QUARKS & CO (vom 8.3.16): "Vitamin D - eine Mode der Medizin"? -

1) Stichwort: „Winter“ - die Illusion der Naturversorgung

IRREFÜHRUNG: Mit etwas Sonne können die meisten Menschen Vitamin D selbst in ausreichender Menge herstellen. Das ist ganz natürlich und kein Problem. Denn im Winter zehren wir von unseren Vorräten, die wir im Sommer in Fett und Muskeln angelegt haben.
RICHTIGSTELLUNG: 
Ausreichende Vorräte für die Wintermonate können nicht angelegt werden. Am Ende des Winters gelangen 80 Prozent in den Vitamin-D-Mangel. Wird im Winter kein Vitamin D zugeführt, fällt der Spiegel monatlich um 10 - 30 % ab. Im März  und April ist der Tiefstand des Vitamin D, der erst durch Sonnenbaden beendet werden kann. Genau das ist die Zeit der alljährlichen Welle von Grippe- oder Coronaviren.  

4) Stichwort: „1000“ „800“ - falsche Empfehlungen

IRREFÜHRUNG: Für die meisten Menschen gilt jedoch: Vitamin-D-Tabletten wirken nicht gegen all die diskutierten Krankheiten.
RICHTIGSTELLUNG: Vitamin D zeigt eine große Wirkkraft bei einer Vielzahl an Krankheitsbildern, hierzu gibt es Beweise: https://www.vitamindservice.de/12studien

Notizen vom VitaminDservice

IRREFÜHRUNG:  "(...) kommen nämlich zu einem recht eindeutigen Ergebnis: Vitamin-D-Tabletten helfen nicht." 
RICHTIGSTELLUNG:
Es gibt reichlich Erfolge. Viele Menschen gesunden nach langer Zeit der Krankheit www.vitaminDErfahrung.de

 

Zum irreführenden Beitrag

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-die-moden-der-medizin-100.html

Link zur Gegendarstellung

https://www.vitamindservice.de/mediathek/1420-quarks-co-vitamin-d-eine-mode-der-medizin-wie-die-tatsachen-verf%C3%A4lscht-wurden


» Zurück zur Vitamin D Mobbing als Tabelle

» Zum vorherigen Beitrag blättern "NETDOKTER: Vitamin D Überdosierung"

» Zum nächsten Beitrag blättern "NDR: Vitamin D: Präparate nicht immer sinnvoll"