Lalelu berichtet: Monatelange Schmerzen in Daumen- und Armgelenken (Sehnen) sind wie weggeblasen.

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
lalelu

STICHWORTE:
Übergewicht, Müdigkeit, Gelenkschmerzen,
_________________________________________________________________________________
Ich bin 48 Jahre alt und beschäftige mich seit einigen Monaten mit dem Thema Vitamin D, angeregt durch eine Nachbarin, die mir auch das Buch von Dr. von Helden borgte.
Nach der Lektüre des Buches ahnte ich schon, dass ich zu den typischen Vitamin D- Mangel- Patienten gehören würde: Job im Büro, wenig Möglichkeiten Mittagssonne zu nutzen, mehr Indoor- als Outdoor- Aktivitäten vorallem im Winter, Übergewicht. Und da ich wie viele andere hier seit Jahren besonders im Winter unter Antriebslosigkeit, depressiven Verstimmungen, Müdigkeit und Gelenkschmerzen litt, entschloss ich mich unter ärztlicher Aufsicht zu einer Vitamin- D- Therapie.

Im Vorfeld habe ich meinen Vitamin- D Wert messen lassen, der bei 16,2 lag. Unzureichend, wie auch der Arzt befand. Er verordnete mir Dekristol X0.000 I.E. wobei ich in den ersten vier Wochen je X0.000 I.E. und danach bis zum Aufbrauchen der Packung (50 Stk) X0.000 I.E. pro Woche nehmen sollte. Eine höhere Anfangsdosierung lehnte er ab und bezeichnete sie als nicht notwendig, da ich auch mit seiner Dosierung die angestrebte Niveau-Erhöhung erreichen würde -allerdings in einem längeren Zeitraum.
Derzeit folge ich seinem Rat seit 3 Wochen. Ich kann mich zu einer höheren Dosierung noch nicht durchringen, da ich wgn. Herzrythmusstörungen Marcuphen einnehmen muss und nicht weiß, welche eventuellen Komplikationen oder gar Gefahren von einer Hochdosierung in kurzer Zeit zu erwarten sind. Da ich übergewichtig bin, müsste ich zudem auch extrem hohe Dosen einnehmen. 

Noch zum Schluss: in den ersten drei Wochen der Einnahme in der oben beschriebenen Dosierung merke ich noch nicht sehr viel. Nur eines ist mir aufgefallen: die seit vielen Monaten auftretenden Schmerzen in Daumen- und Armgelenken (Sehnen) sind wie weggeblasen...und das lässt mich hoffen.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Mit einem Vitamin-D-Wert von 70 ng/ml bin ich beschwerdefrei"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Lichttherapie und Vitamin-D3 brachten Energie und Schaffenskraft"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte