Zweifel


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

1) Zweifel hilft weiter

 "Ich habe doch erhebliche Zweifel" ist ein Ausspruch, der meist von einem gebildeten Menschen kommt. 
Schön, dass auch Sie das Thema "Zweifel" reizt. 
Wenn Sie dem Thema Vitamin D mit einem gesunden Zweifel begegnen, dann sind Sie hier genau richtig:

„Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft, entdeckt nichts."
―Teilhard de Chardin, Theologe, Philosoph, Anthropologe

Der Zweifel ist daher die Eintrittskarte in die Welt der Wissenschaft:

„Mit dem Zweifel erwacht der Wissensdurst, somit die Wissenschaft; und umgekehrt erweckt die Wissenschaft den Zweifel.“ 
―Friedrich von Hellwald

Wissenschaft und Zweifel bilden also eine produktive Spannung, die es auszuhalten gilt:

„Zweifel zu haben ist ein unangenehmer, sich in Sicherheit zu wiegen ein absurder Zustand.“ 
―Voltaire

Ein Spannungsfeld, das nicht jeder aushält:

„Zweifel ist eine Frage der Intelligenz.“ 
―Klaus von Dohnanyi, Politiker

Wer also seine Intelligenz entfalten möchte, der halte sich an das Motto von Joachim Fest, dem legendären Herausgeber der FAZ :

„Lebe immer mit und nie gegen den Zweifel.“ 
―Joachim Fest, Publizist

Wir sind also bestens ausgestattet, wenn wir den Zweifel zu unserem ständigen Begleiter machen.

„Cogito, ergo sum. - Ich zweifle, also bin ich.“ 
―René Descartes

Das Zweifeln oder genauer übersetzt: "denken, bedenken, überlegen, erwägen" ist ein essentieller Bestandteil unserer menschlichen Existenz.

Zweifel sollten wir daher systematisch hegen und kultivieren:

  • zum einen dann, wenn wir von den wundersamen Wirkungen des Vitamin D hören, 
  • zum anderen, wenn wir uns die derzeitigen Konzepte über die "Ursachen einer Krankheit" anhören.

_________________________________________________________________________

2) Berechtigte Zweifel

Gegenüber einem neuen Angebot darf man stets berechtigte Zweifel hegen. Einige Kriterien helfen uns bei der Prüfung des Angebotes. Schwerwiegende Zweifel sind immer dann angebracht, wenn diese Kriterien greifen:

  1. Diagnostik: Es gibt keine klare Definition der Diagnostik. Unabhängige Ärzte können die Diagnostik nicht reproduzieren.
  2. Krankheitsbild: Es gibt keine klare Definition des zu behandelnden Krankheitsbildes. 
  3. Bilanz: Es gibt keine unabhängigen Beobachtungen der Therapie über Erfolge und Misserfolge.
  4. Profit: Der Therapeut vertreibt das hochpreisige Produkt selbst und bezieht daraus sein Einkommen.

Ein Gedankenspiel überprüft die Logik der obigen Kriterien am Beispiel der gängigen Werbung für Geländefahrzeuge:

  1. Es fehlt die Analyse der Verkehrssituation im Umkreis des Kunden, statt dessen wird mit Geländefahrzeugen in autofreien Landschaften von der Situation des potenziellen Kunden abgelenkt.
  2. Um von A nach B zu kommen, gibt es verkehrstechnische Alternativen, diese werden in der Welt des Werbefilms ausgeblendet.
  3. Die Schattenseiten von Geländefahrzeugen wie hohe laufende Kosten, Klimaschädlichkeit und Parkplatznot werden verschwiegen.
  4. Die emotionale Werbung wird vom Autohersteller selbst finanziert, weil er sich einen Profit erhofft. Den Hersteller freut es sogar, wenn Kunden das Geländefahrzeug nur kaufen, um den Status des wohlhabenden, unabhängigen Abenteurers zu dokumentieren: Lifestyle-Produkt.

Nach dem Gedankenspiel stellen wir nun das Projekt VitaminDelta auf dem Prüfstand:

  1. Diagnostik? - Ja es gibt die unabhängige Ermittlung des Vitamin-D-Mangels durch den Laborarzt.
  2. Krankheitsbild? - Ja, es gibt die Definition des akuten Vitamin-D-Mangels: das Syndrom ist im Buch differenziert dargelegt.
  3. Bilanz? - Ja, es gibt zahlreiche wissenschaftlich publizierte Beobachtungen (siehe Anhang). Subjektive Erfahrungsberichte dazu gibt es auf Amazon.de. Weitere subjektive Erfahrungsberichte finden sich unten links auf dieser Webseite.
  4. Profit? -  Der Projektgründer bezieht seine Einkünfte seit 1991 aus seiner Tätigkeit als freiberuflicher Hausarzt. Es gibt keine Verträge mit der Pharmaindustrie. Ein Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen findet nicht statt.

Bei allen 4 Prüfkriterien (Diagnostik, Krankheitsbild, Bilanz und Profit) ist das hier geprüfte Projekt VitaminDelta dem Niveau der gängigen Werbung überlegen. Es handelt sich daher nicht um eine Anpreisung von Produkten, sondern um eine unabhängige Verbraucherberatung.

_________________________________________________________________________

3) Meine Zweifel an angeblichen Krankheits-Ursachen

Meine eigene Geschichte mit dem Vitamin D hat dort begonnen, wo Klischees die klare Sicht auf die medizinischen Ursachen verstellen: 

Kennen Sie solche Redewendungen?

"Meine Krankheit ...

  • ...ist altersbedingt: früher hatte ich das nicht."
  • …ist Folge von Überlastung und Stress: ich habe es nicht, wenn ich weniger arbeite."
  • …ist psychisch bedingt: Ohne meine Sorge wäre ich gesund."
  • ...liegt in unserer Familie: Viele andere in unserer Familie haben das auch."

In der wissenschaftlichen Medizin geht die Frage nach der Ursache einer Erkrankung oft ins Leere. Der Schwerpunkt der Forschung liegt mehr auf der Therapie als auf dem ungleich anspruchsvolleren Thema der Ursache. "Warum habe ich Allergien, Herzschwäche, Krebs?" Das Patienten-Interesse an der Ursache einer Erkrankung wird gerne mit den oben angeführten Floskeln weggewischt. Dann bleibt auch die Logik auf der Strecke.

Denken Sie selbst nach. Hat man Sie möglicherweise mit den obigen Redewendungen in eine Sackgasse der Krankheit geführt?

_________________________________________________________________________

4) Zweifel an der bekannten Rhetorik öffnet die Tür

Diese sogenannten "Ursachen der Erkrankung" sind menschlich und wissenschaftlich gesehen "Sackgassen des medizinischen Denkens". 

Ich habe diese Krankheit, denn sie ist...

"...altersbedingt"
"Sie sind krank, weil Sie alt sind!"

Die Dauer des Lebens führt keineswegs dazu, dass in einem bestimmten Alter bei allen Menschen ähnliche Erkrankungen eintreten. Alter als Ursache kann leicht widerlegt werde, das viel altersgleiche Menschen sind völlig beschwerdefrei bleiben. Ein therapeutisch angehbarer Vitamin-D-Mangel als eine mögliche Ursache einer Leistungsminderung wird mit dem Hinweis auf das "Alter" nur zugedeckt. Nord-Süd-Vergleiche zeigen eine hohe Krankheitslast im Norden.

"...wegen Überlastung und Stress"
"Sie sind krank, weil Sie Stress haben!"

Der Begriff der Überlastung ist nur das begriffliche Spiegelbild der Belastbarkeit. Warum ist die Belastbarkeit herabgesetzt? Ein therapeutisch angehbarer Vitamin-D-Mangel als eine mögliche Ursache einer schlechten Belastbarkeit wird mit den Begriffen "Überlastung und Stress" nur zugedeckt. Nord-Süd-Vergleiche zeigen eine hohe Krankheitslast im Norden.

"...es ist psychisch"
"Sie sind krank, weil Sie psychisch instabil sind!"

Da alle Menschen "ständig" eine Psyche haben, ist diese Kurzfassung streng genommen unwissenschaftlich: sie kann prinzipiell nicht widerlegt werden. Sicherlich ist die Psyche oft die Zone, wo Krankheiten sich besonders nachteilig auswirken. Deshalb ist die Psyche jedoch keinesfalls schuld an der Misere, sondern möglicherweise nur das Opfer einer Fehlentwicklung an einer anderen Stelle des Organismus. Ein therapeutisch angehbarer Vitamin-D-Mangel als eine mögliche Ursache einer schlechten psychischen Belastbarkeit wird zu oft mit dem Begriff der "Psyche" zugedeckt. Nord-Süd-Vergleiche zeigen eine hohe Krankheitslast im Norden.

…es liegt in meiner Familie"
"Sie sind krank, weil schon Vater und Mutter krank waren!"

Nur in wenigen Ausnahmefällen ist es der Gentechnik gelungen, eine vererbliche Ursache von gemeinsamen Krankheiten einer Familie aufzudecken. Meist sind es gemeinsame Gewohnheiten, die zur Störung führen. In zahlreichen Familien ist das Sonnenbaden als Erholungsmaßnahme unbekannt. Ein therapeutisch angehbarer Vitamin-D-Mangel als eine mögliche Ursache einer Leistungsminderung wird mit der "familiären Belastung" zugedeckt. Nord-Süd-Vergleiche zeigen eine hohe Krankheitslast im Norden.


Fazit:

Die Vitamin-D-Therapie ist im Gegensatz zu den genannten Mythen ganz klar wissenschaftlich orientiert:

  • Zweifel sollte man haben, wenn ein Produzent etwas über einen neuen therapeutischen Wirkstoff sagt.
  • Beim Vitamin D informiert Sie das Institut VitaminDelta völlig Produkt-unabhängig, denn wir verkaufen kein Vitamin D.
     
  • Zweifel sollten sich regen bei unwiderlegbaren "Hypothesen", die den Patienten zu vertrösten, jedoch nicht heilen können.
  • Beim Vitamin D haben Sie eine prüfbare Hypothese, die mit angeblichen Ursachen wie Alter, Stress, Psyche aufräumen kann.
     
  • Gefallen sollte man einer Hypothese finden, die innerhalb kurzer Zeit geprüft werden kann.
  • Beim Vitamin D haben Sie ein prüfbare Hypothese, die oft schon nach einer Woche bestätigt werden kann.
     
  • Vertrauen darf man in eine Therapieform setzen, die preiswert, natürlich und biologisch notwendig ist.
  • Beim Vitamin D haben Sie eine Therapie, die allein durch den nachweisbaren Vitamin-D-Mangel indiziert ist.

In einem Satz:

Zweifel sollten wir dann haben, wenn man uns ohne eine minimale Ausrüstung an Vitamin D in die Wüste der Krankheiten schicken will.

_________________________________________________________________________

Literatur:

1. Alzaim M, Wood RJ.

Vitamin D and gestational diabetes mellitus.

Nutr Rev. 2013
Mar;71(3):158-67. doi: 10.1111/nure.12018. Epub 2013 Jan 29. Review.PubMed
[citation] PMID: 23452283

2. Anand S, Chertow GM, Johansen KL, Grimes B, Dalrymple LS, Kaysen GA, Kurella
Tamura M.

Vitamin D deficiency and mortality in patients receiving dialysis: the
Comprehensive Dialysis Study.J Ren Nutr. 2013 Nov;23(6):422-7. doi:
10.1053/j.jrn.2013.05.003. Epub 2013 Jul 19.PubMed [citation] PMID: 23876600,
PMCID: PMC4077719

3. Asemi Z, Hashemi T, Karamali M, Samimi M, Esmaillzadeh A.

Effects of vitamin D
supplementation on glucose metabolism, lipid concentrations, inflammation, and
oxidative stress in gestational diabetes: a double-blind randomized controlled
clinical trial.Am J Clin Nutr. 2013 Dec;98(6):1425-32. doi:
10.3945/ajcn.113.072785. Epub 2013 Oct 16.PubMed [citation] PMID: 24132976

4. Baer JT.

Improving protein and vitamin D status of obese patients participating in
physical rehabilitation.Rehabil Nurs. 2013 May-Jun;38(3):115-9. doi:
10.1002/rnj.100.PubMed [citation] PMID: 23658126

5. Borzutzky A, Grob F, Camargo CA Jr, Martinez-Aguayo A.

Vitamin D deficiency
rickets in an adolescent with severe atopic dermatitis.Pediatrics. 2014
Feb;133(2):e451-4. doi: 10.1542/peds.2013-1114. Epub 2014 Jan 27.PubMed
[citation] PMID: 24470638

6. Carter T, Nutt J, Simons A.

Bilateral femoral neck insufficiency fractures
secondary to vitamin D deficiency and concurrent corticosteroid use--a case
report.Arch Osteoporos. 2014 Dec;9(1):172. doi: 10.1007/s11657-014-0172-5. Epub
2014 Feb 11.PubMed [citation] PMID: 24515953

7. Chowdhury R, Kunutsor S, Vitezova A, Oliver-Williams C, Chowdhury S,
Kiefte-de-Jong JC, Khan H, Baena CP, Prabhakaran D, Hoshen MB, Feldman BS, Pan A,
Johnson L, Crowe F, Hu FB, Franco OH.

Vitamin D and risk of cause specific death: 
systematic review and meta-analysis of observational cohort and randomised
intervention studies.BMJ. 2014 Apr 1;348:g1903. doi: 10.1136/bmj.g1903.
Review.PubMed [citation] PMID: 24690623, PMCID: PMC3972416

8. Colmant A, Freycon MT, Serio AM, Durr F, Frederich A, Freycon F, Gillier
S.

[Plasma 25-OH D deficiency in Maghrebian children more than 10 years of age
immigrated to France].Pediatrie. 1985 Jan-Feb;40(1):17-25. French. PubMed
[citation] PMID: 4022713

9. Dalbeni A, Delva P, Minuz P.

Could Vitamin D Supplements Be a New Therapy for
Heart Failure? Possible Pathogenic Mechanisms from Data of Intervention
Studies.Am J Cardiovasc Drugs. 2014 Jun 17. [Epub ahead of print]PubMed
[citation] PMID: 24934697

10. Garip Y, Dedeoglu M, Bodur H.

Osteomalacia mimicking spondyloarthropathy: a case
report.Osteoporos Int. 2014 Jul;25(7):1983-5. doi: 10.1007/s00198-014-2716-3.
Epub 2014 Apr 24.PubMed [citation] PMID: 24760247

11. Gerke AK, Pezzulo AA, Tang F, Cavanaugh JE, Bair TB, Phillips E, Powers LS,
Monick MM.

Effects of vitamin D supplementation on alveolar macrophage gene
expression: preliminary results of a randomized, controlled trial.Multidiscip
Respir Med. 2014 Mar 26;9(1):18. doi: 10.1186/2049-6958-9-18.PubMed [citation]
PMID: 24669961, PMCID: PMC3986866

12. Gloth FM 3rd, Alam W, Hollis B.

Vitamin D vs broad spectrum phototherapy in the
treatment of seasonal affective disorder.J Nutr Health Aging.
1999;3(1):5-7.PubMed [citation] PMID: 10888476

13. H P, O C, DA U, O G, Ng D.

The impact of Vitamin D Replacement on Glucose
Metabolism.Pak J Med Sci. 2013 Nov;29(6):1311-4.PubMed [citation] PMID: 24550943,
PMCID: PMC3905396

14. Hashemipour S, Ziaee A, Javadi A, Movahed F, Elmizadeh K, Javadi EH, Lalooha
F.

Effect of treatment of vitamin D deficiency and insufficiency during pregnancy 
on fetal growth indices and maternal weight gain: a randomized clinical trial.Eur
J Obstet Gynecol Reprod Biol. 2014 Jan;172:15-9. doi:
10.1016/j.ejogrb.2013.10.010. Epub 2013 Oct 19.PubMed [citation] PMID: 24210789

15. Hornikx M, Van Remoortel H, Lehouck A, Mathieu C, Maes K, Gayan-Ramirez G,
Decramer M, Troosters T, Janssens W.

Vitamin D supplementation during
rehabilitation in COPD: a secondary analysis of a randomized trial.Respir Res.
2012 Sep 25;13:84. doi: 10.1186/1465-9921-13-84.PubMed [citation] PMID: 23006613,
PMCID: PMC3493348

16. Huang W, Shah S, Long Q, Crankshaw AK, Tangpricha V.

Improvement of pain, sleep,
and quality of life in chronic pain patients with vitamin D supplementation.Clin 
J Pain. 2013 Apr;29(4):341-7. doi: 10.1097/AJP.0b013e318255655d.PubMed [citation]
PMID: 22699141

17. Iqbal SJ, Featherstone S, Kaddam IM, Mortimer J, Manning D.

Family screening is
effective in picking up undiagnosed Asian vitamin D deficient subjects.J Hum Nutr
Diet. 2001 Oct;14(5):371-6.PubMed [citation] PMID: 11906578

18. Jolliffe DA, Griffiths CJ, Martineau AR.

Vitamin D in the prevention of acute
respiratory infection: systematic review of clinical studies.J Steroid Biochem
Mol Biol. 2013 Jul;136:321-9. doi: 10.1016/j.jsbmb.2012.11.017. Epub 2012 Dec 7. 
Review.PubMed [citation] PMID: 23220552

19. McCarty DE.

Resolution of hypersomnia following identification and treatment of
vitamin d deficiency.J Clin Sleep Med. 2010 Dec 15;6(6):605-8.PubMed [citation]
PMID: 21206551, PMCID: PMC3014249

20. Moore D, Wahl R, Levy P.

Hypovitaminosis d presenting as diffuse myalgia in a
22-year-old woman: a case report.J Emerg Med. 2014 Jun;46(6):e155-8. doi:
10.1016/j.jemermed.2014.02.005. Epub 2014 Apr 13.PubMed [citation] PMID: 24725820

21. Mozaffari-Khosravi H, Nabizade L, Yassini-Ardakani SM, Hadinedoushan H, Barzegar 
K.

The effect of 2 different single injections of high dose of vitamin D on
improving the depression in depressed patients with vitamin D deficiency: a
randomized clinical trial.J Clin Psychopharmacol. 2013 Jun;33(3):378-85. doi:
10.1097/JCP.0b013e31828f619a.PubMed [citation] PMID: 23609390

22. Murdoch DR, Slow S, Chambers ST, Jennings LC, Stewart AW, Priest PC, Florkowski
CM, Livesey JH, Camargo CA, Scragg R.

Effect of vitamin D3 supplementation on
upper respiratory tract infections in healthy adults: the VIDARIS randomized
controlled trial.JAMA. 2012 Oct 3;308(13):1333-9. doi:
10.1001/jama.2012.12505.PubMed [citation] PMID: 23032549

23. Muthukrishnan J, Harikumar KV, Sangeeta J, Singh MK, Modi K.

Nerve, muscle or bone
disease? Look before you leap.Singapore Med J. 2009 Aug;50(8):e293-4.PubMed
[citation] PMID: 19710962

24. Nasri H, Behradmanesh S, Ahmadi A, Rafieian-Kopaei M.

Impact of oral vitamin D
(cholecalciferol) replacement therapy on blood pressure in type 2 diabetes
patients; a randomized, double-blind, placebo controlled clinical trial.J
Nephropathol. 2014 Jan;3(1):29-33. doi: 10.12860/jnp.2014.07. Epub 2013 Dec
25.PubMed [citation] PMID: 24644541, PMCID: PMC3956905

25. Nielsen DS, Rasmussen DN, Sodemann M.

Vitamin D Status in Patients Attending a
Danish Migrant Health Clinic: A Clinical Retrospective Study.J Immigr Minor
Health. 2014 May 3. [Epub ahead of print]PubMed [citation] PMID: 24791701

26. Nozza JM, Rodda CP.

Vitamin D deficiency in mothers of infants with rickets.Med J 
Aust. 2001 Sep 3;175(5):253-5.PubMed [citation] PMID: 11587256

27. Offermann G.

[Osteomalacia of immigrants in Germany].

Dtsch Med Wochenschr. 1978
Sep 8;103(36):1387-8. German. No abstract available. PubMed [citation] PMID:
209956

28. Pillow JJ, Forrest PJ, Rodda CP.

Vitamin D deficiency in infants and young
children born to migrant parents.J Paediatr Child Health. 1995
Jun;31(3):180-4.PubMed [citation] PMID: 7669375

29. Rudick BJ, Ingles SA, Chung K, Stanczyk FZ, Paulson RJ, Bendikson KA.

Influence of
vitamin D levels on in vitro fertilization outcomes in donor-recipient
cycles.Fertil Steril. 2014 Feb;101(2):447-52. doi:
10.1016/j.fertnstert.2013.10.008. Epub 2013 Nov 5.PubMed [citation] PMID:
24210230

30. Samarasekera EJ, Sawyer L, Wonderling D, Tucker R, Smith CH.

Topical therapies for
the treatment of plaque psoriasis: systematic review and network meta-analyses.Br
J Dermatol. 2013 May;168(5):954-67. doi: 10.1111/bjd.12276. Review.PubMed
[citation] PMID: 23413913

31. Schnedl C, Pieber TR, Amrein K.

Vitamin D intervention trials in critical
illness.Inflamm Allergy Drug Targets. 2013 Aug;12(4):282-7. Review.PubMed
[citation] PMID: 23782209

32. Sharifi N, Amani R, Hajiani E, Cheraghian B.

Does vitamin D improve liver enzymes,
oxidative stress, and inflammatory biomarkers in adults with non-alcoholic fatty 
liver disease? A randomized clinical trial.Endocrine. 2014 Jun 27. [Epub ahead of
print]PubMed [citation] PMID: 24968737

33. Song Q, Sergeev IN.

Calcium and vitamin D in obesity.

Nutr Res Rev. 2012
Jun;25(1):130-41. doi: 10.1017/S0954422412000029. Epub 2012 May 16. Review.PubMed
[citation] PMID: 22588363

34. Sperati F, Vici P, Maugeri-Saccà M, Stranges S, Santesso N, Mariani L, Giordano
A, Sergi D, Pizzuti L, Di Lauro L, Montella M, Crispo A, Mottolese M, Barba
M.

Vitamin D supplementation and breast cancer prevention: a systematic review and
meta-analysis of randomized clinical trials.PLoS One. 2013 Jul 22;8(7):e69269.
doi: 10.1371/journal.pone.0069269. Print 2013. Review.PubMed [citation] PMID:
23894438, PMCID: PMC3718745

35. Thabit H, Barry M, Sreenan S, Smith D.

Proximal myopathy in lacto-vegetarian Asian
patients responding to Vitamin D and calcium supplement therapy - two case
reports and review of the literature.J Med Case Rep. 2011 May 13;5:178. doi:
10.1186/1752-1947-5-178.PubMed [citation] PMID: 21569505, PMCID: PMC3113994

36. Thorne-Lyman A, Fawzi WW.

Vitamin D during pregnancy and maternal, neonatal and
infant health outcomes: a systematic review and meta-analysis.Paediatr Perinat
Epidemiol. 2012 Jul;26 Suppl 1:75-90. doi: 10.1111/j.1365-3016.2012.01283.x.
Review.PubMed [citation] PMID: 22742603, PMCID: PMC3843348

37. Torres CF, Forbes GB, Decancq GH.

Muscle weakness in infants with rickets:
distribution, course, and recovery.Pediatr Neurol. 1986 Mar-Apr;2(2):95-8.PubMed 
[citation] PMID: 3508685

38. Toxqui L, Pérez-Granados AM, Blanco-Rojo R, Wright I, González-Vizcayno C,
Vaquero MP.

Effects of an iron or iron and vitamin D-fortified flavored skim milk 
on iron metabolism: a randomized controlled double-blind trial in iron-deficient 
women.J Am Coll Nutr. 2013;32(5):312-20. doi: 10.1080/07315724.2013.826116.PubMed
[citation] PMID: 24219374

39. Vidot H, Carey S, Allman-Farinelli M, Shackel N.

Systematic review: the treatment 
of muscle cramps in patients with cirrhosis.Aliment Pharmacol Ther. 2014 Jun 18. 
doi: 10.1111/apt.12827. [Epub ahead of print]PubMed [citation] PMID: 24942957

40. Vlot M, de Jong M, de Ronde P, Tukkie R.

A surprising cause of reversible dilated 
cardiomyopathy.BMJ Case Rep. 2014 May 30;2014. doi:pii: bcr2013203512.
10.1136/bcr-2013-203512.PubMed [citation] PMID: 24879729

41. Whitehurst JL, Reid CM.

Vitamin D deficiency as a cause of chronic pain in the
palliative medicine clinic: two case reports.Palliat Med. 2014 Jan;28(1):87-9.
doi: 10.1177/0269216313511142. Epub 2013 Nov 26.PubMed [citation] PMID: 24280278

42. Wilson VK, Houston DK, Kilpatrick L, Lovato J, Yaffe K, Cauley JA, Harris TB,
Simonsick EM, Ayonayon HN, Kritchevsky SB, Sink KM;

Health, Aging and Body
Composition Study.Relationship between 25-hydroxyvitamin D and cognitive function
in older adults: the Health, Aging and Body Composition Study.J Am Geriatr Soc.
2014 Apr;62(4):636-41. doi: 10.1111/jgs.12765. Epub 2014 Mar 17.PubMed [citation]
PMID: 24635412, PMCID: PMC3989387

43. Wood AD, Secombes KR, Thies F, Aucott LS, Black AJ, Reid DM, Mavroeidi A, Simpson
WG, Fraser WD, Macdonald HM.

A parallel group double-blind RCT of vitamin D3
assessing physical function: is the biochemical response to treatment affected by
overweight and obesity?Osteoporos Int. 2014 Jan;25(1):305-15. doi:
10.1007/s00198-013-2473-8. Epub 2013 Aug 28.PubMed [citation] PMID: 23982800

44. Wyon MA, Koutedakis Y, Wolman R, Nevill AM, Allen N.

The influence of winter
vitamin D supplementation on muscle function and injury occurrence in elite
ballet dancers: a controlled study.J Sci Med Sport. 2014 Jan;17(1):8-12. doi:
10.1016/j.jsams.2013.03.007. Epub 2013 Apr 23.PubMed [citation] PMID: 23619160

45. Zanetti M, Harris SS, Dawson-Hughes B.

Ability of vitamin D to reduce inflammation
in adults without acute illness.Nutr Rev. 2014 Feb;72(2):95-8. doi:
10.1111/nure.12095. Epub 2013 Dec 13. Review.PubMed [citation] PMID: 24330160

46. Zittermann A, von Helden R, Grant W, Kipshoven C, Ringe JD.

An estimate of the survival benefit of improving vitamin D status in the adult german population.

Dermatoendocrinol. 2009 Nov;1(6):300-6. doi: 10.4161/derm.1.6.10970. PubMed 
PMID:21572875 
PubMed Central PMCID: PMC3092570

_________________________________________________________________________

Literatur direkt auf dieser Webseite:

In allgemeinverständlicher deutscher Sprache:

Informationen im PDF-Format und Video

Das Buch über das Syndrom des akuten Vitamin-D-Mangels

_________________________________________________________________________

Bildquellen:

Thinker
© Justimagine - Fotolia.com

Navigation
© Jan Schuler - Fotolia.com

4x4 in the desert
© Nolight - Fotolia.com

 


« zurück zur Seite „AKTUELLES"