Erfahrungsbericht von Mattin: Knochen geheilt trotz Orthopäde

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

STICHWORTE: SYMPTOME VITAMIN-D-MANGEL
Osteoporose, Kopfverformung, Zehennägel gelb
_________________________________________________________________________________________
Sehr geehrte Herr Dr.med. von Helden,

der Bericht betrifft meine Freundin, die einen massiv niedrigen Vitamin D 3 Wert hatte. Der Orthopäde hat sich erst sehr dumm angestellt und wollte ihr den Vitamin D 3 Wert nicht bestimmen. Sie hat sich aber nicht ablehnen lassen und hat es trotzdem geschafft. Sie nimmt schon ein Osteoporose-Medikament ein, das sie nicht verträgt und davon immer schwächer wurde und müder sowie vermehrt Schmerzen in den Knochen hatte.

Ich habe ihr dann gesagt, ob sie den Vitamin D3 Wert schon mal bestimmt hatte. Das hatte sie natürlich nicht. Als dann das Ergebnis vom Orthopäden kam wusste er nichts damit anzufangen und sagte nur das alles normal und in Ordnung sei bei 22.5 ng/ml. Sie wollte aber trotzdem den Wert haben und sagte dann dem Orthopäden das sie einen kennt, der sich damit sehr gut auskennt.

Wir haben sie dann auf 70 ng/ml angehoben und sie merkte, dass sie sich wesentlich besser und energiegeladener fühlt. Auch hatte sie gelbliche Zehennägel die sich langsam wieder normalisieren und das schlimmste Symptom finde ich, war das sich der Schädelknochen schon eingedellt hatte seitlich und am Hinterkopf.

Der Orthopäde ist aber trotzdem nicht mal auf die Idee gekommen den Vitamin D 3 Wert zu testen. Sie hat mir freudestrahlend ihren Zehen gezeigt und den Kopf. Der Zeh ist fast normal von der Farbe und der Form her. Der Kopf hat sich schon fast wieder normalisiert und es sind bloss noch leichte Dellen im Schädelknochen zu spüren. Das ist eine positive Nachricht für Sie.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Ich habe endlich warme Füße und Hände!"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Vitamin-D-Spiegel von 12,9 nmol/lß Wer kann mir helfen?"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte