Ki - Illusion: "Künstliche Intelligenz wird all unsere Probleme lösen!"

1) Kollektiver Irrglaube

1) Glauben Sie das?
Die Digitalisierung wird von vielen Stimmen begeistert gelobt:

  • "Wir gehen im Gesund- heitswesen wunderbaren Zeiten entgegen."
  • "Computer werden uns helfen, Diagnosen schneller zu finden."
  • "Therapien werden schnell eingeleitet."
  • "Alle Leistungsanbieter werden uns helfen, die Ursachen der Krankheiten zu beseitigen."

2) Anzweifeln & Nachprüfen

2) Fragen Sie kritisch:

  • Werden die Entwickler der K-I der Versuchung widerstehen, die Menschen in Abhängigkeit zu bringen?
  • Wird man es nicht darauf anlegen, Stammkunden zu produzieren: "DIABETES,  MS, KREBS, ALLERGIEN, DEPRESSIONEN!"
  • Die Rendite für die Entwicklung der K-I wäre dann eine teure Dauermedikation.
  • Die K-I ist wunderbar geeignet teure Medikamente schöner erscheinen zu lassen und billige zu verdrängen.

Werden wir mit der künstlichen Intelligenz Erfolge haben, wenn wir nicht einmal die normale Intelligenz anwenden?

3) Krank durch alte Denkfehler

3) Denkfehler und die Folgen:
Schon Eugen Roth (1895-1976), dichtete:

  • Was bringt den Doktor um sein Brot?
  • a) Die Gesundheit, b) der Tod.
  • Drum hält der Arzt, auf dass er lebe, ...
  • ... uns zwischen beiden in der Schwebe.

Dies ist die kommerzielle Sicht des kranken Menschen: Wieso sollte man plötzlich mit der "Ki" die Kuh schlachten, die man melken will?

4) Heilsames Update

4) erfolgreiches Umdenken:
Wer hat die Ki entwickelt, die auf uns angewendet werden soll?
  • Fragen Sie nach den Ursachen ihrer Krankheit, um von einer Dauermedikation zu entkommen.
  • Bezweifeln Sie pseudoreligiöse Begriffe wie "Familien-Schicksal", um die Ursachen zu finden.
  • Wenn Menschen manipulierbar sind, sind Computer es erst recht!
  • Fragen Sie sich und andere, welcher Lebensstil für den Boom der Zivilisationskrankheiten verantwortlich ist.
Die Diagnose "Krebs" ist vordergründig. Warum konnte der Körper das nicht verhindern? War es lebenslanger Vitamin-D-Mangel?

Links & Literatur

https://www.vitamindservice.de/schattenfreund
https://www.vitamindservice.de/durchblick
www.vitaminDmobbing.de
www.vitaminDkritik.de

Der Sinn dieses Beitrags:

  • Computer und Internet haben die Probleme dieser Welt nicht gelöst.
  • Die Technik kann Illusionen sogar stärker machen.
  • Probleme kann man dann lösen, wenn man einen kollektiven Irrglauben erkennt.
  • Wer an eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D glaubt, wird das Krebs-Problem nicht lösen.

 

Datum

2018-12-01


» Zurück zur VitaminDstrategie als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Hilflosigkeits-Illusion: "Gestörte Befindlichkeit kann niemand therapieren!""