www.VitaminDlabor.de

Orientierung über Laborwerte rund um das Vitamin D - www.vitaminDlabor.de


Bild 1) heilsamer Normalwert 2) gefährlich tief 3) gefährlich hoch 4) Nutzen der Laborwertes
Vitamin D Spiegel = 25-Cholecalciferol = Calcidiol (Di = 2)


Zum Beitrag

  • 60 ng/ml für Gesunde.
  • Kranke profitieren u.U. von Werten bis 100 ng/ml oder mehr.
  • Vorsicht, es sind 3 verschiedene Einheiten im Gebrauch ng/ml; nmol/l und ug/L
  • Klarheit gibt der www.vitaminDUmrechner.de
  • Unter 40 ng/ml steigt die Anfälligkeiten für Krankheiten an.
  • Die Mehrheit der Bevölkerung hat zu wenig Vitamin D im Körper.
  • Der Mangel ist mit einer erhöhten Sterblichkeit verknüpft.
  • Niedrige Vitamin-D-Spiegel sind der Motor für Umsätze im Gesundheitswesen.
  • Der Vitamin-D-Spiegel ist erst dann gefährlich hoch, wenn es zu einem Anstieg des Calciums über 3,0 mmol/l kommt.
  • Dann kann die Niere durch die Ausscheidung von Calcium gestört werden.
  • Vermindern lässt sich das durch geringen Konsum von Milchprodukten, reichlich Wassertrinken und der Einnahme von Magnesium. Magnesium verhindert die Kristallbildung.
  • Eine Toxizität ist oberhalb von 150 ng/ml möglich und bedeutet im Normalfall ein Diabetes-ähnliches Bild: reichlich Durst und häufiges Wasserlassen.
  • Spontane Besserung tritt meist nach wenigen Tagen ein. Cortison als Antidot (Gegenmittel) ist ratsam. Eine geschädigte Niere erholt sich dann langsam.
  • Mit einem dauerhaften Vitamin-D-Spiegel oberhalb von 50 ng/ml werden viele Krankheiten vermieden, so auch Krebs.
  • Wer eine erste Orientierung benötigt, der sollte eine Blutbestimmung beauftragen.
  • Zur  Beobachtung des Verlaufs, im Laufe der Zeit, ist das www.vitaminDkonto.de preiswerter und praktischer.
  • Der www.VitaminDsimulator.de rechnet die Zufuhr von Sonnenstrahlen und Vitamin D in den Vitamin-D-Spiegel um.
Baustelle - AUCH DIESER BEREICH WÄCHST


Zum Beitrag

  • Eine Straße ohne Baustellen
  • rote Ampel
  • zu schnell unterwegs
  • es gibt einen normalen Bereich