AUDIO (7 min) Intensivmediziner für Beatmungshelm + Vitamin D statt Intubation

Die Redaktion stellt diesen Gastbeitrag unseres Freundes Arman vor:

 Dr. Arman Edalatpour - Holistischer Arzt - Ist der Autor der Audiodatei auf Youtube.

Diese Sprachnachricht stammt vom Kollegen Dr. Tobias Schindler.

Dieser hat Arman die Erlaubnis zur Veröffentlichung erteilt.
Dabei wird betont, dass dies lediglich seine persönliche Meinung widerspiegelt.
Er spricht hier nicht für eine Institution oder irgendeine Gesellschaft.
Seine Angaben sind wertvolle klinische Erfahrungen im Umgang mit einem neuen Krankheitsbild.
_________________________________________________________________________


Im Bild: Beispiele für einen Beatmungshelm (Quelle Google)

Inhalte der Sprachnachricht:

Kritik der derzeitigen Intensivmedizin.:

Intubation und Maschinenbeatmung ist keineswegs die optimale Problemlösung. 
Vorsicht: Möglicherweise ist die Beatmung sogar oft der Auftakt zu einer Verschlimmerung. Das konnte Dr. Schindler in einigen Fällen beobachten. 
Daher besser herauszögern, auch wenn die Sauerstoff-Sättigung unter 80 fällt.
Zurückhaltung mit Fiebersenkender Arznei: besser das Fieber als antiviralen Effekt nutzen.

Erfolgreiche Konzepte: 

Beatmungshelm: hat offenbar deutliche bessere Ergebnisse. Die Ansprechbarkeit des Patienten ist der bessere Parameter.
Erfahrungen zeigen: Die Patienten kommen gut damit zurecht.
Fieber: nicht sofort senken - Hyperthermie ist vermutlich besser, nicht reflexartig Paracetamol
alternative Supplementierung von Vitamin C und Vitamin D zeigen gute Erfahrungen, auch über 80 jährige erholen sich nach Infektion.

Genauer Text: s.u. in der Transkription

_________________________________________________________________________

Kommentar - Institut VitaminDelta - www.vitaminDservice.de

Der globale Wettlauf um Beatmungsgeräte findet hier möglicherweise seine Grenze:
  • Die Beatmungshelme benötigen deutlich weniger Pflegeaufwand, weil die Patienten mitarbeiten können.
  • Eine Beatmung ist ein stressiger Prozess, der nur durch ständige Sedierung zu ertragen ist.
  • Gerade die Sedierung ist in ihrer Steuerung eine Aufgabe, die die volle Aufmerksamkeit eines Anästhesisten erfordert...
  • Die therapeutischen Optionen Hyperthermie, Vitamin D und Vitamin C-Infusionen sind antiviral nützlich.



 





00:00
ich kann dir wirklich nur als uns in
00:02
erfahrungen berichten
00:04
jeder macht sicher seine eigenen
00:06
erfahrungen
00:07
ich habe jetzt zwei wochen ins halb
00:10
wirklich zunehmend diese patienten wir
00:12
haben 35 kubik patienten symptomatisch
00:15
im krankenhaus und 20 bis 30 patienten
00:18
noch mit verdachtsfällen auch isoliert
00:21
außer kubik und verdacht auf kuwait
00:23
haben im haushalt nichts mehr wir sind
00:25
also ein sogenanntes cold krankenhaus
00:27
entsprechend habe ich natürlich auf der
00:29
intensivstation auch nichts anderes
00:31
die jüngsten patienten sind 36
00:34
symptomatisch aber soweit
00:38
cardiopulmonary stabil
00:40
das sind nicht auf die intensiv müssen
00:42
obwohl teilweise die sättigung und die
00:45
werte ganz was anderes verlauten lassen
00:48
und natürlich teilweise auch 90 jahre
00:52
ich habe die erfahrung gemacht dass
00:54
zwischen den guidelines ganz offizielle
00:57
ausgegebenen und den wirklich mal
01:00
erfahrungen die man vor ort macht auf
01:02
große unterschiede sind wir haben
01:04
durchaus am anfang uns eigentlich so
01:06
verhalten dass alle patienten mit sehr
01:08
schlechten fertigungen höhere
01:10
atemfrequenz zunehmend lsp katholischen
01:12
erschöpfung frühzeitig integriert haben
01:15
weil sie immer geheißen hat schnelle
01:17
integration und fall in kooperationen
01:19
meiden keine belastung für die für den
01:23
pflege und haben eigentlich nach der
01:26
einleitung durch den bank die patienten
01:28
abschmieren sehen
01:29
hochdosierte lamin pflicht ich das ganze
01:32
kartenhaus zusammengebrochen ard es
01:34
bauchlage intubation künstlich beatmet
01:37
tage lang mit schlechten werten dann
01:40
zunehmend schlechten die niere
01:42
zentralisation organversagen das
01:44
internet keiner wieder aufgewacht ende
01:47
gestorben oder immer noch andere
01:48
gehalten und mit kaum richtige
01:50
besserungstendenz wir haben es uns
01:55
erlaubt bei alte rennen tatsächlich auch
01:57
mal nur mit nem therapie zu versuchen
02:00
nicht in russisch dazu sind spezielle
02:02
helme sieht aus wie astronauten ein
02:04
durchsichtig mit reißverschluss das kann
02:07
man über mehrere stunden dran lassen und
02:09
macht den reißverschluss auf textes über
02:11
den kopf drüber der kann essen und
02:12
trinken und dann machen halt wieder
02:14
drauf da ist einfach nur etwas über
02:16
druck drauf so dass wenn er alleine eine
02:19
art mit er eben mit überdruck sich das
02:21
atmen erleichtert diese patienten haben
02:23
teilweise katastrophale bedingungen
02:26
75 oder auch 70 die gegner sagt nichts
02:30
besser des hohen frequenz fieber denen
02:33
geht es nicht gut aber wenn du sie
02:35
vielleicht sagen sie zu dir
02:37
ich komme zurecht es geht schon also
02:40
extreme diskrepanz die wir feststellen
02:43
zwischen klinischen befund abgewehrte
02:46
sonntags furchtbar ausschau und ldh hoch
02:49
alle info.php buch ist ein schlechtes
02:53
zeichen wenn troponin dann war es auch
02:55
schlechtes zeichen
02:56
aber den patienten oft ausgesprochen gut
02:59
dabei und sobald man über reagiert und
03:02
sie zu schnell an die beamten nimmt als
03:04
dose gefüllt verloren um so lange es
03:06
irgendwie geht und es auszüge wir haben
03:08
hier mehrere 80 jährige die das tage
03:11
lang toleriert haben die dann wirklich
03:13
hier gegessen haben sich mit uns
03:15
unterhalten haben ich habe gestern
03:17
leider zwei solche patienten verlegen
03:18
müssen weil ich patient notfallmässig
03:21
integrieren musste hatte kein bett mehr
03:23
frei
03:23
ich musste den patienten in unserem op
03:27
saal an eine narkose maschine hängen
03:29
dort wurden die dann versorgt er die
03:32
kabine musste dann die zwei alten
03:34
herrschaften mit nist therapie verlegen
03:37
und dann wird der platz für die aus dem
03:39
op zu haben und die dann auf den sie uns
03:42
können schon ab dringend in anderen
03:44
krankenhäusern abgeraten den gleichen
03:46
fehler zu bereiten
03:47
die haben natürlich auch auf innovation
03:50
gedrängt dass wir das machen muss habe
03:51
ich mache nichts wenn es nicht notwendig
03:53
ist und ich erfahre heute bei ankunft in
03:56
seeon kopiert und beatmet worden sind
03:59
abgeschmiert und gegen jetzt genauso
04:01
kannte ich schon pflicht ich in
04:03
bauchlage mit desolaten zustand und
04:05
gestern noch winkend vorher gegessen mit
04:07
appetit sich von uns verabschiedet
04:09
furchtbar oder zu erfahren und zu
04:12
erleben dass mittlerweile auch auf
04:14
kollegiale ratschläge nicht mehr gehört
04:17
wird eine arroganz die teile sie auch in
04:20
unserer ärzteschaft und und er wirklich
04:23
um die achtung von von anderen
04:25
erfahrungen
04:26
ich finde es extrem schade da hoffe ich
04:29
dass vielleicht in dieser zeit auch
04:31
viele dazulernen
04:32
wir lernen täglich dazu und machen uns
04:36
unsere erfahrungen weil wir leider sehr
04:38
viele schon diesen patienten haben und
04:40
ich hoffe dass wir da noch besser werden
04:42
wir werden zukünftig das machen wir auch
04:44
schon ein paar tage fieber so gut wie
04:46
nicht senken
04:47
eben nicht diesen reflex 39 fieber - nen Gramm
04:49
peralgan (PCM)  wunderbar freun wir uns weil  
04:51
fieberfrei
04:52
ich denke dass diese therapie aktiv
04:57
gegen den virus kann
04:59
symptomatisch behandelt und eine
05:01
hyperthermie! Die viren sind extrem
05:03
temperatur sensibel
05:05
der körper regelt  die temperatur hoch ist
05:07
wahrscheinlich besser als jedes
05:08
antibiotikum und postwendend klingt bei
05:11
uns ein gramm perfolgam (Paracetamol) hingehängt wir
05:13
müssen uns da teilweise erst mal
05:15
umdenken auch in unserem
05:17
intensivmedizinischen vorgehen.
05:18
da scheint weniger mehr zu sein. auch
05:21
gerade dieses alternativ supplementieren 
05:24
vitamin C
05:24
wir machen vitamin D, genau diese
05:27
schiene und haben damit momentan keine
05:30
schlechten erfahrungen gemacht man muss
05:31
sich nur trauen cool zu bleiben und die
05:35
werte zu beobachten und zu tolerieren
05:37
und achtsam zu sein und das geht bei den
05:40
meisten erstaunlich gut. 
05:42
ein schöner fall 85 jahre auf der
05:46
station covid positiv furchtbares
05:48
röntgen bild atemnot schlechte
05:50
werte der patient sollte auf die intensiv
05:52
und sagte er will das nicht er will
05:54
nicht beatmet werden wenn er stirbt dann
05:56
stirbt er. jeden tag gings dem besser
05:58
der hatte zwar schlechte werte er hat
06:00
gegessen war in seinem zimmer isoliert
06:02
hat jeden tag winkend aus seinem zimmer
06:04
hinaus  gegrüsst der geht nach einer woche
06:06
stationären aufenthalt morgen nach hause
06:09
recht hat er behalten ich drück euch die daumen
06:12
bleibt gesund und ich hoffe wir sehen
06:14
uns nur wieder
Deutsch (automatisch erzeugt, Fehler teilw korrigiert)