Ist MagnesiumCitrat so sauer, dass es den Zähnen schadet?


« zurück zur Seite „AKTUELLES"

Säure im MagnesiumCitrat:

Der Säure-Wert von Magnesiumcitrat ist geringer als der Säure-Wert in Fruchtsäften. Genau gesagt sind selbst ganz natürliche Fruchtsäfte zum Teil sogar deutlich saurer als eine Lösung aus Wasser mit MagnesiumCitrat. Dabei gehe ich davon aus, dass ein 1-Gramm-Messlöffel MgCitrat (= Magnesium-Hydrogen-Citrat) in 500 ml Leitungswasser aufgelöst wird.

Säure überall:

Fruchtsäfte sind sauer. Man sollte nicht ständig an einer Flasche mit Fruchtsaft nippen, denn das kann nach einigen Jahren zu einem Problem für den Zahnschmelz werden. Das gilt für Apfelsaft und Orangensaft, die eine pH-Wert von etwa 3,5 aufweisen. Cola-Getränke mit einem pH-Wert von 2-3 sind noch deutlich saurer.

Messungen mit dem pH-Meter:

Die Bilder zeigen, meine Messergebnisse. Zur Orientierung sei gesagt, der pH-Wert ist um so saurer, je kleiner die Zahl ist. Die stärkste Säure ist also in Richtung pH 1,0 zu finden. Ein pH von 7,0 ist neutral, Richtung pH 14 wird es immer mehr zur Lauge oder Seife ("alkalisch").

Leitungswasser hat nur selten den neutralen Wert von 7,0, sondern ist durch Kohlensäure als gelöstes CO2 aus der Luft meist kleiner als pH 7,0.

Die Ergebnisse im Bild:

Leitungswasser bei uns = pH 6,7

MagnesiumCitrat= pH 3,8

viel weniger sauer als handelsüblicher Grapefruitsaft = pH 2,7

Die stärkste Säure in der Abbildung ist daher der Grapefruit-Saft mit pH 2,7 - die Magnesiumcitrat-Lösung ist 10 x weniger sauer. Ein Zähler beim pH-Wert entspricht dem Faktor 10.*

Fazit - was mache ich jetzt?

Man trinkt das Magnesiumcitrat genau so wie es für Fruchtsäfte gilt: am Besten direkt vor dem Essen. Dann ist die Einwirkungszeit zu kurz, um den Zähnen zu schaden.

Zudem ist dann 500 ml des Magens durch Wasser blockiert und wirkt so als natürliche Appetitbremse. So wirkt diese Trinklösung des MgCitrats den Gefahren der überkalorischen Ernährung entgegen: Weniger Platz für Luxus-Kalorien. So unterstützt MgCitrat beim Versuch, das Körpergewicht vor einem weiteren Anstieg zu bewahren. Das dargestellte Getränk ist sogar in der Lage, den Hunger für eine Dauer von einer halben oder ganzen Stunde abzuschalten.

Würde man auf eine gute Versorgung mit Magnesium verzichten, so würde das dem Knochen schaden, denn der Knochenbau benötigt nicht nur Calcium, sondern auch Magnesium!

 


>>> Mehr über MgCitrat.de inklusive preiswerter Bezugsquellen <<<

* pH-Wert: das ist wissenschaftlich gesprochen: "Der ist der negative Zehnerlogarithmus der Wasserstoffionen."

Unsere Quellen mit einer allgemein verständlichen Darstellung zum Thema MagnesiumCitrat: 
Buch 1 - Vitamin D 
>>> https://www.vitamindservice.de/node/101 <<<
Buch 2 - Osteoporose
>>> https://www.vitamindservice.de/node/719 <<<
 

« zurück zur Seite „AKTUELLES"