1000-E-Illusion: "1000 Einheiten Vitamin D reichen für Erwachsene!"

1) Kollektiver Irrglaube

1) Glauben Sie das?

  • "Wer in den Wintermonaten zu wenig Tageslicht bekommt, muß zum Ausgleich nur1000 E täglich nehmen."
  • "1000 Einheiten genügen für Erwachsene und Kinder!"

2) Anzweifeln & Nachprüfen

2) Fragen Sie kritisch:

  • Kann eine Baby-Dosis auch einen Erwachsenen versorgen?
  • Können 1000 E = 25 Millionstel Gramm den Bedarf decken?
  • Andere Stoffe aus der Gruppe der Steroidhormone (Cortison, "Pille") werden doch mit etwa 1 mg dosiert!
  • Erziele ich mit 1000 Einheiten auch den Krebsschutz?

3) Krank durch alte Denkfehler

3) Denkfehler und die Folgen:

  • "Einnahme 1000 E genügt" - ein Irrtum, denn bei Körpergewicht 80 kg, Vitamin D-Spiegel 20 ng/ml)  - nach 20 Wochen: nur 17 ng/ml.
  • "Mit einer Einnahme von 1000 IE, kann der Spiegel auf dem Sommer-Niveau gehalten werden." -Irrtum: Der Vitamin-D-Spiegel sinkt Richtung 15 ng/ml
  • "Werte über 30 ng/ml gehen mit Gesundheitsrisiken einher." - ein Irrtum , denn die Sterblichkeit sinkt weiter ab.
  • "Ich muss mich um nichts kümmern!" - ein  Irrtum, denn einen Mangel kann zu sehr vielen Krankheiten führen.

4) Heilsames Update

4) erfolgreiches Umdenken:

Es ist eine schädliche Verdrehung, aus "1000 E Mindestzufuhr" eine "maximale Tagesdosis" zu machen.

Links & Literatur

www.vitaminDsimulator.de

 

Datum

2018-09-27


» Zurück zur VitaminDstrategie als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Risikogruppe - eine Illusion: "Vitamin D nur für Risiko-Gruppen" "