Vitamin-D-Therapie hilft gegen allergisches Asthma

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt

2019-06-06

1) Fragestellung

  • Hat die Vitamin-D-Therapie eine Wirkung auf allergisches Asthma?
  • Ist die Vitamin-D-Therapie in der Lage den Allergie-Marker "Gesamt-IGE" zu beeinflussen?

2) Methode

  • Die Vitamin-D-Therapie wurde mit dem www.vitaminDRechner.de errechnet
  • Anfangstherapie nach Körpergewicht
  • Erhaltungstherapie nach Körpergewicht
  • Ziel 80 ng/ml, entsprechend einem tropischen Niveau

3) Ergebnisse

  • Die 13-jährige Patientin hatte seit Beginn der Vitamin-D-Therapie  keinen Asthma-Anfall mehr.
  • Der Allergie-Parameter "Gesamt-IGE" ging von 1430 auf 816 IU/l zurück
  • der Vitamin-D-Spiegel stieg von 7,8 auf 63,4 ng/ml
  • Der www.VitaminDsimulator.de hatte dem gegenüber ein Niveau von 73 ng/ml vorhergesagt (15 % Abweichung)

4) Folgerungen

  • Im Kampf gegen das allergische Asthma kann die Vitamin-D-Therapie  schnelle Erfolge vorweisen
  • Der Allergie-Indikator sinkt ab - ein Effekt, den keine andere Therapie für sich beanspruchen kann.
  • Die Vitamin-D-Therapie ist eine Ursachen-orientierte Therapie
  • Der www.VitaminDsimulator.de kann den erzielten Vitamin-D-Spiegel gut vorherhsagen.

Nebenwirkungen wurden nicht berichtet und sind auch nicht zu befürchten, wenn der Vitamin-D-Spiegel  von einem Winter auf ein Sommer-Niveau korrigiert wird. 
Die Vitamin-D-Therapie ( www.vitaminDTherapie.de ) ist daher die Therapie der ersten Wahl! 

Quellenangaben

Daten: Institut VitaminDelta UG




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "30-Tage-Studie (Juni 2019): 68 % erfahren den Vitamin-D-Effekt"