Ich habe endlich warme Füße und Hände!

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Anna

STICHWORTE, SYMPTOME VITAMIN-D-MANGEL
Autoimmunerkrankung, Kältegefühl, kalte Hände, kalte Füße

_________________________________________________________________________________________

Wahrscheinlich habe ich bereits seit Jahren, wenn nicht seit einem Jahrzehnt unter einem Vitamin D Mangel gelitten.

Den Verdacht hatte ich, als bei mir eine Autoimmunerkrankung 2008 diagnostiziert wurde. Zu dem Zeitpunkt wurde der Vitamin D Mangel als Symptom, Begleiterscheinung oder sogar eine der Ursachen verpönt - zumindest von meinen behandelten Ärzten. Also bin ich dem nicht nachgegangen.

Mitte 2015 dann hat mich die neue Ärztin doch untersucht und siehe da, einen gravierenden Mangel festgestellt. Seit 1 Jahr nehme ich Dekristol 20000 IE einmal die Woche. Der Mangel ist weg. Dennoch nehme ich die Pillen weiter, um es stabil zu halten.

Als positive Eigenschaften stelle ich auf jeden Fall fest, dass mir nicht mehr so kalt ist. Ich habe endlich warme Füße und Hände! Mehr an positiven Eigenschaften habe ich bisher nicht festgestellt, vielleicht auch weil die Veränderung schleichend kam. Ich habe nämlich nicht bei der ersten Einnahme mehrere Pillen geschluckt, sondern mit einer einzigen Vitamin-D-Pille angefangen.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Massive Schmerzen zeigen wesentliche Besserung"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Erfahrungsbericht von Mattin: Knochen geheilt trotz Orthopäde"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte