STERN-Beitrag "VITAMIN D..." kann Leben der Leser verkürzen !

STERN und STIFTUNG WARENTEST -"TEST" - Kritik am Vitamin D:

So viele Fehler über Vitamin D konnte ich nicht unwidersprochen lassen.

Lesen Sie mit mir den STERN und den dort zitierten STIFTUNG-WARENTEST-Beitrag über Vitamin D.

Eine Ansammlung von Fehlern, die das Leben der Leser verkürzen, wenn man dieser Darstellung folgt.


(mein Leserbrief bei Stiftung Warentest:)

Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt: Beweislast?

  • Es ist lobenswert, dass man sich mit dem Vitamin D befasst.
  • Wenn man allerdings denkt, dass die Wissenschaft den Nutzen gegen Krankheiten wie Krebs und Diabetes erst noch beweisen müsste, dann halte ich das für einen folgenschweren Irrtum. Die spürbaren Effekte der Vitamin-D-Therapie sind es, die den "Hype" anfeuern. Die Menschen merken, was ihnen guttut.
  • Wer die Menschen entgegen den vorgeschriebenen Grenzwerten in einem Vitamin-D-Mangel belässt und ihnen sogar ausredet, etwas dagegen zu tun, der muss beweisen, dass das ohne Schaden bleiben wird. 
  • Die Beweislast für die Unbedenklichkeit des Vitamin-D-Mangels liegt dann bei denjenigen, die hier zu Passivität raten. Ein normaler Vitamin-D-Spiegel für alle ist die einzig angemessene Forderung. Die Vitamin-D-Therapie ist der Schlüssel dazu.

Quellen:

https://mobil.stern.de/gesundheit/stiftung-warentest-warnt-vor-vitamin-d-pillen---warum-sie-sogar-schaden-koennen-7875970.html

https://www.test.de/FAQ-Vitamin-D-Sonne-pur-oder-Sonnencreme-4677625-0/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed
 


Leserbrief auf Youtube:

Sehr geehrter Herr Dr. von Helden.
Vielen Dank für dieses wertvolle Video. Ich möchte aber noch anfügen, dass es mittlerweile doch Orangesaft mit Vitamin D Zusatz gibt:

https://www.hohesc.de/PLUS/PLUS-Sonnenvitamin-D

ANTWORT: "täglich 16 Liter würde reichen"

  • Danke für die Ergänzung:  Es sind pro 100 ml 0,75 μg (weniger als 1 Millionstes Gramm) - das sind in i.Einheiten:  0,75 x 40 = 30 i.E  je 100 ml...
  • Wenn man bei einem Menschen mit 70 kg den Vitamin-D-Spiegel um einen Punkt erhöhen wollte, dann benötigt man 10 000 E. Wir rechnen (10 000 / 30 = 333 x diese Menge von 100 ml) = 33 Liter  "angereicherten Orangensaft"!
  • Die Tagesdosis von 5000 E bekommt man schon durch das Trinken von 16  Litern!
  • Es zeigt sich, dass kein Hersteller an den unsinnigen gesetzlichen Vorschriften für Vitamin D vorbeikommt. 


Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt kommentiert auf der Webseite von Stiftung Warentest:

drvh schrieb am 25.02.2018 um 14:42 Uhr: 


Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt:

Beweislast liegt bei den STERN-Journalisten

Es ist lobenswert, dass man sich beim Stern mit Vitamin D befasst.

Wenn man allerdings denkt, dass die Wissenschaft den Nutzen gegen Krankheiten wie Krebs und Diabetes erst noch beweisen müsste, dann ist das eine tödlicher Irrtum. Die Lage der Daten ist so gut, dass die Mehrheit der Experten hier ein Empfehlung ausspricht. Es wird ein schützender Mindestwert von 40 ng/ml empfohlen, wie ihn die wenigsten in diesem Land haben. Quelle: Graasrootshealth.net

Wie kommt es zum "HYPE"? Das steigende Interesse ist keineswegs die Folge einer durch Geld inszeniert Kampagne in TV und Print-Medien, die Webe-Umsätze verspricht. Es sind die spürbaren Effekte der Vitamin-D-Therapie, die den "Hype" anfeuern. Die Menschen merken, was ihnen guttut. Die Begeisterung ist echt! Siehe www.vitaminDerfahrung.de 

Wer die Menschen entgegen den vorgeschriebenen Grenzwerten in einem Vitamin-D-Mangel belässt oder ihnen sogar ausredet, etwas dagegen zu tun, der muss beweisen, dass das ohne Schaden bleiben wird. Die Beweislast liegt jetzt also bei den Journalisten, die eine sinnvolle Einnahme von Vitamin D hintertreiben wollen.

Ein normaler Vitamin-D-Spiegel für alle - das ist die angemessene Forderung. Die Vitamin-D-Therapie ist der Schlüssel dazu.






0:00
hallo und guten tag ich befasse mich
0:02
heute mit dem stern -artikel warentest
0:05
verantwortlich termin de da wird einiges
0:10
behauptet und das sollten wir jetzt mal
0:14
nachlesen
0:16
sollte nicht einfach auf verdacht
0:18
geschluckt werden hier wird das fazit
0:20
gleich voran vorangestellt ich sage
0:23
warum eigentlich nicht in
0:25
skandinavischen ländern wird stamme von
0:28
den ärzten die gesamte bevölkerung
0:29
ausgeteilt die menschen sollen das
0:32
nehmen sie haben begriffen dass sie
0:33
sechs monate kein vitamin d bilden
0:35
können also muss es genommen werden eine
0:38
ganz einfache sache die
0:39
wahrscheinlichkeit dass man den mangel
0:40
ist sehr hoch und die wahrscheinlichkeit
0:43
dass jemand gut versorgt ist
0:45
die ist sehr gering also sollte man es
0:50
nehmen
0:51
das vitamin soll krebs vorbeugen und so
0:55
weiter depression skepsis ist angebracht
0:58
gut das ist natürlich eine seltsame
1:03
aussage skepsis ist immer angebracht
1:05
also wenn sie mich hören seien sehr
1:06
skeptisch aber das ist eine sehr weiche
1:10
formulierung vitamin d gibt es in
1:12
flaschenform in orangensaft das habe ich
1:16
überprüft nirgends wo könnte ich
1:18
orangensaft mit vitamin f in deutschland
1:20
ist das glaube ich gar nicht
1:22
verkehrsfähig wird nicht zugelassen
1:24
winterzeit gerät wieder mit den stöcken
1:26
hier eine wahre aussage und die man
1:30
vorräte ist unterschiedlich dass es auch
1:33
so eine ja die menschen sind verschieden
1:35
eine phrase aktive menschen haben
1:39
bessere reserven auch eine phrase es tut
1:41
nichts zum thema bei wieder mit der
1:44
erlebt einen echten hype und das ist
1:46
hier so als warnung formuliert
1:48
seien sie vorsichtig ja nachher bekommen
1:52
sie noch das was der körper dringend
1:54
würden benötigt also mir bis hier nur
1:58
stimmungsmache
1:59
was stimmt wirklich ist vitamin d
2:02
tatsächlich ein gesundheits allround
2:04
talent und stiftung warentest geht
2:07
dieser ausgabe demnach nun gucken uns
2:10
nachher an was die da schreiben und
2:13
weder krebs diabetes noch herz und
2:16
kreislauf krankheiten vorbeugen und ich
2:19
sag mal dann sagen wir doch mal was
2:23
gucken wir doch mal nach was die
2:24
wissenschaft dazu sagt und fragen doch
2:29
einfach meinen der größten
2:30
amerikanischen datenbank was es mit
2:32
vitamin d und cancer prevention ja wie
2:38
viele fundstellen haben wir denn da das
2:40
1842 studien die hier sich mit befassen
2:46
und wir sehen auch dass zu diesem thema
2:49
einiges schon publiziert worden ist wenn
2:52
das sogar auf den zusammenhang mit krebs
2:55
sein dann sind das 9000 studien und
2:58
stiftung warentest die jetzt gar keine
2:59
medizinische zeitschrift ist sagt mal
3:01
eben so ja wir haben das die 9900
3:04
studien durch geguckt da ist nichts zu
3:07
finden in dieser richtung und jetzt
3:10
gucken wir mal an was daher peters das
3:13
wird schon hier vorgeschlagen da sind es
3:16
hier nur schlappe 4800 studien die sich
3:21
mit diesem zusammenhang befassen und ich
3:24
sag mal ein bisschen vordergründig
3:26
argumentiert einfach zu sagen es bringt
3:29
nichts wir sind enttäuscht ist ja also
3:32
man muss dann auch mal richtig testen
3:34
schauen wir hier weiter was stiftung
3:37
wagen das sonst noch auf lager hat
3:41
[Musik]
3:42
problematisch sind dosen ab 4.000
3:46
einheiten das wird hier nicht näher
3:47
begründet diese 4000 einheiten gehen auf
3:51
eine ja sehr oft kritisierte
3:54
amerikanische institute zurück und ich
3:59
sag mal vergleichen sie es einfach mal
4:02
mit geld ja also wenn ich jetzt sage
4:05
also das einkommen ist gefährlich für
4:08
sie wenn sie mehr als 4000 im monat
4:09
verdienen dann weiß man nicht was sie
4:13
dann mit diesem geld machen
4:15
dann stellen sie vor sie haben auch dann
4:20
ein jahr gearbeitet der arbeitgeber war
4:22
fast pleite hat die nicht ausgezahlt und
4:24
dann haben sie natürlich noch eine
4:26
forderung gegen den arbeitgeber von
4:29
48.000 euro
4:30
dann muss das nachgezahlt werden so ist
4:32
das im körper auch wieder mit dem wirt
4:34
eingespeichert wir haben den speicher
4:36
wird ja auch erwähnt und bestätigt und
4:39
wenn sie dann eine nachzahlung
4:42
beanspruchen dann müssen sie auch mehr
4:44
als 4000 im monat kriegen das geht ja
4:46
nicht dass der arbeitgeber dann sagt ja
4:48
gewöhnt 4000 jeden monat das muss dann
4:51
auch gut sein
4:52
also sie haben dann auch nachholbedarf
4:55
also diese 4000 hier einfach als als
4:58
bollwerk hinzustellen ist einfach
5:00
blödsinn
5:03
nicht auf eigene faust nehmen ja warum
5:06
eigentlich nicht ja der stiftung
5:09
warentest möchte doch dass die menschen
5:11
auf eigene faust eine kritische
5:14
auffassung entwickeln und nicht dem
5:16
hersteller alles glauben und ein system
5:19
was eben die vitamin-d-versorgung seit
5:22
jahrzehnten vernachlässigt hat den dann
5:24
zu sagen bloß nicht nehmen das könnte
5:27
gefährlich werden
5:28
ein bluttest gibt auskunft ja kann man
5:31
auch online machen beim vitamin d
5:33
service und dann gibt es hier noch die
5:36
risikogruppen nun frage ich mal wer
5:38
befasst sich denn mit den risikogruppen
5:40
ja die schwangeren die dann probleme in
5:44
der schwangerschaft haben oder die
5:46
menschen mit arthrose menschen mit
5:48
allergien leute in der chemotherapie die
5:50
haben alle diesen mangel
5:51
ich sehe es von morgens bis abends in
5:53
der praxis ich glaube kaum ein arzt hat
5:55
so viel vitamin d-spiegel bestimmt wie
5:57
ich in den letzten zehn jahren
5:59
und da kümmert sich keiner drum und die
6:02
müssen immer wieder als unliebsame
6:04
antragsteller auftreten steckt den
6:07
bestimmten lebensmitteln etwa zehn
6:11
prozent des bedarfs sind ein
6:13
willkürlicher aus der luft gegriffene
6:15
zahlen sie können mit diesen ganzen
6:16
fischen nichts anfangen weil der auch
6:18
der fette seefisch das ist ja der lachs
6:20
ja er kommt aus zucht käfigen und wir
6:23
haben praktisch keinen vitamin d denn
6:26
das würde der dax dann bekommen wenn er
6:28
als freier lachs durch die tropischen
6:31
meere schwimmt und dann wieder mit ihr
6:34
heutiges plankton aufnimmt wenn dann nur
6:35
in einem zucht käfig in norwegens
6:38
fjorden lebt dann dann kriegt der
6:40
nomaden halber über das fischfutter was
6:42
das ist alles unsinn
6:44
am besten sprechen sie mit ihrem arzt
6:46
also versuchen sie es mal ist ein
6:50
experiment mit offenem ausgang
6:51
viele ärzte sind inzwischen vitamin d
6:53
allergisch sie sträuben sich gegen die
6:57
erkenntnis dass die hälfte der
6:58
bevölkerung hier miserabel versorgtes
7:00
und deshalb auch viele probleme hat
7:02
jetzt springen wir mal in zudem stiftung
7:06
warentest das ist ja das was hier
7:09
hinterlegt ist als wissenschaftliche
7:13
basis sozusagen frequently asked
7:17
questions jetzt aktuell am 21
7:21
februar erschienen hier sind fragen und
7:24
hier schon ein kind mit sonnencreme wird
7:27
ja als sehr verständlich suggeriert ja
7:30
diese botschaft es ist die frage also
7:35
sonnencreme schützt nicht mal vor
7:38
hautkrebs sondern verführt die menschen
7:41
dazu viele viele stunden in der sonne zu
7:44
bleiben und schädigt dadurch die haut
7:48
und das kann dann auch diese sonnenbrand
7:51
unterdrückung mittel nicht verhindern
7:53
wie gut sind die menschen mit vitamin d
7:55
versorgt ist die erste der fragen
7:58
hierbei einem stiftung warentest
8:00
60 prozent der deutschen sind unter dem
8:04
normwert und den hat man schon niedrig
8:06
angesetzt hier 50 nanomol das sind hier
8:09
nur 20 nanogramm pro milliliter nach
8:12
amerikanischen empfehlungen grass roots
8:15
hells empfiehlt hier 40 bis 60 also man
8:19
hat erstens den den grenzwert richtig
8:21
runter geknüppelt damit sich nicht so
8:24
viele als ja viel versorgt sehen und
8:27
dann sind es noch 60 prozent
8:29
und ich sag mal wo ist denn hier das
8:34
problembewusstsein selbst wenn nur ein
8:35
prozent der bevölkerung irgendeinen
8:37
schaden nimmt durch blausäure im wasser
8:40
dann muss man dieser sache doch
8:42
nachgehen aber hier ist offenbar die
8:45
panik davor das ganz ganz viele quasi
8:49
millionen menschen ihre rechte geltend
8:51
machen
8:52
warum ist vitamin d wichtig hier wird so
8:55
knochenbrüche stürzte und so weiter
8:58
geschrieben und neueste studien deuten
9:02
an dass ist nichts nütze sehr diese
9:04
schweizer studie ferrari das
9:10
da hat man einmal im monat vitamin d
9:12
gegeben 60.000 so nach dem motto ja 2000
9:16
pro tag wir machten uns einfach alle 30
9:19
tage geben wir dann nicht 2000 sondern
9:23
einmal im monat 60.000 da ist nichts bei
9:26
raus gekommen wenn die menschen so
9:27
schwankende arbeitsbedingungen haben und
9:30
auch das bio elektrische system ständig
9:34
mit rauf und runter geht
9:36
das hat dann zu problemen geführt
9:40
aber so kann man keine studio
9:44
konzipieren das ist quasi eher zum
9:46
abgewöhnen
9:47
stellen sie sich vor eine blutdruck
9:48
studie würde sagen blutdruckmittel
9:49
nützen nichts
9:51
einmal im monat 100 tabletten oder 30 ja
9:55
das ist genauso quatsch sie gehen ja
9:58
nicht hin und essen an einem tag des
10:00
monats sich voll und 29 tage fastenzeit
10:03
also was bringen präparate
10:09
beugt vitamin d auch krebs vor hier wird
10:11
man fündig 2014
10:16
das ist natürlich eine veraltet studie
10:19
diese eine studie ich habe ihnen gezeigt
10:20
wie viel studien dahinter sind die so
10:26
etwas anders da legen es gibt jede menge
10:30
forschungsmaterial und dann kommt hier
10:33
wieder mal
10:35
sie liefern keine antwort auf die
10:37
klassische frage nach dem un- oder
10:40
ursache oder wirkung
10:42
das behauptet also wenn eine brustkrebs
10:46
kann kranke frau dann vitamin-d-spiegel
10:48
von 5 hat was ich auch in meiner praxis
10:52
dann ist das nicht die ursache dass sie
10:54
seit jahren keine sonne hat nur stress
10:56
und dadurch dann diese brustkrebs
10:58
krankheit sondern ist es hier nach
11:02
dieser lesart so dass
11:06
die krankheit pro vitamin d verbrauchen
11:09
könne und dann das ein ursprünglich
11:13
guter vitamin d spiegel von weiß nicht
11:15
40 wo er hat sie den frage ich mal die
11:18
wäre dann verbraucht worden durch die
11:20
krankheit das also der rückzug der
11:23
krankheit dann auch den vitamin d mangel
11:24
macht das ist etwa so schlau wie jemand
11:30
der nach der testosteron doping probe
11:32
sagt ja das ist alles folge von meinem
11:36
training dass das testosteron so hoch
11:38
gegangen ist also
11:42
das ist unsinn wir haben ja die
11:45
wirkmechanismen vitamin d geht an den
11:47
rezeptor steuert die zellen wir können
11:49
es im reagenzglas auf dem nährboden
11:52
überall können wir zeigen dass vitamin d
11:53
eine unmittelbare direkte wirkung hat
11:56
und auch die immunkompetenz erhöht und
12:00
noch etwas also selbst wenn man sich
12:03
wenn man sagt es sind nur verknüpfung
12:05
studien
12:06
wir wissen nicht was die ursache die
12:09
wirkung ist ich sag mal wenn sie zwei
12:11
fluglinien zur auswahl haben von der
12:15
einen haben sie gehört dass da im
12:16
letzten jahr sieben flugzeuge abgestürzt
12:19
sind und von der anderen keine dann
12:22
haben sie außer ich kann sagen dass
12:24
statistisch ja es reine statistik ich
12:27
kann genauso gut mit der absturz airline
12:29
fliegen das wird niemand machen
12:31
alle würden auf alarm gehen und wir
12:33
haben eben mit niedrigen vitamin e
12:36
spiegeln die hohe mortalität verknüpft
12:39
das zeigt meine eigene studie zu dem
12:43
thema wollen wir hier bei 1 c vitamin d
12:48
hier mein name ein game vom helden dann
12:54
kommen wir auf diese studie zeigt da ist
12:57
es schon survival benefit über den
13:00
vitamin d status in deutschland ja sehen
13:03
sie meinen namen und hier sehen wir auch
13:05
dass die sterblichkeit enorm abnimmt
13:09
wenn der vitamin-d-spiegel hier mal
13:11
richtung 100 geht und diese 100 nanomol
13:17
sind da auch hier der genannte grenzwert
13:19
das sind letztendlich nur 40 nanogramm
13:23
pro milliliter
13:27
zurück zum faq also es gibt diese
13:31
studien diese verknüpfung zeigen und wer
13:35
einigermaßen bei trost ist und wem seine
13:39
gesundheit lieb ist und die sonne
13:40
angehörigen der wird einfach das tun was
13:43
eigentlich vorschrift ist dem den körper
13:45
mit vitaminen versorgen und bei einem
13:48
mangel nicht zu sagen aber wir wissen
13:49
dass noch nicht ja also sie fahren ja
13:51
auch nicht mit platten reifen los und
13:53
sagen es gibt keine statistische studie
13:55
die zeigt dass mit platten reifen mehr
13:58
unfälle zu erwarten sind und ich fahre
14:00
so schon seit wochen ja machen so das
14:02
werden sie schon sehen wie bildet der
14:06
körper vitamin d hier der schlusssatz
14:09
dem dieser vorrat reicht normalerweise
14:12
aus um eine mangelerscheinung über die
14:15
dunkle jahreszeit zu kommen
14:16
stellen sie vor sie haben eine einladung
14:19
vier monate in die antarktis ist sie
14:22
leben in einem blech container und
14:23
forschen dann im eis ja dass sie warten
14:28
kommen aus deutschland da reicht das
14:30
normalerweise ohne mangelerscheinung
14:32
über die vier monate zu kommen ja von
14:34
wegen ja sie werden sie werden sich
14:36
schützen die werden die vorsorge treffen
14:38
und es ist völlig egal ob sie im packeis
14:42
der antarktis sind oder im weltraum im u
14:45
boot oder in deutschland es kommt aufs
14:47
selbe raus sie brauchen einfach vitamin
14:49
d und sie sollten hier die
14:50
weltraumforschung nicht nur für ihr
14:52
smartphone und ihre teflonpfanne nutzen
14:54
sondern einfach mal für ihren vitamin d
14:56
spiegel wir müssen nur eins und eins
14:58
zusammenzählen
14:59
kann die haut mit sonnencreme vitamin d
15:03
herstellen ja das ist natürlich auch
15:06
schon mal eine irre leitung denn es ist
15:07
falsch hier steht nämlich 95 prozent
15:10
wird abgeschirmt
15:12
also toll auf diese fünf prozent die
15:14
dann sich vielleicht noch bilden bei
15:15
faktor 20 da hat man dann ab und darauf
15:18
gesehen dass
15:20
diese diese sonnenschutzmittel natürlich
15:25
auch durch die sonnenstrahlen zerbrechen
15:29
klingen sie sowieso ab also das ist
15:31
dadurch haben sie gefährlichen
15:34
metaboliten also sonnencreme ist hier
15:36
wirklich nicht zu verteidigen und wer
15:41
sich eincremt der muss damit rechnen
15:43
dass er aus dem schönsten und teuersten
15:46
urlaub ohne vitamin d zurück kommt also
15:49
nicht im hotel zum eincremen und die
15:52
lösung des problems ist dass sie ihm zu
15:56
hause und vor antritt der reise schon
15:58
kräftig vitamin d nehmen um einen
16:00
ordentlichen tropischen spiegel zu haben
16:02
und dann braucht ihr haut auch ganz
16:04
anders also dies dann nicht so
16:06
empfindlich was mache ich schon seit
16:07
jahren so
16:09
wie viel sonne ist für die vitamin d
16:11
bildung nötig gehen sie so oft wie
16:13
möglich nach draußen das geht jetzt
16:15
erstmal ins leere
16:17
also im winter jetzt wird es gar nichts
16:21
bringen sonnenbäder ohne sonnenschutz
16:23
sind unbedingt zu vermeiden hier also
16:25
spricht ja eigentlich die sonnencreme
16:27
kosmetikindustrie oder stiften
16:30
entspricht der stiftung warentest
16:31
besonders in der mittagszeit die
16:33
mittagszeit ist die beste zeit für ihre
16:36
photovoltaikanlage da ist die
16:38
sonneneinstrahlung am besten und nur mit
16:41
heißer sonneneinstrahlung bildet sich
16:43
das vitamin d nicht mit so einer sonne
16:46
die übern berg hinterm horizont
16:47
hervorkommt also hier wieder eine
16:53
irreführung kann ich vitamin d das essen
16:56
aufnehmen ja fetter seefisch wie lachs
17:01
ist wohl gemeint kann einen kleinen
17:03
beitrag beisteuern ich sage mal kann es
17:06
irgendwie nicht also es wird sich nicht
17:08
auf den spiegel auswirken wenn sie das
17:12
zehn mal die woche machen und hätten sie
17:14
vielleicht einen anstieg von 1 bis 2
17:17
punkten im vitamin spieler kommen sie
17:19
vielleicht von 15 auf 17
17:21
das sind hier komplett die illusionen
17:23
helfen solarien bei der vitamin d
17:26
bildung nein es ist niemals sinnvoll ins
17:28
solarium zu gehen also auch falsch
17:34
gucken wir mal beim beim vitaminen
17:40
d und henning das ist nämlich das
17:44
englische wort dafür
17:46
gucken wir mal was hier für studien sind
17:49
116 studien die sich damit befassen und
17:56
die auch zeigen dass man dadurch den
17:59
vitamin d spiegel erhöht
18:02
also dieses klare nein ist unsinn in
18:08
vielen fällen wie tamedia schlecht
18:10
aufgenommen wird ist das sogar die
18:12
lösung des problems wieso haben
18:15
hautärzte bestrahlungsgerät also dann
18:20
ist das mit dem niemals auch falsch
18:24
für wen sind vitamin d präparate
18:26
sinnvoll
18:27
jetzt kann man hier die verschleierten
18:29
frauen nehmen leute aus afrika aber ich
18:33
sage ihnen die hellhäutigen deutschen
18:36
haben genau das problem
18:40
vitamin d präparate sollten nicht auf
18:43
verdacht eingenommen werden auch das ist
18:45
falsch wenn alle menschen im bunker
18:51
leben dann brauchen alle menschen etwas
18:54
was den sonnenschein ersetzt
18:56
und das ist hier die deutsche
18:58
gesellschaft für ernährung die hat
19:00
sowieso die zeit verpennt und jahrelang
19:04
im grunde unter dosierte empfehlung ist
19:06
es viele menschen die von den risiken
19:12
und problem betroffen werden wir haben
19:13
das ja mit unserer studie nachgewiesen
19:15
dass die sterblichkeit an steigt hier
19:18
trägt das dg eine schwere historische
19:21
verantwortung und hier zu sagen also
19:24
bloß nicht ja dann komme überhaupt nicht
19:27
mehr vom fleck und arzt und patienten
19:31
müssen im einzelfall entscheiden jetzt
19:33
kommt das mit den kosten
19:34
leider ist es so harte kämpfe im
19:37
gesundheitswesen haben dazu führt dass
19:39
jeder euro längst verteilt ist
19:42
wenn jetzt eine neue krankheit kommt die
19:47
der vitamin d mangel
19:49
dann sind diagnostik und therapie
19:51
nirgends abgebildet und keiner ist
19:54
bereit jetzt natürlich auch seinen
19:56
bereits einige sagten freunden etwas
19:59
raus zu rücken um dann leute die echte
20:03
probleme haben damit zu stützen also das
20:07
trägt auch bei zur vitamin d allergie
20:09
des gesamten systems alle wenden sich
20:11
kollektiv dagegen weil eben nicht die
20:14
heilung des patienten im vordergrund
20:16
steht sondern der lauf der finanzen
20:20
wie hoch sollte vitamin d dosiert sein
20:23
[Musik]
20:25
also hier geht es wieder hin und her
20:29
säuglinge 500 einheiten 800 einheiten
20:33
für erwachsene
20:34
ja also ich sag mal säugling zehn kilo
20:37
krieg 500 und erwachsene jetzt zehnmal
20:41
schwerer ist nämlich 100 kilo
20:43
da kriegt dann 800 nun könnte er nicht
20:45
rechnen das müssen dann zehnmal mehr
20:47
sein also mit 5000 wäre man einigermaßen
20:50
im zielbereich und um diese 800 gleich
20:54
eine völlig falsche angabe festzuklopfen
20:58
dann heißt es ja überdosierung erhöhen
21:02
den kalzium spiegel
21:03
ja okay wenn ich jeden tag eine million
21:06
einheiten nehmen dann ist es nach
21:08
einigen tagen ein problem
21:10
diese überdosierung beginnt ja nicht bei
21:13
801 einheiten auch nicht bei 4.000 auch
21:15
nicht bei 10.000 bis 10.000 gab es nie
21:18
irgendwelche überdosierung es gibt ja
21:20
den bericht der überdosierung aus indien
21:23
ein kind 800 einheit 800 nanogramm
21:27
vitamin-d-spiegel 800 wo wir jetzt hier
21:30
vielleicht mal von einem wert von 40 bis
21:32
80 sprechen und dann hatte dieses kind
21:36
mit dem zehnfach erhöhten vitamin spiel
21:39
dieser urin ausschaltung durst und
21:41
übelkeit
21:42
meine wenn man diesem kind jeden tag
21:44
eine million einheiten vitamin d
21:46
geschossen hat als spritze dann muss
21:48
muss es irgendwann probleme geben davon
21:51
reden wir hier aber gar nicht wir reden
21:52
hier von einer vernünftigen
21:53
selbstversorgung im bereich von fünf bis
21:56
zehntausend einheiten pro tag
21:58
du hast und übelkeit klangen übrigens ab
22:02
also das hat sich verfestigt das kind
22:04
hat auch keine nierensteinen oder
22:05
verkalkung und das wird ja immer wieder
22:09
aufgezählt ich sag mal
22:11
es gibt keinen zusammenhang der ist auch
22:13
nie nachgewiesen dass vitamin d jetzt
22:16
zur in ihren problemen führt
22:18
problematisch sind studien die vor
22:21
jahrzehnten immer calcium und vitamin d
22:24
gleichzeitig getestet haben da gab es
22:26
nierenproblemen dass wacker ballern ab
22:28
kalzium
22:30
jedoch vergiftung jedoch selten das
22:33
stimmt dann wieder
22:34
aber hier wird im grunde werden falsche
22:36
akzente gesetzt
22:39
risiko für nierensteine leicht erhöhten
22:42
höhen
22:42
auch das gibt es nirgends so bewiesen
22:45
wer nierensteine hat sollte ohnehin
22:48
magnesiumcitrat dreimal täglich nehmen
22:51
das schmeckt gut und magnesium
22:54
kompensierte eben das kalzium
22:57
bringt es in einer elektrophysiologische
22:59
balance denn kalte nierensteine silber
23:02
kalzium steine und wenn magnesium mehr
23:04
da ist
23:06
wird das risiko gesenkt dass es für
23:09
nierenstein patienten gedacht
23:14
auch durch
23:16
vitamin d präparate wie beurteilen
23:18
forscher dass nun ich bin ein forscher
23:20
ich habe ihnen ja eben meine
23:22
publikationen gesagt und meine meinung
23:25
haben sie gehört und hier wird dann
23:31
nochmal eingestreut studienergebnisse
23:34
legen nahe dass hohe dosierung das
23:36
sturzrisiko erhöhen könnten
23:39
das geht zurück auf eine studie bei der
23:43
man 60.000 einmal im monat gegeben hat
23:47
und dass natürlich auch unsinn
23:51
mit diesen an und absteigenden vitamin
23:55
spiegeln kann natürlich auch unsinn
23:57
anrichten
23:58
das ist nicht das was sinnvoll ist diese
24:05
studie ist völlig falsch konzipiert eine
24:07
regelmäßige einnahme von wöchentlich
24:10
hätte ja deutlich bessere ergebnisse
24:13
gezeigt zudem konnte man dagegen dass
24:18
leute mit höheren vitamin d spiegel in
24:20
dieser studie
24:22
auch weniger stürze hatten
24:26
nun die
24:28
e
24:30
kommentar bestätigen diese auffassung
24:34
fassen wir zusammen hier sind eine ganze
24:37
reihe von ihre führung über vitamin d
24:43
sie können nicht die gewünschte
24:45
orientierung bekommen und diese warnung
24:48
vor vitamin d ich sag mal seien sie
24:52
gewarnt vor viel darstellung über
24:53
vitamin d denn das neue wissen über
24:56
vitamin d hat sich noch nicht
24:58
rumgesprochen wenn sie eine objektive
25:02
quelle suchen und die aktuelle
25:03
wissenschaftliche diskussion haben
25:05
wollen dann gehen sie hier auf pubmed
25:07
government die größte datenbank der
25:09
medizin frei zugänglich und dann werden
25:12
sie sehen dass hier unter diesem
25:14
stichwort vitamin d 75.000 studien sehen
25:18
und hier sehen sie auch wie im laufe der
25:20
jahre das hier explodiert ist die zahl
25:23
der studien 4400 studien allein im
25:27
letzten jahr zu diesem thema und da kann
25:30
ich ihm ein kleiner artikel hergehen und
25:33
sagen das können wir hier alles erfassen
25:35
und wir waren hier und ist alles
25:38
enttäuschend das sind oft
25:42
äußerungen die den menschen ihr recht
25:47
auf eine gute vitamin d versorgung
25:49
absprechen
25:50
ich danke für die aufmerksamkeit auf
25:53
wiederhören
25:54