rheumatische Erkrankung, hohe CRP-Werte

1) Gesundheitliche Probleme vor der Vitamin D Einnahme: 

69-jähriger Rentner:

  • "Seit einigen Jahren habe ich eine rheumatische Erkrankung, die mit Cortison behandelt wird.
  • Meine CRP-Werte waren erhöht.
  • Mein Rheumatologe verordnete mir 1 Kapsel Vitamin D zu 20 000 Einheiten pro Woche
2) Startwert Vitamin-D-Spiegel: 

9,3 ng/ml dosiert auf 
28,8 ng/ml
(mit Einnahme von 20 000 IE wöchentlich)

3) Anstieg Vitamin-D-Spiegel: 

+26
54,8 ng/ml (gemessen)

4) Phänomen und Bewertung: 

Aussage des Rentners: "Unter einem höheren Vitamin-D-Spiegel geht es mir bedeutend besser."

  • Reduzierung des Cortisons
  • Verbesserung des Allgemeinzustandes
  • Weniger Schmerzen
  • fallende CRP-Werte

"Ich nehme zusätzlich Magnesium und ich mache täglich Sport, um mich fit zu halten."

Datum: 
2017-03-15
» Zum vorherigen Beitrag blättern "Grippale Infekte"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Energielosigkeit, unruhiger Schlaf, Denkleistung eingeschränkt, Schmerzen in den Fingern "

» Zurück zur Übersicht VitaminDpraxis.de