man ja alle sollen das haben
11:45
denn jeder zwanzigste profitiert aber
11:48
hier in bei vitamin d da haben wir also
11:50
eine zahl lieber number needed to treat
11:53
von zwei das ist also ein tolle toller
11:56
faktor das ist hier die abwehr von
11:58
krankheiten kommt der nutzen aber
12:00
wirklich aus dem tresor ich könnte ja
12:01
sagen ja das ist irgendwie eingebildet
12:04
und dann kommt jetzt der entscheidende
12:07
punkt wir können hier bei arten
12:10
unterscheiden wir haben einmal baut typ
12:12
a und b die rezeptoren sind
12:14
unterschiedlich und das kann ich
12:15
wiederum feststellen ich kann durch
12:17
genomanalyse teuer für 200 euro oder was
12:21
kann ich sagen was für ein typ der geht
12:23
der rezeptor hat und wenn das dann
12:27
gekoppelt ist mit risiken dann weiß ich
12:30
es liegt am rezeptor und was bedeutet
12:34
jetzt baut typ a oder b dass er sich
12:37
mehr oder weniger gut öffnen lässt dass
12:40
der rezeptor auf vitamin d besser
12:42
reagiert und dafür noch mal ein
12:45
schaubild indem sie dass alle verstehen
12:47
können
12:48
wir haben hier diesen weißen tresor also
12:51
baut typ weiß lackiert der ist bei
12:55
kleinen vitamin- spiegel zu und dann
12:57
kommt aber vitamin d und er öffnet sich
12:59
und die effekte kommen raus und
13:02
interessant ist jetzt dieser
13:03
übergangsbereich so grauzone bei 30
13:07
öffnet der gute rezepte schon jetzt nur
13:10
so als modell und bei dem schlechten bei
13:13
dem schwarzen tresor ist es eben so
13:16
jetzt war hier auch zu ist und hier
13:18
offen aber hier in der mitte 30 ist er
13:21
noch zu dh in einer schulklasse waren
13:25
wir zu 30 leuten 5 haben krebs bekommen
13:29
obwohl wir vielleicht genau dieselbe
13:30
lebens sind selben lebensweg haben das
13:34
gleiche die gestern das gleiche
13:35
getrunken den einen erwischt es und den
13:37
anderen nicht und dieses diese
13:39
schicksalhafte faktor der ist dann in
13:41
diesem rezeptor möglicherweise begründet
13:44
und das können wir jetzt mal ausrechnen
13:46
und zwar indem wir hier erkennen
13:52
familien krankheiten ja die leute haben
13:55
meint wegen in der familie alle eine art
13:57
von krebs das ist oft die geschichte die
14:00
ich zu hören bekommen der praxis mein
14:02
onkel meine schwester mein bruder alle
14:05
haben sie die krankheit oder sie haben
14:07
irgendetwas anderes und dann sagt man ja
14:10
möglicherweise ist es eben dieser
14:12
ungünstige rezeptor und bei familien
14:15
krankheiten hat man früher gesagt kann
14:18
ich nicht ändern muss sich mit leben das
14:20
schicksal meines vaters wird mich auch
14:23
ereilen und das neue ist dass wir jetzt
14:26
sagen nein wir können dieses erbe
14:29
ausschlagen indem wir erkennen es ist
14:31
zwar mit diesen rezeptor gekoppelt aber
14:33
wir machen jetzt folgenden trick wir
14:35
setzen den vitamin d-spiegel höher
14:37
wir tun so als wären wir jetzt alle nach
14:38
jamaika ausgewandert wir haben spiele
14:40
von 60 bis 90 und auf einmal sind die
14:42
familien krankheiten weg und auch das
14:44
brustkrebsrisiko
14:45
und das ist eben die dieser befreiende
14:48
gedanke familien krankheiten weg und das
14:53
rezepte risiko einfach mal mathematisch
14:55
dargestellt wenn wir bei dem rezeptor
14:59
schwarze bauart 130 kranke in einer
15:03
gruppe hätten ist jetzt ein
15:04
rechenbeispiel und zehn kranke mit guten
15:07
und rezeptor dann muss man sagen okay
15:10
das ist ein rezeptor risiko von 13 und
15:12
in dieser art wäre sehr viele studien
15:14
gemacht worden
15:15
und sie raten nicht wo die meisten
15:17
studien in dieser art gemacht worden
15:18
sind in china
15:21
die wollen nämlich dass erfolg irgendwie
15:23
gesund bleibt und die sagen dann gut wir
15:26
haben mal eine millionen raus bei uns
15:27
werden vitamin d studien praktisch nicht
15:30
gefordert die gibt es nicht es geht
15:31
immer nur darum mit milliarden
15:33
forschungsgelder zwar den krebs zu
15:35
besiegen aber das sind dann irgendwelche
15:37
hochspezifischen monoklonalen antikörper
15:39
jedenfalls nichts was nicht patentierbar
15:41
ist das wird nicht gefördert also was
15:44
wir früher gesagt haben
15:46
entwicklungshilfe ist nur damit wir
15:47
unsere eigenen umsätze machen das ist
15:49
die entwicklungshilfe ist genauso die
15:51
farmer förderung was jetzt gesagt haben
15:53
wir wollen jetzt europaweit den kampf
15:56
gegen krebs in ost usa hört man das ja
15:58
auch das ist aber alles fake news
16:02
wir sehen dass hier drei zehnfaches
16:05
risiko ist für das setzte risiko also
16:08
dass eine blutvergiftung da es atemnot
16:10
frühgeburt brustkrebs ovarien frühgeburt
16:13
darmkrebs überleben multiple sklerose
16:16
all das ist risiko gekoppelt mit dem
16:18
vitamin d rezeptor und wenn wir dann in
16:21
diese übergangszone von 30 hinein wollen
16:24
dann ist es eben bitteschön falsch wenn
16:26
der doktor sagt ja sie haben 32 das geht
16:29
doch gehen sie mal in die sonne kaufen
16:30
sich 1000 einheiten nein so läuft es
16:32
nicht wir können dieses risiko richtig
16:34
an haken nehmen also er sollte hoch sein
16:37
wenn man einen schlechten rezeptor hat
16:39
und ich würde mal so sagen gehen sie
16:42
herzlich und versuchen den rezeptor
16:44
bestimmen zu bestimmen
16:45
es gibt noch viele andere faktoren die
16:48
einen guten oder schlechten
16:49
vitamin-d-spiegel begünstigen wenn sie
16:50
merken ich wir haben das familien
16:52
krankheit dann nehmen sie einfach dieses
16:54
vitamin d ein sie machen ja auch sonst
16:56
sehr viel für ihre sicherheit sie gibt
16:57
sich sie würden sich ein ganzes jahr
17:00
lang bei jeder autofahrt an ist was
17:02
passiert nein aber das mit dem vitamin
17:04
ist auch zu wissen eine
17:06
sicherheitsmaßnahme die eigentlich von
17:08
oben herab auf alle verteilt werden
17:10
sollte durch anreicherung von
17:12
nahrungsmitteln viele länder machen das
17:14
deutschland leider nicht
17:17
also hat vitamin d die macht laborwerte
17:20
soll zu verbessern da könnten wir ja
17:22
auch daran sehen dass wir damit die
17:24
macht hat und in der vitamin d zeitung
17:27
die auch auf meiner internetseite ist
17:30
kann man dann diese fallberichte sehen
17:31
also hier war eine junge frau die hatte
17:35
ein sehr hohen allergie marke das
17:37
gesamte ge und der hat dann kurze zeit
17:39
eingenommen und dann war der unglaublich
17:43
heruntergegangen und der vitamin d
17:44
spiegel war von 7 auf 73 gestiegen
17:48
hier ist man mit der grüne kurve der
17:52
vitamin d simulator den lerner später
17:54
noch kennen wo man eben genau sagen kann
17:56
wo zu jeder zeit dieser vitamin d
17:59
spiegel ist diese frau hier hatte hohe
18:03
leberwerte 200-300 sie war beunruhigt
18:06
und zwar insbesondere deshalb weil sie
18:08
durch die gesamte diagnostik gegangen
18:09
ist sie kannte zehn ärzte hat eine dicke
18:12
akte
18:12
keiner konnte sagen was er hat und ich
18:15
habe gesagt wie zum verdursten ok trinkt
18:18
erstmal wasser und damals einfach mal
18:21
vitamin d gegeben ist also gar nicht
18:23
meine intelligenz leistung sondern wir
18:27
geben einfach das natürlich und dann
18:28
geht gegen die werte runter das ist hier
18:31
am dritten januar habe ich sie
18:32
kennengelernt januar/februar april das
18:36
gleiche mit anderen patienten das ist
18:39
also nur einer von vielen fällen bessert
18:41
sich und vitamin d ist von 12 auf 7 50
18:44
angestiegen
18:45
und hier haben wir einen multimorbiden
18:48
das sind dann leute sagen ja ich bin ja
18:50
schon 79 ich habe dieses vorfilme ich
18:52
habe diese packungen ja ist das denn
18:56
auch was für mich ist das jetzt nicht
18:57
gefährlicher
18:58
und das ist es eben nicht es schützt
19:01
sogar vor den nebenwirkungen der
19:04
medikamente weil der körper deutlich
19:05
besser mit umgehen kann also dieser mann
19:07
dem gingen die wo die nierenwerte besser
19:11
also kreatinin hat sich verbessert der
19:14
zucker langzeitwert ging runter
19:16
dieser wert reflektiert die herzschwäche
19:18
der hat sich deutlich gebessert und auch
19:20
die knochen erziehung gingen deutlich
19:22
runter nennen sie mir mal ein medikament
19:24
das in der lage ist diese vier parameter
19:26
gleichzeitig zu bessern und das vom 25
19:29
märz bis zum 23 das gibt sehr wichtig
19:32
also wenn sie so ein medikament
19:34
entwickeln könnten hat schon michael
19:35
hall ich gesagt in der jahres therapie
19:38
auf jeden fall 1000 1000 dollar
19:41
ja und hier haben wir eine junge frau
19:45
diabetes die hat einen anstieg von hdl
19:50
cholesterin
19:52
es werden milliarden aufgewendet das hdl
19:55
cholesterin zu steigern es gibt dieses
19:58
medikament nicht es werden milliarden
19:59
markt dass wir besser als alles was da
20:01
gewesen wäre das einzige medikament was
20:04
das kann ist eben vitamin d das er darf
20:06
aber keiner wissen
20:07
wir haben hier einen rückgang der
20:09
knochen enzymen das heißt der knochen
20:11
hat sich erholt habe 1c ist deutlich
20:14
runtergegangen und das gesamtcholesterin
20:16
auch also wir haben auf der ganzen linie
20:18
einen erfolg bei einem vitamin d anstieg
20:21
von miesen 10 auf gut 90 euro wunder
20:25
also wenn ich die vielfältigen effekte
20:29
nennen dann sagen ja das kann ja nicht
20:31
glauben du versprichst zu viel aber ich
20:34
sag mal wenn im auto die luft fehlt ja
20:37
und wir punkten dass den reifen auf ja
20:40
dann beschleunigt das besser denn bremst
20:42
es besser ist wenn bessere kurvenlage es
20:44
hat weniger verbrauch und alles nur weil
20:45
luft in den reifen ist aber die der die
20:48
nähwerkstatt die sind dann so drauf sie
20:49
sagen also mit luft in den reifen da
20:53
geben wir uns nicht ab das ist ihre
20:54
privatsache
20:54
sie können von uns ein austauschmotor
20:56
und nach heißt die anlage mit wasser und
20:58
haben ja da machen wir umsatz mit so
21:00
also die bedeutung für hiv träger kenia
21:06
2010 da sehen wir diese studie dass die
21:09
sterblichkeit gewaltig zurückging und
21:13
zwar in abhängigkeit von steigenden
21:15
vitaminen spiegel und das ist
21:16
letztendlich genau die kurve die wir
21:18
zittern und ich da in schwarz die
21:21
winterberger sprungschanze ist ja bei
21:24
uns in der nähe deshalb der vergleich
21:26
die sterblichkeit geht zurück also je
21:29
höher der spiegel umso besser hoher
21:31
vitamin d spiegel heißt leben und hier
21:34
in ich habe gerade eine broschüre
21:35
bekommen dass auch hier in dortmund
21:38
diese botschaft schon angekommen ist die
21:40
kölner wissens auch schon wo wird über
21:43
vitamin d diskutiert es gibt ja auch
21:45
immer mal wieder die meldungen finger
21:47
von lassen die niere könnte kaputtgehen
21:49
all diese schlaglichtartigen meldungen
21:52
wir analysieren die wir arbeiten die auf
21:54
und das ist hier in diesem auf dieser
21:58
seite wird dann dem obigen es ist
22:00
nämlich so wenn milliarden interessen in
22:02
gefahr sind dann werden auch leute
22:03
abgestellt die sagen hier du gehst jetzt
22:05
mal hin und macht mal was dagegen ja wir
22:08
lassen uns nicht den markt hier
22:09
wegnehmen von einer natürlichen
22:11
einfachen billige methode die jeder für
22:13
sich einsetzen kann das darf nicht sein
22:15
wir müssen hier im großen stil den ruf
22:18
von vitamin d zerstören oder dagegen
22:20
arbeiten und das ist eben die seite
22:25
wieder in dem ort wo eben viel starke
22:27
sich verschworen haben um einen
22:30
mitbewerber raus zu drängen
22:32
das war der teil 2 und gleich werden wir
22:35
etwas über die steuerung hören den
22:37
vitamin d simulator
22:38
danke für ein dankeschön für die
22:40
aufmerksamkeit
22:42
[Applaus]
22:43
[Musik]