Hochdosis Vitamin D besserte PSORIASIS und VITILIGO - die NIEREN blieben ok

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt referiert die Studie von Danilo C. Finamor und Dr. Cicero Coimbra, Sao Paulo, Brasilien

2021-11-07

1) Fragestellung

  • Sollte man bei einer Psoriasis (Schuppenflechte) den Vitamin-D-Spiegel erhöhen?
  • Sollte man bei einer Vitiligo (Weißflecken-Krankheit) den Vitamin-D-Spiegel erhöhen?
  • Gibt es eine Beziehung von Dosis und Wirkung?
  • Gilt die Auffassung: "Viel hilft viel"?

2) Methode

Die tägliche Einnahme von Vitamin D lag bei 0,87 mg (35000 E) über 6 Monate.
Der Vitamin-D-Spiegel  wurde durch Einnahme von Vitamin D auf Werte von 90 bis nahezu 200 ng/ml hochgesetzt.
(Unsere Rekonstuktion mit dem ® www.VitaminDSimulator.de s.u.)

3) Ergebnisse

  • Es zeigte sich ein deutlicher Nutzen ab einem Vitamin-D-Spiegel von 90 ng/ml und höheren Werten.
  • Die Nierenfunktion zeigt mit einem konstanten Kreatinin von 0,9 mg/dl die Unschädlichkeit.
  • Der PASI-Score ging bei der Schuppenflechte zurück.
  • Die Vitiligo ging bei der Mehrzahl zurück: 14/16 (87%) hatten eine Verbesserung mit Verminderung der weißen Flächen von 25-75%.
  • Nebenwirkungen des Vitamin D zeigten sich nicht, belegt durch umfangreiche Kontrollen.

4) Folgerungen

  • Es ist eine allgemeine Erfahrung, dass sich die Schuppenflechte im Sommer bessert.
  • Durch Vitamin D lässt sich jetzt der "Sommer" aus der Dose" realisieren.
  • Die Dosierung muss genügend hoch sein.
  • Unser ® www.VitaminDSimulator.de wird von uns für diese Art der Studien als eine effektive Steuerung empfohlen.

Quellenangaben

Finamor DC, Sinigaglia-Coimbra R, Neves LC, Gutierrez M, Silva JJ, Torres LD, Surano F, Neto DJ, Novo NF, Juliano Y, Lopes AC, Coimbra CG.
A pilot study assessing the effect of prolonged administration of high daily doses of vitamin D on the clinical course of vitiligo and psoriasis.
Dermatoendocrinol. 2013 Jan 1;5(1):222-34. doi: 10.4161/derm.24808. PMID: 24494059; PMCID: PMC3897595.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24494059/

PDF:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/pmid/24494059/

Die Dosierung des Vitamin D und der Vitamin-D-Spiegel:

Bei einem BMI von 27,0 wurde 6 Monate (25 Wochen) täglich 35000 E Vitamin D eingenommen.
Bei einer angenommenen Körpergröße von 167 cm (Brasilien) beträgt das mittlere Gewicht 75 kg.
der ® www.VitaminDSimulator.de zeigt: 

  • 75 kg
  • 35000 Tagesdosis
  • 25 Wochen
  • Startwert 30 ng/ml
  • theoretisches Ergebnis im Simulator: 200 ng/ml

Geringere Werte können sich durch dies Faktoren ergeben.

  • Versäumte Einnahme
  • Schlucken statt Kauen
  • Hohe körperliche Belastung
  • Internistische Krankheiten

Insgesamt ist ein Vitamin-D-Spiegel  von 100 - 200 ng/ml nach 6 Monaten plausibel.

 




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "CORONA-Intensivstation ATHEN belegt das tödliche Risiko des Vitamin-D-Mangels"