Festere Fingernägel, weniger Haarausfall bei Maxima

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Maxima

STICHWORTE:
Knochen-Muskelschmerzen, Schwindel, Osteopenie
_________________________________________________________________________________
Seit Januar 2015 hatte ich unterträglich Knochen und Muskelschmerzen, die sich immer steigerten. Ich hatte ein Gefühl, als ob mein Kopf einen schweren Stein tragen müsste. Die Schmerzen waren immer an anderer Stelle. Mir wurde schwindelig und ich war immer am heulen.

Mein Arzt verschrieb mir eine Cortisontherapie sowie starke Schmerztabletten, die mir nicht viel geholfen hatten. Ich wurde zum Orthopäden geschickt. Die Aufnahmen von der Brustwirbelsäule zeigten, dass die Knochendichte in diesem Bereich nicht mehr optimal ist. Zum ersten Mal wurde von einem Vitamin-D Mangel gesprochen. Die Knochendichtemessung ergab,dass im Becken alles in Ordnung war. Allerdings habe ich in der Rückenwirbelsäule eine Osteopenie. Es wurde vorgeschlagen, täglich 1000 Vitamin D aufzunehmen. Ich konnte aber nach der Einnahme nicht wesentliche Änderungen feststellen. Mein Mann hat auch einen Vitamin-D-Mangel und ich habe 3 Tage lang jeden Tag seine Dekristol 20000 eingenommen. Danach habe ich den Hausarzt gewechselt und dort wurde zum ersten Mal das Vitamin D im Blut untersucht. Ich hatte 18, allerdings hatte ich ja vorher 3x 20000 Dekristol eingenommen. Auch dieser Arzt verschrieb 1000 pro Tag. Dann habe ich im Internet von Dr. von Helden gelesen. Die Erfahrungsberichte deckten sich teilweise mit meinen.

Das Buch ist richtig gut. Ich habe die Setup-Dosis berechnen lassen. Nach Einnahme von 9 x 20000 Dekristol, verteilt über 3 Tage wurden die Beschwerden immer besser.
Leider hatte ich nach der Einnahme des im Januar verschriebenen Cortisons Bluthochdruck bekommen. Auch meine Schilddrüsenwerte waren völling durcheinander. Durch die Einnahme von blutdrucksenkenden Mitteln, hat sich alles wieder normalisiert.
Ich nehme nun 1x wöchentlich Dekristol 20.000. Mein Wert im Blut ist auf 45 angestiegen. Heute weiß ich auch, warum ich im letzten Sommer der Sonne aus dem Weg gegangen bin. Der Mangel lag da schon vor. Allerdings hatte ich noch keine körperlichen Beschwerden.
Meine Fingernägel waren eine Katastrophe. Sie werden derzeit immer heller und fester. Mir fallen nicht mehr so viele Haare aus.

Vielen Dank


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Ich fühle mich gelassener und ruhiger, so als würde ich von innen heraus heilen"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Erste Blutanalyse ergab einen Wert von 8,4 ng/ml "


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte