VIDEO (5:10 min) Video: Prof. Dr. Winfried März: Haben wir alle einen Vitamin-D-Mangel oder stimmt der Grenzwert nicht?

Vitamin D-Mangel und Referenzwerte

Die allgegenwärtige Diskussion, ob ein Vitamin D-Mangel besteht, beantwortet Prof. März mit seinen Ausführungen zur Festlegung der Vitamin D-Referenzwerte aus physiologischen Daten. Man zieht hierzu die biologischen Folgen eines Vitamin D-Mangels als Maß der Dinge ins Kalkül, nämlich die reduzierte Kalziumaufnahme und den kompensatorischen Anstieg des Parathormons bei abnehmendem Vitamin D-Spiegel. Der Schwellenwert von etwa 30 ng/ml für einen Vitamin D-Mangel ergibt sich daraus, ohne dass statistische Analysen überhaupt ins Spiel kommen.

Fazit

Vitamin D ist sicher kein Wundermittel, aber Vitamin D ist nachweislich an vielen Prozessen in unserem Körper beteiligt und kann unsere Gesundheit sowohl positiv (guter Vitamin D-Spiegel) und auch negativ (Vitamin D-Mangel) beeinflussen. Nutzen Sie diesen Wissensbaustein für Ihre eigenen Überlegungen zur ganzheitlichen Prävention!

Mit freundlicher Genehmigung durch Prof Dr. Spitz übernommen von dieser Webseite:

Quelle für das Video https://spitzen-praevention.com/2016/12/19/vitamin-d-keine-wunderdroge/

>>> Downloads vom Kongress 2015 (Tag 1 + 2) gibt es hier <<<

>>> Unsere Informationen zum Komngress 2017 <<<

 




Folgen des Vitamin D-Mangels Vitamin D hat Einfluss auf den gesamten Organismus. Prof. März geht in seinem Vortrag auf die Evidenzlage bei verschiedenen Studien ein, erläutert welche Korrelationen kausal sind und in welchen Bereichen weitere Studien empfohlen werden. Thematisch ist das Spektrum des Einflusses von Vitamin D unglaublich breit gefächert. Bluthochdruck, Immunsystem, Diabetes, Übergewicht, Krebs, Sterblichkeit, Einnahme von Antibiotika, Schwangerschaft und Knochen sind nur ein paar Stichpunkte, die im Vortrag von Prof. März im Zusammenhang mit Vitamin D und dem aktuellen Stand der Wissenschaft (Stand März 2015) diskutiert werden. Themen des Vortrages von Prof. März: Vitamin D – Zusammenfassung aktueller Studien Kritische Elemente bei der Bewertung von Studien (Mendelsche Randomisierung) Folgen des Vitamin D-Mangels Risikogruppen für Vitamin D-Mangel Dosierungsempfehlungen für Vitamin D Fazit Vitamin D ist sicher kein Wundermittel, aber Vitamin D ist nachweislich an vielen Prozessen in unserem Körper beteiligt und kann unsere Gesundheit sowohl positiv (guter Vitamin D-Spiegel) und auch negativ (Vitamin D-Mangel) beeinflussen. Nutzen Sie diesen Wissensbaustein für Ihre eigenen Überlegungen zur ganzheitlichen Prävention! Das neue Projekt SonnenAllianz unter der Schirmherrschaft der “Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention” (DSGIP) bietet Ihnen eine Internetplattform auf der Sie vielfältige Informationen rund um das Thema Sonne und Vitamin D finden. Werden Sie jetzt “Follower” und erhalten Sie kostenlos aktuellste Informationen über die Sonne – ohne die kein Leben möglich wäre! Möchten Sie gerne Zugriff auf das Einzelvideo von W. März erhalten, dann folgen Sie einfach diesem Link zum kompletten Vortrag!