Esspapier zur Beendigung der Corona-Krise: das VitaminDPapier

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt LINK zu dieser Seite: www.VitaminDPapier.de www.SommerDosis.de

2020-03-226

1) Fragestellung

  • Das öffentliche Leben steht still, um eine Welle von neuen Infektionen mit dem Coronavirus zu verhindern.
  • Die ganze Welt sucht jetzt fieberhaft nach einer Methode, die Gefahren einer Infektion zu entschärfen.
  • Eine solche Methode muss vor allem gut skalierbar sein, also in kürzester Zeit Millionen Menschen erreichen.
  • Die Durchführung muss so einfach sein, wie das Öffnen eines Briefes.

2) Methode

  • Dieser Beitrag stellt erstmals eine neue Methode zum Schutz der Bevölkerung vor.
  • Als Postwurfsendung an alle Haushalte wird Vitamin D in Form von getränktem Esspapier ausgegeben.
  • Die Dosierung ist aufgedruckt für die verschiedenen Gewichtsklassen.
  • Zwei Farben unterscheiden zwischen dem Start (ROT) und der Erhaltungstherapie (SCHWARZ)

3) Ergebnisse

  • Die Produktion beinhaltet keine technischen Probleme: Esspapier wird mit einer Vitamin D-Lösung besprüht.
  • Die Zustellung per Post ist in kurzer Zeit zu erreichen. Es sind keine Infektionen bei der Verteilung zu befürchten.
  • Die Dosierung kann aufgedruckt werden, um eine korrekte Einnahme nach Körpergewicht zu garantieren.
  • Die Verträglichkeit ist gegeben. Vergleichbare Vitamin-D-Präparate sind in den USA seit Jahrzehnten frei verkäuflich.

Es zeigt sich, dass es eine geeignete Option für eine rasche Beendigung der Corona-Krise gibt.

4) Folgerungen

  • Im Fall einer atomaren Verseuchung werden Jod-Tabeletten ausgegeben, das kennen wir seit Tschernobyl.
  • Für verschiedene Bedrohungen sind verschiedene staatliche Programme in der Schublade.
  • Der Vitamin-D-Mangel ist im Winter weit verbreitet und wurde wiederholt für Deutschland nachgewiesen (RKI).
  • Eine Verbreitung von Vitamin D per Post als Esspapier ist sicher und wirkt Virusinfektionen entgegen.

Eine Korrektur des landesweiten Vitamin-D-Mangels ist seit der Studie zur Mortalität durch Vitamin-D-Mangel überfällig:
Quelle: PMID:21572875
Nun verbindet sich die Stärkung des Immunsystems gegen das Coronavirus mit dieser (bislang leider versäumten) staatlichen Fürsorgepflicht.

Wird dieser simple Weg genutzt?
Es ist eine Aufgabe für Pharmazeuten.

  • Der Staat müsste hier in der Coronakrise über seinen Schatten springen.
  • Bei der Verfassung geht das, bei der Verschuldung auch.
  • 100 Milliarden Neuverschuldung sind kein Problem.
  • Aber der Vitamin-D-Mangel als Ursache der Krise soll unantastbar sein?

  

Quellenangaben

Dosierung: www.corona-protokoll.de
Hintergrund: www.virus-video.de
Vitamin-D-Mangel in DL: Studie
https://bmcpublichealth.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12889-015-2016-7

Mortalität Vitamin-D-Mangel 
Dies ist die wissenschaftliche Quelle für die nachgewiesene signifikante Verknüpfung von Mortalität und Vitamin-D-Mangel in Deutschland:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=21572875
Autoren: Zittermann A, von Helden R, Grant W, Kipshoven C, Ringe JD. 
Titel: An estimate of the survival benefit of improving vitamin D status in the adult german population.
Download: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3092570/

Diese Seite wiederfinden: 
www.VitaminDPapier.de

Lizenzrechtliche Erklärung:

  • Ich, Raimund von Helden erkläre, dass es sich bei dem hier dargestellten Konzept "VitaminDPapier" um meine eigene Idee handelt. Niemand hat mich zu dieser Idee angeleitet oder inspiriert. Das Konzept ist zu 100 % mein geistiges Eigentum.
  • Ich stelle dieses Konzept lizenzfrei der Allgemeinheit zur Verfügung. Ich verzichte auf jegliche Rechte an der Anwendung. Das gilt, für die Methode der Aufbringung von Vitamin D auf essbares Papier, für das Design welches auf dem Papier die Dosierung darstellt  oder für die Anwendung gegen eine Virus-Epidemie, sowie andere Anwendungen.
  • Niemand hat das Recht, hier Patente, Gebrauchsmuster oder Namensrechte zu beanspruchen außer mir.
  • Ich selbst jedoch verzichte auf sämtliche Maßnahmen mit kommerziellem Hintergrund, um eine optimale Nutzung zu ermöglichen. Lediglich  ein Verweis auf die Urheberschaft ist geboten: www.VitaminDPapier.de

Das Konzept, duch Vitamin D die Corona-Krise zu entschärfen wird von anderer Seite bestätigt: (6. Juli 2020)
https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2020/07/09/optimal-v...?

In Ägypten hat man bereits Vitamin D verteilt:
CAIRO – 1 June 2020: The Egyptian Health Ministry will distribute a million drug doses of Vitamin D to quarantine hospitals, as an important element to support the immune cells of the doctors treating coronavirus (COVID-19) patients. 
https://www.egypttoday.com/Article/1/88198/Doctors-in-Egypt’s-quarantine-hospitals-to-receive-million-Vitamin-D




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Vogelscheuchen sollen den Zugang zum "Futter" Vitamin D verhindern (Editorial)"