AKTUELLES & FAQ: Fragen, Antworten, Nachrichten

Zu hoher Blutdruck - kann Vitamin D hier helfen?

Frage

Mein Papa nimmt seit 10 Jahren eine halbe Blutdrucktabletten da er Hypertonie 1. Grades hat. Sein Vitamin D wert ist 11 ng/ml. Kann es sein, dass wenn er seinen Vitamin-D-Wert normalisiert, keine Blutdrucktabletten mehr braucht?

Antwort:

Ja, das kann sein - muss aber nicht so kommen. Man muss es beobachten, um es zu erfahren. Die Blutdruckmittel vom Typ der "Sartane", wie z.B: Valsartan nutzen diese Strategie mir großem ökonomischen Erfolg: Sartan simuliert das aktive Vitamin D in seiner Blutdruck-normalisierenden Wirkung, denn es ist strukturell sehr ähnlich.

Kritik: Das alles ist doch unwissenschaftlich !!

Liebe Leser der Website vom Institut VitaminDelta,

in den zahlreichen Rückmeldungen zu meinem Projekt sind gelegentlich auch kritische Stimmen. Diesen kritischen Meldungen möchte ich hier Raum geben und mich dieser Kritik stellen.

Hier sind Aussagen, die mich in letzter Zeit erreichten:

1) "Die Darstellungen sind zu bunt, bemühen Sie sich in den Bildern um einen wissenschaftlicheren Stil"

Antwort:

Peinliche Panne: Wirtschaftsmagazin Plusminus erklärt steigende Umsätze beim Vitamin D zum Skandal!

In der ARD Sendung PlusMinus gab es am Mittwoch, den 26. Juli 2017 einen Beitrag über Vitamin D.

Die heftige und konsequent einseitige Kritik am Vitamin D hat unsere Leser nicht ruhen lassen.
Gleich mehrere haben zur Tastatur gegriffen und ihrem Ärger über diese Verzerrung Luft gemacht:


"Vitamin D: Wer mit dem Hype das große Geld macht."
  • Haben Sie es gemerkt? Als intelligenter Leser und kritischer Konsument der Medien wird Ihnen sofort ein Faktum klar:

Seiten