Ich fühle mich FITTER und ich spüre ENERGIE

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
sonne_in_bln

STICHWORTE: SCHMERZEN IN DER FUßSOHLE

Ich bin durch Zufall auf Vitamin D gestoßen, weil ich mir nicht erklären konnte auf ein mal solche Schmerzen in der Fußsohle zu haben. Ich bin weibl. (54) 75kg und sonst immer fit und mobil gewesen.Ich habe einen stehende Beruf und bin den ganzen Tag auf den Beinen.

Ich konnte nicht auftreten und das machte mir nat. große Angst. Nach einer Internet-Recherche bin ich dann aufmerksam geworden und habe mein Blut testen lassen. Der Wert war 18,6 ng/ml und meine Ärztin verschrieb mir Einlegesohlen+ Vit.D.
(...) Jetzt nehme ich nach einer Einmaldosis von X0 000 IE, tgl. X 000 IE in flüssiger Form zu mir, gepaart mit 200µg Vit.K2+200mg Magnesium. (...) Das wollte ich jetzt 4-6 Wochen so weiternehmen und dann prophylaktisch weniger.
Können Sie mir sagen ob das so okay ist?
Wieviel empfehlen Sie prophylaktisch?
Ich nehme seit 4 Tagen noch zusätzlich eine Calzium Tbl 1000mg als Kautablette. Ich bin in den Wechseljahren und habe das Gefühl damit geht es mir besser.Ich fühle mich auch sonst sehr fit seit dem ich das Vitamin D nehme und spüre Energie, die ich längst verloren glaubte. Die Schmerzen beim Laufen sind fast weg und ich bin sehr dankbar für Ihre informative Seite. Das macht Lust auf Leben!
Herzlichen Dank.
_______________________________________
ANMERKUNGEN DER REDAKTION:

Wir danken für Ihren Bericht!
Die Einnahme von Magnesiumcitrat und Vitamin K2 ist ok.
Von der Einnahme der Calcium Tabletten 1000 mg ist dringend abzuraten. Bei langfristiger Anwendung in dieser Hochdosis können Schädigungen enstehen wie z.B. zur Verkalkung der weichen Gewebe und der Arterienwände, die wiederum zu einem Schlaganfall oder auch einem Herzinfarkt  führen können. Auch Nierenschädigungen sind nicht ausgeschlossen.
Sie können diese wichtigen Informationen auch nachlesen im Kapitel 20 des Buches Osteoporose:  
Die schwerwiegenden Folgen der Calciumüberlastung. 
Link: https://www.vitamindservice.de/calciumlast

Die Zufuhr von Calcium kann der Körper selbst am besten regulieren, sobald der Vitamin-D-Spiegel normalisiert ist. Dann kann der Körper das Calcium aus Obst, Gemüse und Wasser aufnehmen. Bei leidenden Knochen ist Vitamin D ist die unersetzliche Hilfe zur Selbsthilfe, nicht (!) Calcium!
Gute Gesundheit!


» Zum vorherigen Beitrag blättern "HINKEN und HUMPELN beim Hund lässt nach"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Seit dem Auffüllen von Vitamin D keinen WINTERBLUES mehr"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte