Mein SELBSTVERSUCH

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Anton2903

Zu Anfang Wert bestimmen lassen XX
Einnahmen von täglich XX.000 + K2 KM7 200
Bestimmung nach 30 Tagen XXX !
Keinerlei Beschwerden, werde noch 30 Tagen Pause einen neue Bestimmung vornehmen.
Da ich ca 20 Erwachsenen betreue und mit 6 schon unglaubliche Erfolge erzielt habe, will ich einfach selbst klären wie weit man gehen kann.

Gruß

ANMERKUNGEN DER REDAKTION:
Vorsicht, vor diesen extremen Selbstversuchen mit Vitamin D. Es gibt nicht umsonst einen Richtwert, den wir einhalten sollten.
Eine Vitamin D Intoxikation kommt zwar äußerst selten vor. Bei Krankheiten wie Sarkoidose sollte der Vitamin D Spiegel nicht über einen bestimmen Wert hinausgehen, da sonst die Gefahr einer Hypercalcämie bestehen kann. Sie wissen niemals, ob im Körper eines Patienten, den sie betreuen eine Sarkoidose schlummert, wo der Vitamin D Wert nicht wesentlich höher sein sollte als ca. 50 ng/ml. Auch wenn Sie selbst an sich experimentieren und keine Nebenwirkungen spüren, so reagiert doch jeder Körper anders auf diese Extremdosierungen. Wenn Sie mit Patienten arbeiten, haben Sie für diese Patienten und deren Gesundheit eine große Verantwortung. Bitte halten Sie sich an die vorgegebenen Richtwerte im Umgang mit den zu behandelnden Erwachsenen. Extrem Hohe Dosierungen nur auf Anweisung und unter Beobachtung eines Arztes.

Eine gute Gesundheit


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Crazybug schreibt: Vitamin D hat mein LEBEN verändert"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Nie mehr WINTERBLUES"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte