Warum habe ich immer Kopfschmerzen?


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

Das sind mögliche Ursachen für wiederkehrende Kopfschmerzen:

  1. Du trinkst zu wenig: Immer wenn der Urin in der Toilette dunkel ist, hast Du zu wenig getrunken. Der Körper muss den Mangel an Wasserfüllung mit Adrenalin beantworten. Die Adern werden enggestellt, auch im Kopf: Kopfschmerzen. Hilfreiche Gegenmaßnahme: Daher schon vor dem Sport mindestens 500 ml Wasser trinken. Den Tag mit 2 Gläsern Wasser oder 500 ml beginnen, damit gar nicht erst Adrenalin ausgeschütttet werden muß, um den Blutdruck zu erzeugen.
  2. Du hast zu wenig gegessen: Der Zuckerspiegel im Blut sinkt ab, das Gehirn wird einem Unterzucker ausgesetzt. Der  Stoff mit dem der Körper seine Zucker-Reserven mobilisiert, um das Gehirn zu versorgen heißt: Adrenalin. Nebeneffekt: die Adern werden enggestellt, auch im Kopf: Kopfschmerzen sind die Folge. Hilfreiche Gegenmaßnahme: morgens nicht nur Kaffee, sondern auch ein Müsli.
  3. Du hast zu wenig geschlafen: Die Kreislauf-Regulation ist nicht ok. Der Körper reagiert mit einer starken Freisetzung von Adrenalin: Die Adern werden enggestellt, auch im Kopf: Kopfschmerzen. Hilfreiche Gegenmaßnahme: Programmiere Dir einen Wecker, der Dich um 22 Uhr daran erinnert, ins Bett zu gehen.
  4. Du warst nicht mehr jeden Tag mit 50%-Bekleidung in der Sommersonne: Über das Vitamin-D-System kann der Körper Calcium-Ionen hereinholen und für die richtige Anspannung der Adern (Arterien) einsetzen. Fehlt Vitamin D, dann werden die Adern schlaff. Beim Hinstellen, beim Sport, bei längerem Stehen versackt das Blut in den Beinen. Die Antwort des Körpers heißt Adrenalin: Die Adern werden enggestellt, auch im Kopf: Kopfschmerzen. Hilfreiche Gegenmaßnahme: Mit dem www.VitaminDsimulator.de den Vitamin-D-Spiegel auf 80 ng/ml beingen.

Denkfehler: "Kopfschmerzen habe ich nur wegen Stress!"

Die meisten Kopfschmerz Patienten berichten, dass sie im Urlaub viel weniger Probleme haben: "Kofpschmerzen bekomme ich Immer nur wenn ich zu viel Stress habe! Im Urlaub kenne ich keine Kopfschmerzen." Soll man deshalb jeden Stress vermeiden und kündigen?

Oft ist es nur eine "Fehlbedienung des Körpers", die man leicht ändern kann. Hier Fehlverhalten, das Kopfschmerzen begünstigt:

  • "Ich habe keine Zeit, Wasser zu trinken und zur Toilette zu laufen." 
  • "Ich habe keine Zeit, die Mahlzeiten einzuhalten." 
  • "Ich habe keine Zeit, abends zu schlafen, wenn ich müde werde." 
  • "Ich habe keine Zeit, mittags in der Sonne zu liegen." 

Jeder der vier genannten Fehler erhöht den Adrenalinspiegel. In der Summe kommt es zu Kopfschmerzen. Ein hoher Adrenalin-Spiegel ist das Notfall-System, um "lebensbedrohlichen" Situationen zu entgehen.

Nicht die Stress-Belastung selbst ist die Ursache, sondern der falsche Umgang mit Essen, Trinken und Erholung. Die Natur "schlägt zurück" - auf Deinen Kopf! 

Migräne

Auch eine Migräne wird durch diese Adrenalin-Mechanismen begünstigt, allerdings ist sie meist einseitig: rechts oder links. Zudem verläuft sie heftiger.

Alkohol

...schwächt den Kreislauf und fördert den Mangel an Magnesium. Magnesiummangel verursacht Kopfschmerzen. Deshalb sollte immer mit Magnesium unterstützt werden.
Die 4 Ursachen bewirken möglicherweise Kopfschmerzen, schon nach einem Glas Bier oder Wein.

Das könnte helfen:

Im Herbst gibt es Kopfschmerzen, weil die Vitamin-D-Spiegel abfallen.
Im Frühjahr bleiben die Kopfschmerzen, weil der Vitamin-D-Spiegel seinen Tiefpunkt erreicht.
 

>> Noch mehr zum Thema "Kopfschmerzen" erfahren. <<


« zurück zur Seite „AKTUELLES"