NEURODERMITIS verbesserte sich zusehends

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
OJO12

In den Ellebeugen zeigte sich bei mit Ausschlag. Die ärztliche Diagnose lautete: Neurodermitis.
Da ich ein Anhänger der Naturheilkunde bin, wollte ich vorerst auf eine Behandlung mit Cortison verzichten. So probierte ich mehrere unterschiedliche natürliche Behandlungsmethoden aus, Globulis, Schüssler Salze, Cremes und Salben. Diese Empfehlungen der Heilpraktiker halfen nur bedingt.

Durch ein Gespräch wurde ich auf Vitamin D aufmerksam und ich verstand die Logik sehr schnell im Hinblick auf eine antiallergische Wirkung und eine Stärkung der Abwehrkräfte zur Bekämpfung der Neurodermitis.

Mit dieser neuen Erkenntnis des Vitamin-D-Mangels gehörte auch ich zu den Menschen im Mangel, da auch noch andere Kriterien hierfür sprachen.
So errechnete ich meinen Bedarf an Vitamin D über den tollen Rechner von Dr. Raimund von Helden aus.  (übrigens sehr empfehlenswert)

Unter der Einnahme von Vitamin-D-Tabletten besserte sich die Neurodermitis nur leicht. Als nächstes probiere ich eine niedrige Dosierung Vitamin-D-Öl direkt auf der betroffenen Haustelle aus. Auch diese half nur begrenzt mit leichter weiterer Besserung.

Dann bekam ich die Empfehlung eine deutlich höhere Dosierung an Vitamin-D-Öl auf der betroffenen Stelle anzuwenden. Und siehe da, erst als ich diese höhere Dosierung auf der betroffenen Hautstelle über mehrere Tage anwendete, sah ich eine Verbesserung. In den nächsten Tagen konnte ich sehen, wie der Ausschlag in den Ellenbeugen immer weniger wurde.

Ich kann nur jedem empfehlen den Vitamin-D-Mangel schnellst möglichst zu beheben.

_____________________________________________________________________

<ANMERKUNG DER REDAKTION>
Danke für Ihren Bericht.

Vitamin-D-Mangel kann das Immunsystem erheblich schwächen.
Ein geschwächtes Immunsystem kann zu allergischen Reaktionen des Körpers führen.
Bei der Neurodermitis erleben wir eine Überreaktion des Immunsystems.
Vitamin D übt eine Hemmung auf diese Überreaktion des Körpers aus.

Durch eine Anhebung des Vitamin-D-Spiegels lassen sich eine Verbesserung der IGE-Werte feststellen, der Allergie-Indikator IGE sinkt.

Zum Artikel: Hilft Vitamin D gegen Allergien ? Fallende IgE-Werte zeigen den Erfolg !
https://www.vitaminDservice.de/node/809
 


» Zum vorherigen Beitrag blättern "COVID-19 Symptome zeigten Besserung nach Vitamin-D-Einnahme"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Schlaganfall weggesteckt - doch nicht die Ignoranz"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte