Ich fühle mich gelassener und ruhiger, so als würde ich von innen heraus heilen

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Ella

STICHWORTE:
Schmerzen im Fuß, Hashimoto, Nervosität, Durchschlafstörungen, hoher Blutdruck, Tinnitus, Depression, Stimmungsschwankungen, Akne, Abszess
_________________________________________________________________________________
Seit nun 1 Woche bin ich (w, 34) auf Vitamin D
Mich hat verschiedenes gequält (seit 5 Jahren Schmerzen im rechten Fuß, vor allem der große Zeh tat weh, ich konnte mich nicht mehr auf die Zehenspitzen stellen geschweigedenn vernünftig abrollen beim Gehen / Hashimoto seit ich 18 bin / Nervosität / Gedankenkreisen...manchmal so schlimm dass ich 3-4 Nächte nicht durchschlafen konnte / hoher Blutdruck / Tinnitus / immer wieder depressive Phasen / starke Stimmungsschwankungen / Pickel bis hin zu Abszessen vor allem im Intimbereich ).

Vor einer Woche also ging es mir auf der Arbeit mal wieder ziemlich schlecht (ich sitze den ganzen Tag im Büro), mir war schwummrig, schlecht, zu schneller Puls obwohl ich eigentlich ja nichts gemacht hab, außer ebend zu sitzen und normale Arbeiten zu verrichten. Habe mich dann im Internet auf die Suche gemacht und bin zufällig hier gelandet.
Ich bin dann noch am selben Tag in meiner Mittagspause zur Apotheke gegangen und habe mir Vitamin D Tabletten geholt und erst mal eine niedrige Dosis genommen da die Apothekerin mich (beinahe schon mit erhobenem Zeigefinger) darauf hinwies bitte nicht zu viel zu nehmen ;-) Ich hatte also doch was Bammel bekommen.

Aber als ich zu Hause war dachte ich mir "was haste zu verlieren? " Und die vielen positiven Berichte hier haben mich am Ende überzeugt. Ich habe ordentlich aufgesättigt und habe keinerlei Nebenwirkungen verspürt.

Am 3. oder 4. Tag habe ich dann bemerkt, dass ich insgesamt ruhiger bin. Der Schlaf war endlich erholsam und nicht bloß ein von-links-nach-rechts-wälzen!
Als ich vorgestern die Wäsche aufhängen wollte musste ich meine Wäscheklammern vom Schrank holen (sehr hoch, ich musste mich also auf die Zehenspitzen stellen) und siehe da...kein Schmerz!!! Nur ein leichtes Drücken noch im Fuß, mehr nicht!!! Ich habe die Wäscheklammern fast fallen lassen und habe angefangen zu weinen vor Freude :-) Mein Hausarzt sagte damals zu mir "Tcha, sie haben da ein mit Flüssigkeit gefülltes Bläschen zwischen den Knochen im Fuß, damit müssen sie ab jetzt wohl leben", mein Orthopäde sagte das gleiche und der Röntgenarzt ebenfalls. Verdammte Axt dachte ich mir, fast weg! Egal was ich genommen hatte, nix hat geholfen aber nach wenigen Tagen Vitamin D....sind die Schmerzen fast weg!
Habe oben vergessen meinen Rücken zu erwähnen, ich hab nämlich auch noch Rückenschmerzen. Vor allem morgens habe ich mich aus dem Bett quälen müssen, alles fühlte sich an wie Blei und ich kam einfach nicht in die Gänge.
Seit 2 Tagen ... na ja ich springe nicht aus dem Bett und singe, aber ich komme normal hoch, reib mir den Schlaf aus den Augen und los geht's! Ich bin morgens also nicht mehr völlig am Ende sondern einfach nur noch "normal müde" :-)
Meine Pickel im Gesicht heilen. Ich fühle mich insgesamt einfach gelassener, ruhiger, als würde ich langsam von innen heraus heilen :-)
Wenn der Fuß komplett geheilt ist kann ich endlich endlich endlich mit Sport beginnen und meinen überschüssigen Kilos den Kampf ansagen!

Danke für diese Erkenntisse Herr Dr. von Helden!
Schön dass es Sie gibt!
Ella


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Energie und Kraft "

» Zum nächsten Beitrag blättern "Festere Fingernägel, weniger Haarausfall bei Maxima"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte