Kann Vitamin D vor einem schweren Verlauf bei COVID-19 schützen?

Referat: Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt

2020-04-27

1) Fragestellung

  • Hat ein guter Vitamin-D-Spiegel eine Schutzfunktion gegen das Coronavirus?
  • Dann müsste eine Korrelation zwischen dem Vitamin-D-Spiegel und einem gutem Verlauf zu erkennen sein.

2) Methode

  • klinische Studie

3) Ergebnisse

Die Grafik zeigt auf den Säulen die Zahl der Patienten, der Vitamin-D-Spiegel findet sich unten.
Die Daten sind identisch zu https://www.vitaminDservice.de/node/4521
Bei Patienten mit einem Vitamin-D-Spiegel von über 30 ng/ml zeigte sich:

  • 4 % der CRITICAL n = 2
  • 4 % SEVERE n = 2
  • 7 % der ORDINARY n = 4
  • 96 % der MILD n = 48

Für einen Vitamin-D-Spiegel über 30 ng/ml gilt daher im Rahmen der Studie:
4 problematische Verläufe bei einer Gesamtzahl von 56
4 / 56 = 7,1 %

  • Der Vitamin-D-Spiegel  über 30 ng/ml  verknüpfte sich mit diesem Nutzen:
  • ca 93 % hatten einen harmlosen Verlauf, "MILD" oder "ORDINARY"
  • nur 7 % hatten dennoch größere Probleme, "CRITICAL" und "SEVERE"

4) Folgerungen

Übersetzung der Folgerung in der Originalarbeit zur Frage: "Was ist die Ursache für den Erfolg?"

  • "Das bedeutet, dass der Vitamin-D-Spiegel die Heilungserfolge, der mit Covid-2019 infizierten Patienten, erklären könnte.
  • Ein Anstieg des Vitamin-D-Spiegels könnte entweder die klinischen Ergebnisse verbessern, ...
  • ...oder die schlimmsten (schweren bis kritischen) Ergebnisse mildern.
  • Andererseits könnte ein Rückgang des Vitamin-D-Spiegels  die Heilungserfolge bei Covid-2019 verschlechtern. “

Diese Erkenntnis harmonieren mit dem eigenen Fallbericht der COVID-Überlebenden 97-jährigen bei einem hohen Vitamin-D-Spiegel.
Weitere Berichte (2,3,4) sehen ebenfalls einen Zusammenhang zwischen Krankheit und Vitamin-D-Spiegel, durchaus mit der Forderung, einen normalen Vitamin-D-Spiegel zu garantieren.

Unklar blieb der Effekt eines Vitamin-D-Spiegels von 40 - 60 ng/ml.
Ein Vitamin-D-Spiegel über 40 wird von Grassrootshealth derzeit als grundlegender Standard genannt.
Bessere Schutzeffekte wären passend zu den hier vorgelegten Ergebnissen.

Quellenangaben

 
Original:
https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3571484
Vitamin D Supplementation Could Possibly Improve Clinical Outcomes of Patients Infected with Coronavirus-2019 (COVID-19)
9 Pages Posted: 9 Apr 2020 Last revised: 5 May 2020
Mark Alipio, Davao Doctors College; University of Southeastern Philippines Date Written: April 9, 2020

1
https://www.grassrootshealth.net/blog/first-data-published-covid-19-seve...
2
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32252338/
3
http://orthomolecular.org/resources/omns/v16n23.shtml
4
https://docs.google.com/document/d/1jffdZOSuIA64L_Eur8qyCQ12T7NXrHSKPxtM...
 




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "HEALTH CLAIMS: Welche Aussagen darf der Handel über Vitamin D machen?"