Kann ich meinen Kindern Vitamin D geben ?


« zurück zur Seite „AKTUELLES"


FRAGE:
Ich und mein Mann befinden uns in der Auffüllungs-Phase. Wir haben drei Kinder 13 und 10, zwei Mädchen und einen Junge von 5 Jahren. Kann ich bei den Großen nach Bestimmung des Vitamin D das Auffüllen beginnen und auch bei dem Kleinen?

  • Die Älteste hat Muskelkrämpfe, auch unter der Fußsohle, ist immer gereizt und vergesslich.
  • Die 10-jährige leidet an völliger Antriebslosigkeit.
  • Der Kleine hat Verstopfung und häufiger eine Otitis (Mittelohr-Entzündung)

ANTWORT:
Ja, füllen Sie auf weil es jetzt schon typische Krankheiten gibt. Alle genannten Erkrankungen können gut auf Vitamin D ansprechen. Es gibt daher keinen Grund, die Kinder in einem Vitamin-D-Mangel zu belassen. Alle biologischen Prozessen von Leben und Entwicklung sind beim Menschen mit Vitamin D gekoppelt: Steuerung von Nerven und Muskeln, Gehirnfunktion und Infektabwehr von Viren und Bakterien.

Gefahren der Vitamin-D-Therapie sehe ich keine. Doch was die Einnahme betrifft spielen Kinder nicht immer mit, daher genau zusehen, ob Sie das Präparat nehmen. Man kann Vitamin D in Ölform auf einen Keks oder ein Brot tropfen und dann zu essen geben. Sie haben auch die Möglichkeit, 1 x wöchentlich die ganze Wochen-Dosierung zu geben, anstatt 5 Tropfen Öl täglich lieber 7 x 5 = 35 Tropfen beispielsweise am Sonntag. Wer Kinder hat, ist ständig mitten im Leben, da kann die Einnahme von Vitaminen schon mal verloren gehen. Ältere Kinder nehmen gerne die Tabletten abends selbständig ein, kleinere kommen mit der Wochendosis ganz gut hin. 

Falls es Probleme mit der Berechnung der Dosierung für die Anfangsdosis und die Erhaltungsdosis gibt, so empfehlen wir den original Vitamin-D-Rechner: www.vitaminDrechner.de

Mit der dort erforderlichen Schutzgebühr unterstützen Sie unsere unabhängige Verbraucherberatung. Sie können nach dem Bezahlvorgang den Rechner 365 Tage lang beliebig oft nutzen und auch Ihren Vitamin-D-Spiegel langfristig überwachen. Das Vitamin-D-Konto gibt Ihnen eine Grafik über Ihren Vitamin-D-Spiegel in grafischer Darstellung. Weiterhin erfahren Sie mit einem automatisierten Beratungssystem, wenn etwas nicht stimmt.

Mehr erfahren über den Vitamin-D-Rechner:   www.vitamindservice.de/node/87  
 


« zurück zur Seite „AKTUELLES"