FALLBERICHT: COVID-19 nach Vitamin D sehr schnell gebessert

Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt, 57368 Lennestadt

2020-11-13

1) Fragestellung

  • Hat Vitamin D einen Einfluss auf die Erkrankung COVID-19?
  • Kann die Vitamin-D-Therapie die Symptome einer COVID-19-Erkrankung positiv beeinflussen?
  • Nach welcher Einnahme zeigt sich eine Verbesserung der Krankheitssymptome?
  • Wie sieht eine Verbesserung der Symptome aus?

2) Methode

Fallbericht November 2020,  zur Zeit der Coronavirus Pandemie
Basisdaten:

  • Alter: Mitte 30, Geschlecht: weiblich, Gewicht: 67,5 kg
  • Coronavirus Test-Ergebnis (RNA): positiv
  • Symptome: Gliederschmerzen, Halsschmerzen, allgemeine Erschöpfung, Schlappheit, Müdigkeit, fehlende Erergie, Beeinträchtigung des Geruchs - und Geschmackssinns 
  • Vitamin-D-Spiegel zur Zeit der Erkrankung: 25 ng/ml (Schätzung gemäß www.vitaminDSimulator.de

3) Ergebnisse

  • Der Beginn der Vitamin-D-Therapie erfolgte nach dem www.VitaminDRechner.de über 7 Tage je 4 x 20.000 E
  • Nach Einnahme von 120.000 Einheiten: Erschöpfungssysmptome verbesserten sich, mehr Energie, fitter und leistungsfähiger im Alltag
  • Der Vitamin-D-Wert war nach Einnahme von 120.000 E auf 35 ng/ml angestiegen (www.vitaminDSimulator.de
  • Geruchs - und - Geschmackssinn noch beeinträchtigt

4) Folgerungen

  • Unter der Vitamin-D-Therapie zeigte sich eine schnelle Besserung des Erschöpfungszustandes. Der Alltag war wieder möglich.
  • Nur 2 Tage der Einnahme reichten offenbar aus, um den körperlich angeschlagenen Zustand zu verbessern.
  • Selbst bei einem Vitamin-D-Wert von nur 35 ng/ml zeigte sich schon gesundheitliche  Besserung.
  • Um einen milden Verlauf der COVID-19 Erkrankung zu erreichen, sollte ein Vitamin-D-Wert von mindestens 66 ng/ml angestrebt werden und zwar ganzjährig. Der Vitamin-D-Wert kann auch bis 100 ng/ml angehoben werden, um einen besseren Schutz zu erreichen.

Grenzen und Perspektiven:

  • Es ist ein einzelner Fallbericht, doch bildet er das ab, was über die Wirkmechanismen des Vitamin D bekannt ist: Die Stärkung des Immunsystems mit natürlichen Mitteln.
  • Es wäre umgekehrt ganz schön dumm, einen krankhaften Vitamin-D-Mangel unbehandelt zu lassen. 
  • Dieser Fallbericht zeigt auch, dass gerade die Symptome eines Erschöpfungszustandes, wie er bei viralen Infektionen, auftreten kann, eine spürbare Besserung durch Vitamin D innerhalb nur kurzer Zeit erfahren. 
  • Wer unbeschadet "durchs Feuer "gehen will, der sollte intensiv über "feuerfeste Kleidung" nachdenken.

Quellenangaben

Die Stärkung des Immunsystems ist eine anerkannte Eigenschaft des Vitamin D:
www.vitaminDservice.de/health-claims

So funktioniert der ® www.VitaminDSimulator.de
https://www.vitamindservice.de/erklaervideo

 




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "UNI TEHERAN: Der wichtigste Risikofaktor beim CORONA-Tod ist der korrigierbare Vitamin-D-Mangel "