Von Taiwan lernen: Ältere Menschen sind besser mit Vitamin D versorgt

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt

2020-04-17

1) Fragestellung

  • Taiwan hat die weltweit niedrigsten Zahlen bei der Ausbreitung des Coronavirus.
  • Was können wir von Taiwan lernen?
  • Gibt es einen epidemiologischen Unterschied zwischen Taiwan und Deutschland?
  • Lässt sich ein solcher Faktor in Deutschland nutzen?

2) Methode

  • Länder-Statistik der Ausbreitung des Coronavirus: Hellgrün = TAIWAN, Dunkelgrün = Deutschland
  • Vitamin-D-Spiegel in Taiwan: Vitamin-D-Spiegel Werte unter 20 ng/ml dargestellt nach Altersgruppen
  • Vitamin-D-Spiegel in Deutschland: Vitamin-D-Spiegel Werte unter 20 ng/ml dargestellt nach Altersgruppen
  • Vergleich der Altersgruppen beider Länder

3) Ergebnisse

  • Die geringe Ausbreitung des Coronavirus in Taiwan ist in Hellgrün hervorgehoben. Dargestellt ist das tägliche "PLUS" an Coronafällen.
  • Einen ähnlich günstigen Verlauf wie Taiwan haben (sub)-tropische Länder wie Thailand, Australien und Korea.
  • Ein Vitamin-D-Spiegel unter 20 ng/ml findet sich in Taiwan nur bei etwa 10 % der Menschen, gerade im höheren Alter.
  • In Deutschland gibt es den Vitamin-D-Mangel bei 70- 80 % in allen Altersstufen.

4) Folgerungen

  • Tropische Länder haben im Verlauf der Coronavirus-Pandemie günstigere Kurven: kein Vitamin-D-Mangel?
  • Passend dazu zeigen sich im tropischen Taiwan bessere Vitamin-D-Spiegel.
  • Während alte Menschen in Taiwan nur zu 10 % problematischen Vitamin-D-Mangel zeigen, sind es in Deutschland zwischen 70-80 %.
  • Das Problem des Vitamin-D-Mangels, wurde bereits vor 2009 als Faktor für eine erhöhte Sterblichkeit erkannt.

Eine bessere Versorgung der Bevölkerung mit Vitamin D könnte diesen Risikofaktor der Verbreitung von Coronaviren eliminieren.

  • Der Aufwand, die Kosten und die Risiken des Verfahrens sind minimal.
  • Fraglich ist, ob eine ohnehin seit Jahren notwendige Verbesserung umgesetzt wird, obwohl sie keinen Profit verspricht.
  • Die Schutzwirkung der Bevölkerung entspricht dem Nutzen einer Impfung.
  • Diese medizinische Maßnahme verbessert den immunologischen Schutz: www.Coronavirus-Schluckimpfung.de

Der Vitamin-D-Mangel in Deutschland ist natürlich nur ein Unterschied zu Taiwan. Dort werden zahlreiche Maßnahmen ergriffen, von denen wir ebenfalls lernen können. (s. Quellenangaben) Vitamin-D-Mangel soll hier also nicht den ganzen Unterschied erklären, dennoch ist dies ein Baustein der Forschung.

Quellenangaben

Das Video zum Beitrag:
https://www.vitaminDservice.de/node/4488

Länder-Statistik:
http://nrg.cs.ucl.ac.uk/mjh/covid19/

Taiwan-Studie zum Vitamin-D-Mangel:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6431073/pdf/12889_2019_Arti...

Weitere Maßnahmen in Taiwan:
https://www.heise.de/ct/artikel/Ein-Reisebericht-aus-Taiwan-in-Corona-Ze...

Altersverteilung dess Vitamin-D-Mangels in Deutschland:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3092570
Die Daten entstammen der DEVIT-Studie und wurden um Frühjahr erhoben.
Das ist auch der Zeitpunkt der alljährlichen Grippewelle.

www.coronaSchluckimpfung.de
 




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "NEUAUFLAGE: Gesund mit der Kraft der Natur - Sogar gegen Coronaviren"