Die systematische Nutzung der 4 Optionen zur Vitamin-D-Aktivierung (Originalarbeit)

Dr. med. Raimund von Helden, Hausarzt, 57368 Lennestadt

2017-07-08

1) Fragestellung

Vitamin D erhält seine besondere Wirksamkeit, wenn mittels Parathormon der aktive Metabolit Calcitriol gebildet wird. Wann geschieht dies im Alltag und was kann man dafür tun? Wie gelangt man zu einer systematischen Nutzung der Vitamin-D-Aktivierung?

2) Methode

Zunächst wird ein historischer Rückblick auf die Kaltwasser-Therapie des Pfarrer Sebastian Kneipp gegeben.

  1. In einem Experiment wird der Effekt einer kalten Dusche auf den Laborwert des aktiven Vitamin D geprüft..
  2. In einer Analyse der Berichte von Kneipp werden die Effekte der Wasertherapie referiert.
  3. Ein Rückblick auf die medizinische Literatur erarbeitet, unter welchen Bedingungen Vitamin D in seine aktive Form übergeht und worin der Vorteil liegt.
  4. Es werden vier alltägliche Strategien zur Aktivierung des Vitamin D dargestellt.

3) Ergebnisse

  1. Das Duschen mit kaltem Wasser zeigt, dass es zu einem Anstieg des altiven Vitamin D kommt (1,25-VitaminD3)
  2. Die Erfolgsberichte von Kneipp beziehen sich auf die unterschiedlichsten Krankheitsbilder, was verwundert.
  3. Die Effekte des aktiven Vitamin D liegen in der genetischen Steuerung des Vitamin-D-Rezeptors, was die Beobachtung der verminderten Mortalität erklärt.
  4. Die vier Einflussgrößen zur Aktivierung des Vitamin D sind Sport, Abkühlung, sowie verminderter Konsum von Fleisch-und Milchprodukten.

4) Folgerungen

Die Puzzelsteine der Wissenschaft über die biochemischen Effekte von Abkühlung, Sport, der Zufuhr von Phosphat und Calcium bilden ein schlüssiges Bild: Der gesundheitlich vorteilhafte Anstieg des aktiven Vitamin D im Serum kann durch ein spezielles Verhalten herbeigeführt werden. Die 4 Optionen sind Sport, Abkühlung, sowie verminderter Konsum von Fleisch-und Milchprodukten. (zur Poster-Galerie)


» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Vitamin D in der Steuerung des Organismus (Review)"