Yasmine. S. reagiert auf das Video: "Scharlatan !"


« zurück zur Seite „AKTUELLES"


Ist die Aufmerksamkeit für Vitamin D berechtigt oder nicht?


Eine Gegnerin des Vitamin D kommt hier zu Wort: Yasmine S.

Sie bezieht sich inhaltlich zunächst auf den Anfang des Videos. Inhalt: Patienten fragen nach Vitamin D, weil sie möglicherweise entdeckt haben, dass es helfen kann.

Yasmine S.


Die Patienten haben überhaupt nichts entdeckt. Um so einen Zusammenhang nachzuweisen bräuchte es entsprechende Studien die wissenschaftlichen Kriterien entsprechen. Das können durchschnittliche Patienten nicht leisten und das haben sie auch in diesem Fall nicht getan. Ein rein subjektiver Eindruck der sich nur auf die eigene Person bezieht ist völlig wertlos. Selbst Placebos haben eine gewisse Responderquote.
Es geht hierbei nicht im geringsten um Autorität. Du bist weder verpflichtet zum Arzt zu gehen, noch auf dessen Empfehlungen zuhören. Das ist lediglich das Gefühl welches den Ersteller dieses Videos überkommt und vermutlich einem zu geringen Selbstwertgefühl geschuldet ist.
Und nachdem schon die ersten drei Sätze kompletter Müll waren verlässt mich die Lust auch schon. Warum muss heute jeder zu jedem Scheiß, von dem er keine Ahnung hat, Videos hochladen, die sich ohnehin bereits nach einer Minute als nichts anderes als neunmalkluges Geschwätz von irgendwelchen selbstverliebten Möchtegernintellektuellen entblößen?

ANTWORT 1

Raimund von Helden
  • "subjektiver Eindruck der sich nur auf die eigene Person bezieht ist völlig wertlos" - 
Darüber sollten Sie noch einmal gründlich nachdenken!
Sollte ein Arztleben daraus bestehen dass man sich Tag für Tag abends sagt: "Schon wieder 50 völlig wertlose Erfahrungen von 50 Patienten, die nicht in mein Bild passen!"
Mein Gegenvorschlag: "Heute konnte ich von 10 Patienten etwas lernen und damit meinen Erfahrungsschatz bereichern!"
  • "Keine Ahnung" ???
Ich habe die Therapie mit Vitamin D im Jahre 2006 herausgefunden. Tausende Behandlungen später erlaube ich mir darüber zu berichten. Warum hat mein Taschenbuch 500 Rezensionen mit zumeist 5 Sternen?
  • "Beleidigungen"
Die Kraftausdrücke zeigen, dass Sie mit Ihrem Latein am Ende sind. Warum verfolgen Sie die Diskussion? Wen wollen Sie retten? Wollen Sie alle Menschen auf einem Knast-Niveau des Vitamin-D-Spiegels festbinden?



Yasmine S.

Praktizierende Hausärzte sind in der Regel nicht in der Forschung tätig. Diese wenden das Wissen, das aus der Forschung kommt, nur an. Forschung ist kompliziert. Das macht man als Arzt nicht mal eben so nebenbei.
„Ich habe die Therapie […] herausgefunden.“
Therapien findet man nicht zufällig einfach so heraus. Alleine die Vorstellung ein einzelner Mensch könnte alleine eine Therapie entwickeln die medizinischen Standards entspricht ist absurd. Und nachdem du die „Therapie“ „herausgefunden“ hast, hast du einfach so mal ein paar tausend Menschen damit behandelt? Also sprich du hast Menschenversuche durchgeführt. Das wird immer besser.
Rezensionen kann man fälschen (lassen). Oder es sind schlicht deine Gaslighting-Opfer die die Qualität des Buches aus fachlicher Sicht überhaupt nicht wirklich bewerten können. Ich würde generell empfehlen bevorzugt die negativen Bewertungen zu lesen.
Du bringst völlig gesunde Menschen dazu sich Pillen einzuschmeißen in dem du ihnen ein schlechtes Gewissen und unrealistische Versprechungen machst, bloß um „Kohle“ abzugreifen.
Ich bin nicht mit meinem Latein am Ende, sondern mit den Nerven über Scharlatane wie dich!
Wie ich hier gelandet bin? Nach einem Video darüber, dass die Erde in Wirklichkeit flach sei (was hab ich gelacht), wurde mir dieses Video empfohlen. Offenbar stuft selbst der Goolgealgorithmus die Qualität dieses Videos richtig ein.


ANTWORT 2

Raimund von Helden
  • "Hausärzte sind in der Regel nicht in der Forschung"--
Die wichtigsten Erkenntnisse der Medizin kamen aus der Praxis: Semmelweis entdeckte die Infektionswege, Contergan wurde als Ursache für Missbildungen erkannt, Tabak als Auslöser für Lungenkrebs. Es gibt eine Zeitschrift für Allgemeinmedizin, die die heutigen Erkenntnisse publiziert. Wir dürfen den Begriff der "Forschung" nicht den globalen Konzernen überlassen. Deren Forschung ist extrem teuer, weil sie die Natur neu erfinden wollen, um sie zu patentieren. Beispiel: gen-veränderte Pflanzen. Die Anwendung der natürlichen Ressourcen ist hingegen einfach und wenig kommerzialisierbar.
  • "Therapien findet man nicht zufällig einfach so heraus"--
Was ist mit Pfarrer Kneipp und allen anderen Naturheilern? Beobachtung ist die lebendige Wurzel der Wissenschaft. Absurd ist nicht die Beobachtung, sondern die Auffassung, dass man durch logisches Nachdenken nicht zu neuen Erkenntnissen kommen könnte. Bei mir liegt eine lebenslange Beschäftigung mit den Themen der biologischen Regulation zu Grunde. 
  • "Menschenversuche"--
Es ist ein unzulässiger Menschenversuch, wenn man zunächst einen Vitamin-D-Spiegel von 30 ng/ml zur Normalität erklärt und anschließend nichts unternimmt, damit die Menschen diesen Wert erreichen. Die Folge dieser schlampigen Versorgung sind tausende von Toten jährlich. Das läuft nicht anders als mit der Abgasnorm, die anschließend auch mit Füßen getreten wurde. Nicht die Menschen mit normalisiertem Vitamin-D-Spiegel sind die Betrogenen, sondern diejenigen mit den niedrigen Vitamin-D-Werten. Sie selbst könnten hier auch zu den Verlierern gehören.  Quelle: PMID:21572875
  •  "Rezensionen kann man fälschen"---
JA, es gibt Illusionen und Fälschungen in dieser Welt. Die Frage ist nur, ob ein überbeschäftigter Landarzt, wie ich, tausende von Fälschungen in Umlauf bringt oder ob es die Industrie ist, die an der Misere verdient. Allein diese Youtube-Kommentare enthalten zahlreiche Zustimmungen aus eigener ERfahrung - das kann man nicht fälschen. Mehr Quellen: www.vitaminDerfahrung.de

--"völlig gesunde Menschen"--
Die derzeitige Medizin betreibt keine Ursachenforschung. Zahlreiche Krankheiten werden von Big Pharma nicht beendet, sondern nur als Quelle dauerhafter Umsätze gesehen: Multiple Sklerose, Allergien, Demenz, Parkinson, Autoimmunkrankheiten. Diese Menschen möchten die Ursache der Krankheiten erfahren und überwinden. 
  • „Kohle“ abzugreifen"--
Wo bitte greife ich Kohle ab? Wenn es mir darum gehen würde hätte ich längst meine Kassenpraxis aufgegeben und würde nur Privatpatienten empfangen. Dem ist nicht so! Tatsache ist, dass ich mich in einer überdurchschnittlich großen Kassenarztpraxis weiter den ganz normalen Menschen verpflichtet fühle. Ich entwickle Online-Werkzeuge, damit sich die Menschen selbst orientieren können. Wichtigstes Instrument: der www.vitaminDsimulator.de 
  • "Scharlatane wie dich"--
Dazu ein ZItat: "Jede neue Wahrheit beginnt ihren Weg als Ketzerei und beendet ihn als Orthodoxie." - Thomas Henry Huxley
Ketzerei ist das was Ihnen Angst einflößt, daher die starke Reaktion. Die Sache klärt sich für Sie in den nächsten Jahrzehnten ganz von selbst: Wer sich weiter mit einer unnatürlich schlechten Versorgung beim Vitamin D zufrieden gibt, der wird bald von Krankheiten eingeholt. Die Natur ist kein Scharlatan! Allerdings ist die Natur bei Verfehlungen gegen ihre Regeln nicht jedes Mal nachsichtig. Ich bin nicht der einzige Befürworter für Vitamin D: who ist who:  www.vitaminDwho.de
  • Beweise:
unter www.vitaminDbeweise.de kann jeder die wissenschaftlichen Studien zum Thema online finden.
Jeder hat die Möglichkeit, seine eigenen Probleme wie Erschöpfung und Depressivität mit Vitamin D anzugehen. Die Ergebnisse sind hier dargestellt: www.vitaminDpraxis.de 

Frau Yasmine S., Sie verwechseln Vitamin D mit einem synthetischen Arzneimittel, das von Menschen erfunden wurde. Vitamin D findet sich seit Milliarden von Jahren an zentraler Stelle der Biologie, schon Einzeller im Meer (Plankton) enthalten Vitamin D. So kommt es in die Fische, so hat der Handel mit Heringen Dank Vitamin D das "dunkle" Mittelalter beendet und die Menschen der Hansestädte aufblühen lassen. Nutzen Sie das Original der Natur!

Dr. Raimund von Helden

Leserbrief über die Äußerungen von Yasemine


Sehr geehrter Herr Dr. von Helden,

Trotz der heftigen Kritik von Yasemine an Ihrem Video: Sie haben sehr fair und rein sachlich reagiert.
Ich bin entsetzt über die extreme heftige Kritik von Yasemin S.
Ihre Kritik verletzt sämtliche Anstands-Regeln in der Kommunikation miteinander (Netiquette). Auch wenn Menschen unterschiedlicher Meinung sind, gebührt der Anstand hier Höflichkeitsformen und Verhaltensregeln im Umgang miteinander einzuhalten. Meine Kritikpunkte am Schreiben von Yasemine S:
 
  1. Unhöflicher Umgangston statt Beachtung der "Anstands-Regeln"
  2. persönlicher Angriff statt sachlicher Argumentation (keine Trennung zwischen Person und Sachverhalt)
  3. allgemeine Floskeln statt fundiertes Wissen
  4. Anschuldigungen statt Recherche

An diesen Ausdrücken von Yasemine habe ich mich am meisten gestört. Meine Meinung steht dahinter geschrieben

Yasemin: selbstverliebter  Möchtegernintellektueller / Ich sage: erfahrener Arzt mit hohem Fachwissen  
Yasemin: Menschenversuche / Ich sage: Menschenleben gerettet
Yasemin: Kohle abzugreifen / Ich sage:  Helfer in schweren gesundheitlichen Notlagen
Yasemin: unrealistische Versprechen / Ich sage: Realtische Wahrnehmung eines schweren Gesundheitsnotstandes

Ich musste es niederschreiben, da es mich betroffen gemacht hat.
 
Ein treuer Leser des VitaminDservice

N.N.

(Name und Adresse der Redaktion bekannt)

« zurück zur Seite „AKTUELLES"