Udo Pollmer spricht gegen Vitamin D: "Rattengift"


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

Als Lebensmittelchemiker wendet sich Udo Pollmer wiederholt gegen Vitamin D.

Die Frage eines Anwenders von Vitamin D:

"Ich bin irritiert von einem Video von Udo Pollmer, der Ihnen sicher
bekannt sein dürfte und seine Darstellung zu dem "Sonnen-Rattengift".
 
Die Informationen decken sich (leider) nicht mit den bisherigen von mir
vertretenen. Bin sehr verunsichert!"
 

_________________________________________________________________________
 

Die Antwort der Redaktion www.vitaminDservice.de:

Übertreibung als Marotte

Udo Pollmer versteht sich als kritische Stimme gegen Fehlentwicklungen bei Lebensmitteln. Hier hat er sich einen Ruf als Kritiker erworben, was auf begründeten Argumentationen beruht. Leider ist in diesem Beitrag seine einzige Linie bei der Argumentation: Übertreibung, zum Zweck der Beschmutzung.

  • "Man kann es so extrem hoch dosieren, dass es giftig wird." - Ja, ab 200 - 800  ng/ml kann Durst und Übelkeit auftreten, doch was soll uns das sagen?
  • "Studien mit 2000 E haben keine Erfolge gezeigt." - Ja, weil sie unterdosiert waren. Die Spiegel kamen nur auf 50 nmol/ l = 20 ng/ml
  • "Es gab Überdosierungen mit Vitamin D durch Fabrikationsfehler!" - Ja, vor Jahrzehnten, doch es gab keinen(!) einzigen Dauerschaden!
  • "Man hat es als Rattengift eingesetzt" - Ja, aber es  wurde ab 1984 wieder aufgegeben, weil die Ratten meist keinen Schaden nahmen. Der Link zur Quelle ist unwirksam - gibt es die Quelle überhaupt? Kennt irgend ein Leser dieser Zeilen ein Tiergift, das mit Vitamin D arbeitet?

Zweifel an Udo Pollmer und seinen Konzepten:

Wer das Video gesehen hat, der kommt zu diesen berechtigten Zweifeln:

  • Einseitigkeit als einzige Methode: Er spielt sich auf als "Advocatus Diaboli" - der Anwalt des Teufels. Offenbar sieht er es als seine ureigenste Aufgabe an, alle positiven Ansätze des Vitamin D zu verleugnen und nur auf "Der Bösartigkeit des Angeklagten" (Vitamin D) herumzureiten. 
  • Profi-Produktion: Die Aufnahmen mit Kamera-Schwenk und Überblendung zeigt wie professionell hier gearbeitet wird. Auf knappe Mittel muss nicht geachtet werden. Das alles ist kein spontaner Gefühlsausbruch, sondern eine sorfgältig inszenierte Produktion.
  • Herr Pollmer ist Lebensmittel-Chemiker. Patienten mit ihren täglichen Nöten und Erkrankungen gehören nicht zu seinem Berufsbild. Er kennt nicht das Heer der leidenden Menschen, die an Müdigkeit, Depression, ständigen Infekten und Knochenabbau leiden. Die Vitamin-D-Therapie hat er nie geprüft. Daher konnte er auch die positiven Erfahrungen nicht machen, die hier Tag für Tag eingereicht wurden: www.vitaminDErfahrung.de und www.vitaminDwarum.de
  • Undemokratisch: Die Kommentar-Funktion bei Youtube ist gesperrt! Herrn Pollmer und seinen Helfern geht es nicht um Diskussion, sondern um Meinungsmache.

Fazit:

Das Urteil über den Beitrag von Udo Pollmer ist eindeutig: Mit solchen Beiträgen zerstört er seine Position als unabhängiger Ratgeber.

  • Von Krankheiten und Risiken will er offenbar nichts wissen, denn die Berichte kratzen uralte und irrelevante Fälle zusammen.
  • Unterdosierung in Vitamin-D-Studien müsste er erkennen können, doch hieran hat er offenbar kein Interesse.
  • Mit seiner Fokussierung auf Ablehnung hat er die wichtigste Entwicklung im Bereich der Nährstoffe verschlafen.
  • Seine Argumente können einen geordneten Einsatz des Vitamin D mit dem  www.VitaminDSimulator.de nicht entkräften.

Nicht Vitamin D ist giftig, sondern dieser Video Beitrag ist giftig!
Mit einer verzerrten Darstellung soll der Blick auf die systematische Nutzung eines natürlichen Wirkprinzips blockiert werden.

 

Quellenangabe:

  • Alle Kommentare sind unterdrückt!
  • Keine klickbaren Links unter dem Video!
  • Die Links, die in schlechter Schrift kurz eingeblendet werden, sind nicht alle aufrufbar!

https://www.youtube.com/watch?v=7V-UuObPKiw

_________________________________________________________________________

Die Glosse:

"Atmen ist gefährlich!"

  • Es hat sich gezeigt, dass anhaltende Hechelatmung zu Schwindel führt.
  • Wer pro Minute nur einen Atemzug macht, der kann ersticken.
  • Es gab Todesfälle mit plötzlich freigesetzer Druckluft, genannt Bomben-Explosion.
  • Luft kann verschmutzt sein und schädigt dann die Gesundheit.

Daher der Rat des Lebensmittel-Chemikers: Halten Sie sich fern von allem, was mit Atmung und Luft zu tun hat!

_________________________________________________________________________

 

"Zweifelhafte Sonnenpillen":
Aussagen von Udo Pollmer auf dem Prüfstand
siehe auch: 

https://www.vitamindservice.de/node/4019

1. Irreführung:

Pollmer: "Tageslicht reicht aus"

Falschaussage: "Wenn ihnen jemand sagt, sie haben einen Mangel, dann gehen Sie ans Tageslicht, an die Sonne. Alleine die diffuse Strahlung reicht aus für eine gewisse Bildung von Vitamin D. (....) Tageslicht ist viel wirksamer als diese ganzen Tabletten. Über Tageslicht wird viel mehr Vitamin D gebildet." Man braucht kein D. Tageslicht hat gesundheitliche Wirkungen. (...) Gehen sie raus an die frische Luft und lassen Sie die Vitamin-D-Tabletten liegen."
Richtigstellung: Nein, das Tageslicht allein macht keine Vitamin-D-Produktion. Regelmäßige Sonnenbäder im Sommer, Solarium und Vitamin-D-Supplemente sind nötig um einen ordentlichen Vitamin-D-Spiegel zu bekommen und zu erhalten.

2. Irreführung:

Pollmer: "20 ng/ml sind ausreichend"

"Die Empfehlungen gehen bis zu 60 ng/ml. Bisher galten 20 ng/ml als normal. Jetzt werden die Werte immer weiter erhöht, was natürlich im Hinblick darauf, das höhere Werte mit gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht werden, nicht einer gewissen Brisanz entbehrt. 
Richtigstellung: Ein guter Vitamin D-Spiegel sollte mindestens einen Wert von 40 bis 60 ng/ml zeigen. Erstrebenswert ist ein Vitamin-D-Spiegel von mindestens 66 ng/ml, um einen verbesserten Schutz vor Krebs zu haben."
www.vitaminD66.de
www.VitaminDziel.de
www.VitaminDBeweise.de
 

3. Irreführung:

Pollmer: "Calcium 1000 mg und 400 IE Vitamin D sind verbunden mit Gesundheitsschäden"

Irreführung: "Die Verwendung von Calcium (...) 1000 mg am Tag (...) und Vitamin D 400 IE täglich durch ältere Damen waren verbunden mit ... dem Risiko von Nierensteinen..."
Richtigstellung mit logischem Denken: "Es waren zwei am Tatort, doch wer war der Täter?"
1) Es stimmt: Calciumeinnahme 1000 mg täglich ist eine Dosis, die nachweislich die Ursache von Verkalkungen ist. Die Quelle dazu:
www.vitaminDservice.de/calcium
2) Vitamin D in einer Dosis von 400 E kann den Vitamin-D-Spiegel des Erwachsenen nicht auf 40 ng/ml bringen!
Calcium ist schuld an den Steinen, Vitamin D ist unschuldig.

4. Irreführung:

Pollmer: "Vitamin D hat keinerlei Wirkung..."

Falschaussage: "Unendlich viele Krankheiten korrelieren mit niedrigen Vitamin-D-Spiegeln (...) Vitamin D hat keinerlei Wirkung (...) Weder Vitamin D noch Calcium sollten empfohlen werden (...)
Rationales Denken: "Würden Sie eine Airline buchen, deren Flugzeuge ständig abstürzen?" Risikofaktoren sind in der ganzen Medizin Grund genug, sich davon zu befreien. Eine Versorgung mit Vitamin D ist daher dringend anzuraten. Beweise für die ursächliche Wirkkraft des Vitamin D: www.vitamindservice.de/node/1644
www.vitaminDBeweise.de

5. Irreführung:

Antibabypille beim Mangel an Sexualhormonen

Falschaussage: (...) Vitamin D ist ein Hormon. Es kommt wohl niemand auf die Idee sich ein Hormon in beliebiger Dosis einzupfeiffen. Es geht auch niemand her und futtert, weil er glaubt er hat einen Mangel an Sexualhormonen regelmäßig und mal so nebenbei ein paar Antibabypillen.
Anmerkung: Dieser Satz ist eine völlige Falschaussage. Sicherlich jeder Leser weiß, dass die Antibabypille nicht eingesetzt wird, um einen Mangel an Sexualhormonen auszugleichen. 

6. Irreführung:

Pollmer: "Vitamin D - ein Rattengift"

Irreführung: "Vitamin D ist ein wichtiges Rattengift ... Dass man Rattengift zur Verbesserung der Gesundheit verwendet ist nichts Neues..." (Der Link zur angeblichen Quelle ist defekt.) Was soll der Polmer Exkurs zum Einsatz des Arsen vor einigen Jahrhunderten? (grob unsachlich)
Richtigstellung: Nirgens ist Vitamin D als Gift im Einsatz, da es sich als weitgehend ungiftig erwiesen hat. 

Schlusswort: Vitamin D ist ungefährlich, der Mangel macht Millionen Menschen krank. Udo Pollmer hingegen verschleiert den landesweiten Vitamin-D-Mangel und dessen tödliche Folgen. Vitamin D ist eine Natursubstanz, der Vitamin-D-Mangel ist Krankheitsursache.
www.vitaminDwarum.de
www.vitaminDErfahrung.de

Das ist das "Gegengift" zum schädlichen Beitrag des Chemikers Udo Pollmer:

  • Orientieren Sie sich an dem Wissen der Vitamin-D-Experten aus aller Welt: www.vitaminDwho.de
  • Finden Sie Zugang zu renommierten Studien über die größte medizinische Datenbank: www.pubmed.gov
  • Lesen Sie die neusten Erkenntnisse und Fakten über Vitamin D: www.vitaminDzeitung.de
  • Orientieren Sie sich an der Natur und schützen Sie so auch unseren Planeten: www.vitaminDoeko.de

 

Weitere Einträge zu Udo Pollmer:

Ein empörter Leserbrief:
https://www.vitamindservice.de/faq/udo-pollmer-video-gegen-vitamin-d-ein-empörter-leserbrief

Unser Mobbing-Eintrag: 
https://www.vitamindservice.de/vitamin-d-zweifelhafte-sonnenpillen
 

 

 

 

 


« zurück zur Seite „AKTUELLES"


Zitieren Sie diesen Beitrag mit unserer Publikations ID: