Tolle Sicht sogar im Sommer 2018

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Priya

Ich habe seit meiner Teenagerzeit (bin heute 55) immer extreme Probleme mit hellem Licht, Sonnenschein, selbst auch, wenn die Sonne hinter den Wolken ist, gehabt. Meine erste Vitamin D-Kur (nur mal 6 Wochen gesamt) nahm mir langjährige Knochen- und Muskelschmerzen und depressive Dauerverstimmung. Dafür gab es mir Vitalität, Schaffenslust und "ausgezeichnet sehen können" sogar völlig ohne Sonnenbrille zurück! Ich wartete immer auf den Moment, wann ich meine Sonnenbrille brauchen würde - er kam aber nicht. Erst im nächsten -also diesem - Sommer war es wieder so weit...
Ich habe Magnesium (1/2 h vor dem Verzehr von Milchprodukten) und Acerola ergänzend supplementiert.

Beim nächsten Anlauf nehme ich noch Vitamin K2 hinzu, welches man auch als Markumarpatient nehmen kann, da das Markumar ein Antagonist zum Vitamin K1 ist. Das Vitamin K2 hat jedoch keine nennenswerte INR-/Quick-Veränderung zur Folge. Danke an die tapferen Verbreiter wie Dr. Raimund von Helden oder Robert Franz.


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte