Dr. von Helden: live am Mi, 25.04.2018 15 Uhr in STEINFURT, Kneipp-Verein


« zurück zur Seite „AKTUELLES"


Vortrag: "Vitamin D & Kneipp"

Das Uhrwerk der Gesundheit verstehen

Die legendären Erfolge finden jetzt eine wissenschaftliche Erklärung, denn kaltes Wasser aktiviert Vitamin D, während falsche Ernährung die VitaminDaktivierung verhindert.

Referent:

Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt,
Fachbuchautor, Youtube, Online-Verbraucherberatung
aus Lennestadt im Sauerland



Aus einem Leserbrief:

"Ich muss sagen, dass ich diese Arbeit und diese Leistung bisher viel zu wenig beachtet habe – leider. Aber das ändert sich jetzt: Ganz toll finde ich die bildhafte Sprache und die Vergleiche zu jedermann bekannten Dingen: 
die Wippe, 
der Krake, 
die PowerPoint Darstellungen, 
bunte Grafiken wissenschaftlicher Studienergebnisse….."


"So habe ich die Veranstalterin kennen gelernt" ...

Frau Barbara Wiemann habe ich in Gladbeck bei meinem 1. Vortrag über die Vitamin-D-Aktivierung kennen gelernt. Sie war von den 2 Stunden in Essen-Gladbeck so angetan, dass Sie mich sofort gebeten hat, auch einmal mit diesem Vortrag nach Steinfurt zu kommen. Zum...

Kneipp-Verein in
48565 Steinfurt

Navigations-Adresse:

Kneipp-Studio im Haus der Bürger
Martin-Luther-Haus
Wettringer Straße 10
48565 Steinfurt-Burgsteinfurt

Webadresse Veranstalter:
https://www.kneipp-verein-steinfurt.de/locations/martin-luther-haus/

Was bietet der live-Vortrag?

Während das Internet-Video 45 Minuten dauert, hat der Vortrag durch lebensechte Berichte aus der eigenen Praxis und Zwischenfragen etwa die doppelte Länge.

Beginn Online-Vorverkauf:

Ab dem 1. November 2017 kann man hier beim www.VitaminDservice.de online Tickets für 12 € erwerben.

Termin:

Mittwoch, den 25.04.2018 von 15.00 -17:00

Vortrag mit über 250 Folien und Gelegenheit zur Diskussion

>> Hier geht es zum 45-Minuten Video <<

Webseite des Veranstalters mit Event-Hinweis =

https://www.kneipp-verein-steinfurt.de/events/2018/04/25/vitamin-d-kneipp/
 


Journalistischer Bericht aus Steinfurt, 25.04.2018


Ich möchte Ihren Lesern gerne einen kurzen Einblick gewähren, in die Veranstaltung des Kneipp Vereins Steinfurt: Vitamin D und Kneipp, an der ich selbst mit großer Begeisterung teilgenommen habe.
 

Unter dem Thema "das Uhrwerk der Gesundheit"

... verstehen, sprach Dr. med Raimund von Helden aus Lennestadt am 25. April 2018 in St. Burgsteinfurt. Der örtliche Kneipp Verein, unter dem Vorsitz von Barbara Wiemann hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen.
In dem gut gefüllten Saal des Kneipp Studios im Martin Luther Hauses hörten über 50 Teilnehmer dem hochinteressanten Vortrag über die Vitamin D Aktivierung sehr aufmerksam zu. 
 
In einer optisch und inhaltlich sehr gut ausgearbeiteten Power Point Präsentation wurde den Teilnehmern ein Verständnis über die Wichtigkeit der Vitamin D Aktivierung vermittelt. Ich erlebte Dr. von Helden in seinem Vortrag als einen sehr lebendig sprechenden und engagierten Referenten, der er schaffte den Zuhörern das Vitamin D Wissen sehr logisch und einprägend zu vermitteln.
 
Während des anschaulichen Vortrags wurde eine gute Parallele gezogen zwischen den großen Heilerfolgen des legendären Pfarrers Sebastian Kneipp im 19. Jahrhundert und den gesundheitlichen Erfolgen vieler Krankheiten heutzutage, durch eine Behandlung mit Vitamin D.
 
Die Frage, die sich stellte lautete jetzt: Wo finden sich die Gemeinsamkeiten der Erkenntnisse von Pfarrer Kneipp und dem Wissen über die Wirkung des Sonnenhormons auf unsere Gesundheit wieder?

Diese Tatsache der gesundheitlichen Phänomene bewegte Dr. von Helden zu dem sogennnten HELDENTEST.  In einem eigenen Experiment mit einer Kaltwasseranwendung auf der Muskulatur ging er in die Beweispflicht. Das Ergebnis zeigte ganz deutlich: Nach der Kaltwasserbehandlung stieg der Wert des aktiven Vitamin D um 17 Prozent an. Das war also die Antwort auf die zuvor gestellte Frage: Die heilsamen Erfolge des Pfarrer Kneipp finden jetzt eine logische wissenschaftliche Erklärung: Kaltwasseranwendungen auf der Muskulatur setzen die nötige Vitamin D Aktivierung in Gang.
 

Für diese wichtige Vitamin D Aktivierung gibt es 4 natürliche Methoden:  

  1. Regelmäßiger täglicher Sport aktiviert Vitamin D.
  2. Kaltwasseranwendungen auf der Muskulatur aktivieren das Vitamin D, Beweis: der Heldentest
  3. Phosphat bremst die Vitamin D Aktivierung
  4. Sehr sparsamer Verzehr von Calciumhaltigen Lebensmitteln, denn  Calcium bremst die wichtige Vitamin D Aktivierung (keine Calciumpräparate!!!)

Ein völlig neuer Erkenntnisgewinn, der den Zuschauern an diesem Nachmittag deutlich gemacht wurde.
Das große Interesse der Teilnehmer zeigte sich nach dem 100 minütigen Vortrag an Hand der vielen unterschiedlichen Publikumsfragen, die ausführlich beantwortet wurden.
 

Ein kleiner Auszug der Fragen:

  • Wie ist es mit der Einnahme von Kombinationspräparaten: Vitamin D und Calcium?
  • Sollte Calcium zugeführt werden?
  • Was halten Sie grundsätzlich von Milch? 
  • Sollten Kinder Milch trinken?
  • Wie wichtig ist die zusätzliche Einnahme von Magnesium?
  • Was halten Sie von Magnesiumstearat?
  • Muss Vitamin K 2 auf jeden Fall auch eingenommen werden?
  • Wie sieht es aus bei Blutverdünnenden Medikamenten mit der Einnahme von Vitamin K2?
  • Wie hoch sollte der Vitamin D Wert bei Krebserkrankungen liegen unter einer Chemotherapie?
  • Wie sieht es hier mit der zusätzlichen Gabe von Vitamin C bei Krebserkrankungen aus?
  • Was sollte bei einer Krebserkrankung noch zusätzlich beachtet werden?
  • Wie kann man sich vor Nierenerkrankungen besser schützen?
  • Wie ist Ihre Meinung zu dem Coimbraprotokoll?
  • Wie hoch würden Sie gehen, bei den Vitamin D Spiegeln?
  • Wie sind Ihre Empfehlungen für ein Sonnenbad: 
  • Wie sieht es aus mit dem entsprechenden Sonnenschutz?
  • Wie sehen Sie die Benutzung von Sonnencremes?
  • Was empfehlen Sie bei Kindern?

 
Wichtig: An dieser Stelle wies der Referent noch einmal auf die gefährlichen, teils giftigen Inhaltsstoffe in Sonnencremes hin, die den menschlichen Körper sehr stark belasten und er mahnte zur Vorsicht, ganz besonders bei Kindern: "Alles was über die Haut aufgenommen wird, muss gleichfalls über Leber und Niere wieder ausgeschieden werden. Es belastet den Körper sehr stark."
"Es gibt Alternativen: mineralische Sonnencreme oder weiche Zinkpaste, diese ist ein Metalloxid und bleibt auf der Haut."
 
Diese vielen unterschiedlichen Fragen signalisierten das große Interesse der Zuhörer an ihrer eigenen Gesundheit und der ihrer Mitmenschen. Und so kam es am Ende noch zu einem sehr angeregten Gesprächsaustausch untereinander. Der Vitamin D Experte stand den interessierten Teilnehmern in einem kleineren Kreise noch weitere 60 Minuten Rede und Antwort.

Das Interesse an seinem Büchern:

Gesund in 7 Tagen und der gelben Bibel war enorm. Einige motivierte Teilnehmer wollten dieses Gesundheitswissen direkt im Bekanntenkreis an betroffene Menschen weitergeben, denn jeder der Anwesenden hatte direkt erkrankte Menschen vor Augen, den geholfen werden könnte.
 
Um am Ende auf die vielen unterschiedlichen Fragen nach den Krankheitsbildern zusammenfassend noch eine kurze Antwort geben zu können, formulierte der engagierte Hausarzt aus dem Sauerland noch den treffenden Satz:
 

Unser Organismus fordert:

Ich habe schon lange keine Sonne mehr gehabt. Gib mir Sonne.
 
Dieser spannende Vortrag erntete  den sehr großen Beifall des Publikums. Einer der teilnehmenden Gäste brachte es auf den Punkt. Er rief in die Runde: „Das war wirklich ein „Helden“hafter Vortrag.
 
Ein deutliches Statement für die hervorragende Kompetenz des engagierte Arztes aus dem Sauerland. Vielen Dank an  Dr. von Helden! (B.R. - Steinfurt)


« zurück zur Seite „AKTUELLES"