Wie gut ist ein Impfstoff mit schneller Zulassung? GASTBEITRAG: Robert Kennedy Jr.


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

Robert Kennedy im Interview:

  • Die Internet-Seite von Dr. Mercola betreibt seit vielen Jahren Aufklärungsarbeit, beginnend beim Vitamin-D-Mangel.
  • Dr. Mercola interviewte Robert Kennedy Jr., (geboren 17.01.1955) der in den USA ein prominenter Anwalt für Verbraucherrechte ist.
  • Die Redaktion hat sich zur Wiedergabe entschlossen, um eine einseitige Fokussierung auf einen "Corona-Impfstoff" zu vermeiden.
  • "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker" - Es muss erlaubt sein, dieses oft bagatellisierte Mantra auch einmal mit Leben zu füllen.

Wir referieren daher einen Rückblick (!) auf die Forschung, die etwa 2012 ihren Ausgangspunkt nahm, als SARS-Ausbruch viele Opfer gekostet hatte.

"Über die Chancen für die Entwicklung eines guten Impfstoffes gegen Coronaviren"

Zitat (Übersetzung):

_________________________________________________________________________

Dr. Mercola:
In meinem jüngsten Interview mit Robert Kennedy Jr. oben fasste er die Geschichte der Entwicklung von Coronavirus-Impfstoffen zusammen, die nach dem Ausbruch von drei SARS-Epidemien Anfang 2002 begann.

Robert Kennedy Jr.:

Damals vor 10 Jahren

  • "Der erste [Coronavirus-Ausbruch / SARS] war eine natürliche Epidemie, die von Fledermäusen auf Menschen übergegangen war. Die zweiten weiteren Ausbrüche waren im Labor geschaffene Organismen, in denen Menschen mit dem Coronavirus experimentierten ... Das ist unumstritten. Jeder akzeptiert das. Chinesen, Amerikaner und alle Europäer kamen zusammen und erklärten: "Wir müssen einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickeln."

30 Impfstoffe am Start

  • Um 2012 hatten sie ungefähr 30 Impfstoffe, die vielversprechend aussahen. Sie nahmen die vier besten davon und… stellten die Impfstoffe her. Sie gaben diese Impfstoffe an Frettchen, welche die engste Analogie haben, wenn man Lungeninfektionen beim Menschen betrachtet.

Frettchen-Impfung

  • Die Frettchen hatten eine außerordentlich gute Antikörperantwort. das ist die Metrik, nach der die FDA Impfstoffe lizenziert. Wie Sie wissen, werden Impfstoffe nicht vor Ort getestet. Sie geben niemals 5.000 Menschen den Impfstoff, weiteren  5.000 Menschen einen Placebo-Impfstoff und sagen ihnen dann, sie sollen das Leben leben und beobachten, was mit ihnen passiert. Soetwas passiert nie.

Erfolgreich Antikörper gebildet

  • Die Art und Weise, wie Impfstoffe lizenziert werden, besteht darin, dass die FDA den Menschen einen Impfstoff gibt oder die Industrie ihnen die Impfstoffe gibt. Sie führen dann und eine serologische Reaktion [Test] durch, um zu sehen, ob Sie in Ihrem Blut Antikörper gegen dieses Zielvirus entwickelt haben. Die Frettchen entwickelten sehr starke Antikörper und alle dachten: "Wir knacken den Jackpot." Alle vier dieser Impfstoffe ... wirkten wie ein Zauber.

Allergie gegen Coronaviren

  • Dann passierte etwas Schreckliches: Diese Frettchen waren dem Wildvirus ausgesetzt und alle starben. Sie entwickelten Entzündungen in all ihren Organen, ihre Lungen funktionierten nicht mehr und so starben sie. "

_________________________________________________________________________

Zitat Ende (Übersetzung ohne Gewähr)

Fazit:

  • Wenn sich Virologen und Impfstoff-Entwickler nicht mit dem Immunsystem auskennen, kann es böse enden.
  • Verschiedene Studien zeigen bereits dass der bekannte "Zytokininsturm", der die Menschen töten kann, ein Thema ist.
  • Vitamin D ist dafür bekannt, Immunreaktionen zu moderieren: siehe "ALLEVIATE" = mildern im www.virus-video.de
  • Das Institut VitaminDelta posittioniert sich keineswegs als "Impfgegener", sondern weist auf den Zusatz-Nutzen des Vitamin D hin.

Quellen:

Über Robert Kennedy
https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_F._Kennedy_Jr.

https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2020/05/21/bill-gate...

https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2020/05/10/is-there-...

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=cytokine+storm+Vitamin+D


« zurück zur Seite „AKTUELLES"