Ist es eine ärztliche Aufgabe, Prävention zu betreiben? (Editorial)

Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt, 57368 Lennestadt

2018-02-10

1) Fragestellung

Die Öffentlichkeit sieht den Arzt vorrangig in der Rolle des "Bergretters" - eines Menschen, der Hilfesuchende in Situationen höchster Bedrängnis dort aufsucht, wo sie in ihren Problemen stecken, um durch fachkundige Hilfe die Krise zu meistern. Welche Rolle spielt da noch die Prävention.

2) Methode

Die Berufsordnung wird zu Rate gezogen.

3) Ergebnisse

Prävention ist im ersten Paragraph, Absatz 2, als Aufgabe ausdrücklich genannt.

4) Folgerungen

Prävention und die Erhaltung der Lebensgrundlagen ist eine ärztliche Aufgabe.




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Vitamin D als natürliches Strahlenschutz-System (Review)"