Massive Schmerzen zeigen wesentliche Besserung

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
MILOW

STICHWORTE, SYMPTOME VITAMIN-D-MANGEL:
ANTIDEPRESSIVA, SCHWINDEL, OBERSCHENKELHALSFRAKTUREN, MASSIVE SCHMERZEN EIGENTLICH ÜBERALL, WARZE, PMS SYNDROM INKL EXTREM STARKER BLUTUNG, ANGST 

_________________________________________________________________________________________
Auch bei mir ist es so, daß ein langer Weg hinter mir liegt. Seit 30 Jahren in der Pflege tätig und zuviel Gewicht ! Was kann ich da erwarten ?? Zumindest waren das meine Gedanken, als ich immer starrer und unbeweglicher wurde....so quasi, selbst schuld !! 

Auf die Vitamin D Therapie stieß ich, als ich verzweifelt eine Alternative zum Antidepressiva meines Mannes suchte. Er war nach vier Jahren ungeklärten Schwindel und dadurch entwickelter Angst Anfang März 2016 in einer psycho- somatischen Reha gelandet. Auf meine Bitte hin liess er sich nach der Heimkehr testen. Ich hatte da meinen Vitamin D Spiegel von 12,7 bereits bestätigt und von meinem Hausarzt schon Dekristol 20000 verschrieben bekommen....allerdings nur zwei mal im Monat. Sein HA war der Meinung, daß dies wohl überflüssig sei, da er ja wohl keine Osteoporose hat. Mein Mann ist 52 und ich 48. Er war ziemlich platt, als bei meinem Mann ein Wert von 8,7 heraus kam. 

Viele Personen in meinem Umfeld konnte ich davon überzeugen, sich Blut nehmen zu lassen. Einzig meine 78 jährige Mutter hatte einen Wert von knapp über 20, da sie aufgrund zweier Oberschenkelhalsfrakturen täglich zwischen 500 und 1000 IE einnimmt. Alle lagen weit unter 20 , die meisten unter 10. Nach der Einnahme ( nicht alle trauten sich hoch dosiert !!) geht es durchwegs allen besser.

Bei mir :
* massive Schmerzen eigentlich überall, wesentliche Besserung
* ständige Müdigkeit, weg !!
* Warze ( wirklich hässlich) so gut wie verschwunden
*PMS Syndrom inkl extrem starker Blutung, zu mindestens 75% reduziert
Fazit : mir ging es vorher sooo schlecht nicht, aber jetzt ???
Jetzt geht's mir so toll und ich fühle mich unbesiegbar !!!

Mein Mann hat mit der ersten Einnahme von X00'000 Einheiten sein Antidepressiva ( er nahm es 10 Tage und fühlte sich nicht gut ) abgesetzt. Kein Schwindel mehr bereits am nächsten Tag. Die Angst ( über vier Jahre im Kopf entstanden ) wird täglich kleiner !!! Ich könnte einen eigenen Roman über die Unwissenheit, Ignoranz und Arroganz der meisten Ärzte und Mitmenschen schreiben !!!

Nur zwei von 12 der mir bekannten Ärzte gingen einigermaßen mutig und offen an die Vitamin D Geschichte ran. Alle anderen sagen ganz einfach, es bringt nichts, sei nicht schlimm und nur Geldmacherei der Apotheker. Es ist beschämend, wirklich !!!

Deshalb an Sie, Herr Doktor von Helden und Ihr Team ein ganz herzliches Vergelt's Gott für Ihre Arbeit und Ihren Mut !!!

Viele liebe Grüße aus Bayern,
Ihre Susanne
 


» Zum vorherigen Beitrag blättern "marine78: "Wieder mal so richtig als Mensch""

» Zum nächsten Beitrag blättern "Ich habe endlich warme Füße und Hände!"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte