Kein HEUSCHNUPFEN mehr

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
KeinHeuschnupfenMehr

STICHWORTE: HEUSCHNUPFEN, ASTHMA, EXTREME SONNENEMPFINDLICHKEIT

ich habe jahrelang unter Heuschnupfen gelitten und es wurde immer schlimmer. Zuletzt wollte mich mein Arzt zum Lungenfacharzt schicken weil ich erste Anzeichen von Asthma zeigte. Ich konnte ohne Nasenspray nicht mehr schlafen weil meine Nase immer zu ging.
Zudem war ich extrem Sonnenlichtempfindlich und traute mich ohne LSF 50 nicht mehr raus.
Ich habe dann im Winter mit der Vitamin D Therapie angefangen und siehe da, keine Heuschnupfensymptome im Februar / März - wo es im Jahr davor schon losging, auch keine in den Folgemonaten. Auch meine Sonnenempfindlichkeit hat nachgelassen.
Ich habe dann im Jahr darauf nach einem sonnigen Winter-Urlaub auf Südhalbkugel (dort ist Sommer) kein weiteres Vitamin D mehr genommen und prompt fingen die Symptome im April wieder leicht an. Nach Einnahme von Vitamin D war es wieder weg.
Dieses Jahr habe wieder regelmäßig Vitamin D substituiert und keinen Heuschnupfen.
Nebenwirkungen hatte ich nur positive.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Sind NEBENWIRKUNGEN bei Einnahme von 1000 IE Vitamin D möglich?"

» Zum nächsten Beitrag blättern "HÜFTSCHMERZEN, DAUMENSATTEL- ATHROSE, SONNENALLERGIE"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte