Corona-Protokoll - Was ist das? ( www.corona-protokoll.de )


« zurück zur Seite „AKTUELLES"




Sie sind hier:     www.corona-protokoll.de


Zum Video mit den medizinischen Fakten: www.virus-video.de

(Stand 14.3.2020: über 60000 Klicks. über 2400 x Daumen hoch)


4 Corona-Protokolle A+B+P+Q entschärfen die Krise !

 

yes Das ist die Anleitung zur Entschärfung der "CORONA-BOMBE" 

  • Die derzeit leeren Straßen und Plätze erinnern an eine Bombenentschäfung: Alle gehen in Deckung!
  • Doch irgendwie muß das Leben  weitergehen, die Sperrung ist nicht das Ziel.
  • Es muss ein fachlich gerechter Weg gefunden werden, die Bedrohung zu beseitigen.
  • Ein normaler Alltag muss wieder einkehren.
Aus dem Verständnis der Bombe und ihrer Gefahr muss eine Anleitung zur Entschärfung gewonnen werden.
  • Das ursächliche Konzept zum Schutz der Bevölkerung vor schwerwiegenden Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.
  • Das Prinzip: effektive Stärkung des Immunsystems gemäß www.virus-video.de 
  • Das heißt nicht, dass das Coronavirus unter Einnahme von Vitamin D völlig ungefährlich wäre.
  • Das heißt keineswegs, dass man Hygiene-Vorschriften ignorieren könnte.
Es geht um Schutz, nicht um Leichtsinn.
  • Auch eine fachgerecht "entschärfte Bombe" kann unter fahrlässigen Umständen dennoch Schaden anrichten.
  • Das www.corona-protokoll.de ist eine wichtige Schutzmaßnahme.
  • Sicherheits-Technik ist niemals eine Aufforderung zu einem sorglosem Umgang!
  • Vermeiden Sie Infektionen durch Hygiene!
 
 

Definitionen A, B, P, Q 


Zur "Entschärfung der "Corona-Bombe" haben wir diese vier Corona-Protokolle entwickelt.
  • Das Corona-Protokoll A (CPA) wendet sich an ALLE Menschen, die in einem Verbreitungsgebiet leben.
  • Das Corona-Protokoll B (CPB) ist für Menschen gedacht, die BESONDERE Probleme erleiden.
  • Das Corona-Protokoll P (CPP) empfehlen wir dem gesamten PERSONAL in Risikozonen.
  • Das Corona-Protokoll Q (CPQ) empfehlen wir all denen, die in QUARANTÄNE geraten.

_________________________________________________________________________

1. Corona-Protokoll A (CPA) – für »ALLE« alle Menschen.


Diese ursächliche Prophylaxe richtet sich an jeden von uns, da wir uns zur Zeit  alle im Gebiet der Verbreitung aufhalten.

Der Nutzen

  • Wenn ein Vitamin-D-Spiegel von mindestens 66 ng/ml garantiert wird...
  • ...so kann die Infektion mit geringen Symptomen ablaufen.
  • Das bedeutet allerdings nicht, dass es keine Ansteckungsfähigkeit gäbe.
  • Mehr zur Höhe des Vitamin-D-Spiegels: www.vitaminD66.de 

Für Kinder gibt es diesen Rechner: www.vitaminDKinder.de 
Wer eine Beratung möchte findet sie hier: www.VitaminDBerater.de
_________________________________________________________________________

2. Corona-Protokoll B (CPB) – bei einem »BESONDERS« schweren Verlauf.


Dieses Schema kann von Ärzten verstanden und in Notsituationen angewendet werden.
Das Protokoll unterstützt das Ziel, Patienten mit Komplikationen zu retten.

So könnte ein ursächlicher Therapieversuch bei ernsten Verläufen aussehen. Diese gilt besonders in Fällen, in denen keine Prophylaxe erfolgt ist:
  • Orale Korrektur des Vitamin-D-Spiegels auf den CPA-Zielwert 100 bis 150 ng/ml 
  • Calcitriol oral als Kapsel zum zerbeißen, viermal täglich zur Dämpfung des Angiotensin-Systems.
  • Calcium-Kontrollen mit Maximalwert 3,0 mmol/l zur Steuerung des Calcitriol.

Der Nutzen

Es ist eine Liste von biochemisch gesicherten Wirkungen gegen die virale ACE2-Blockade und deren Folgen.
Es ist ein kausaler Therapieversuch gegen das potenziell tödliche Lungenödem.
 

3. Corona-Protokoll P (CPP) – wie »PERSONAL« für medizinische Risiko-Berufe.

Wer im Bereich hoher Risiken arbeitet, der benötigt einen besonderen Schutz. Vitamin D ist Hilfe zur Selbsthilfe.

Sind Sie Teil eines Teams, das im Krankenhaus arbeitet und in ständigem Kontakt mit COVID-Patienten steht?
Dann benötigen Sie genau den Schutzfaktor, der im Falle einer Infektion einen harmlosen Verlauf begünstigen kann: Vitamin D.
Die fachliche Begründung gibt es hier: www.virus-video.de und www.vitaminDservice.de/mahtani - die Bestätigung aus Indien.

Als TEAM-Lösung für die nachhaltige Versorgung des ganzen Teams gibt es jetzt das www.VitaminDTeam.de -
  • Das ist die Online-Gruppendynamik für einen schützenden Vitamin-D-Spiegel.
  • Werden Sie selbst zum Teamleiter im www.vitaminDTeam.de ...
  • ...und laden Sie bis zu 30 andere  Personen zu einem Gratis-Konto ein:
  • Persönliche Online-Tools für das ganze Team mit ONLINE-Index über den durchschnittlichen Vitamin-D-Spiegel  des Teams.
Das ist der Ablauf des www.corona-protokoll.de für alle Teilnehmer vom Klinik-Personal:
  1. Schätzen oder messen Sie alle Ihren eigenen Vitamin-D-Spiegel: (www.VitaminDSpiegel.de)
  2. Beschaffen Sie sich ein Vitamin-D-Präparat: (www.VitaminDhitliste.de)
  3. Setzen Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel auf 80 - 120 ng/ml: (www.VitaminDRechner.de)
  4. Kontrollieren Sie den Anstieg des Vitamin-D-Spiegels und dessen Fortbestand auf schützendem Niveau: (www.VitaminDSimulator.de)

Der Nutzen:

  • Im Fall einer Infektion können sich die Chancen verbessern auf einen günstigeren Verlauf.
  • Ein Vitamin-D-Spiegel von 80 bis 100 ng/ml schützt auch ohne Coronaviren vor Lungenschäden.
  • Eine Ansteckungsfähigkeit gibt es trotzdem!
  • Ein schnelleres Ende der Ansteckungsfähigkeit ist wahrscheinlich, jedoch spekulativ.
Bilden Sie ein www.vitaminDTeam.de - so kommen Sie in eine aktive Haltung.


4. Corona-Protokoll Q (CPQ) - ursächlicher Schutz bei »QUARANTÄNE«

Dieses Protokoll führt ursächliche Schutzmaßnahmen für Menschen auf, die in Quarantäne geraten sind.
Diese Menschen, sind durch administrative Eingriffe einem erhöhten Risiko ausgesetzt.
Wenn Menschen, die möglicherweise infektfrei sind mit solchen zusammentreffen die infiziert sind, dann entsteht eine erhöhte Pflicht zur Fürsorge bei der anordnenden Behörde.
Unter Zeitdruck muss eine größere Gruppe schnell vor einer Infektion mit dem Coronavirus geschützt werden.

Das ist die Anleitung:
  • Schätzen Sie den Vitamin-D-Spiegel. Dieser beträgt im Winter (ohne Zufuhr) maximal 30 ng/ml (www.VitaminDSpiegel.de)
  • Vereinfachte Substitution: pro 30 Kilogramm Körpergewicht zehn Kapseln (zu je 20 000 IE) substituieren.
  • Beispiel: Wer 90 Kilogramm wiegt nimmt dreimal zehn Kapseln – also 30 Kapseln insgesamt.
  • Auf zehn Tage verteilt bedeutet das drei Kapseln (zu 20 000 IE) pro Tag.

Der Nutzen

  • Es eröffnet die Möglchkeit, dass eine Infektion schneller überwunden wird.
  • Ein Vitamin-D-Spiegel von 80 bis 100 ng/ml schützt ganz allgemein besser vor Lungenschäden.
  • Eine Ansteckungsfähigkeit gibt es allerdings trotzdem.
  • Ein schnelleres Ende der Ansteckungsfähigkeit ist eine Hoffnung, die derzeit unbestätigt ist.

Die www.VitaminDTabelle.de zur schnellen Dosisfindung bei Quarantäne:

Die www.vitaminDTabelle.de zur Coronavirus -Abwehr:

_________________________________________________________________________

Das Beispiel: "Wie viele Tabletten oder Kapseln Vitamin D zu 20 000 E nehme ich bei meinen 90 kg, um auf schützende 80 ng/ml zu kommen?"

  • Zuerst lasse ich online meinen Vitamin-D-Spiegel gratis schätzen: www.VitaminDSpiegel.de - es sind (z.B.) 10 ng/ml
  • In der ersten Spalte suche ich mein Gewicht: 90 kg - das ist mein Körpergewicht
  • Dann gehe ich horizontal in der Zeile nach rechts bis zur Spalte mit meinem Vitamin-D-Spiegel, der nur 10 ng/ml ist
  • Dort lese ich ab: 40 - das ist die Zahl der Kapseln Vitamin D zu 20 000 E
  • Mein Körper braucht also den Gegenwert von "40 sonnigen Tagen", um auf ein schützendes "Palmeninsel-Niveau" zu kommen
Das Ergebnis: "Die 38 Kapseln nehme ich über 10 Tage verteilt: jeden Tag 4 Stück. 10 x 4 = 40 Stück "
_________________________________________________________________________


1) Zur schnellen Orientierung:
  • Schützt Vitamin D tatsächlich gegen das Coronavirus? Die Antwort gibt das... www.virus-video.de 
  • Zur Orientierung: das Sonnenbad im Sommer spendet 20 000 E Vitamin D.
  • Unsere Empfehlung: Die Steigerung Ihres Vitamin-D-Spiegels im www.VitaminDSimulator.de durchspielen
  • Die Aufteilung der Tabletten auf einen recht beliebigen Zeitraum von auf 1-2 Wochen hat keine Nachteile.
2) Eine Frage, die jeder stellt: "Kann eine so hohe Dosis nicht gefährlich werden?"

Nein, eine solche Dosis ist ungefährlich. Nur die Zahlen erscheinen hoch. Biologisch gesehen ist es nur die Normalisierung eines Mangels an Vitamin D.
  • Es sind umgerechnet nur 20 mg Vitamin D.
  • Bei der hormonellen Schwestersubstanz Cortison wäre das eine völlig normale Dosis.
  • 5 mg - das war vor 50 Jahren die Dosis für jedes neugeborene Baby zur Rachitisprophylaxe
  • Mehr als 10 000 Korrekturen  in meiner Praxis haben seit 2006 zu keinerlei Problemen geführt.
Die dargestellte Vitamin-D-Therapie ist das Herzstück meines Bestsellers: www.vitaminDBuch.de



3) Die Ausnahme: Eine langsamere Korrektur des Vitamin-D-Spiegels im Spezialfall der seltenen "Sarkoidose":
  • Bei einer aktiven Sarkoidose mit einem krankhaft hohen Laborwert des "Serum-ACE" geht man langsamer vor.
  • Daran erkennt man eine Sarkoidose: unfreiwilliger Gewichtsverlust, Nachtschweiß, Arbeitsunfähigkeit duch Erschöpfung.
  • Unter ärztlicher Kontrolle des Calciums im Serum wird dann Vitamin D titriert.
  • Das Thema Sarkoidose und Vitamin D ist von uns bereits gründlichst bearbeitet: Sarkoidose

4) Die häufigsten Fragen rund um Vitamin D
  • Hierzu gibt es eine Hitliste der Fragen: www.vitaminDFragen.de
  • Diese Seite sortiert sich selbst, so dass immer die meistgestellte Frage oben auf der Liste steht.
  • Wer die meisten Antworten schon kennt, der spürt, was die Menschen wirklich bewegt.
  • Frage Nummer 1 ist die Frage nach der Dosis. Dazu haben wir 2009 den www.vitaminDRechner.de ® erfunden.
Eine Weiterentwicklung des Rechners ist der www.VitaminDSimulator.de ® - hier kann jeder seine persönliche Situation durchspielen.

 

Die heilsamen Effekte der Corona-Protokolle:

Unter landesweiter und weltweiter Anwendung der 4 Corona-Protokolle  werden diese Ziele erreicht:
  • CPA: ALLE Menschen sollten eine Stärkung des Immunsystems erhalten.
  • CPB: BESONDERE Therapie in der Intensivmedizin.
  • CPP: Angemessener Schutz das PERSONAL im Kontakt zu COVID-Patienten.
  • CPQ: Fürsorgepflichten für alle, die in eine QUARANTÄNE geraten.

Literatur:

www.vitaminDBuch.de
www.vitaminDNatur.de
 

LESERBRIEF:

Die Redaktion freut sich über diesen Leserbrief eines Arztes für Allgemeinmedizin:

"Vielen Dank für Ihre unermüdliche Überzeugungsarbeit in Sachen Vit. D.

Ich finde Ihre Argumentation schlüssig und habe begonnen, alle meine Angestellten aufzudosieren. Das gibt uns allen ein gutes Gefühl.

Ganz herzlcihen Dank, dass Sie so unermüdlich tätig sind.

Ein befreundeter Arztkollege hat sich dem Corona-Protokoll jetzt auf meinen Rat hin auch angeschlossen, nachdem er Ihr Video gesehen hatte.

Er meinte, dass es sehr gut gemacht ist und er es sehr seriös fand. Und er ist ein kritischer Geist, der seine sehr eigene Meinung zu den Dingen hat.

Lieben Dank!"

 


 


« zurück zur Seite „AKTUELLES"