87% Schutz gegen den CORONA-Tod basiert auf 30 ng/ml Vitamin-D-Spiegel

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt mit einer Simulation der erreichten Vitamin-D-Spiegel in der Studie von S. LING

2021-02-21

1) Fragestellung

Die Studie von Stephanie LING aus Manchester erkennt die Gabe von Vitamin D als rettenden Faktor.
Die Sterblichkeit sank unter Vitamin-D-Therapie auf 13 %.
Das bestärkt die Auffassung von 200 Wissenschaftlern weltweit: www.vitaminD4all.de

UNSERE FRAGE:

  • Welche Vitamin-D-Spiegel wurden erreicht?
  • Wie kam es zum "Versagen" bei 13% der Teilnehmer?

2) Methode

  • Die Studie nennt in einer Tabelle die Dosierungen des Vitamin D.
  • Die meisten Teilnehmer (76,7%) erhielten 40000 E Vitamin D pro Woche.
  • Mit dem ® www.VitaminDSimulator.de wurde der Effekt auf den Vitamin-D-Spiegel  rekonstruiert.
  • Es wurde ein Gewicht von 77 kg angenommen.
  • Der AUSGAGNSWERT im Vitamin-D-Spiegel  war gemäß Studie ca 18 ng/ml.

3) Ergebnisse

Was zeigt das Poster?
Der Titel "13 %... " bezieht sich auf die Original-Studie.
www.VitaminDService.de/LING

Die Tabelle ist der Studie entnommen.
Sie zeigt die verschiedenen Dosier-Schemata, die zum Einsatz kamen: a, b, c, d, e, f, g
Die Kurven zeigen, wie sich ein Vitamin-D-Spiegel durch diese Anwendung des Vitamin D jeweils entwickelt.
Der Buchstabe "a" bezieht sich auf die Tabelle, Die grüne Prozentzahl "2,7%" nennt den Anteil der Teilnehmer, die so behandelt wurden.

Alle Grafiken zeigen mit der rosa Linie den Y-Wert 30 ng/ml, die schwarze Linie darüber 40 ng/ml.

Der Anstieg auf einen Wert von 30 ng/ml im Vitamin-D-Spiegel  erfolgte:

  • bei 2,7 % der Patienten nach 3 Tagen
  • bei 1,4 % nach 3 Tagen
  • bei 2,7 % nach 3 Wochen
  • bei 76,7 % nach 5 Wochen
  • bei 11,0 % erst nach 18 Wochen
  • bei 5,5 % nie

4) Folgerungen

  • Schon die Korrektur des Vitamin-D-Spiegels auf 30 ng/ml war mit lebensrettenden Effekten für die COVID-Patienten verbunden.
  • Ein Vitamin-D-Spiegel  wurde in den Gruppen f) und g) verfehlt. Das waren 11 + 5,5 = 16,5 %
  • Diese Größenordnung entspricht den 13 %, die "Trotz Gabe von Vitamin D" verstarben.
  • Möglicherweise waren es genau diese unterdosierten Patienten, die eine Unterdosierung des Vitamin D mit dem Leben bezahlten.
  • Vitamin D heißt deshalb "VITA...MIN", weil es für das "LEBEN= VITA" unverzichtbar ist.
  • Ein Vitamin-D-Spiegel  von 30 ng/ml ist die anerkannte Vorschrift: www.vitaminD4all.de
  • Wird gegen diese Vorschrift verstoßen, drohen tödliche Verläufe. Wer es anders sehen will, trägt die volle Beweislast.
  • Die Garantie einer Versorgung mit Vitamin D ist identisch mit dem LEBENSRECHT. Vitamin-D-Versorgung ein Menschenrecht.

Mehr zum Menschenrecht: www.VitaminD30.de 

  • Menschenrechts-Aktivisten sollten sich dieser Aufgabe annehmen. Es betrifft die Schwächsten unsererer Gesellschaft:
  • Die leidenden Menschen auf der Intensiv-Station. Werden diese etwa nur instrumentalisiert, statt ihnen zu helfen?
  • Stephanie LING aus Manchester hat in ihrer Studie gezeigt, dass bislang eine extrem einfache und extrem preiswerte Hilfe möglich ist.
  • Die Forderung einer Prophylaxe zum zivilen Bevölkerungsschutz schließt sich an: www.vitaminD5mg.de

Vorsicht: Vitamin-D-Leugner bei der Presse
Jeder möge selbst beurteilen, wie im Licht der Wissenschaft die Stimmen zu bewerten sind, die Vitamin D in Abrede stellen.
Momentan gibt es eine Vielzahl an Presseartikeln die Vitamin D in der Corona-Krise leugnen. (GEO, Spiegel-Wissenschaft, BR, DAZ, Ärzteblatt und viele weitere) Die Inhalte dazu sind alle identisch. Vitamin D Experten werden zu diesem Thema niemals gefragt.
Die Vitamin-D-Leugner sind auch bis zur Redaktion der TAGESSCHAU vorgedrungen:
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/immunsystem-covid-19-101.html

Mehr: www.VitaminDMobbing.de

Quellenangaben

  • Ling, Stephanie Fenxi and Broad, Eleanor and Murphy, Rebecca and Pappachan, Joseph Mundattuchundayil and Pardesi-Newton, Satveer and Kong, Marie-France and Jude, Edward Bernard,
  • High-Dose Cholecalciferol Booster Therapy is Associated with a Reduced Risk of Mortality in Patients with COVID-19: A Cross-Sectional Multi-Centre Observational Study
  • (February 16, 2021). Nutrients 2020, 12, 3799;
  • doi:10.3390/nu12123799,
  • Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3786795

Unser Referat dieser Studie:
www.VitaminDService.de/LING

Daten für die Grafik in diesem Beitrag: Seite 6

  • Table 2. Numbers of participants from the primary cohort on different regimens of cholecalciferol booster therapy.

Die Autorin:
https://www.research.manchester.ac.uk/portal/stephanie.ling.html

Supplementary Materials: The following are available online at 
http://www.mdpi.com/2072-6643/12/12/3799/s1,
 




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Vitamin-D-INTERVENTION senkte die COVID-Sterblichkeit auf 13 %"