Fallbericht: Vitamin D ist die beste Medizin gegen Diabetes

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt (Fall C)

2019-10-03

1) Fragestellung

Sollte auch eine Patientin mit starkem Übergewicht Vitamin D nehmen?

  • 36 Jahre, 141 kg Gewicht
  • Leberwerte erhöht: GGT und GOT
  • Diabetes mellitus Typ 2 
  • Erschöpfung

2) Methode

Der Vitamin-D-Spiegel  wurde von 22 ng/ml auf 101 ng/ml angehoben mittels...
www.vitaminDrechner.de
www.VitaminDsimulator.de
Vitamin D 20 000 IE Tbl. (gekaut, nicht geschluckt)
Verlaufskontrolle nach 2 Monaten

3) Ergebnisse

Das sind die Besserungen innerhalb von 2 Monaten:

  • Niere konstant: Kreatinin sinkt von 0,67 auf 0,66 mg/dl
  • Glucose sinkt: von 273 mg/dl auf 196 mg/dl
  • Diabetes gebessert: Hba1c Langzeitwert sinkt von 8,7 auf 7,8 %
  • Knochen gebessert: AP (alkalische Phosphatase) sinkt von 96 auf 92 U/l
  • Triglyzeride sinken: von 220 auf 164 mg/dl
  • Leberwerte sinken: GGT von 61 auf 53, GPT von 54 auf 43 mg/dl
  • Unerwünschte Nebenwirkungen: keine, Pat. fühlt sich deutlich besser.
  • Calcium nach der www.vitaminDTherapie.de = 2,51 ng/ml - normal 

4) Folgerungen

Ja, Vitamin D verbessert den Stoffwechsel bei Diabetes mit Übergewicht:

  • Sinkende Triglyzeride, verbessertes HDL
  • Als Beweis der verminderten Belastung durch Fette: sinkende Leberwerte
  • Sinkendes Hba1c: fast einen ganzen Zähler gebessert - schon nach 34 Tagen!
  • Verbessertes Wohlbefinden

Quellenangaben

Daten: Institut VitaminDelta
der Vitamin-D-Spiegel im Verlauf www.VitaminDsimulator.de
die Normalisierung berechnen: www.vitaminDrechner.de
Studien zeigen den Nutzen: www.VitaminDBeweise.de
Kostenfragen: www.vitaminDhitliste.de
Wechselwirkungen der Therapie? www.vitaminDSchutz.de
Der Bericht über die Normalisierung des Vitamin-D-Spiegels bei genau diesem Patienten:
https://www.vitamindservice.de/node/3409

Frage zur Vitamin-D-Therapie:
Ist ein solcher Versuch ethisch abgesichert und medizinisch zulässig?
Antwort:

  • Es wäre eine unterlassene Hilfeleistung, einen Vitamin-D-Spiegel von unter 30 ng/ml zu belassen.
  • Die meisten Ärzte glauben (irregeführt duch unterdosierte Studien), dass Sie sich so verhalten dürften.
  • Der Vitamin-D-Spiegel über 70 ng/ml entspricht einem Langzeit-Aufenthalt in einem tropischen Land.
  • Angesichts des hier demonstrierten Nutzens ist es nicht vertretbar, die www.vitaminDtherapie.de zu unterlassen!



» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Neuer Rekord beim Vitamin-D-Spiegel "