24. HEIDI - Heilung durch UV-Licht

24☀️ Warum kommt es in der Großstadt zu Krankheiten, jedoch auf der sonnigen Alm hingegen zur Heilung?


24. HEIDI - Heilung durch UV-Licht


Foto: Das Frühjahr zeigt eine Wiese mit unzähligen gelben Löwenzahn-Büten im SONNENSCHEIN. Wälder ziehen sich den Berg hinauf.

  • Die Heidi-Autorin, Johanna Spyri, war die Tochter eines Schweizer Landarztes. Er hatte seine Praxis auf einer Bergkuppe mit dem Dorf Hirzel bei Zürich. Dr. Spyri gab die eigenen Erfahrungen an seine Tochter weiter. Sie gab diese Botschaft in das weltberühmte Kinderbuch und schuf mit Wissen Ihres Vaters eine legendäre Ikone: HEIDI.
  • Die Heidi-Legende: Die gehunfähige Clara aus Frankfurt verweigerte den Lebertran (mit Vitamin D). Sie kam schließlich in die Berge und gesundete auf der Alm. Der Nutzen der Höhensonne wird im Roman als das heilbringende Prinzip beschrieben.
  • Es ist eine typische Großstadt-Rachitis, die unter alpinen Sonnenstrahlen zur Überwindung der Muskelschwäche geführt hat.
  • Der Mythos dieser alpenländischen Wunderheilung findet ihre wissenschaftliche Substanz in der Heilung durch UV-Licht www.vitaminDservice.de/heidi

Mehr:
www.vitaminDBuch.de
www.vitaminDservice.de/HEIDI - Bilder vom Roman

» Zurück zu VitaminDFotos

» Zum vorherigen Beitrag blättern "23. ANCH - Segen der Sonne"

» Zum nächsten Beitrag blättern "25 KNEIPP hatte doch Recht"