BUCH: Vitamin D und Kariesprophylaxe (1958)

Bericht über die I. wissenschaftliche Tagung
am Zahnärztlichen Institut 
der Universität Bern
8. - 9. März 1956

 

Aus der Einleitung:
von A. Ott, Bern

 

Kantorowicz hat schon vor Jahrzehnten, im Zusammenhang mit der RACHITIS-Prophylaxe durch Vitamin D, auf die Möglichkeiten der Kariesprophylaxe durch Vitamin-D-Zufuhr während der Schmelzbildung und Reifung hingewiesen.

(Seite 4)



Aus dem Inhalt: 

von W.Tobler, Bern

 

Und zum Schluss meine Ansicht über die Bedeutung der RACHITIS in der Ätiologie der Zahnkaries zusammenzufassen, möchte ich sagen:
dass ich in der Vitamin-D-Mangel- RACHITIS wohl einen kariesbegünstigenden Faktor sehe, welcher durch eine lege artis durchgeführte RACHITIS-Prophylaxe mit Vitamin D behoben werden kann, und deshalb auch auf breiter Basis konsequent bekämpft werden muss.

(Seite 136)