Antidepressiva - Depressionen

1) Gesundheitliche Probleme vor der Vitamin D Einnahme: 

18-jähriger Schüler

  • Morgentief (kam nur mit größten Schwierigkeiten aus dem Bett)
  • Erschöpfung
  • Abgeschlagenheit
  • depressive Stimmung
  • Konzentrationsprobleme
  • hohe Fehlzeiten in der Schule
  • Verordnung von Antidepressiva zur Stabilisierung der gesundheitlichen Situation
2) Startwert Vitamin-D-Spiegel: 

10 ng/ml

3) Anstieg Vitamin-D-Spiegel: 

+34

4) Phänomen und Bewertung: 

Aussage des Schülers:

  • Meine Medikamente (Antidepressiva) konnten bei mir nur bedingt Verbesserung erzielen, durch Vitamin D habe ich mein Morgentief überwunden. 
  • Ich habe wieder Energie und spüre Kraft.
  • Auch meine schlechte Laune ist viel besser geworden.
Datum: 
2013-12-09
» Zum vorherigen Beitrag blättern "Schwindel, Sehstörungenen"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Lidzucken"

» Zurück zur Übersicht VitaminDpraxis.de