BUCH: Vitamin D in der Präventivmedizin (2010)

Autor:
Prof Dr. Armin Zittermann

  • Leiter der Studienzentrale der Klinik für Thorax- und Kardiovaskular- chirurgie am Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen
  • Er hält Vorlesungen am Institut für Ernährungs- und Lebensmittel- wissenschaften der Universität Bonn
 

Inhalt:

Die Bedeutung von Vitamin D im Knochenstoffwechsel ist lange bekannt.

So führt ein Vitamin-D-Mangel bei Säuglingen zur Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteomalazie.

Die Forschung der letzten 10 bis 20 Jahre hat jedoch auch gezeigt, dass die Wirkungen von Vitamin D im menschlichen Körperweit über dessen Effekte im Knochen hinausgehen. Es zeichnet sich ab, dass Vitamin D eine zentrale Rolle im gesamten menschlichen Stoffwechsel spielt. Eine defizitäre Vitamin-D-Versorgung kann daher weitreichende gesundheitliche Konsequenzen haben. (...) eine ausreichende Versorgung ist daher unverzichtbar.