Hochbetagte brauchte im Krankenhaus keinerlei SCHMERZMITTEL

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Pain
Meine Mutter,hochbetagt, kam wegen diverser Beschwerden, die auch zu Schmerzen führen, ins Krankenhaus. Die Ärzte fragten sie des öfteren nach ihren Schmerzen, um sie dann entsprechend mit Schmerzmitteln zu behandeln. Meine Mutter sagte jedes Mal, dass sie kaum Schmerzen habe und alles gut auszuhalten sei und sie somit auch keine unnötigen Schmerzmittel einnehmen möchte.
Die betreuenden Krankenschwestern - Pfleger und Ärzte konnten nicht verstehen, dass  in ihrem Fall keine Schmerzmittel verabreicht werden mussten.
Meine Mutter wurde zuvor seit 7 Jahren mit Vitamin D versorgt. Sie hatte einen Vitamin-D-Spiegel von 71 ng/ml und nimmt die komplette Palette an Nährstoffen.
Vitamin D hat meiner Meinung hier gewirkt in seiner schmerzlindernden Funktion.
 

<ANMERKUNG DERV REDAKTION >
Weitere Informationen zum Vitamin D und der schmerzlindernden Wirkung in dem Video von Dr. med Petra Bracht
https://www.vitamindservice.de/petra-bracht
 

» Zum vorherigen Beitrag blättern "Vitamin-D-versorgte Kaninchen waren weniger krankheitsanfällig "

» Zum nächsten Beitrag blättern "Trotz mehrerer Stürze - keine Knochenbrüche"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte