OSTEOPOROSE hat sich verbessert

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
mandy

STICHWORTE:
OSTEOPOROSE
_____________________________________________________________________________
Ich habe mir vor drei Jahren, beim Sturz, die Huefte gebrochen.Vor zwei Jahren brach der erste Lendenwirbel, bin im Plegeberuf wollte eine Patientin vom Boden aufheben,als es ploetzlich im meinem Ruecken krachte.Ich wurde operiert und danach wurde Osteoporose festgestellt..Einmal woechentlich nahm ich Tevanate 70mg vom Orthopaeden verschrieben.Mein Hausarzt kam nach einem Jahr auf die Idee mal meinen D3 Spiegel zu messen.Er betrug den Wert von 29,einfach zu niedrig.Darauf hin bekam ich Dekristol verschrieben,erste Woche 2Tabletten,danach 1 pro Woche.Ich machte mich im Internet schlau u. stiess auf ihre Seite und musste schnell erkennen, dass X0000 I.E. zuwenig waren um den Spiegel auf 40-60 zu erreichen.Noch bevor mein Buch kam, begann ich die set up Therapie.Danach liess ich nochmals messen und kam auf einen Wert von 60.Das Labor schrieb dahinter,dass der Wert toxisch sei.Auch die Arzthelferin meinte,das sei aber sehr gefaehrlich,habe mich davon nicht beeindrucken lassen,habe eine Woche Pause gemacht und danach die Erhaltungstherapie mit X000 taeglich begonnen.Nun musste ich die Knochendichte wieder messen lassen und siehe da,nach zwei Jahren hatte ich keine Osteoporose mehr.Eine junge Aerztin wollte es nicht glauben,vorallem in meinem Alter von 65 Jahren.Von meiner Geschichte D3 Einnahme war sie sehr interessiert.Meine Schmerzen habe ich noch nicht ganz im Griff,aber dass hat wohl andere Ursachen.Das Buch habe ich schon verliehen,vielen Dank fuer die gute Aufklaerung.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Erfahrungsbericht COM: Erstmalig seit 40 Jahren keine ALLERGISCHEN SYMPTOME "

» Zum nächsten Beitrag blättern "Keine Spur mehr von TAGESMÜDIGKEIT"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte