Leserbriefe über den www.VitaminDsimulator.de


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

1. Leserbrief:
Erfahrungen mit dem Simulator:

Wert im optimalen Bereich wurde gehalten

Im September 2017 war ich zur halbjährigen Kontrolle meines Vitamin D Spiegels beim Arzt, um zu schauen, ob ich für den angehenden Winter noch etwas an der Einnahme verändern muss, damit ich für die dunkle Jahreszeit gut gerüstet bin. Mein Vitamin D Spiegel lag bei dieser Messung im optimalen Bereich von 80, 5 ng/ml, so wie ich es mir gewünscht hatte.
 
Die Einnahme an Hand des Simulators: 

Ich nahm dann in den kommenden 12 Wochen weiterhin entsprechend dem Simulator die empfohlene Dosierung ein. Hinzu kam, das ich zwischenzeitlich einmal etwas gesundheitlich angeschlagen war und die Dosierung entsprechend dem Simulator auch erhöhte, damit ich für den Krankheitsfall gerüstet war.
 
Das Labor-Ergebnis:

Jetzt nach genau 3 Monaten ging ich wieder zu einer Kontrolle meiner Laborwerte. Zuvor jedoch schaute ich, was der Simulator anzeigte: Es war das Ergebnis von 76,8 ng/ml. Ich war jetzt sehr gespannt auf das tatsächliche Ergebnis der aktuellen Laboruntersuchung.
Das Ergebnis war schon verblüffend: Ich hatte einen Spiegel von  80,3 ng/ml. Es war hier nur eine sehr geringe Abweichung von 3, 5 Punkten vorhanden, in Prozenten: lediglich 2,1 %, verschwindend gering. 
 
 

FAZIT: Der VITAMIN D SIMULATOR…. 

….ist für mich zu einem unentbehrlichen Werkzeug geworden, um meiner Familie, unseren Freunden, Nachbarn und Bekannten eine qualifizierte Angabe zur Einnahme von Vitamin D zu geben.  Er gibt SICHERHEIT im Umgang mit der Vitamin D Einnahme zu allen Jahreszeiten, denn dieses neue System ist eine Antwort auf die vielen Fragen der Menschen zur korrekten Einnahme von Vitamin D bei unterschiedlichen Bedingungen, auch das Sonnenbad wird hier eingerechnet.
 
…. kann sehr gut genutzt werden, um abfallende und ansteigende VD Werte ablesen zu können. Er ist ein tolles Werkzeug, um den Menschen zu beweisen, wie schnell ein Vitamin D Wert abfallen kann, wenn die Einnahme nicht korrekt durchgeführt wird. Auch lässt sich beweisen, wie schnell ein Vitamin D Defizit wieder eintreten kann.
 
….kann vielen Menschen die Angst vor einer Hochdosis nehmen. Laut Vitamin D Simulator lässt sich ganz klar absehen, wie schwer es möglich ist mit 1.000 000 IE eine Intoxikation herbeizuführen. Er nimmt Verunsicherung zum Thema Hochdosis, das momentan wieder in den Medien geistert.
 
….spendet Motivation: Das Ziel ist es den Menschen Ihren gewünschten Spiegel in einfacher, übersichtlicher, klar verständlicher und strukturierter Form vorzuweisen. Die sichtbaren Ergebnisse motivieren mich ganz klar zur Weitergabe und Verbreitung des Vitamin D Wissens. 
 
Ich möchte den äußerst hilfreichen Simulator  nicht mehr missen.

Herzlichen Glückwunsch Herr Dr. Von Helden zu dieser WELTNEUHEIT!!!
 
Ursula (41)

2. Erfahrungsbericht www.VitaminDsimulator.de 

Laborergebnis stimmig 


Im vergangenen Jahr im Monat April ließ ich meinen Vitamin D Wert das letzte Mal kontrollieren. Jetzt bin ich wieder zu einer Laborkontrolle für Vitamin D beim Arzt gewesen. Da ich sehr neugierig war, wie die Laborergebnisse mit den Prognosen des Simulators übereinstimmen, gab ich rückwirkend meinen Vitamin D Spiegel von April ein. Da dies 40 Wochen rückwirkend möglich ist, konnte ich es also genau verfolgen. 

Mein damaliger Laborwert im April ergab ein Ergebnis von 53,8 ng/ml. Jetzt 9 Monate später schaute ich erst einmal welchen Wert der Simulator angab. Der Simulator gab  mir für die 3. Januarwoche bei einer sehr regelmäßigen wöchentlichen Einnahme einen Wert an, von 51,7 ng/ml. Diese Einnahmedosis hatte ich zuvor über den Vitamin D Rechner berechnen lassen.

Seit letzter Woche liegt mir das neue Ergebnis des aktuellen Vitamin D Wertes vor. Der Laborwert lag bei sage und schreibe 54,4 ng/ml. Das Ergebnis des Simulator hatte nur eine geringfügige Abweichung zum Laborergebnis. Und das für eine Zeit über mehr als 9 Monate hinweg.

In der Schule würde für solch ein Ergebnis, die Note sehrgut vergeben.  
Herzlichen Glückwunsch Herr Dr. von Helden für diese sehr gute Leistung. 
 
H. Müller (34)

Quelle: https://www.vitamindservice.de/node/1872

___________________________________________________________________________________________________
 

3. Erfahrungsbericht www.VitaminDsimulator.de 

8 Monate Dokumentation zeigt ein gutes Ergebnis für den Simulator


Sehr geehrter Herr Doktor von Helden,
Ich möchte ihnen gerne über meine Erfahrung mit ihrem Vitamin D Simulator berichten. Kurz nachdem der Simulator im Vitamin D Service an den Start gegangen ist, habe ich diesen direkt für meine Einträge genutzt.
Im Oktober 2017 ließ ich meinen damaligen Vitamin D Spiegel messen. Das Ergebnis betrug zu der zeit  77,8 ng/ml. Zwischenzeitlich machte ich wegen einer bevorstehenden OP noch eine neues  Aufsättigung. Danach erfolgte eine regelmäßige wöchentliche Einnahme von Vitamin D über 8  Monate hinweg. Diese Einnahme notierte ich regelmäßig im Simulator. Im Monat Juni hatte ich wieder einen Arzttermin. Hier ließ ich mir direkt meinen aktuellen Vitamin D Spiegel mitbestimmen. Der Simulator zeigte eine Ergebnis von 72,7 ng/ml an. Mein Laborwert betrug 78,5 ng/ml. Nicht schlecht, wie ich finde.
Ich würde den Simulator auf jeden Fall weiter empfeheln.
 
Hans (45)
 

4. Erfahrungsbericht www.VitaminDsimulator.de 

Simulator zeigt ein überzeugendes Ergebnis:


Auch ich habe jetzt einmal Ihren Simulator getestet.
Meine Vitamin-D-Einnahme gab ich regelmäßig ein, auch die Anzahl der Sonnenbäder, die ich im Sommer sehr genossen habe. Das Ergebnis im Simulator zeigte einen Wert von 91,2 ng/ml. Darauf ließ ich meinen aktuellen Vitamin-D-Wert bestimmen. Dieser lautete: 88,4 ng/ml. 
Ich war sehr verblüfft darüber. Dieses eindeutige Ergebnis hat mich überzeugt. Super!

Uwe (55)
 

« zurück zur Seite „AKTUELLES"